Steinach

Nikolausfeier mit knapp 200 Nachwuchsturnern in Steinach

Autor: 
Simone Lehmann
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Dezember 2019

Zu Detlev Jöckers Kinderlied „Eine kleine blaue Kugel“ rollten die Purzelkinder zuerst einen überdimensionalen Globus herein, vollführten dann mit blauen Gymnastikbällen einen Freudentanz für die Erde. ©Simone Lehmann

Tolle Leistungen zeigten am Sonntag knapp 200 Kinder und Jugendliche des TV Steinach bei der jährlichen Nikolausfeier. Zum Leitthema „Gemeinsam für die Erde“ haben sie mit ihren Übungsleitern ein abwechslungsreiches Programm zusammen gestellt. 
 

Knapp 200 Kinder und Jugendliche haben am Sonntag bei der Nikolausfeier des TV Steinach zahlreichen Verwandten und Freunden präsentiert, was sie schon alles gelernt haben. 15 Aufführungen unter dem Leitthema „Gemeinsam für die Erde“ gab es zu bestaunen.

Packend war die Auftaktnummer zu den Klängen: „Ich sing‘ immer weiter für die Erde mein Lied.“ Dabei zeigten drei Übungsleiterinnen mit drei ihrer Schützlinge eine perfekt inszenierte Bodenkür. Dass die Musik live von Ida und Mara Schwendemann vorgetragen wurde, rundete die Darbietung ab.  

Zu Detlev Jöckers Kinderlied „Eine kleine blaue Kugel“ rollten die Purzelkinder zuerst einen  überdimensionalen Globus herein,  vollführten dann mit blauen Gymnastikbällen einen Freudentanz für die Erde. „Gemeinsam im Gleichgewicht“ hatten sich die sieben Jungs der Bewegungslandschaften als Motto ausgesucht. An drei abwechslungsreichen Stationen wurde mit höchster Konzentration balanciert und das Gleichgewicht geschult.  

Premiere für die „Dance Kids“

Dass Ausgeglichenheit in allen Lebenslagen wichtig ist, sah man auch bei den Mädchen der Slackline-Gruppe. Für ihren Gang über das schwingende Schlauchband ernteten sie anerkennenden Applaus. Premiere bei der Nikolausfeier hatten die „Dance Kids“. Erst im September gestartet, zeigten die zehn Mädchen zwischen fünf und sieben Jahren gemeinsame Schritte und Drehungen. 

Ein „Tanz-Battle“ lieferten sich die älteren „Mini Dancer“, um sich am Ende dann aber vereint den wohlverdienten Beifall abzuholen. Mit einer Prise Sternenstaub würzten die Grundlagenturnerinnen ihr Auftakttänzchen, ehe sie sich mit Turnübungen einer schiefen Ebene, dem Barren sowie dem kleinen Schwebebalken widmeten. 

Das „Gemeinsam“ aus dem Leitthema wurde bei der Bubenriege ungewollt groß geschrieben. Beinahe wäre die Nummer grippebedingt ausgefallen – nur ein Turnkind war übrig. Doch die Übungsleiter Aaron Kürz und Janic Schwendemann standen ihrem Schützling Mateo Lehmann bei der Trampolinnummer zur Seite. 

- Anzeige -

Mehr als 60 Geräteturnerinnen

Raumergreifend war die zweigeteilte Nummer der mehr als 60 Gerätturnerinnen. Mit Sprüngen, Salti, Überschlägen und waghalsigen Abgängen starteten sie ihr Feuerwerk der Turnkunst zuerst am großen Trampolin, ehe sie parallel an kleinen Schwebebalken weitermachten.

Das Trampolin blieb, zur Freude aller Kinder, in der Pause aufgebaut und so durfte nach Herzenslust gesprungen und getobt werden. Danach präsentierten die SGW-Mannschaften ihre hochkarätigen Bodenküren und erhielten dafür anerkennenden Applaus. 

Im Sturm eroberten die Turnzwerge der Eltern-Kind-Riege die Herzen der Zuschauer. Gemeinsam mit Mama, Papa oder Oma luden sie zur Schlittenfahrt ein, sausten mit dem Rollbrett durch die Halle und meisterten eine Rutschpartie über den Mattenhügel.  

„Step-Stars“ machen den Abschluss

Schwindelfrei und tollkühn erklommen die Abenteuerturner zwei an Trapezen befestigte Langbänke. Mit Seilen, mitreißenden Sprungkombinationen und kreativen Partnervariationen zogen die zwölf Rope-Skipperinnen die Anwesenden in ihren Bann, ehe die Tanzgruppe „Step-Stars“ mit fetzigen Moves das Programmende einläutete.

Zum Finale zogen alle Akteure nochmal gemeinsam ein und sangen „Lasst uns froh und munter sein“. Angelockt vom schönen Gesang betraten die Klausenbigger die Turnhalle. Passend zum Leitthema erhielt jedes Kind neben dem obligatorischen Schoko-Nikolaus eine langlebige Trinkflasche in der Vereinsfarbe.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 11 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Martin Holzer aus Steinach, Kurt Jannek aus Haslach und Wolfgang Ott aus Gutach sind „Leserfotografen des Jahres“. Die Sparkasse Haslach-Zell vergab Preisgelder von insgesamt 500 Euro.  
vor 11 Stunden
Kinzigtäler Talgeflüster
Jede Woche am Samstag gibt es einen ironischen Wochenrückblick der Kinzigtalredakteure.
vor 20 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Die Metzgerei Lang in der Haslacher Altstadt rüstet sich für die Zukunft: Geschäfts- und Wohnbereich sollen für mehr als eine Million Euro umgestaltet werden.
vor 22 Stunden
Hofstetten
Ein Freiluftgottesdienst wird am 11. Juli auf dem Henry-Heller-Platz unterhalb des Hofstetter Rathauses gefeiert – allerdings nur, wenn es nicht regnet. 
03.07.2020
Neues Baugebiet
Die LBBW Immobilien Kommunalentwicklung soll unter anderem die Wirtschaftlichkeit des neuen Baugebiets in Schapbach prüfen. Dafür stimmte die Mehrheit der Ratsmitglieder am Dienstag. 
03.07.2020
Oberwolfach
Die Premiere des „Buntwald-Festivals“ findet am 23. und 24. Juli 2021 statt. Das gab der gleichnamige Verein am Donnerstag bekannt.
03.07.2020
Hausach
Nicht nur nach, sondern auch während der Corona-Schulschließung leisteten die Schulsozialarbeiterinnen des Hausacher Schulzentrums wichtige Arbeit für Schüler, Eltern und Lehrer.
03.07.2020
Schenkenzell
Leere Flaschen, Müll, zurückgelassene Socken: Schon wieder musste die Pächterin der Anlage Ende Mai auf dem alten Schenkenzeller Sportplatz aufräumen, nachdem auf dem Gelände eine wilde Party gefeiert wurde. Die Täter konnten inzwischen aber ermittelt werden.   
03.07.2020
Kolumne "Schönes Wochenende"
Unsere Kolumne zum Wochenende kommt immer mal wieder alemannisch daher. Wendelinus Wurth schreibt heute über die Vorbildfunktion der Alten.
03.07.2020
Haslach im Kinzigtal
Der ehemalige Felsenkeller des „Adler“-Wirts wurde in Haslach vor 140 Jahren erbaut – ausgerechnet in diesem Jahr fällt das traditionelle Bierkellerfest wegen der Corona-Krise aus. Der Keller am Galgenbühl hat eine ereignisreiche Geschichte hinter sich.
03.07.2020
Projekt „Kinder- und Familienbildung“
Ein Erfolg: „Kinder- und Familienbildung“ (Kifa) macht Eltern und Kinder stark. Das von der Neumayer Stiftung unterstützte Projekt läuft im Haslacher Kindergarten seit drei Jahren.  
03.07.2020
Hausach
Katharina Gerth verkündete in der Pfarrgemeinderatssitzung das Vorgehen in Sachen Erstkommunion. Diskutiert wurde auch über die Chorproben der Kirchenchöre der Kirchengemeinde Hausach-Hornberg zu Choronazeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Für die Panorama-Gesichtsvisiere von Fleig wird Kunststoff für die Lebensmittelindustrie verwendet.
    24.06.2020
    Fleigs Panorama-Visier:
    Schwarzwälder Erfindergeist für die neue deutsche Normalität: Die Lahrer Hans Fleig GmbH hat ein innovatives Visiersystem als komfortable Lösung für den Schutz vor Ansteckung entwickelt. Das Unternehmen sichert so bestehende Arbeitsplätze und sieht Potenzial, zusätzliche Mitarbeiter einstellen zu...