Gutach

Neue Ausstellung "ungeschminkt" verblüfft durch "gut geschminkt"

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. September 2019
Mehr zum Thema

Wendelinus Wurth hält die Laudatio zur neuen Ausstellung »ungeschminkt« im Kunstmuseum. ©Martina Baumgartner

Die aktuelle Gutacher Malerkolonie mit Werner Luft, Willy Heine, Beate Axmann, Martina Dieterle und Wendelinus Wurth sowie neuerdings Dorota Buriana Petrow bestreitet die neue Herbstausstellung im Kunstmuseum Hasemann-Liebich in Gutach. »Ungeschminkt« heißt deren Titel und zeigt ganz aktuelle Werke der Künstler zum Thema. Der Kunstverein Hasemann-Liebich und die Malerkolonie hatten gestern, Sonntag, zur Vernissage ins Museum eingeladen. Fast alle Plätze waren besetzt. 

Jean-Philippe Naudet, Vorsitzender des Kunstvereins, begrüßte viele Kunstinteressierte, die fast alle angebotenen Plätze im Museum besetzten. »Willkommen zur 62 Kunstausstellung seit 2005 und zur 13. der Gutacher Malerkolonie«, informierte er und gab  einen kurzen Rück- und Ausblick auf die gebotenen Veranstaltungen in diesem Jahr. Die aktuelle Gutacher Malerkolonie hätte sich um Mitglieder und Werke stets weiterentwickelt. Neu in die Reihen aufgenommen worden sei Dorota Buriana Petrow. 

Kurze Beschreibung der Werke zur Ausstellung "ungeschminkt"

Kurz beschrieb der Kunstvereinsvorsitzende die ausgestellten Werke: Petrow, die nicht zum ersten Mal mit den Gutacher Künstlern ausstellte, »besticht durch eine fast zärtliche Farbgebung« mit der sie Gefühle ausdrücke, die bei ihrem Werk im Mittelpunkt stünden. Dieterle habe sich diesmal monochrom dem Porträt des Menschen gewidmet. Beate Axmann besteche durch ihre reduzierte Malweise, der »einen Schrei aus tiefster Seele« interpretieren ließe.

Die Freude an Farbe und Struktur sei den Werken von Heine anzumerken und Wurth bringe mit seinen teils verfremdeten Fotografien das Computerzeitalter in die Malerkolonie. Nicht mit neuen Werken, aber dennoch der Ausstellung thematisch zugeordnet, präsentiert die Gruppe auch Bilder ihres Kollegen Luft, der zurzeit wegen Krankheit nicht aktiv tätig sein kann.

In "ungeschminkt" liegt Wahrhaftigkeit und Authentizität 

- Anzeige -

In Vertretung Bürgermeisters Siegfried Eckert machte sich Mike Lauble Gedanken zum Thema »ungeschminkt«. Als Vorsitzender der Trachtenkapelle und Bewahrer der Tracht betonte er die Wahrhaftigkeit und Authentizität, die in »ungeschminkt« stecke, was ebenso auf die Tracht zutreffe, sagte er. 

Doch auch der der Authentizität verpflichtete Gutacher Trachtenträger entschied sich in den Farbtiegel greifen zu lassen, als die neuen Kunststofftrachtendamen im Ort aufgestellt wurden: »Die waren nämlich viel zu blass«, amüsierte er das Publikum mit dieser Anekdote zum Thema.

Laudatio fällt informativ, hintergründig und verblüffend aus

Wendelinus Wurth, Fotograf, Kollege und einziges Gutacher Mitglied der Malerkolonie zurzeit, hielt die Laudatio zur Vernissage. Informativ und kurzweilig machte er sich Gedanken zum Thema geschminkt und »ungeschminkt« und beleuchtete die »unverblümte Wahrheit« im Gegensatz zum Schein, deren Heimlichkeit und öffentliche Zurschaustellung, deren Wirkung und Abschreckung in Geschichte und Gegenwart sowie in unterschiedlichen Kulturen, deren Notwendigkeit und Unnötig­sein sowie deren Bedeutung außerhalb und in Literatur, Film, Musik und bildender Kunst.

»Und wenn Sie die Buchstaben miteinander vertauschen, wird aus ›ungeschminkt‹, ›gut schminken‹«, verblüffte er die Zuhörer zuletzt und stellte den unmittelbaren Zusammenhang der Gegensätze her. 

Info

Öffnungszeiten der Ausstellung

Öffnungszeiten des Gutacher Kunstmuseums Hasemann-Liebich, Kirchstraße 4, mit der Sonderausstellung »ungeschminkt« bis zum Sonntag, 27. Oktober, sind sonn- und feiertags zwischen 14 und 17 Uhr sowie mittwochs zwischen 14 und 19 Uhr. 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Hausach
Die Gottesdienstreihe „Ortsgespräche“ hat wieder begonnen – und füllte gleich beim ersten Mal das evangelische Gemeindehaus. Pfarrer Hans-Michael Uhl sprach mit Monika Armbruster und Bernhard Kohmann über „Gutes Essen“.
vor 7 Stunden
Schiltach
Bei wunderschönem Herbstwetter strömten am Sonntag scharenweise Menschen in die Schiltacher Altstadt. Zum 24. Mal hatte die Stadt Schiltach zusammen mit den Ortsbauern, dem Gewerbeverein und den Landfrauen zum großen Bauernmarkt geladen.
vor 9 Stunden
Fischerbach
Nachdem der katholische Kirchenchor Fischerbach den Samstagabend-Gottesdienst mit einigen Liedern bereichert hatte, wurde im „Ochsen“ die Hauptversammlung abgehalten.
vor 9 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Erfolge erzielte der Nachwuchs des Akkordeon Orchesters Haslach bei den Wertungsspielen in Kehl-Kork.
vor 9 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Bereits seit Jahrzehnten treffen sich die regionalen Fasnachtsvereine zu einem Gedankenaustausch.
vor 9 Stunden
Hofstetten
Jürgen Neumaier aus Hofstetten hatte am Freitagabend zur Vernissage in die kleine Galerie in der Hofstetter Hauptstraße eingeladen.
vor 9 Stunden
Hofstetten
Hofstettens Schulleiter Merz stellte anlässlich des Gesamtelternabends zu Beginn des neuen Schuljahrs  die Schülerzahlen und die derzeitige Lehrerversorgung vor, die alle Schulfächer abdecken kann.
vor 16 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
 In einem  Umfeld mit ganz viel Lokalkolorit stellte der Krimiautor Edi Graf am Mittwoch sein neues Buch „Wolfsgebiet“ vor.
vor 19 Stunden
Kinzigtal
Mit einem spektakulären Jubiläumskonzert in der fast voll besetzten Festhalle feierte die Wolfacher Musikschul-Zweigstelle ihren 40. Geburtstag. Sechs Ensembles der Musikschule, die Bigband „Surprise“ und zwei Sängerinnen boten drei Stunden Musikgenuss.  
vor 22 Stunden
Mühlenbach
Zehn Bierbrauer aus dem Ortenaukreis haben am Samstag in Mühlenbach ein spezielles Bier kreiert. Getrunken wird der naturtrübe Gerstensaft nach seinem Reifeprozess beim Schlachtfest der Mühlenbacher Narrenzunft am 30. November.  
20.10.2019
Gutach
Gut 30 Gutacher waren zum vierten und letzten Ausspracheabend der katholischen Seelsorgeeinheit Hausach-Gutach am Freitag in den Hornberger Pfarrsaal gekommen. Und es zeigte sich, dass jede der vier Gemeinden anders „tickt“.
20.10.2019
Haslach im Kinzigtal
Der Kraftsportverein Haslach zog in seiner Hauptversammlung am Freitag positive Bilanz. Sportlich läuft es bei den Ringern gut, allerdings würde sich der Verein über mehr Nachwuchs freuen.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 18.10.2019
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckeren Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.