Oberwolfach

Neuer Kunstrasen: Der SV Oberwolfach spielt bald auf Kork

Autor: 
Karl Kovacs
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Juni 2016
Mehr zum Thema

Der Kunstrasenplatz des SV Oberwolfach ist knapp 13 Jahre alt. ©Karl Kovacs

Der Weg für einen neuen Kunstrasenplatz für den SV Oberwolfach ist frei: Der Gemeinderat vergab die Arbeiten in seiner Sitzung am Dienstag einstimmig an die Firma Gotec für 274 000 Euro. 

Der Sportverein (SV) Oberwolfach bekommt seinen Wunsch-Belag: Der Gemeinderat hat am Dienstag zur Freude der zahlreichen Mitglieder des Vereins, die zur Sitzung gekommen waren, einstimmig die Sanierung des 13 Jahre alten Kunstrasenplatzes mit Laufbahn an die Firma Gotec aus Weil am Rhein vergeben. Kosten: knapp 274 000 Euro inklusive der Platzpflege für zehn Jahre (29 750 Euro). Die Bauzeit dauert etwa drei Wochen und soll bis Ende Juli abgeschlossen sein. 

Günstigere Angebote

Zuvor stellte Kämmerer Thomas Springmann die verschiedenen Varianten und deren Vor- und Nachteilen vor. Zum Teil waren sie günstiger als die vom SVO favorisierte Variante. Zum Vergleich: Die Firma Polytan gab ein Angebot über 232 000 Euro ab. 

Längere Garantie

Verein und Verwaltung entschieden sich trotz Mehrkosten von 24 000 Euro gegenüber dem Planansatz für die Investition (220 000 Euro) nach mehreren Tests auf Plätzen in Südbaden für den Belag Domo Vario mit Korkgranulat-Füllung. Für das Angebot der Firma Gotec sprachen laut Springmann sowie Otmar Fleig (SVO-Vorsitzender) und Franz Wild (Stellvertreter) vor allem Qualität, Umwelteigenschaften sowie Betriebs- und Folgekosten.  Zudem wurde die Gewährleistung von fünf auf zehn Jahre erhöht.

- Anzeige -

Ein Besuch beim SC Eichstetten, der seit zwei Jahren auf dem gleichen Belag spielt, habe die Verantwortlichen überzeugt, erläuterte Fleig. Dort seien trotz hoher Beanspruchung kaum Verschleißerscheinungen zu sehen. Das sei ideal für Oberwolfach, wo der Platz an sieben Tagen pro Woche genutzt werde.

Bessere Pflege des Platzes

Damit der Platz bestenfalls länger hält als der jetzige, soll er künftig besser gepflegt werden. »Das ist entscheidend, damit er nicht so aussieht wie der aktuelle Platz. Dafür benötigt man aber ein spezielles Pflegegerät«, betonte Dietmar Baur (FW). Der Wunsch des Rats: Der Verein soll das 4000 Euro teure Gerät kaufen. 

Hier zeigte sich Fleig zurückhaltend: Nach der Sanierung des Clubhauses für 120 000 Euro sei die Kassenlage »angespannt«. Bürgermeister Matthias Bauernfeind schlug vor, die Spendenaktion des Vereins abzuwarten, durch die der Eigenanteil an den Platzkosten von 50 000 Euro aufgebracht werden soll. »Zur Not finanziert die Gemeinde die 4000 Euro über zehn Jahre.« 

Spendenaktion gut angelaufen

Über den bisherigen verlauf der Spendenaktion, die am Sonntag begann, zeigte sich Wild am Rand der Sitzung zufrieden: Bislang sei etwa ein Viertel des Betrags zusammengekommen – und das noch ohne größere Firmenspenden. 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Hausach
Eine Hausacher Powerfrau feiert am Montag ihren 80. Geburtstag: Traude Schmider war über Jahrzehnte für viele Hausacher, die einen lieben Menschen verloren haben, erste Ansprechperson nach dem Pfarrer. Das Bestattungsgeschäft leitet längst ihr Sohn Frank, sie hilft aber immer noch mit.
vor 3 Stunden
Bollenbach
Elli und Willi Friedel aus Dettingen an der Iller wurden während ihres spätsommerlichen Ferienaufenthalts bei ihren Gastgebern, der Familie Schmid vom Vorderhof, in Bollenbach für 20-jährige Treue geehrt. 
vor 3 Stunden
Gutach
Aus dem bisherigen jährlichen kleinen Trachtenfest im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof wurde gestern der erste Ortenauer Trachtentag, der bei schönstem Spätsommerwetter zu einem großen Erfolg wurde.
vor 13 Stunden
Wolfacher Unternehmen
Showacts zum Schmunzeln, eine Zeitreise durch 100 Jahre und vier Generationen sowie ein paar gesellige Stunden: Das Wolfacher Unternehmen Carl Leipold feierte am Wochenende sein 100-Jähriges mit einem eleganten Galaabend und einem großen Mitarbeiterfest.
vor 15 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Das Wetter passte, wie auch das Angebot: Die Haslacher Landfrauen haben am Samstag zu einem Kürbismarkt eingeladen. 
vor 16 Stunden
Gemeinderatssitzung
202 Leuchten muss die Stadt Schiltach noch umrüsten, dann besteht die komplette Straßenbeleuchtung aus LED-Technik. Am Mittwoch vergaben die Gemeinderäte den letzten Auftrag in Sachen Licht.
vor 19 Stunden
Selbstversuch
Vor einem Monat haben der »Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord« und das Landrats Geotouren in Hausach, Haslach, Gengenbach, Wolfach, Oberwolfach und Offenburg eröffnet. Unsere Mitarbeiterin Anke Kaspar hat die Tour in Haslach im Selbstversuch getestet. 
vor 22 Stunden
Hornberg
Gleich zwei besondere Anlässe gab es am Donnerstag in der Duravit: Die Segnung des neuen Fahrzeugs für die Werkfeuerwehr und − als besondere Überraschung − die Auszeichnung von Klaus Wolfgang Greinert mit der Feuerwehr-Ehrenmedaille.  
vor 23 Stunden
Hornberg
Der Zweckverband Interkom baut für die Spanische Weiterbildungsakademie im Hornberger ZIG abgetrennten Bereich aus für ein Welcome Center
22.09.2019
Gutach
Ansgar Barth ist Heimatforscher und Ehrenbürger in Gutach. Zu den Schwerpunkten seiner Forschung gehört auch das Thema Tracht. Im Vorfeld des Trachtentags, morgen, Sonntag, im Vogtsbauernhof, sprachen wir mit dem Gutacher zum Thema.
21.09.2019
Hofstetten
Der Astronomische Verein Ortenau (AVO) lädt heute, Samstag, ab 19 Uhr wieder zur »Hofstetter Sternennacht« auf den Tochtermannsberg ein.
21.09.2019
OT Serie im Jubiläumsjahr - 100 Jahre Kino Haslach (3)
Seit 100 Jahren sind die Haslacher in der glücklichen Lage, ein Kino in ihrer Gemeinde zu haben. Anlässlich des Jubiläums gibt es im OT eine wöchentliche Serie rund um das Kino. Heute geht es um den technischen Fortschritt im Kino.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.