Kinzigtal

Natur und innovative Technik im Einklang

Autor: 
Claudia Ramsteiner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. September 2012
Claudia Ramsteiner - Der stellvertretende Ministerpräsident und Finanzminister des Landes Nils Schmid (rechts) nahm gestern mit dem E-Werk Mittelbaden und vielen Gästen das Wasserkraftwerk am Hausacher Hammerwehr offiziell in Betrieb.

Claudia Ramsteiner - Der stellvertretende Ministerpräsident und Finanzminister des Landes Nils Schmid (rechts) nahm gestern mit dem E-Werk Mittelbaden und vielen Gästen das Wasserkraftwerk am Hausacher Hammerwehr offiziell in Betrieb.

Den Strom aus der regenerativen Quelle Wasser für 450 Haushalte liefert die Wasserkraftanlage des E-Werks Mittelbaden am Hausacher Hammerwehr schon seit vier Monaten. Gestern wurde sie mit Finanzminister Nils Schmid offiziell in Betrieb genommen.

Hausach. Nach dem jahrzehntelangen Genehmigungsverfahren und den Verzögerungen beim Bau des dritten Wasserkraftanlage des E-Werks Mittelbaden beim Hausacher Hammerwehr passte es ins Bild, dass gestern auch Ehrengast und Finanzminister Nils Schmid wegen eines Unfalls auf der A5 eine halbe Stunde zu spät zur Feierstunde kam.

Selten hat das Sprichwort »Was lange währt, wird endlich gut« so große Bedeutung. Es war ein guter Tag gestern für die Energiewende, für das E-Werk Mittelbaden, für die Hausacher und nicht zuletzt auch für die Fische in der Kinzig. Dies wurde in allen Grußreden bei der feierlichen Inbetriebnahme der Anlage deutlich. »Wenn wir die Energiewende ernst nehmen, müssen wir alle Potenziale mehr nutzen«, mahnte Helmut Nitschke, Vorstand des E-Werks Mittelbaden, dass der Zuwachs an Wasserkraftwerken heute nur noch durch Modernisierung, Optimierung von Anlagen oder Aktivierung bestehender Stauwehre möglich sei.

Preisgekrönte Technik

- Anzeige -

Stolz verwies er auf den EU-Award, mit dem diese technologisch völlig neue Anlage der Hydro-Energie Roth GmbH als »bestes Umweltprojekt 2011 in Europa« ausgezeichnet worden war. »Natur, Ökologie und innovative Technik treffen hier harmonisch aufeinander.« Die Reden wurden tatsächlich nur von den Klängen der »Brass Kings« der Musikschule und durch das Rauschen des Wassers auf der wildbachähnlichen Fischtreppe begleitet, ansonsten arbeitet das Kraftwerk völlig geräuschlos. In einer sechstägigen Testreihe habe man das Verhalten der Fische geprüft mit dem Ergebnis, dass diese das Hindernis problemlos bewältigen könnten.

»Die Energiewende wird hier vor Ort erfahrbar und erlebbar«, lobte Finanzminister Nils Schmid. Mit Hochtechnologie, Erfindergeist und der Leidenschaft für innovative Technik könne man aus Baden-Württemberg heraus Fragen der Energiewende vorantreiben. Das Potenzial der fast 1700 Wasserkraftanlagen in Baden-Württemberg sei noch nicht ausgeschöpft. Bis zum Jahr 2014 werde das Land die Potenziale erfassen und einen Wasserkraftatlas liefern für alle Akteure vor Ort, versprach Schmid. »Da ist immer noch mehr drin«, prophezeite er.

Dies war sicher Wasser auf die Mühlen des Gutacher Bürgermeisters Siegfried Eckert und seiner Gemeinderäte, die die wohltönenden Worte aufmerksam verfolgten. Sie werden den stellvertretenden Ministerpräsidenten beim Wort nehmen. Noch kämpfen sie bei ihren Wasserkraftprojekten an der Gutach gegen die gestern widerlegten Argumente der Fischereiaufsicht.

Die Lösung der Probleme, die der Artenschutz – ob Lachs bei der Wasserkraft oder das Auerhuhn bei der Windkraft – bei den Anlagen der Region bereitet, legte auch der Hausacher Bürgermeister Manfred Wöhrle dem Landesminister ganz dringend ans Herz.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 2 Stunden
Briefmarkensammlervereinigung
Der 49. Großtauschtag der Briefmarkensammlervereinigung »Philatelie« lockte am Sonntag wieder  Sammler von weit her in die Haslacher Stadthalle. Schon kurz nach der Saalöffnung um 9 Uhr waren die Stände dicht umlagert.
vor 5 Stunden
Alpirsbach
Eine lange Verbundenheit führt die Stuttgarter Philharmoniker jedes Jahr Mitte September zu einem Konzert in die Alpirsbacher Klosterkirche. Am Samstag, 14. September, ist es wieder soweit. Zu hören gibt es zwei Werke aus der Feder von Peter Tschaikowsky.
vor 6 Stunden
Wolfach
Der Luftraum über dem Fohrenbühl gehörte am Samstag den Modellfliegern: Im Rahmen des Sommerferienprogramms Wolfach/Oberwolfach hatte die Modellsportgruppe Hornberg wieder zum Fliegerbasteln, zum Steuern großer Flugzeugmodelle und zum Wurfgleiter-Wettbewerb eingeladen.   
vor 6 Stunden
Wolfach
Auf reiche Kürbisernte freut sich die Projektgruppe »Belebung der ruhigeren Monate« im Forum Zukunft. Unter der fachkundigen Anleitung von Manuel Heß bereitet die Gruppe stilechte Dekoration für die Innenstadt zum Naturparkmarkt vor. Der wird am Sonntag, 15. September, erstmals in Wolfach...
vor 8 Stunden
Gutach
Die Mondscheinwanderung mit Revierleiter Frank Werstein kam auch gut ohne Mondlicht aus. Trotz zweifelhafter Wetterlage kamen rund 40 Teilnehmer und ließen sich vom Förster spielerisch die Natur erklären – nicht trocken, aber ohne Regen.
vor 10 Stunden
Briefmarken-Sammlervereinigung
Seit 50 Jahren besteht jetzt die Freundschaft zwischen Haslach und Lagn-sur-Marne. Die Haslacher Briefmarken-Sammlervereinigung »Philatelie« nutzte den Großtauschtag am vergangenen Sonntag in der Stadthalle  um einen freundschaftlichen Bildgruß nach Lagny zu übermitteln.
vor 10 Stunden
Gütesiegel
Große Freude über  das Gütesiegel »Seniorenfreundlicher Turn- und Sportverein«: Der TV Steinach darf sich laut Pressemitteilung nun zu den 53 Vereinen im Ländle zählen, welche die Kriterien dafür erfüllen.
vor 10 Stunden
Oberwolfach
Kreischende Gitarren und Pointen: Am Samstag, 24. August, steigt in Oberwolfach die 25. Auflage des »Rock im Wald«-Festivals der Lempi-Hexen, tags zuvor gibt es Comedy auf dem Hexenplatz. In einer Reihe stellen wir die Bands täglich vor. Heute: »Lonely Spring«.  
vor 10 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Der Schmetterlingspark im Bad Rippoldsauer Kurpark steht in den Sommermonaten in voller Blüte und ist eine Blumenoase für Schmetterlinge. Vor sieben Jahren wurde der Park von der Fördergemeinschaft Kur- und Fremdenverkehr auf Betreiben der Vorsitzenden Beate Belz angelegt.  
vor 10 Stunden
Kaffeenachmittag
Viele Mitbürger folgten der Einladung der Bürgerhilfe Steinach/Welschensteinach am Sonntagnachmittag ins Pfarrheim, um miteinander bei Kaffee, Kuchen und später auch Häppchen sowie diversen Getränken einige Stunden in netter Runde zu verbringen und sich wohl behütet zu fühlen. 
vor 17 Stunden
Hornberg
Im engsten Kreis wurde am 10. August Kenneth Parry auf dem Hornberger Friedhof bestattet. Der Schwiegersohn von Wilhelm Hausenstein wollte weder Traueranzeige noch öffentliche Trauerfeier. Die Wilhelm-Hausenstein-Gesellschaft richtet am 18. Oktober eine Gedenkfeier aus.
vor 18 Stunden
Gutach
25 Jahre war »immer alles piccobello«. Die Gemeinde Gutach bescherte ihrer beliebten Reinigungskraft Hilde Aberle einen großen Bahnhof zum Abschied. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.