Hausach

Nils Mohl liest zum Abschied aus "Land der Stille"

Autor: 
Claudia Ramsteiner
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Januar 2017

Nils Mohl signierte nach der Lesung seine Bücher. ©Andreas Buchta

Drei Monate war Nils Mohl Stadtschreiber in Hausach. Am Montag gab er in der Aula des Gymnasiums vor nicht allzu großem Publikum seine Abschiedslesung. Das Kammertrio seiner Schwester Wiebke Schuler übernahm die musikalische Gestaltung des Abends

An legendäre Abende in der Aula des Robert-Gerwig-Gymnasiums im Lauf der Leselenzgeschichte erinnerte José F. A. Oliver am Montag bei seiner Begrüßung zur Abschiedslesung von Stadtschreiber Nils Mohl: Einmal sei Peter Härtling von der Bühne gepurzelt, Martin Walser habe den Fotografen den Rücken zugedreht und Peter Bichsel habe sich vor ihnen unter den Tisch geflüchtet. Diesmal aber verlief alles in geordneten Bahnen.

Schwester musiziert mit Kammertrio

Zur musikalischen Gestaltung des Abschiedsabends hatte der scheidende Stadtschreiber ein exzellentes Kammertrio mitgebracht, bestehend aus seiner Schwester, der Flötistin Wiebke Schuler, der Pianistin Ulrike Fabian und dem Cellisten Hans-Peter Bestehorn. Die drei Kammermusiker spielten so selten gehörte, anspruchsvolle Stücke wie ein Trio von Bohuslav Martin oder eine Suite von Charles Marie Widor und ernteten lang anhaltenden Beifall.

Nils Mohl, der als Jugendbuch-Stadtschreiber auch eine Poetikdozentur an der PH Karlsruhe innehatte, war während des letzten Vierteljahrs Stadtschreiber im Hausacher Molerhiisle. »Es war ein tolles Erlebnis«, fand er, wenn auch nicht ganz ohne – aber schnell behobene – Zwischenfälle. Er hat in der Zeit vor allem seine Reportage »Land der Stille – Litauens ganze eigene Flüchtlingskrise« fertig gestellt, aus der er einige mit Bildern illustrierte Passagen las. 

- Anzeige -

»Land der Helden«

Es geht in dieser, auf wahren Begebenheiten beruhenden Reportage, um Flüchtlinge, vor allem um einen jungen Mann, der aus Syrien flieht – mit dem etwas verwunderlichen Ziel Litauen. Über die Türkei kommt er nach Griechenland und schafft dann tatsächlich den Sprung nach Litauen. Er trifft auf ein »Land der Helden« (Nationalhymne) ohne Willkommenskultur und fast ohne Einrichtungen für Flüchtlinge, hingegen mit einem enormen Alkoholkonsum und dem Europameistertitel in der Suizidrate. 

Mohl spürt dem Weg des Flüchtlings vor Ort nach, der plante, in Wilnius ein Restaurant zu eröffnen. Er fühle sich in Litauen wie ein Untoter, schreibt der junge Mann auf Facebook. Am 25. Dezember 2016 meldet er sich wieder – aus Deutschland, wo er in Deggendorf untergekommen ist. Sechs Monate nur hat er es in Litauen ausgehalten.

Mit dem so sehr passenden »Oblivion« (Vergessenheit) von Astor Piazzolla beendet das Kammertrio Nils Mohls Abschiedslesung.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Das Vorstandsteam der Landfrauen mit Monika Haas (von links), Marianne Epting und Barbara Lauble, hier auf einer Aufnahme vom März 2017, wo die drei für zehnjähriges Wirken geehrt wurden, kündigt den Rückzug an.
vor 6 Stunden
Hauptversammlung
Hornberger Landfrauen starten wieder durch und bieten ein neues Sportangebot mit präventiver Gymnastik.
Das neue Becken ist rund 33 Meter lang und bietet eine Wasserfläche von circa 415 Quadratmetern. Im hinteren Bereich gibt es ein Ein-Meter-Brett und drei Startsockel.
vor 7 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Nach zwei Jahren Sanierung wird das Wolftal-Erlebnis-Waldfreibad am Wochenende offiziell wieder eröffnet. Das Offenburger Tageblatt durfte vorab schon einmal das komplett erneuerte Bad besichtigen.
Unerklärlich blieb einer Zuschauerin, wie Zauberer Michael Parlez das viel zu große 50-Cent-Stück durch den unversehrten Flaschenboden hineinzauberte.
vor 7 Stunden
Schiltach
Zauberkünstler Michael Parlez trat im Schiltacher Treffpunkt auf und verblüffte das Publikum mit seinen magischen Tricks.
Im Seniorenzentrum soll übergangsweise eine Kindergartengruppe untergebracht werden.
vor 8 Stunden
Hofstetten
Der Hofstetter Gemeinderat hat am Dienstag im Bürgersaal bei drei Gegenstimmen beschlossen, dass im Seniorenzentrum übergangsweise eine Kindergartengruppe eingerichtet werden soll.
Schneller soll man künftig dank Glasfaser in Haslach auf der Datenautobahn unterwegs sein.
vor 8 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Am Ausbau des Glasfasernetzes im Innenbereich von Haslach haben die Firmen Vodafone und UGG Interesse angemeldet. Vertreter der beiden Firmen stellten ihr Angebot im Gemeinderat vor.
Ein Verkehrsinsel in Vorderlehengericht könnte nur auf Höhe der Straßenanschlüsse beim E-Werk und Am Schrofen gebaut werden.
vor 16 Stunden
Schiltach
Lehengerichts Ortschaftsrat möchte neben den Maßnahmen aus dem Lärm­aktionsplan weitere Möglichkeiten zur Lärmreduzierung nutzen.
Der neue Fotopoint am Moosenmättle hoch über Kirnbach ist ein Teil der Sichtbarkeitskampagne des Vereins Schwarzwald Tourismus Kinzigtal. Bauhofleiter Maik Knötig (von links), Bürgermeister und STK-Vorsitzender Thomas Geppert, STK-Geschäftsführerin Isabella Schmider und Citymanager Simon Vollmer weihten den touristischen Hingucker am Mittwoch offiziell ein.
vor 16 Stunden
Wolfach - Kirnbach
Touristischer Blickfang, Aufwertung fürs Bollenhut-Talwegle und Social-Media-Werbeträger in einem: Wolfach und der STK haben hoch oben am Moosenmättle ihren ersten Fotopoint.
Die Franz-Josef-Krämer-Schule in Hofstetten ist künftig eine reine Grundschule. Die Zweigstelle der Hauptschule Mühlenbach/Hofstetten wird aufgegeben.
vor 19 Stunden
Keine Außenstelle Hofstetten mehr
Die Hauptschul-Außenstelle Hofstetten wird bald der Vergangenheit angehören. Der Hauptgrund ist die angespannte Personalsituation.
Das Verlegen der Glasfaserleitungen im Kinzigtal geht mehreren Kommunalpolitikern zu langsam.
vor 22 Stunden
Kinzigtal
Die Vertreter des Mittelzentrums Haslach/Hausach/Wolfach blickten am Montag mit Sorge auf den stockenden Glasfaserausbau im Kinzigtal und kritisierten fehlendes Personal bei der Breitband Ortenau.
Hanni Schmider (hinten) und Marianne Fix von der Stadtgärtnerei bereiteten die neuen Geländerkästen für die Saison vor. Und auch hier wird das Augenmerk auf verbesserte ökologische Anforderungen gelegt; denn wie die Großkübel sind auch diese Kästen mit wasserspeicherndem natürlichen vulkanischen Gesteinsmaterial grundgefüllt, erst dann folgt eine spezielle Containersubstratschicht.
18.05.2022
Haslach im Kinzigtal
Die Zeit der Plastikkübel ist im öffentlichen Grün von Haslach laut Stadtverwltung wohl endgültig vorbei, denn 2022 schließt Haslachs Stadtgärtnerei das „Projekt Holzkübel“ vorläufig ab.
Martin Fritz ist der 34. Hausacher Stadtschreiber. 
18.05.2022
Hausach
Martin Fritz aus Innsbruck ist der 34. Hausacher Stadtschreiber und LeseLenz-Stipendiat. Er ist nun zurückgekehrt, um die restlichen zwei Monate noch im Molerhiisle zu verbringen und setzt seine Einträge im Stadtschreibertagebuch fort:
Für Lastwagen ist die Arche-Brücke bereits gesperrt, bei der nächsten Brückenprüfung droht das auch für Autos – ob die Ersatztrasse gebaut ist oder nicht.
18.05.2022
Kinzigtal
Interkommunales Erwachen: Erstmals seit November 2019 tagte am Montag das XXL-Gremium des Mittelzentrums Haslach/Hausach/Wolfach. Im Fokus standen in der Schlosshalle der Nahverkehr samt Schülerbeförderung, Haslachs B-33-Nadelöhr und Fischerbachs neue Kreisstraße.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  •  … oder im Hauseingangsbereich – alles wirkt hell und freundlich.
    29.04.2022
    Seit 1. März hat Kiefer Glas eine neue Adresse in Appenweier
    Seit 1. März hat die Kiefer Glas GmbH eine neue Adresse. Das Unternehmen ist ins neue Gewerbegebiet Langmatt - zwischen Appenweier und Urloffen - umgezogen. In dem großzügigen Neubau wurde die neue Werkstätte für Glasverarbeitung modernisiert und automatisiert.
  • Gediegen essen, feiern und genießen: Das LIBERTY in Offenburg ist die perfekte Location. Das Team präsentiert zur Feier des fünfjährigen Bestehens einen prallvollen Eventkalender. 
    22.04.2022
    Im Jubiläumseventkalender geht es jetzt Schlag auf Schlag
    Hotel, Bar, Tagungsort, Eventlocation: Seit 2017 gilt das LIBERTY Offenburg als der Inn-Treff in der weiten Region. Der fünfte Geburtstag wird zusammen mit den Gästen gefeiert: Im Jubiläumsjahr präsentiert das LIBERTY-Team einen prallvollen Eventkalender
  • Janis Lohmüller (li.) und Sebastian Karcher bieten nun auch in Ohlsbach die Möglichkeit, Lagerräume in verschiedenen Größen kurz- oder längerfristig zu mieten.
    15.04.2022
    Flexibles Konzept: LOKA Selfstorage jetzt auch in Ohlsbach
    Mit der Neueröffnung des zweiten Selfstorage können Janis Lohmüller und Sebastian Karcher – LOKA – nun auch Kunden im Raum Offenburg bedienen. Am 24. April wird von 10 bis 12 Uhr zum Schausonntag eingeladen. Räume und Besichtigungstermine sind jederzeit online buchbar.
  • Sieben Autohäuser stellen beim Kehler Automarkt am Samstag und Sonntag, 23. und 24. April, die neuesten Modelle aus. 
    13.04.2022
    Autopark, verkaufsoffener Sonntag und Bürgerfest locken
    Flanieren, informieren, einkaufen und feiern: Das ist am Wochenende, 23. und 24. April, in der Kehler Innenstadt möglich. Es wird ein Festwochenende hoch drei: Die Kehler laden zum 30. Autopark, zum Ortenauer Bürgerfest und zum verkaufsoffenen Sonntag ein.