Steinach - Welschensteinach

Neue Farbe fürs Welschensteinacher Feuerwehrhaus

Autor: 
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. September 2020

Das Feuerwehrhaus in Welschensteinach soll neu gestrichen werden. ©Maria Benz

Das Welschensteinacher Feuerwehrhaus soll einen neuen Anstrich bekommen. Der Gemeinderat erteilte den Auftrag für 17 555 Euro an die Firma Cusumano-Schmieder in Hausach.

Das Feuerwehrhaus in Welschensteinach soll nach mehr als 20 Jahren einen neuen Anstrich bekommen. Bereits im Rahmen der Haushaltsberatungen habe der Gemeinderat dies als nötig empfunden und es sei ein Planansatz von 45 000 Euro bereitgestellt worden, schilderte Bürgermeister Nicolai Bischler in der Gemeinderatssitzung am Montagabend in der Allmendhalle. 

Drei Firmen seien zur Angabe eines Angebots aufgefordert wodren und hätten das Gebäude im Vorfeld auch besichtigt, sagte Bischler. Die Angebote, die der Rathauschef nun in der Sitzung vorstellte, lagen sehr weit auseinander. Das günstigste mit einem Preis von 17 555 Euro stammt von der Firma Cusumano-Schmieder aus Hausach.

Verunsicherung bei einigen Gemeinderäten

Das nächsthöhere lag bei rund 25 000 Euro und das dritte sogar bei knapp 41 000 Euro. Dies sorgte wiederum bei einigen Gemeinderäten für Verunsicherung.

„Wer überwacht die Arbeiten?“, wollte Xaver Rockenstein wissen und fragte, ob andere Materialien verwendet würden oder wie diese Differenzen sonst zustande kämen. „Die Firma ist uns bekannt. Sie hat auch die Arbeiten am Rathaus durchgeführt und hat ein gutes Standing“, entgegnete Bürgermeister Nicolai Bischler. 

Der Abteilungskommandant der Welschensteinacher Feuerwehr, Tobias Himmelsbach, ergänzte, dass er die Angebote gemeinsam mit Kämmerin Petra Meister durchgegangen sei und sie bei den Materialien fast keine Differenzen festgestellt hätten. 

- Anzeige -

Vertagung vorgeschlagen

„Wie präzise wurde ausgeschrieben“, wollte Gregor Uhl (FWV) wissen, denn gerade bei Farben und Lacken gebe es „himmelweite Unterschiede“.  Christine Haas-Matt schlug vor, die Vergabe zu vertagen und noch mal mit der Firma Cusumano-Schmieder Rücksprache  zu halten.

Doch Bischler betonte: „Das Angebot wurde geprüft und ich sehe keinen Grund, es zurückzustellen. Die Preisunterschiede stellen sich nicht unbedingt im Material dar.“ Er gab zu bedenken, dass solche Angebote nicht unbegrenzt gültig sind und sich alles verzögern würde. 

Philipp Matt (CDU) sprach sich ebenso dafür aus das Angebot anzunehmen wie Björn Krugielka, der sagte: „Ich halte es für einen realistischen Preis.“ Er habe sich bei den Haushaltsberatungen schon gefragt, weshalb für die Arbeiten so eine hohe Summe einkalkuliert wurde.  Der Gemeinderat stimmte der Vergabe schließlich mehrheitlich zu, lediglich Uhl und Haas-Matt stimmten dagegen. 

Zustimmung des Rats erforderlich

Um die Feuerwehr ging es auch in einem weiteren Tagesordnungspunkt, denn wie berichtet, hat es bei der Steinacher Wehr einen Generationenwechsel gegeben. In der Hauptversammlung wurde Markus Decker zum neuen Gesamtkommandanten und Tobias Himmelsbach zu seinem Stellvertreter gewählt. Diese Wahlen brauchen nach dem Feuerwehrgesetz die Zustimmung des Gemeinderats.

Die Abstimmung war reine Formsache – die Gemeinderäte stimmten der Wahl geschlossen zu und der Bürgermeister bestellte Decker zum Gesamtkommandanten und Himmelsbach zu seinem Stellvertreter.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Verkehrskontrolle an B294
Im Rahmen des Sicherheitstags des Polizeipräsidiums Offenburg wurde am Freitag in Mühlenbach an der B 294 kontrolliert. Am Rande der Kontrolle gab es auch Infos zu weiteren Themen.
vor 3 Stunden
Sozialprojekt
Zwölf junge Leute der Firma Hansgrohe haben sich diese Woche bei ihrem selbst geplanten Sozialprojekt „Erlebnisgarten“ in Haslach für die Caritas engagiert. 
vor 3 Stunden
Freunde von Mineralien und Bergbau
In der Hauptversammlung der Freunde von Mineralien und Bergbau gab es einen Wechsel im Vorstands­team. Jürgen Nowak stand am Samstag nicht mehr als stellvertretender Vorsitzender zur Wahl.
vor 4 Stunden
Bürgerinitiative Storchenwiesen
Die Bürgerinitiative Storchenwiesen lädt am Mittwoch zu einem Vortrag ein.
vor 10 Stunden
Gemeinderat dafür
Bürgermeister Martin Aßmuth gab im Gemeinderat aus der nichtöffentlichen Sitzung bekannt, dass die Gemeinde Hofstetten eine Familie von den griechischen Inseln aufnehmen würde.
vor 11 Stunden
Hausach
Wir stellen geflüchtete Menschen und ehrenamtliche Helfer in Hausach vor, die Bilanz ziehen nach dem legendären Merkel-Satz. Heute: Franz-Josef Wölfle. 
vor 11 Stunden
Wolfach
Vor dem Hintergrund steigender Infektionszahlen lichtet sich Wolfachs Veranstaltungskalender weiter: Am Freitag sagte der Gewerbeverein den „Wolfacher Herbst“ offiziell ab – und auch der Kuchenmarkt ist passé.
vor 13 Stunden
Wolfach
Das Regierungspräsidium will die L96 in Wolfach auf Vordermann bringen und die Stadt die Gelegenheit für eigene Maßnahmen nutzen. Doch die summieren sich – auf mehr als eine Million Euro.
vor 14 Stunden
Gemeinderat Schiltach
Die thematisch angedeutete Riese als hölzernes Geländer beim Lehwiesenabgang ist in die Jahre gekommen und teilweise verfault. Sie wird durch eine metallene Absturzsicherung ersetzt.
vor 16 Stunden
Museum am Markt
Der Schiltacher Rolf Rombach hat das Leben in der Stadt über Jahrzehnte festgehalten. Seine Fotografien stehen im Mittelpunkt der neuen Sonderausstellung im Museum am Markt.
vor 19 Stunden
Hornberg
Am 23. Oktober ist Premiere für das Stück „Zicken Zirkus“ des Historischen Vereins in der Hornberger Stadthalle. Die 19-jährige Melissa Storz aus Hornberg-Reichenbach, die seit 13 Jahren bereits im Familienstück auf der Freilichtbühne im Storenwald mitspielt, ist für die Choreografien...
vor 22 Stunden
Schiltach
Der Glascontainerstellplatz im Bereich Bachstraße/Sägergrün verursacht Lärm und Müll. Anwohner haben sich deshalb beschwert. Am Mittwoch wurde das Themen im Schiltacher Gemeinderat angesprochen. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Es werden immer noch Ballkünstler gesucht! Aber: Die Aktion #Ballwechsel, die das  Energiewerk Ortenau (ewo) gemeinsam mit  starken Partnern im August ins Leben gerufen hat, geht in die letzte Runde. Noch bis Samstag, 15. Oktober, kann auf der Facebook-Seite von fussball.bo.de gevotet und markiert...