Oberwolfach

Neuer Kunstrasen: Der SV Oberwolfach spielt bald auf Kork

Autor: 
Karl Kovacs
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Juni 2016
Mehr zum Thema

Der Kunstrasenplatz des SV Oberwolfach ist knapp 13 Jahre alt. ©Karl Kovacs

Der Weg für einen neuen Kunstrasenplatz für den SV Oberwolfach ist frei: Der Gemeinderat vergab die Arbeiten in seiner Sitzung am Dienstag einstimmig an die Firma Gotec für 274 000 Euro. 

Der Sportverein (SV) Oberwolfach bekommt seinen Wunsch-Belag: Der Gemeinderat hat am Dienstag zur Freude der zahlreichen Mitglieder des Vereins, die zur Sitzung gekommen waren, einstimmig die Sanierung des 13 Jahre alten Kunstrasenplatzes mit Laufbahn an die Firma Gotec aus Weil am Rhein vergeben. Kosten: knapp 274 000 Euro inklusive der Platzpflege für zehn Jahre (29 750 Euro). Die Bauzeit dauert etwa drei Wochen und soll bis Ende Juli abgeschlossen sein. 

Günstigere Angebote

Zuvor stellte Kämmerer Thomas Springmann die verschiedenen Varianten und deren Vor- und Nachteilen vor. Zum Teil waren sie günstiger als die vom SVO favorisierte Variante. Zum Vergleich: Die Firma Polytan gab ein Angebot über 232 000 Euro ab. 

Längere Garantie

Verein und Verwaltung entschieden sich trotz Mehrkosten von 24 000 Euro gegenüber dem Planansatz für die Investition (220 000 Euro) nach mehreren Tests auf Plätzen in Südbaden für den Belag Domo Vario mit Korkgranulat-Füllung. Für das Angebot der Firma Gotec sprachen laut Springmann sowie Otmar Fleig (SVO-Vorsitzender) und Franz Wild (Stellvertreter) vor allem Qualität, Umwelteigenschaften sowie Betriebs- und Folgekosten.  Zudem wurde die Gewährleistung von fünf auf zehn Jahre erhöht.

- Anzeige -

Ein Besuch beim SC Eichstetten, der seit zwei Jahren auf dem gleichen Belag spielt, habe die Verantwortlichen überzeugt, erläuterte Fleig. Dort seien trotz hoher Beanspruchung kaum Verschleißerscheinungen zu sehen. Das sei ideal für Oberwolfach, wo der Platz an sieben Tagen pro Woche genutzt werde.

Bessere Pflege des Platzes

Damit der Platz bestenfalls länger hält als der jetzige, soll er künftig besser gepflegt werden. »Das ist entscheidend, damit er nicht so aussieht wie der aktuelle Platz. Dafür benötigt man aber ein spezielles Pflegegerät«, betonte Dietmar Baur (FW). Der Wunsch des Rats: Der Verein soll das 4000 Euro teure Gerät kaufen. 

Hier zeigte sich Fleig zurückhaltend: Nach der Sanierung des Clubhauses für 120 000 Euro sei die Kassenlage »angespannt«. Bürgermeister Matthias Bauernfeind schlug vor, die Spendenaktion des Vereins abzuwarten, durch die der Eigenanteil an den Platzkosten von 50 000 Euro aufgebracht werden soll. »Zur Not finanziert die Gemeinde die 4000 Euro über zehn Jahre.« 

Spendenaktion gut angelaufen

Über den bisherigen verlauf der Spendenaktion, die am Sonntag begann, zeigte sich Wild am Rand der Sitzung zufrieden: Bislang sei etwa ein Viertel des Betrags zusammengekommen – und das noch ohne größere Firmenspenden. 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Mit seinem Engagement hat Stefan Wöhrle aus Gutach, IT-Projektleiter bei Porsche in Stuttgart, aus der Ferry-Porsche-Stiftung 75 000 Euro für die Digitalisierung von fünf Schulen aus der Region generiert.
vor 1 Minute
Gutach
Der Gutacher Stefan Wöhrle, IT-Projektleiter bei der Firma Porsche, hat zur Unterstützung bei der Digitalisierung fünf Schulen der Region jeweils 15 000 Euro ins mittlere Kinzigtal geholt.
Im 2007 gebauten Feuerwehrhaus stößt die Feuerwehr platzmäßig an ihre Grenzen. Der Bau einer kleinen Lagerhalle im Bereich des Feuerwehrhofs ist daher ihr Wunsch.
vor 3 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Richtungsweisende Entscheidungen für die Zukunft der Haslacher Feuerwehr traf der Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstagabend. Zudem gab es Infos rund um die Feuerwehr.
Beim Infoabend über das Projekt „Das Gedächtnis Wolfachs“ wurde ein Video über den kürzlich verstorbenen Wolf-Dieter Metzler mit seinen Erinnerungen an seine Jugendzeit beim FC Wolfach gezeigt.
vor 6 Stunden
Wolfach
Zu einem Informationsabend für sein neuestes Ausstellungsprojekt hatte der Verein Kultur im Schloss am Dienstag in die Schlosshalle eingeladen „Das Gedächtnis Wolfachs“ heißt das Projekt, in dem Wolfacher Geschichten aus ihrem Leben erzählen sollen.
2015 wurde Schiltach erstmals zur Fairtrade-Town ernannt. Hier ein Bild von der Steuerungsgruppe mit Vertretern der Kampagne und der Stadt bei der Auszeichnung.
vor 9 Stunden
Schiltach
Die Stadt trägt für weitere zwei Jahre die Auszeichnung. Voraussetzung dafür ist die Erfüllung von fünf Kriterien. Das heißt, im Handel werden unter anderem fair gehandelte Produkte angeboten.
Die Einsatzleitung beim Gas-Alarm in Bollenbach hatte Haslachs Kommandant Stefan Possler, Kreisbrandmeister Bernhard Frei war ebenfalls vor Ort.
vor 11 Stunden
Haslach im Kinzigtal - Bollenbach
Bei Bauarbeiten im Zuge der Hochwasserschutzmaßnahmen im Haslacher Ortsteil Bollenbach kam es am Mittwochmorgen zu einer Beschädigung der Gasleitung.
Als Veranstaltungsort soll die Gemeindehalle bei der möglichen 750-Jahr-Feier eine zentrale Rolle spielen – und das vielleicht sogar frisch herausgeputzt.
vor 12 Stunden
Wolfach - Kirnbach
750 Jahre Kirnbach sollen 2025 gefeiert werden – nach dem Wunsch einer wachsenden Initiative in einer sanierten Halle. Ein Förderverein für das Projekt soll noch dieses Jahr gegründet werden.
Der Wasserpreis steigt in Hofstetten ab dem kommenden Jahr.
vor 14 Stunden
Hofstetten
Das Wasser wird in Hofstetten zukünftig um 31 Cent teurer. Hintergrund des Beschlusses des Gemeinderats ist, dass in den vergangenen Jahren ein Minus in der Bilanz stand.
DRK-Kreisausbildungsleiterin Jutta Eisenblätter leitete die Schulung in Bollenbach.
vor 14 Stunden
Haslach im Kinzigtal - Bollenbach
Einheimische Unternehmer haben in einen neuen Defibrillator beim Bollenbacher Dorfgemeinschaftshaus investiert. DRK-Kreisausbildungsleiterin Jutta Eisenblätter erklärte nun Interessenten am Montagabend, wie man im Notfall richtig vorgehen sollte.
Seitens der Verwaltung des Schwarzwaldwohnstifts hatte Petra Eisenmann (von links) die ehrenamtlichen Helfer Walter und Christa Bührer, Bertilla Matt, die Hausbewohner Irene und Edwin Hilser sowie Margot Eisenmann und Helferin Rosel Fix zum Zwiebelkuchenessen und gemütlichen Beisammensein eingeladen.
vor 14 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Das Herbstfest im Schwarzwaldwohnstift musste auch in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Um den treuen ehrenamtlichen Helfern jedoch eine Geste der Anerkennung zu zeigen, lud sie die Verwaltung mit Petra Eisenmann am Dienstag zu einem Mittagessen ein.
Neun Bierbrauer aus dem ganzen Ortenaukreis hatten am Samstag richtig viel Spaß beim Kreieren eines neues Bieres fürs anstehende Schlachtfest der Mühlenbacher Narrenzunft. Von links: Markus Bohn, Kurt Weber, Karl-Heinz Kutz, Paul Armbruster, Harald Ketterer, Oliver Krieg, Clemens Schäck, Werner Schmid und Horst Keller.
vor 21 Stunden
Mühlenbach
Neun Brauer aus der ganzen Ortenau haben am Samstag in Mühlenbach gemeinsam ein Bier kreiert, das beim Schlachtfest der Narrenzunft am 20. November gereicht werden soll.
Diese Bürger sind gegen eine Vermietung des Hauses der Pfarrgemeinde. Vor der Festhalle machten sie mit Plakaten auf ihr Anliegen aufmerksam.
vor 21 Stunden
Oberwolfach
Die angedachte Vermietung des Hauses der Pfarrgemeinde sorgt weiter für Unruhe. Gestern ­bekräftigten einige Bürger ihre Ablehnung des Vorhabens vor der Festhalle mit Plakaten.
Sabine und Jürgen Prescher (rechts) schauten sich bei Fahrrad am Bächle nach E-Bikes um, Martin Sum überreichte ihnen gleich die neuen Heimatkärtle.
vor 22 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Nach eineinhalb Tagen waren schon die ersten 7000 Euro auf Gutschein-, Bonus- und Jobpluskarten ausgebucht und mussten bereits zu den 5000 Bonuskärtle weitere nachbestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Wenn alles geregelt ist, lässt sich das Leben in vollen Zügen genießen. 
    vor 18 Stunden
    Initiative „Wert-volle Zukunft" der Erzdiözese gibt Hilfe
    Sich mit dem eigenen Ende zu beschäftigen, fällt schwer, dennoch ist es wichtig, die Dinge zu regeln. Die Initiative „Wert-volle Zukunft" in der Erzdiözese Freiburg stellt hier eine Infomappe vor, die den Einstieg in die Themen „Testament" und „Nachlass" erleichtert.
  • Tauchen Sie bei Autohaus Wild in die einzigartige Mobilitätswelt von Nissan ein.
    vor 18 Stunden
    Elektromobilität der nächsten Generation
    Seit zehn Jahren steht der Name Nissan für innovative E-Mobilitätstechnologie. Jetzt stellt der Autohersteller mit dem neuen Elektroantrieb e-Power den nächsten Meilenstein der E-Technik vor. Verbaut im neuen Qashqai sorgt die e-Power für spritziges Fahrvergnügen.
  • Das Team der Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH kennt den Immobilienmarkt in der Ortenau genau. Es schnürt ein Komplettpaket von der Wertermittlung bis zum Verkauf. 
    26.10.2021
    Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH: Ihr Partner
    Der Immobilienmarkt ist schwierig geworden und hat sich zum Verkäufer-Markt entwickelt. Aber: Nach welchen Kriterien richten sich reelle Preise in der Region? Antworten können da nur Experten wie die Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH geben. 
  • Individuell planbar: PLAMENCO-Decken lassen sich wie hier mit LED-Tunable-White-Stripes problemlos kombinieren. Die LED-Stripes sind stufenlos dimmbar von Tageslichtweiß bis Warmweiß.
    21.10.2021
    Individuell Wohnen mit Plameco-Lehmann in Zell a.H.
    Modernisieren kann so einfach sein – wenn man den richtigen Partner zur Seite hat. So bekommen Räume mit neuen Decken von PLAMECO beispielsweise eine ganz neue Ausstrahlung. Ihre neue (T)Raumdecke gestaltet PLAMECO-Lehmann in Zell a.H meist. in nur einem Tag!