Hornberg

Neu- und Umgestaltung beim Güterbahnhof ist endgültig fertig

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. August 2019

Bei der Bauabnahme: Bauhofleiter Christian Breithaupt (von links), Chef des Bauunternehmens Ingo Hermann, Projektleiterin Rebecca Frey, Polier Herbert Dold, Bürgermeister Siegfried Scheffold und Planer Matey Kampl. ©Stadtverwaltung Hornberg

2019 scheint das Jahr der Tiefbaumaßnahmen für die Stadt Hornberg zu sein. Während der Rückbau und die Umgestaltung der Hauptstraße in Richtung Gutach noch bis Anfang 2020 dauern wird, steht die Maßnahme Stadthallenzufahrt Süd kurz vor dem Abschluss. Auch die Verlegung des Regenwasserkanals Galgenbächle am Ortseingang ist bis auf wenige Restarbeiten bereits erledigt.

Fertiggestellt wurde vor kurzem allerdings der dritte Bauabschnitt der Erschließung des Güterbahnhofareals. Eine Punktlandung legte das Bauunternehmen aus Furtwangen hin, der die Stadt bei der Bauabnahme vergangene Woche eine einwandfreie und saubere Arbeit innerhalb des Terminplans attestierte.

Im Zuge der Baumaßnahme wurde eine neue Regenwasserleitung in Richtung Viadukt verlegt. Damit dürften die früheren Entwässerungsprobleme bei Starkregen in diesem Bereich der Vergangenheit angehören.

Ganz wichtig war auch der Ringschluss der örtlichen Wasserversorgung zwischen der Abfahrt Reichenbachstraße und dem Betriebsgelände der Firma Tischer. Die Betriebssicherheit in diesem Bereich konnte deutlich verbessert werden, weil die alte Wasserversorgungsleitung quer durch die Gärten unterhalb der Franz-Schiele-Straße immer störanfällig war. 

Im Zuge der Erschließung wurde auch die Straßenbeleuchtung ergänzt und bereits ein Leerrohr für die künftige Breitbandversorgung mitverlegt.

Viele Vorarbeiten nötig

Mit der Realisierung des dritten Bauabschnitts konnte die Umwandlung und Neugestaltung des Güterbahnhofareals endgültig zum Abschluss gebracht werden. Nach dem Grunderwerb des Geländes durch die Stadt Hornberg von der Deutschen Bahn AG gab es umfangreiche Sanierungsarbeiten auf dem Gelände (wir berichteten).

- Anzeige -

Fahrleitungsmasten mussten versetzt werden, die alten Güterbahnschuppen waren abzubrechen und die Verladerampen abzutragen. An der einen oder andern Stelle stießen die Arbeiter auch auf alte Geleise und Altlasten, die sie beseitigen mussten. 

Der aufgestellte Bebauungsplan ermöglichte die anschließende Umnutzung und Neubebauung.

Neubauten und neue Ordnung

Ab 2009 entstanden die Neubauten für den Bauhof und die Feuerwehr, ergänzt um einen Lagerschuppen und ein Streugutsilo für Bauhofzwecke. Für die Firma Tischer konnten die Grundstücksverhältnisse geordnet und anschließend eine Erweiterung ermöglicht werden.

In einer beispielhaften Privatinitiative hat sich die frühere Bahnmeisterei in ein vorbildlich restauriertes Gebäude mit attraktiven Wohnungen verwandelt. Im vorausgegangenen zweiten Bauabschnitt konnte die Stadt weitere Wohnbauflächen erschließen.

Für den Bauhof selbst gibt es nun weitere Außenlagerflächen, die im kommenden Jahr noch eingezäunt werden. Eine größere Anzahl von Parkplätzen steht Reisenden und Touristen als Park & Rideanlage zur Verfügung.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 5 Minuten
Wolfach
Die Ferienbetreuungen des Awo-Ortsvereins zu Ostern, Pfingsten und im Herbst liegen mangels Personal weiter auf Eis, bilanzierte Vorsitzender Manfred Maurer in der Hauptversammlung am Samstag. An den Seniorenfahrten soll festgehalten werden, solange sie finanziell leistbar sind.
vor 5 Minuten
Mühlenbach
Gutgehen lassen konnten es sich am Samstag im „Ochsen“ die Mühlenbacher Senioren auf Einladung der Gemeinde.   
vor 5 Minuten
Wolfach
Die Nutzungsregeln für die frisch sanierte Schlosshalle stehen fest: Bürgermeister Thomas Geppert informierte zum Ende der jüngsten Sitzung des Gemeinderats am Mittwoch über einen entsprechenden Beschluss aus dem Vormonat.  
vor 5 Minuten
Wolfach-St. Roman
Einen Scheck über 4000 Euro überreichte Bruno Weis als Mitglied des Stiftungsrats der Glückauf-Clara-Stiftung am Samstag im Rahmen der Barbarafeier von Sachtleben Bergbau in der Festhalle Wolfach an das „Bergecho“ St. Roman.  
vor 5 Minuten
Steinach
Der Musikverein „Harmonie“ Steinach veranstaltet sein Jahreskonzert am Samstag, 21. Dezember, zusammen mit seinem Förderverein „Freunde der Steinacher Blasmusik“  zum zweiten Mal in Form einer großen Weihnachtsshow, bei der auch zahlreiche Gastkünstler mitwirken.
vor 5 Minuten
Haslach im Kinzigtal
Auch für den 20. Weihnachtsmarkt der Landfrauen in Folge haben sich die Haslacher Vereine für Samstag, 14. Dezember, viele gute Dinge einfallen lassen, um an den Großständen in Haslachs Altstadt die Wünsche der Kunden zu erfüllen. 
vor 5 Minuten
Fischerbach
Der aus Fischerbach stammende Johann Georg Mayer (stammend von der Säge)  hat der Gemeinde Fischerbach und der Musik- und Trachtenkapelle ein Ölgemälde überlassen. 
vor 5 Minuten
Steinach
Der Nabu Mittleres Kinzigtal blickte am Freitagabend in seiner Hauptversammlung im Gasthaus „Rose“ in Steinach auf ein an Aktivitäten reiches Jahr zurück. Erfolgreich war das Werben um neue Mitglieder.  
vor 9 Stunden
Wolfach
Auch der zweite von drei Schlosshofadvent-Nachmittagen der Landfrauen Wolfach/Oberwolfach war am Freitag ein großer Erfolg.
vor 10 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Eltern, die Fragen zur Entwicklung ihres Kindes haben, können sich an die Sonderpädagogische Beratungsstellen wenden, die nach den Sommerferien in Steinach eingerichtet wurde. Auf diese Weise kann frühzeitig erkannt und reagiert werden, wenn ein Kind Förder­bedarf hat.  
vor 11 Stunden
Schiltach
Das Schiltacher Unternehmen Grieshaber ehrte am Freitag 20 langjährige Mitarbeiter. Für sie fand auch ein Festessen im Kirnbacher Gasthaus „Krone“ statt. 
vor 13 Stunden
Haslach/Gutach
Der Kammerchor Kinzigtal beschritt am Wochenende in seinen Konzerten musikalisch den Weg von der Erwartung im Advent bis zur Erfüllung an Weihnachten. Am Samstagabend kamen die Zuhörer in der evangelischen Kirche in Haslach in den Genuss, am Sonntagabend in Gutach. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 9 Stunden
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...