Kinzigtal

Narrenkeller weiter ein Wunsch der Mühlenbacher Zunft

14. November 2017
&copy Sybille Wölfle

Die Narrenzunft Mühlenbach hat am Samstag mit ihrer Hauptversammlung die fünfte Jahreszeit eingeläutet. Ehrungen, ein ausführlicher Rückblick sowie der neue Narrenfahrplan standen auf der Agenda.
 

Für Bürgermeister und Ehrenmitglied Karl Burger ist es die letzte Narren-Versammlung in seiner Amtszeit gewesen. Zunftmeister Markus Maier überraschte im »Biersepp« die künftige Bürgermeisterin Helga Wössner mit einer närrischen Erstausstattung.

Narrenoberhaupt Markus Maier bedankte sich bei allen für die gute Zusammenarbeit und den Zusammenhalt und gab kurz die Eckdaten der wichtigsten Veranstaltungen bekannt. Er bemängelte einzig, dass am Fasentsonntag zu wenige Kinder beim Umzug dabei gewesen wären. »Schade ist, dass nächstes Jahr nur eine Elfimess stattfinden wird«, bedauerte er.

Schriftsudlerin Selina Gärtner verlas dann den ausführlichen Bericht über die Ereignisse des vergangenen  Vereinsjahrs, die sie zusammen mit der stellvertretenden Zunftmeisterin Rebecca Eisenmann und den Hässprechern Janette Paepke und Stefan Schmieder zu Papier gebracht hatte. 

Scheidender "Biersepp"-Wirt

 »Ein recht herzliches Dankeschön an dich Albrecht, für die über viele Jahre hinweg tollte Bewirtung. Wir haben uns bei dir immer sehr wohl gefühlt, fast wie zu Hause«, sagte die Schriftführerin zum scheidenden »Biersepp«-Wirt. »Auch an dich Karl geht ein besonders herzliches Dankeschön. Du warst in den ganzen Jahren wirklich für jeden Spaß zu haben«, lobte sie den Bürgermeister im Namen der Mitglieder. Auch der ehemalige Narrenvater Horst Keller sowie Mario Neumaier von der Guggemusik fanden reichlich Lobes- und Dankesworte für Karl Burger.

Dass die Narrenzunft momentan auf gesunden Beinen steht versicherte Kassierer Manuel Paulat, der die Kasse mit einem Plus abschloss. Die Kassenprüfer Arnold Gärtner und Dieter Limberger bescheinigten ihm gute Arbeit.

Burger sprach gut gelungene Veranstaltungen an und bedankte sich bei den Mühlenbacher Narren aufs Herzlichste für die Leistungen, die sie wieder recht zahlreich zum Wohl der Gemeinde erbrachten. »Toi, toi, toi! Ich wünsche euch alles Gute für die Zukunft und es würde mich freuen, wenn’s so weiter läuft«, betonte das Gemeindeoberhaupt. 

Seine  Nachfolgerin, Helga Wössner, bedankte sich für die närrischen Erstausstattung sowie den Mitgliedsantrag für die ganze Familie. »Wir werden gemeinsam schauen, dass es bald einen Narrenkeller gibt«, sagte sie. 

Ehrungen vorgenommen

Auf die Frage von Arnold Gärtner, in Bezug auf die Forcierung eines Narrenkellers, konnte der Vorsprecher des Organisationsteams Wilhelm Griesbaum aber nichts Konkretes berichten. Am 14. Februar ist alles vorbei«, sagte die stellvertretende Vorsitzende Rebecca Eisenmann, nachdem sie den Narrenfahrplan für »die kurze aber heftige Fasent« 2018 verlesen hatte.

Zudem erhielten langjährige Mitglieder eine Ehrung in Form von Urkunden und Präsenten.« Seit mittlerweile zehn Jahren tragen Mona Müller, Salome Maier, Lena Müller und Luisa Grießbaum ein Mühlenbacher Häs. Zwei Jahrzehnte mit von der Partie sind Michael Vollmer, Diana Grießbaum, Michael Schwab, Regina Becherer, Michael Müller, Peter Keller, Udo Bodmer, Christian Hofstetter und Anja Schwab, die als einzige der Geehrten anwesend war. 

Seit mittlerweile 25 Jahren hält Silvia Limberger der Mühlenbacher Narrenzunft schon die Treue. Als Dank erhielt sie einen Blumenstrauß, eine Urkunde sowie ein Präsent. 
www.narrenzunft-muehlenbach.de

Autor:
Sybille Wölfle

- Anzeige -

Videos

Angeklagter im Endinger Mordprozess hat Alkoholproblem - 23.11.2017

Angeklagter im Endinger Mordprozess hat Alkoholproblem - 23.11.2017

  • Grundstein für Schulzentrums-Erweiterung gelegt - 22.11.2017

    Grundstein für Schulzentrums-Erweiterung gelegt - 22.11.2017

  • Prozess um Endingen-Mord hat begonnen - 22.11.2017

    Prozess um Endingen-Mord hat begonnen - 22.11.2017

  • Umfrage:

    Umfrage: "Völlerei" als Namen für Sasbacher Restaurant?

  • Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017

    Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017