Hausach

Norbert Rosing zeigt Deutschland von seiner wildesten Seite

Autor: 
red/ra
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. November 2016

Die wildesten Seiten Deutschland zeigt der Fotograf Robert Rosing am Freitag, 9. Dezember, in der Stadthalle. ©Norbert Rosing

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Kinzigtal-Weltweit präsentiert am Freitag, 9. Dezember, der National-Geographic-Fotograf Norbert Rosing seinen Multivisions-Vortrag »Wildes Deutschland« in der Stadthalle.

Wattenmeere, Kreideküsten, Sümpfe, Heiden, Wälder, Hochgebirge. Deutschlands Naturlandschaften sind vielfältig und äußerst abwechslungsreich. Seit 1970, der Gründung des ersten deutschen Nationalparks, hat sich die Anzahl auf 13 erhöht, plus 15 Biosphären Reservate und über 100 Naturparks. All dies gilt es zu entdecken. Seit über zwanzig Jahren bereist Norbert Rosing, der eigentlich für seine Eisbärenbilder bekannt geworden ist, seine Heimat und fotografiert die Naturschätze »vor der Haustür«. Dabei herausgekommen ist eine Liebeserklärung an die Natur im weitesten Sinn.

Mit seinem Campingbus bereiste er alle Nationalparks von den Weiten des Wattenmeers bis zum Hochgebirge des Watzmann. Die Multivision beginnt mit einem optischen Portfolio der schönsten Landschaften. Danach führt Norbert Rosing mit persönlichen Einblicken in durch die einzelnen Parks: im Hubschrauberflug über den Nationalpark Berchtesgaden im Tiefwinter und über den Nationalpark  Vorpommersched Bodenlandschaft mit faszinierenden Inselansichten, der Urwald des Bayerischen Walds, das Blütenmeer im Nationalparks Hainich in Thüringen oder die roten Felsentürme des Dahner Felsenlands im Pfälzerwald.

Wandernd unterwegs In Harz und Eifel

Viele Wanderungen unternahm Norbert Rosing in der Sächsischen Schweiz, dem Reich der Zinnen, Schluchten und Türme. Arktisches Klima bietet die höchste Erhebung der Norddeutschen Tiefebene, der Harz mit dem Brocken. Tausende wilder Narzissen säumen die Ufer der Bachläufe in der Eifel im Frühling, und in den größten Buchenwäldern Europas bei Kassel findet Norbert Rosing uralte Baumveteranen. 

- Anzeige -

Die Kreideküste von Rügen im Nationalpark Sassnitz ist weltbekannt. 100 Meter hoch sind ihre weißen Wände über dem Ostseestrand aufgerichtet. Norbert Rosing beschließt den Vortrag mit einer Bildersymphonie aus dem tiefverschneiten Schwarzwald und Bilder vom höchsten Berg Deutschlands, der Zugspitze.

International mehr als 15 Bidbände veröffentlicht

Norbert Rosing, geboren 1953, entdeckte schon früh seine Leidenschaft für die Naturfotografie. Als erfolgreicher Fotograf bereiste er Skandinavien, Kanada, die USA und natürlich seine Heimat Deutschland. Er hat international mehr als 15 Bildbände veröffentlicht, hält Live-Vorträge und ist so einem breiten Publikum bekannt geworden. 
»In seiner faszinierenden Multivisionsshow über das ›Wilde Deutschland‹ hält er die schönsten Plätze Deutschlands in einmaligen Bildern fest«, heißt es in der Einladung von der Eventreihe »Kinzigtal-Weltweit«, die für Freitag, 9. Dezember, um 20 Uhr zu der Multivisionsschau einlädt. Rosing sei einer der erfolgreichsten Naturfotografen weltweit, der sich auch durch seine Genauigkeit beim Fotografieren und durch seine Rhetorik beim Vortrag auszeichnee. 

Karten gibt es im Vorverkauf für 12,50 (ermäßigt 9,50) beim Kultur- und Tourismusbüro Hausach, in der Touristinfo Gutach, in allen Filalen des Reisebüros Oberfell und bei Kinzigta-Weltweit. Restkarten gibt es an der Abendkasse für 15 Euro (12,50). 

Stichwort

Karten-Verlosung

Wir verlosen fünfmal zwei Karten für die Mul- timediashow »Wildes Deutschland« am Freitag, 9. Dezember. Um zwei Kartenpaare können sich unsere Leserfotografen bewerben, die damit höhere Gewinnchanchen haben. Drei weitere Kartenpaare werden unter allen Lesern verlost, die sich darum beworben haben. Einfach per E-Mail an: hgh@reiff.de mit Betreff »Kinzigtal weltweit« oder per Postkarte an: Offenburger Tageblatt, Redaktion Kinzigtal, Hauptstraße
24, 77709 Wolfach. Al- le Mails und Karten, die
uns bis Montag, 5. Dezember, 20 Uhr erreichen, nehmen an der Verlosung teil. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Wolfach
vor 6 Stunden
Höhere Zuschüsse seitens des Landkreises an die Kommunen für die Schülerbeförderung, hatten Wolfachs Gemeinderat und die CDU-Kreistagsfraktion bereits im Juli gefordert. Jetzt gibt es Rückendeckung: Auch die Freien Wähler im Kreis fordern nun eine Anhebung des Beitrags.
Spektakuläre Aktion
vor 9 Stunden
Maßarbeit war am Dienstag oberstes Gebot beim Zusammenbau des neuen »Bollenbacher Stegs« über die Kinzig, der in rund vier Wochen den Stadtteil Bollenbach mit Steinach verbinden soll.
»Bewegung rund um Welschensteinach«
vor 10 Stunden
Bei Traumwetter starteten am Sonntagnachmittag mehr als 80 Teilnehmer bei »Bewegung rund um Welschensteinach«. Der Erlös der Aktion ging an den Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg. 
Hausach
vor 11 Stunden
Das ganze Jahr hat die Stadtkapelle schon ihren 200. Geburtstag gefeiert. Höhepunkt sollte das dreitägige Fest am vergangenen Wochenende werden – und die Verantwortlichen sind dankbar: Das hat genau so hingehauen.
Aus dem Ortschaftsrat Lehengericht
vor 12 Stunden
Die Lehengerichter Ortschaftsräte sind sich einig: Die Verwaltungs-Abteilungen im Lehengerichter Rathaus sollen weiterhin dort unterbracht bleiben. Für den geplanten Umbau des Schiltacher Rathauses bevorzugen sie eine »kleine Lösung«. 
Hausach
vor 15 Stunden
Der Gemeinderat vergab am Montag einstimmig die Aufträge für die Rohbauarbeiten und für die Elektroarbeiten für die Erweiterung der Graf-Heinrich-Schule.  
Katholische Landvolkbewegung KLB und »Chretiens dans le monde rural« feiern im Haslacher Bürgerhaus
vor 18 Stunden
40 Jahre arbeiteten Katholische Landvolkbewegung (KLB) und sein elsässischer Partner »Chretiens dans le Monde Rural« (CMR) erfolgreich im Interesse der Landwirtschaft zusammen. Der Begegnungstag am Sonntag in Haslach war der letzte. Die Zusammenarbeit wird nun anders organisiert werden.
Gutach
vor 18 Stunden
Anfang 2016 wurde das historische Drama »Schneeblind« im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof gedreht. Jetzt kommt der fertige Kinofilm zurück und wird am Mittwoch, 31. Oktober, im Empfangsgebäude des Museums gezeigt.
Hornberg
vor 21 Stunden
Philipp Ketterer, Geschäfsführer der Familienbrauerei Ketterer in Hornberg und seit 2016 Biersommelier, hat sich für die Deutsche Meisterschaft der Biersommeliers in Nürnberg und für die WM 2019 in Rimini qualifiziert.  
Luitgardfest in Wittichen
vor 23 Stunden
Zur besonderen Andacht zum Luitgardfest in Wittichen kam der emeritierte Freiburger Erzbischof Robert Zollitsch als Prediger zu Besuch. Die Pilger besetzten die Kirchenbänke in der Klosterkirche bis auf den letzten Platz. 
Aus dem Gemeinderat Schiltach
vor 23 Stunden
Gerne nickten die Schiltacher Gemeinderäte die Jahresschlussrechnung 2017 der Stadt ab, war sie doch unterm Strich viel besser ausgefallen als geplant. Der Kämmerer betont jedoch, dass die jährliche anfallenden Kosten der Stadt hoch seien.
Evangelische Kirchengemeinde Schiltach/Schenkenzell
vor 23 Stunden
Für die ehemalige Dekanin in Heidelberg Marlene Schwöbel-Hug war es am Sonntag der erste Gottesdienst in der evangelischen Stadtkirche, den sie als Pfarrerin in ständiger Vakanzvertretung (wir berichteten) hielt. Die Einführung in ihre neuen Aufgaben übernahm Dekan Frank Wellhöner, der der...