Oberwolfach

Oberwolfach hat neuen Bauhofleiter gefunden

Von Stefanie Müller
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Februar 2024
Bauhofleiter Martin Klausmann hört bald in Oberwolfach auf. 

(Bild 1/3) Bauhofleiter Martin Klausmann hört bald in Oberwolfach auf.  ©Anna Teresa Agüera

Personelle Änderungen: Oberwolfachs Bauhofleiter Martin Klausmann hat zum 31. März gekündigt. Es gibt aber schon einen Nachfolger. Auch im Bereich Tourismus steht ein Wechsel an.

Der Bauhof von Oberwolfach bekommt einen neuen Leiter. Zum 31. März wird der bisherige Stelleninhaber Martin Klausmann bei der Gemeinde aufhören. Acht Jahre arbeitete er dort. Wohin es ihn ziehen wird, das wollte er nicht verraten. Wie Bürgermeister Matthias Bauernfeind auf Nachfrage des Offenburger Tageblatts mitteilte, sei aber bereits ein Nachfolger gefunden. Bei der nächsten Sitzung des Gemeinderates am 27. Februar soll es über den künftigen Bauhofleiter mehr Informationen geben.

Mitarbeiter für Tourismus

Gesucht wird außerdem ein neuer Mitarbeiter im Bereich Tourismus in Teilzeit, da die Stelleninhaberin Jasmin Sachs zur Gemeindeverwaltung nach Bad Rippoldsau-Schapbach wechselt. Sie hat im Dezember 2022 die Stelle angetreten, als Touristinfo-Leiterin Carina Gallus in Mutterschutz beziehungsweise Elternzeit gegangen ist. Gallus ist mittlerweile wieder stundenweise tätig und wird im Laufe der Zeit die Stundenanzahl aufstocken, bis sie dann, so der Plan, voraussichtlich nächstes Jahr, wieder Vollzeit arbeiten wird, so Bauernfeind

- Anzeige -

Wie der Bürgermeister weiter erklärt, entspreche die ausgeschriebene Stelle der zweiten Ebene im Bereich Tourismus und ist nicht deckungsgleich mit den Aufgaben von Carina Gallus. Daher bleibt diese auch nach der vollständigen Rückkehr der Touristinfo-Leiterin erhalten und ist als unbefristet ausgeschrieben. Zu dem Arbeitsgebiet gehört die Leitung der Grube Wenzel und des Museums für Mineralien und Mathematik (Mima). Dort wird der neue Kollege auch selbst Counter-Dienst leisten und an der Kasse sitzen. 

Verwaltungsstelle

Die Stelle von Carina Gallus ist dagegen konzeptioneller Natur. Ihre Aufgabe ist die Weiterentwicklung des Tourismus und die Herstellung des Kontaktes zwischen Gast und Gastgeber. Während Gallus Elternzeit übernimmt den Kontakt zu den Gastgebern und die Verwaltung der Kurtaxe Jasmin Sachs beziehungsweise ihr Nachfolger. Die konzeptionelle Weiterentwicklung übernimmt derzeit Bauernfeind gemeinsam mit Josef Oehler, Leiter von Wolftal-Tourismus oder anderen Akteuren der Nationalpark-Region.  

Ausgeschrieben wird zur Zeit außerdem eine Stelle für die Verwaltung in Teilzeit. „Das ist eine zusätzliche Stelle“, informiert Bürgermeister Matthias Bauernfeind. Auch für das Familienzentrum St. Josef werde pädagogisches Personal gesucht, unter anderem als Schwangerschaftsvertretung.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Für das erste Mal überraschend rege war der Zulauf bei der Pflanzen- und Samentauschbörse des Imkervereins in Kirnbach. 
vor 3 Stunden
Wolfach - Kirnbach
Selbst aus Berghaupten, Biberach und Schapbach kamen am Samstag Interessenten zur ersten Pflanzen- und Samentauschbörse nach Kirnbach. Die soll für die Imker keine Eintagsfliege bleiben.
Bürgermeister Martin Aßmuth (rechts) gratulierte den für ihren langjährigen Einsatz geehrten Jubilaren Dominic Ketterer (von links), Andreas Griesser und Kevin Ketterer. 
vor 6 Stunden
Hofstetten
Stolze 130.000 Euro investierte Hofstetten zuletzt in die Feuerwehr. Neben einigen Anschaffungen gibt es auch positive Nachrichten bei der Jugendfeuerwehr. Und es wurden langjährige Aktive um Kommandant Dominic Ketterer geehrt.
Eifrig malten die Kinder beim Familienkonzert im Haslacher Haus der Musik Schlösser für das fehlende Bild der Ausstellung.
vor 9 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Anton Andante und Zäzilie Zeitgeist führten beim 18. Familienkonzert im Haslacher Haus der Musik durch Modest Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“.
Die Besucherzahlen unter anderem im Bergwerk "Segen Gottes" sind Thema im Gemeinderat.
vor 11 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Der Gemeinderat Haslach trifft sich am Dienstagabend zur öffentlichen Sitzung. Unter anderem werden der Tourismusbericht 2023 und der Wirtschaftsplan der Stadtwerke vorgestellt.
Ein Drittel des Warentauschtags-Erlöses geht an das Freudenstädter Team der Stiftung Eigensinn um Geschäftsführerin Dina Bühler (Vierte von rechts). 
vor 11 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Der Haslacher Verein Kiebitz hat die insgesamt 1500 Euro Erlös des Warentauschtags für gute Zwecke gespendet. Der Betrag wurde diesmal unter drei Empfängern aufgeteilt.
Infostände und Vorträge, Ausstellung und Austausch, das alles bot der erste Tag der Biene am Samstag in der Friedrich-Grohe-Halle.
vor 11 Stunden
Schiltach
Die Organisatoren der Veranstaltung in der Schiltacher Grohe-Halle waren zufrieden. Auch Vorträge und Infostände wurden geboten.
Der Hausacher "Liederkranz" in seiner Blüte: 2006 in der Hausacher Stadthalle mit "Carmina Burana". 
vor 18 Stunden
Hausach
Der Gemischte Chor "Liederkranz" in Hausach könnte 2025 sein 150. Vereinsjubiläum feiern. Dazu wird es nicht kommen: Der Verein soll nach emotionaler Diskussion am 17. Mai aufgelöst werden.
Unbekannte sind in der Nacht von Sonntag auf Montag in den Haslacher Kastenkeller eingebrochen und haben dort Geld und einen Computer gestohlen. 
vor 20 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Bislang unbekannte Diebe sind vermutlich in der Zeit zwischen 17.15 Uhr am Sonntag und 7 Uhr am Montag in den Haslacher Kastenkeller in der Grieshabergasse 7 eingebrochen.
Adrian Sonder ist ab 2. Juli Oberbürgermeister von Freudenstadt. 
vor 21 Stunden
Kinzigtal
Der Dreikampf um die Nachfolge von Julian Osswald als Oberbürgermeister von Freudenstadt wurde am Sonntag bereits im ersten Wahlgang entschieden: Adrian Sonder heißt der strahlende Sieger.
Übergabe der Zertifizierungsurkunde als Premium-Wanderweg (von links): Christine Schuler, Thomas Geppert, Jochen Becker vom Deutschen Wanderinstitut und Simon Vollmer. 
vor 21 Stunden
Wolfach
Wolfachs zweiter Premium-Wanderweg, der Grenzgänger-Steig, wurde am Samstag am Spitzfelsen offiziell eingeweiht. Dabei gab's viel Lob und das offizielle Siegel des Deutschen Wanderinstituts.
Kinder der Wolftalschule mit Workshopleiter Udo Wenzl.
vor 23 Stunden
Oberwolfach
Die Dritt- und Viertklässler gaben beim Oberwolfacher Jugendforum in der Festhalle am Freitag den Ton an. Sie zeigten auf, was ihnen im Ort gefällt – und was nicht.
Käthe (Ute Landenberger) versucht, ihrem Mann Karl-Eugen (Michael Willkommen) schonend den Verlust des Familienautos beizubringen. Das Lenkrad war das einzige, was davon übrig geblieben ist. 
15.04.2024
Mühlenbach
Ute Landenberger und Michael Willkommen ließen bei ihrer schwäbischen Ehe-Comedy kein Klischee aus und trieben dem Publikum in der Mühlenbacher Gemeindehalle die Lachtränen in die Augen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Auch das Handwerk zeigt bei der Berufsinfomesse (BIM), was es alles kann. Hier wird beispielsweise präsentiert, wie Pflaster fachmännisch verlegt wird. 
    13.04.2024
    432 Aussteller informieren bei der Berufsinfomesse Offenburg
    Die 23. Berufsinfomesse in der Messe Offenburg-Ortenau wird ein Event der Superlative. Am 19. und 20. April präsentieren 432 Aussteller Schulabsolventen und Fortbildungswilligen einen Querschnitt durch die Ortenauer Berufswelt. Rund 24.000 Besucher werden erwartet.
  • Der Frühling steht vor der Tür und die After-Work-Events starten auf dem Quartiersplatz des Offenburger Rée Carrés.
    12.04.2024
    Ab 8. Mai: Zum After Work ins Rée Carré Offenburg
    In gemütlicher Runde chillen, dazu etwas Leckeres essen und den Tag mit einem Drink ausklingen lassen? Das ist bei den After-Work-Events im Rée Carré in Offenburg möglich. Sie finden von Mai bis Oktober jeweils von 17 bis 21 Uhr auf dem Quartiersplatz statt.
  • Mit der Kraft der Sonne bringt das Unternehmen Richard Neumayer in Hausach den Stahl zum Glühen. Einige der Solarmodule befinden sich auf den Produktionshallen.
    09.04.2024
    Richard Neumayer GmbH als Klimaschutz-Pionier ausgezeichnet
    Das Hausacher Unternehmen Richard Neumayer GmbH wurde erneut für seine richtungsweisende Pionierarbeit für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Die familiengeführte Stahlschmiede ist "Top Innovator 2024".
  • Sie ebnen den Mitarbeitern im Hausacher Unternehmen den Weg zur erfolgreichen Karriere (von links): Linda Siedler (Personal und Controlling), Patrick Müller (Teamleiter Personal), Arthur Mraniov (Pressenführer Schmiede) und Heiko Schnaitter (Leiter Schmiede und Materialzerkleinerung).
    09.04.2024
    Personal entwickelt sich mit ökologischer Transformation
    Als familiengeführtes Unternehmen baut die Richard Neumayer GmbH auf Transparenz, kurze Wege und Nähe zu den Mitarbeitern. Viele Produkthelfer und Quereinsteiger haben es auf diese Weise in verantwortungsvolle Positionen geschafft.