Oberwolfach

Neue Veranstaltungsreihe im Besucherbergwerk startet

Autor: 
Karl Kovacs
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. April 2016
Mehr zum Thema

(Bild 1/2) Im Besucherbergwerk Grube Wenzel in Oberwolfach-Frohnbach werden Klaus und Linda Tsardakas-Grimm am Freitag die erste von fünf Führungen der Reihe »Sagenhafter Bergbau« anbieten. ©Karl Kovacs

Unter der Überschrift »Sagenhafter Bergbau« beginnt am kommenden Freitag eine neue Veranstaltungsreihe in der Grube Wenzel in Oberwolfach-Frohnbach. Klaus Grimm und seine Frau Linda Tsardakas-Grimm nehmen die Teilnehmer mit in eine Welt voller Sagen unter Tage.

Eine »Führung der anderen Art« wird am Freitag, 29. April, um 18 Uhr im Besucherbergwerk Grube Wenzel in Oberwolfach-Frohnbach angeboten. Unter der Überschrift »Sagenhafter Bergbau« nehmen Klaus Grimm und seine Frau Linda Tsardakas-Grimm die Besucher mit in die Welt der Sagen. Am Montag verrieten Bürgermeister Matthias Bauernfeind, Tourist-Info-Leiter Josef Oehler und Familie Grimm, was es damit auf sich hat. 

Vor fünf Jahren bot Klaus Grimm  bereits Sagenführungen durch die Grube Wenzel an – mit Erfolg. Die Reaktion der Teilnehmer damals: »Aus diesem Blickwinkel haben wir es noch nie gesehen«, erinnert sich Grimm. Nun möchte die Gemeinde daran anknüpfen. Im Mittelpunkt steht dabei aber nicht die Bergwerkstradition – dafür gebe es die regelmäßigen Führungen. Grimm: »Ich werde den Teilnehmern nicht die verschiedenen Mineralien zeigen und auch nicht auf die Geräte eingehen.« Vielmehr soll über die Sagen das Leben der Bergleute von früher »aus emotionaler Sicht« beschrieben werden. 

Acht Stationen

- Anzeige -

An acht Stationen wird Grimm die sagenhaften Geschichten vortragen. Sie stammen alle aus dem mittleren und nördlichen Schwarzwald und haben einen Bezug zum Bergbau. Fündig wurde der Geograf unter anderem bei Heinrich Hansjakob und in verschiedenen Geschichtensammlungen. Über den Inhalt möchte er nur so viel verraten: »Es geht um Schicksale, Tod, Leben, Neid, Missgunst, aber auch um unerwartete Schätze, unglaubliches Glück und Unglück, um Geister und Fantastisches.« Geeignet sei die Führung für Jung und Alt. Auf der Gitarre wird Linda 
Tsardakas-Grimm Stücke aus verschiedenen Epochen spielen, die durch die Akustik in der Grube für die passende Atmosphäre sorgen. 

»Nichts Alltägliches«

»Wir sind froh, dass wir das Projekt wieder aufgegriffen haben. Touristen, aber auch Einheimische können das Bergwerk so auf eine ganz neue Art kennenlernen«, sagte Bauernfeind und versprach: »Das wird nichts Alltägliches!« Mit dem Angebot möchte die Gemeinde »der Location noch mehr Strahlkraft verleihen«. Die Sagenführung sei der erste Baustein, weitere Event-Führungen sollen 
folgen.

Stichwort

Fünf Führungen in diesem Jahr

  • Termine:
    Freitag, 29. April
    Sonntag, 26. Juni
    Sonntag, 24. Juli
    Sonntag, 11. September
    Samstag, 8. Oktober
    Beginn ist jeweils um 18 Uhr. Treffpunkt ist am Besucherbergwerk Grube Wenzel. Die Führungen dauern etwa zwei Stunden.
  • Der Eintritt kostet zehn Euro im Vorverkauf. Karten gibt es bei den Tourist-Informationen in Oberwolfach und Bad Rippoldsau-Schapbach. Weil die Teilnehmerzahl auf jeweils 25 Personen beschränkt ist, wird unbedingt um Voranmeldungen gebeten.
  • Weitere Informationen: Telefon  078 34 / 838311oder www.oberwolfach.de

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Sören Fuß hatte schon unzählige Führungen an der Gedenkstätte Vulkan.
vor 6 Stunden
Haslach im Kinzigtal
In einer Arte-Dokumentation über die Rastatter Prozesse sind Bilder aus Haslach zu sehen, wo im Lager Vulkan schreckliche Zustände herrschten. Gegen das Vergessen gibt es dort Führungen.
Straßenschäden bestimmen auch auf der Mooswaldstraße im Wolfacher Stadtteil Kirnbach das Bild - zumindest noch.
vor 7 Stunden
Wolfach - Kirnbach
Voraussichtlich in den Sommerferien soll Kirnbachs Mooswaldstraße einen neuen Belag erhalten – so weit das Geld reicht. Den Auftrag vergab der Rat deutlich unter der Kostenschätzung.
Das Hausacher Robert-Gerwig-Gymnasium zeigt an einer Pinnwand und in den Fenstern weiterhin Flagge für Toleranz.
vor 9 Stunden
Hausach
Die Schulgemeinschaft des Hausacher Robert-Gerwig-Gymnasiums (RGG) setzt derzeit mittels Regenbogen-Symbolik ein Zeichen für Toleranz – ein Protest dagegen hatte gegenteilige Wirkung.
Kirche, Pfarrhaus und Kindergarten in Bad Rippoldsau brauchen einen neue Heizung.
vor 12 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Laut einer neue Untersuchung ist eine Pelletheizung zur Beheizung von Kirche, Pfarrhaus und Kindergarten entgegen frühere Einschätzungen doch realisierbar. Sie wäre auch günstiger als ein Fernwärmenetz.
vor 12 Stunden
Kinzigtal
Ein junger Mann ist am Freitagabend von einer Gruppe in seiner Wohnung in Haslach verprügelt worden. Die Männer sollen ihm auch Geld gestohlen haben. Jetzt ermittelt die Polizei.
Der Saisonstart in Wolfachs Museum im Schloss fiel verhalten aus: Manfred Schafheutle wartete am Sonntag vergeblich auf Besucher.
vor 15 Stunden
Wolfach
Keine Winter-Öffnung und ein deutlich späterer Saisonstart als sonst üblich: Die Corona-Krise machte sich in den vergangenen Monaten auch beim Verein Kultur im Schloss und dessen Museum bemerkbar. Am Wochenende startete die Saison - allerdings mit großer Zurückhaltung.
Die Sanierung am ehemaligen Grundschulgebäude ist schon weit fortgeschritten. Nun muss überlegt werden, ob es an anderen Haushaltsstellen noch Einsparpotential gibt.
vor 21 Stunden
Schenkenzell
Die Gemeinde muss den Gürtel enger schnallen, da weniger Gewerbesteuer eingenommen wurde als geplant. Die Umrüstung der Straßenlaternen auf LED-Technik soll daher geschoben werden.
Einweihung der Freizeitanlage Schwickersbach mit Übergabe der Förderplakette. Von links: Bürgermeister Siegfried Scheffold, Ortsvorsteher Gottfried Bühler, der Leader-Vorsitzende Henry Heller und Leader-Geschäftsführerin Julia Kiefer.
vor 21 Stunden
Hornberg
Kinder und Wanderer freuen sich über die Einweihung der Freizeitanlage Schwickersbach im Ortsteil Reichenbach, die mit einer Leader-Förderung und 300 ehrenamtlichen Stunden saniert wurde.
Was wünschen sich die Bürger? Bei einer Ideenwerkstatt konnten die Oberwolfacher Vorschläge für die künftige Gestaltung des Minigolfplatzes vorbringen. Auch viele Jugendliche beteiligten sich.
vor 21 Stunden
Oberwolfach
Die Bürger von Oberwolfach brachten am Freitag Ideen für die Gestaltung des ungenutzten Minigolfgeländes ein. Auf der Wunschliste stehen auch eine Kletterwand und ein Volleyballplatz.
 Bürgermeister Siegfried Eckert (hinten )und Hilde Müllerleile vom Rommelehof (Mitte) freuen sich über die treuen Kurgäste Ilse und Rudolf Göb (vorne rechts) und Carola und ihre Mutter Helga Zimmermann (hinten links).
vor 22 Stunden
Gutach
Ilse und Rudolf Göb aus Ludwigshafen verbringen seit 30 Jahren ihren Urlaub in Gutach – und meistens übernachteten sie dabei auf dem Rommelehof.
Serie Steinacher Straßennamen: Bildstöckle
vor 22 Stunden
Steinacher Straßennamen (10)
Hinter den Straßennamen auf Stein­acher Gemarkung verbergen sich häufig Hinweise auf bedeutende lokale Persönlichkeiten oder historische Flurnamen. In einer Serie verrät das Offenburger Tageblatt, worauf sie zurückzuführen sind. Heute geht es um die Straße Bildstöckle.
Die Musik- und Trachtenkapelle Fischerbach hatte am Donnerstagabend die erste Probe nach einer Pause von neun Monaten.
vor 22 Stunden
Fischerbach
Die Musik- und Trachtenkapelle Fischerbach hofft, im Herbst mit einem neuen Dirigenten durchstarten zu können. Mehrere Bewerbungen sind für die Nachfolge von Bernhard Münchbach eingegangen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Sieger der #Ballwechsel Aktion des Energiewerks Ortenau (ewo) wurde der VfR Achern. Im Acherner Hornisgrindestadion versammelten sich zur Preisverleihung: (von links) Erich Oser, Michael Müller, ewo-Geschäftsführer Matthias Friedrich, Oberbürgermeister Klaus Muttach, VfR-Achern Vorstandsvorsitzender Hans-Joachim Glunz, Malwin Lima, Bastien Touchemann, Thorsten Libis, Salvatore Vida, Carlos Fusaro.
    vor 20 Stunden
    Sechs Vereine freuen sich über attraktive Preise
    Endlich: Das runde Leder rollt wieder. Über Monate mussten die Ortenauer Amateurfußballer tatenlos darben. Pünktlich zum Trainingsbeginn brachte die Preisverleihung der Aktion #Ballwechsel des Energiewerks Ortenau (ewo) den Gewinnern das Glück ins Haus.
  • Das trinationale Filmfestival der Hochschule Offenburg wird live aus dem FORUM Cinema in Offenburg gestreamt.
    16.06.2021
    Filmfestival Hochschule Offenburg – 53 Filme am Start
    Das trinationale studentische Filmfestival SHORTS wird dieses Jahr vom 1. bis 5. Juli live aus den FORUM Cinemas Offenburg gestreamt.
  • Unsere eigenen vier Wände: der Bau- und Sanierungsboom hält auch in der Ortenau weiter an. 
    15.06.2021
    Bauboom hält an – neue Förderprogramme ab 1. Juli
    Die Pandemie hat der Baubranche, den Architekten und Planern, den Landschaftsgärtnern sowie den Möbelhäusern weiter Auftrieb beschert. Renovieren und Sanieren stehen ganz oben auf der Liste der Vorhaben der Bauherren. Unser Magazin zeigt Aktuelles vom Markt auf.
  • Das Arbeitgeberversprechen "in good company" wird bei Hubert Burda Media wörtlich genommen. 
    14.06.2021
    Spannende Sales-Jobs: Im Dialog mit den Verbrauchern
    1903 als Druckerei gegründet, gehört Hubert Burda Media heute mit mehr als 1600 Arbeitsplätzen am Standort Offenburg zu den wichtigsten Arbeitgebern der Region und zählt mit weiteren Standorten zu einem der größten Medien- und Technologieunternehmen Europas.