Kleinkunst im Schiltacher Treffpunkt

Neue Kleinkunstsaison bietet abwechslungsreiches Programm

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. November 2018

Den Auftakt der Kleinkunstreihe in dieser Saison mache Jörg Burghardt, der als Hausmeister Bolle so manche komische Situation meistert.. ©Treffpunkt

Die Veranstaltungsreihe »Kleinkunst im Treffpunkt« in Schiltach geht bereits in die elfte Runde. Das Programm erhellt die dunklen Abende im Winter. Die Organisation übernimmt ein ehrenamtlicher Arbeitskreis. Veranstaltungsauftakt ist, Samstag, 8. Dezember.

Magisch, lustig, nachdenklich, literarisch und musikalisch, so soll das Programm der kommenden Kleinkunst-im-Treffpunkt-Saison werden, verspricht das ehrenamtliche Organisationsteam in der Bürgerbegegnungsstätte Treffpunkt in Schiltach.

Die bereits elfte Saison steht an und das Programm bietet von Gitarrenmusik unplugged, über Comedy und Autorenlesung, bis zu einer Hommage an Udo Jürgens viel Abwechslung. 

Auftakt bietet komische Szenen

Gleich zum Start nehmen Comedy und Magie mit Hausmeister Bolle alias Jörg Burkhardt Einzug in den Treffpunkt. Sketche, Witze, Zauberkunst – er lässt die Gäste mitten drin sein, in seiner unterhaltsamen Show. Jörg Burghardt kommt am Samstag, 8. Dezember, um 20 Uhr in den Treffpunkt.

Soul in der Stimme mit Gitarrenbegleitung

Handgemachte Musik vom Feinsten bietet Vollblutmusiker Axel Deyda aus Königsfeld. Er hat ein Repertoire von Classic Rock, Deutschem Pop bis zu Balladen und Alternative mit im Gepäck. Seine wandlungsfähige, soulige Stimme kommt zusammen mit verschiedensten Saiteninstrumenten zum Einsatz. Deyda spielt am Samstag, 12. Januar, um 20 Uhr.

Gastarbeiterfamilie ini Hausach

In den Alltag der ersten sogenannten Gastarbeiterfamilien werden die Gäste im Februar entführt. »Erzähl mir von dir, Papa« ist die Geschichte des zwölfjährigen Giuseppe, der zu Beginn der sechziger Jahre mit seiner Familie in das Schwarzwaldstädtchen Hausach kommt. 

- Anzeige -

Eine deutsch-italienische Autobiographie und die Chronik einer Familie, deren Schicksal sie in die Emigration führte. Der Autor Giuseppe Boscia liest aus seinem Buch und bereichert seinen Vortrag mit italienischen Liedern. Die Lesung findet am Samstag, 2. Februar, statt.

"Aber bitte mit Udo Jürgens"

»Aber bitte mit Udo!« heißt es am Samstag, 16. März, mit der Band »TrioP!«. Die drei Musiker nehmen die Gäste mit auf Spurensuche in Udo Jürgens’ Karriere: In ausgewählten Selbstzeugnissen wie seinen seltenen Interviews mit Blacky Fuchsberger oder Anekdoten aus dem Munde seiner Musiker erhalten die Zuschauer Einblicke in das Privatleben und fahren mit auf der Lebens-Achterbahn des wohl größten deutschsprachigen Chansonniers aller Zeiten, heißt es in der Ankündigung.

Seine Hits werden natürlich auch nicht fehlen. 

Kleinkust in Wohnzimmeratmosphäre

Mittlerweile gehören die Treffpunkt-Kleinkunstabende fest in den Veranstaltungsterminkalender der Stadt und werden sich vom Stammpublikum dort allemal freigehalten. Es schätzt die Veranstaltung in Wohnzimmeratmosphäre dort. 

Die Idee zum Kleinkunstabend in der Bürgerbegegnungsstätte kam ursprünglich von Bürgermeister Thomas Haas.  Die Eintrittpreise sollen in einem sozial verträglichen Rahmen bleiben, was dem Konzept der Bürgerbegegnungsstätte entspricht. Die Stadt Schiltach trägt deshalb ihren unterstützenden Teil dazu bei. Das Organisationsteam bevorzugt auch aus diesem Grund Künstler aus der Region, deren Anfahrtsweg nicht weit ist, was die Kosten wiederum im Rahmen hält. 

Mittlerweile sind drei Kleinkunst-Abende pro Saison Standard.
 

INFO: Die Kleinkunst-Abende im Treffpunkt, Bachstraße 36, finden jeweils samstags um 20 Uhr statt, Einlass ist um 19 Uhr. Es gibt keinen Vorverkauf und keine Platzreservierung. Es wird mit Getränken bewirtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Hausach
vor 3 Stunden
Der Hausacher Gemeinderat erfüllte in der letzten Sitzung des Jahres dem Robert-Gerwig-Gymnasium und der Mensa-Betreiberin weitere Wünsche für die Erweiterung. Leicht fiel es offensichtlich nicht, weiteres Geld locker zu machen.
Wolfach-Kirnbach
vor 9 Stunden
Auf großen Andrang stieß die Neuauflage des Adventssingens der Kirnbacher Kurrende am dritten Advent. Höhepunkt neben dem Gastspiel des Chors »Come Together« war das Weihnachtsmusical »Stern über Bethlehem«.
Wolfach
vor 11 Stunden
Gemeinsam 380 Dienstjahre Erfahrung: 17 langjährige Mitarbeiter zeichnete das Vorstands-Duo Axel Fahner und Alexander Thau bereits Ende November in der Mitarbeiterehrung der Sparkasse Wolfach für ihre Treue aus, wie es in einer am Freitag versandten Mitteilung heißt.
Wolfach
vor 11 Stunden
 »Eine sonderbare Nacht« hieß das Musical, das der Grundschulchor der Herlinsbachschule am Samstag in der Aula als kleines vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für ihre Eltern aufführte. Musiklehrer Michael Schmider hatte das Musical mit den Kindern einstudiert.
Konzert in Kirche
vor 11 Stunden
»Die schönsten Momente erlebt man offline« – der Brasilianer Joel Da Silva hat mit seiner »Soulfamily« am Abend des dritten Adventsonntags die Zuhörer mit einem gefühlvollen Winterkonzert  in der sehr gut besuchten Hofstetter St. Erhard Kirche in den Bann gezogen. 
Seismometer / Heubachtal / Mars
vor 21 Stunden
Auch 22 Tage nach der Landung der Nasa-Sonde »Insight« auf dem Mars sind die Emotionen noch zu spüren: BFO-Forscher Rudolf Widmer-Schnidrig hat die Landung live von Pasadena aus verfolgt, noch bis Anfang Januar ist er als Ratgeber vor Ort und unterstützt die »Insight«-Wissenschaftler
Ökumenischer Adventskaffee
vor 22 Stunden
»Schee, dass wir uns au wieder emol treffe«, hieß der vielgehörte Satz am Sonntagnachmittag im katholischen Gemeindehaus St. Sebastian.
Hausach
vor 23 Stunden
Der Diebstahl des Beamers im Hausacher Adventswald erschwert den Organisatorinnen des Bilderbuchadvents ihre ehrenamtliche Arbeit.
Theaterspiel des Gesangverein "Frohsinn"
17.12.2018
Großen Applaus gab es für das Theater-Team des »Frohsinn«-Gesangvereins in Kaltbrunn in Schiltach. Das spielte in der Lehengerichter Gemeindehalle »Spuk im Pfarrhaus« – nachbarschaftliche Seitenhiebe inklusive.
Gemeinde virtuell erlebbar
17.12.2018
Ein kommunales Weihnachtsgeschenk gibt es für die Haslacher und deren Gäste: Ab sofort kann man eine Haslach-App auf sein Smartphone oder das Tablet herunterladen, heißt es in einer Pressemitteilung.
Hausach
17.12.2018
Es ist in Hausach ein lieb gewordener Brauch: Am dritten Adventssonntag erklingt in der voll besetzten Dorfkirche ein festliches Konzert des Kammerorchesters »Viva Musica Kinzigtal« – dieses Mal gab es barocke Werke »mit Pauken und Trompeten«. 
Adventskalendertür 17
17.12.2018
Das Offenburger Tageblatt wirft täglich einen Blick hinter eine Adventskalendertür. Welche Weihnachtsgeschichten sich hinter den Hausnummern 1 bis 24 verbergen, lesen Sie auf der jeweiligen Lokalseite. Heute öffnet sich die Tür in der Kreuzstraße 17 in Hofstetten.