Oberwolfach

Neuer Kunstrasen: Der SV Oberwolfach spielt bald auf Kork

Autor: 
Karl Kovacs
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Juni 2016
Mehr zum Thema

Der Kunstrasenplatz des SV Oberwolfach ist knapp 13 Jahre alt. ©Karl Kovacs

Der Weg für einen neuen Kunstrasenplatz für den SV Oberwolfach ist frei: Der Gemeinderat vergab die Arbeiten in seiner Sitzung am Dienstag einstimmig an die Firma Gotec für 274 000 Euro. 

Der Sportverein (SV) Oberwolfach bekommt seinen Wunsch-Belag: Der Gemeinderat hat am Dienstag zur Freude der zahlreichen Mitglieder des Vereins, die zur Sitzung gekommen waren, einstimmig die Sanierung des 13 Jahre alten Kunstrasenplatzes mit Laufbahn an die Firma Gotec aus Weil am Rhein vergeben. Kosten: knapp 274 000 Euro inklusive der Platzpflege für zehn Jahre (29 750 Euro). Die Bauzeit dauert etwa drei Wochen und soll bis Ende Juli abgeschlossen sein. 

Günstigere Angebote

Zuvor stellte Kämmerer Thomas Springmann die verschiedenen Varianten und deren Vor- und Nachteilen vor. Zum Teil waren sie günstiger als die vom SVO favorisierte Variante. Zum Vergleich: Die Firma Polytan gab ein Angebot über 232 000 Euro ab. 

Längere Garantie

Verein und Verwaltung entschieden sich trotz Mehrkosten von 24 000 Euro gegenüber dem Planansatz für die Investition (220 000 Euro) nach mehreren Tests auf Plätzen in Südbaden für den Belag Domo Vario mit Korkgranulat-Füllung. Für das Angebot der Firma Gotec sprachen laut Springmann sowie Otmar Fleig (SVO-Vorsitzender) und Franz Wild (Stellvertreter) vor allem Qualität, Umwelteigenschaften sowie Betriebs- und Folgekosten.  Zudem wurde die Gewährleistung von fünf auf zehn Jahre erhöht.

- Anzeige -

Ein Besuch beim SC Eichstetten, der seit zwei Jahren auf dem gleichen Belag spielt, habe die Verantwortlichen überzeugt, erläuterte Fleig. Dort seien trotz hoher Beanspruchung kaum Verschleißerscheinungen zu sehen. Das sei ideal für Oberwolfach, wo der Platz an sieben Tagen pro Woche genutzt werde.

Bessere Pflege des Platzes

Damit der Platz bestenfalls länger hält als der jetzige, soll er künftig besser gepflegt werden. »Das ist entscheidend, damit er nicht so aussieht wie der aktuelle Platz. Dafür benötigt man aber ein spezielles Pflegegerät«, betonte Dietmar Baur (FW). Der Wunsch des Rats: Der Verein soll das 4000 Euro teure Gerät kaufen. 

Hier zeigte sich Fleig zurückhaltend: Nach der Sanierung des Clubhauses für 120 000 Euro sei die Kassenlage »angespannt«. Bürgermeister Matthias Bauernfeind schlug vor, die Spendenaktion des Vereins abzuwarten, durch die der Eigenanteil an den Platzkosten von 50 000 Euro aufgebracht werden soll. »Zur Not finanziert die Gemeinde die 4000 Euro über zehn Jahre.« 

Spendenaktion gut angelaufen

Über den bisherigen verlauf der Spendenaktion, die am Sonntag begann, zeigte sich Wild am Rand der Sitzung zufrieden: Bislang sei etwa ein Viertel des Betrags zusammengekommen – und das noch ohne größere Firmenspenden. 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 50 Minuten
Hausach
Die Gottesdienstreihe „Ortsgespräche“ hat wieder begonnen – und füllte gleich beim ersten Mal das evangelische Gemeindehaus. Pfarrer Hans-Michael Uhl sprach mit Monika Armbruster und Bernhard Kohmann über „Gutes Essen“.
vor 6 Stunden
Schiltach
Bei wunderschönem Herbstwetter strömten am Sonntag scharenweise Menschen in die Schiltacher Altstadt. Zum 24. Mal hatte die Stadt Schiltach zusammen mit den Ortsbauern, dem Gewerbeverein und den Landfrauen zum großen Bauernmarkt geladen.
vor 8 Stunden
Fischerbach
Nachdem der katholische Kirchenchor Fischerbach den Samstagabend-Gottesdienst mit einigen Liedern bereichert hatte, wurde im „Ochsen“ die Hauptversammlung abgehalten.
vor 8 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Erfolge erzielte der Nachwuchs des Akkordeon Orchesters Haslach bei den Wertungsspielen in Kehl-Kork.
vor 8 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Bereits seit Jahrzehnten treffen sich die regionalen Fasnachtsvereine zu einem Gedankenaustausch.
vor 8 Stunden
Hofstetten
Jürgen Neumaier aus Hofstetten hatte am Freitagabend zur Vernissage in die kleine Galerie in der Hofstetter Hauptstraße eingeladen.
vor 8 Stunden
Hofstetten
Hofstettens Schulleiter Merz stellte anlässlich des Gesamtelternabends zu Beginn des neuen Schuljahrs  die Schülerzahlen und die derzeitige Lehrerversorgung vor, die alle Schulfächer abdecken kann.
vor 15 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
 In einem  Umfeld mit ganz viel Lokalkolorit stellte der Krimiautor Edi Graf am Mittwoch sein neues Buch „Wolfsgebiet“ vor.
vor 18 Stunden
Kinzigtal
Mit einem spektakulären Jubiläumskonzert in der fast voll besetzten Festhalle feierte die Wolfacher Musikschul-Zweigstelle ihren 40. Geburtstag. Sechs Ensembles der Musikschule, die Bigband „Surprise“ und zwei Sängerinnen boten drei Stunden Musikgenuss.  
vor 21 Stunden
Mühlenbach
Zehn Bierbrauer aus dem Ortenaukreis haben am Samstag in Mühlenbach ein spezielles Bier kreiert. Getrunken wird der naturtrübe Gerstensaft nach seinem Reifeprozess beim Schlachtfest der Mühlenbacher Narrenzunft am 30. November.  
20.10.2019
Gutach
Gut 30 Gutacher waren zum vierten und letzten Ausspracheabend der katholischen Seelsorgeeinheit Hausach-Gutach am Freitag in den Hornberger Pfarrsaal gekommen. Und es zeigte sich, dass jede der vier Gemeinden anders „tickt“.
20.10.2019
Haslach im Kinzigtal
Der Kraftsportverein Haslach zog in seiner Hauptversammlung am Freitag positive Bilanz. Sportlich läuft es bei den Ringern gut, allerdings würde sich der Verein über mehr Nachwuchs freuen.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 18.10.2019
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckeren Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.