Schiltach

Neues Konzept der Schiltacher Stadtkapelle gut angenommen

Autor: 
red/ata
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Juli 2019

Die Schiltacher Musiker mussten am Freitagabend in den ­Pater-Huber-Saal ausweichen. ©Egon Harter

Die Stadt- und Feuerwehrkapelle Schiltach veranstaltete am Freitag ihr Sommerkonzert mit einem neuen Konzept. Die Idee war, in einem besonderen Flair fetzige Musik aus den 1980er- und 1990er-Jahren zu präsentieren. Als Veranstaltungsort hatte man den alten Schulhof der Grundschule ausgewählt. Durch die unsichere Wettersituation musste jedoch in den Pater-Huber-Saal ausgewichen werden. 

Das Organisationsteam um Petra Wollmann, Susanne Schmider und Pascal Knödler hatten dafür unter anderem Liegestühle und Stehtische im Raum und auf der Bühne verteilt. Die Musiker fanden ihren Platz unten im Saal, für einen direkten Kontakt zu den Zuhörern, deren Anzahl die Erwartungen der Kapelle übertraf. 

»Summernight Rock« ist Namensgeber

Musikalisch startete das Konzert mit der Jugendkapelle, die mit ihrem frischen Klang auf den Melodienreigen der Hauptkapelle einstimmte. Der erste Titel »Rock-Opening« verdeutlichte die gewählte Musikrichtung und umrahmte auch gleichzeitig die Begrüßung der Vorsitzenden Susanne Schmider, die auch später Infos zum Programm gab. Das folgende Stück »Summernight Rock« war der Namensgeber der Veranstaltung: »Summernight (H/R)ock«. Schlag auf Schlag folgten Musiktitel von »Bon Jovi«, »Brian Adams«, »Tina Turner«, »Deep Purple«, »Queen«, »Miami Sound Machine«, »Blues Brothers«, »Garry Rafferty« und »Robbie Williams« unter der Leitung von Dirigent Ralf Vosseler. 

- Anzeige -

Soli verschiedener Register wechselten sich ebenso ab, wie die von einzelnen Musikern wie Yannik Herzog, Daniel Brede und Horst Fleckenstein. Kleine Requisiten wie Sonnenbrillen zu »Blues Brothers« oder der weiße Handschuh beim Dirigenten zu Michael Jackson rundeten das Programm ab. Die große Begeisterung zeigte sich nicht zuletzt in der Forderung des Publikums nach mehreren Zugaben.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Gutach
Gutachs Bürgermeister Siegfried Eckert besuchte am vergangenen Donnerstag mit einer kleinen Abordnung der Gemeinde Gutach die Partnerstadt Mühlberg an der Elbe. Dort stehen große Veränderungen an und Bürgermeisterin Hannelore Brendel wurde verabschiedet.
vor 2 Stunden
Zell am Harmersbach
Es begann harmlos mit einer Verkehrskontrolle – und endete böse inmitten der Cannabispflanzen-Aufzucht eines Mannes in Zell am Harmersbach.
vor 2 Stunden
Kinzigtal
Wie Welschensteinach besser vor Hochwasser geschützt werden kann, erläuterte Stefan Rapp, Niederlassungsleiter der Wald und Corbe Consulting GmbH, in der Gemeinderatssitzung am Montagabend.    
vor 5 Stunden
Sandra Boser auf Besuch
Beim Besuch von  Sandra Boser (Grüne) ging es am Montagmorgen im Haslacher Bildungszentrum um das Thema Digitalisierung in der Schule. Die Landtagsabgeordnete besuchte dabei auch kurze eine Unterrichtsstunde, um die Umsetzung in der Praxis zu erleben.
vor 8 Stunden
Hornberg
Die Familienbrauerei Ketterer in Hornberg hat eine neue Fassfüllanlage in Betrieb genommen, informierte das Unternehmen am Montag. Arbeiten, die bisher manuell erledigt werden mussten, übernimmt nun ein moderner Knickarmroboter. Wie funktioniert das?
vor 11 Stunden
Raumschaft Haslach
Noch bis Sonntag, 26. Januar, können Kandidaten für die Pfarrgemeinderatswahl am 22. März vorgeschlagen werden. Eine wesentliche Neuerung in diesem Jahr ist, dass auch online gewählt werden kann.  
vor 14 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Organspende-Reform: Die Mehrheit der Bundestagsabgeordneten hat am Donnerstag für die Zustimmungslösung gestimmt. Lars Reutter und Tobias Lupfer nehmen unter die Lupe, wie die Kinzigtäler Abgeordneten abgestimmt haben – und bekennen im Pro und Contra Farbe.
vor 16 Stunden
Oberwolfacher siegt beim Cego
74 Teilnehmer aus dem gesamten Ortenaukreis und aus dem benachbarten Elztal nahmen am Sonntag am 23. Haslacher Cegoturnier im Bürgerhaus teil, das vom Seniorenwerk organisiert wurde.
vor 16 Stunden
Hornberg
Die Mitglieder des Musikvereins Niederwasser bestätigten mit ihrer Wahl Claudia Lauble-Plewa als Vorsitzende und Rupert Kienzler als deren Stellvertreter. Zu Kienzler gesellt sich Christian Kern als gleichberechtigt und im neuen Amt des zweiten Stellvertreters. 
vor 16 Stunden
Hornberg
Die Stadtverwaltung Hornberg legt dem Gemeinderat auf dessen Wunsch eine Investitionsliste mit geplanten Projekten bis 2022 vor. Der hatte um künftig frühere Informationen im Jahr zum Thema gebeten.
vor 16 Stunden
Hausach
Das „Landhaus Hechtsberg“ lädt für Freitag, 24. Januar, erneut zu einem Krimidinner ein. Wegen der großen Resonanz findet dieses nun in der Kulturscheune statt. Noch gibt es Plätze. 
vor 16 Stunden
Oberwolfach
Beim Vorspielnachmittag zeigten die Jungmusiker der Trachtenkapelle Oberwolfach am Sonntag in der Festhalle ihr musikalisches Können.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -