Oberwolfach

Oberwolfach punktet wieder mit dem "Wandernden Oktoberfest"

Autor: 
Daniel Wunsch
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2017

Einen kleinen Meilenstein kann der Gewerbeverein aus Oberwolfach am Samstag in einer Woche feiern: Zum fünften Mal steigt die Reihe »Mundart – Wanderndes Oktoberfest«, bei der die örtliche Gastronomen wieder kulinarisch auftrumpfen werden.

Einmal mehr im Zeichen des Genusses und der Bewegung in der schönen Natur steht Oberwolfach am Samstag, 21. Oktober, wenn es zum fünften Mal in Folge bei der »Mundart – Wanderndes Oktoberfest« heißt: »Genießen Sie eine kulinarische Wanderung durch Oberwolfachs Küchen«.

Sechs Oberwolfacher Gastronomen werden die Teilnehmer entlang der Wanderroute mit sechs abwechslungsreichen, kulinarischen Gängen und Spezialitäten aus der Region verwöhnen. Die Wanderung wird von den Tourguides Klaus Schoch, Hans-Peter Armbruster und Vinzenz Schmider begleitet.

Start beim »Walkenstein«

Insgesamt drei Gruppen gehen zu verschiedenen Startzeiten, um 12.30, 14 und 15.30 Uhr, vom Landgasthof »Walkenstein« aus auf die Strecke. Eine Taschenlampe im Handgepäck könne laut Veranstaltern bei allen Touren nicht schaden, um bei einsetzender Dunkelheit nicht ins Stolpern zu geraten.

Der Landgasthof »Walkenstein« beginnt die kulinarische Wanderung gleich mit einer Vorspeise – Kraftbrühe Royal oder einer herbstlichen Gemüsesuppe. Station zwei ist anschließend mit dem Mathematischen Forschungsinstitut keine Gastronomie, »aber wir wollten unseren Stammgästen in diesem Jahr einen neuen Anreiz bieten, mitzuwandern«, erklärt Organisatorin Monika Schacher vom gleichnamigen Café. Hier gibt es bei einem Gläschen Sekt viel Wissenswertes und Interessantes über das Institut zu erfahren. 

Weiter geht es auf dem Spaziergang zum Landhotel »Hirschen« im Ortsteil Walke mit einem leckeren Zwischengericht. Die nächste Station der Tour ist das Hotel »Drei Könige« im Ortsteil Kirche, wo wieder der Hauptgang serviert wird, unter anderem Rehmedaillon im Kräutercrêpes an Cranberrysauce, auf Waldpilzragout mit Walnuss-Kartoffelpüree. 

- Anzeige -

Nach einem  Abstecher und einem kalten Zwischengang mit Passionsfrucht- und Cassissorbet im Café »Schacher«, geht es weiter in die »Wolfsklause« mit einem Zwischengang, ehe dieses Mal der Gasthof »Linde« an der Reihe ist, die Gaumen der Wanderer mit zwei verschiedenen Desserts zu verwöhnen. Für musikalische Unterhaltung sorgen die Lumpenliedle-Sänger aus Hausach im »Drei Könige«.

Tageskasse geöffnet

Karten für das »Wandernde Oktoberfest« gibt es wie immer im Vorverkauf bei den Geschäftsstellen der Volksbank und der Sparkasse in Oberwolfach und kosten 49 Euro pro Person. Wer sich an der Tageskasse im »Walkenstein« noch mit Restkarten eindecken möchte, zahlt 52 Euro. Schacher ist schon voller Vorfreude auf die Wanderveranstaltung, die jedes Jahr viele Besucher – auch aus dem Ausland – nach Oberwolfach lockte:  »Jetzt hoffen wir einfach nur noch auf schönes Wetter, aber die Vorhersagen sehen ja bislang eigentlich ganz gut aus.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Eva Hildenbrand aus Hofstetten wurde 80 Jahe alt
21. Februar 2018
Die langjährige Hofstetter Lehrerin Eva Hildenbrand feierte am Dienstag ihren 80. Geburtstag. Zum Ehrentag stellten sich viele Gratulanten ein.
Probentage
21. Februar 2018
In 17 Tagen ist es soweit: Die »Chor-y-Feen« haben ihren ersten offiziellen Auftritt am Samstag, 10. März. Die Proben laufen auf Hochtouren. Das Offenburger Tageblatt hat die Frauen im alten Schulhaus in Oberwolfach besucht.
Einbahnstraße und Stoppschild
21. Februar 2018
Bei der Verkehrsschau am Montagvormittag in Steinach ging es einzig und allein um die Verkehrsregelung beim Adlerplatz, die im Zug der Umgestaltung nicht zufriedenstellend gelöst worden war.
Wolfach
21. Februar 2018
Gleich zwei vertraute Gesichter werden nächste Woche aus dem Wolfacher Gemeinderat ausscheiden: Neben Manfred Maurer (SPD) hat auch Michael Vollmer (CDU) sein Ausscheiden aus dem Gremium beantragt. In der Sitzung am Dienstag, 27. Februar, wird der Rat neben weiteren Themen über beide Anträge...
Jugend- und Sozialarbeit Haslach erweitert Angebot für Grundschüler
21. Februar 2018
Die Jugend- und Sozialarbeit der Stadt hat ihr Betreuungsangebot für Grundschüler in Schulferien ausgeweitet. In den Oster-, Pfingst- und Sommerferien wird an insgesamt 18 Werktagen gewährleistet, dass die Mädchen und Jungen tagsüber betreut werden.
Alternativer Wolf- und Bärenpark Bad Rippoldsau-Schapbach
21. Februar 2018
Schneebedeckte Straßen hielten in diesem Jahr am Samstagabend viele Mitglieder ab, wie gewohnt zur Hauptversammlung des Fördervereins Bärenpark »Fabs« anzureisen. Im kleinen Kreis konnten die anstehenden Wahlen, mit Wechsel an der Vorstandsspitze, jedoch satzungsgemäß durchgeführt werden.
Wolfach
21. Februar 2018
Neuer Anlauf für das einjährige Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife an den Beruflichen Schulen Wolfach: Nachdem im September zwei Klassen mangels Schülern vorübergehend gestrichen wurden, soll die BK-Variante im neuen Schuljahr wieder Teil des Programms sein.
Jugendarbeit ist wichtig
21. Februar 2018
In der Versammlung der Bläserjugend der Musik- und Trachtenkapelle Fischerbach gab es einige Ehrungen. Später wurde in der Hauptversammlung der Kapelle die Wichtigkeit der Jugendarbeit betont. 
Melanie Weis siegt
21. Februar 2018
Es dürfte etwas Einmaliges bei den vielen Preiscegos in der Region sein. Während die 12-jährige Melanie Weis aus Biederbach am Sonntag mit 198 Guten klare Siegerin in Steinach wurde, bekam ihr Vater Clemens als Letzter mit 254 Miesen die Rote Laterne. 
Geburtstagsfeier
21. Februar 2018
Feuerwehrmann Horst Jung, der in Hofstetten im Untersteinhof bei Elisabeth und Bernhard Krämer seinen 70. Geburtstag feierte, freute sich auch noch einige Tage nach seinem Ehrentag über die Glückwünsche seiner Feuerwehrkameraden. Der Jubilar hat seinen Ruhesitz mit seiner Frau Jutta in Kroatien.
Wolfach-Kirnbach
20. Februar 2018
Bis Ende März sind Stefanie Meller und Günter Eichmann offiziell noch Pächter des Naturfreundehauses »Sommerecke« in Kirnbach – doch der Restaurantbetrieb ruht bereits seit September. Die Nachfolgersuche gestaltet sich laut Naturfreunde-Landesverband »äußerst schwierig«.
Gemeinderat Hausach
20. Februar 2018
Mit der Graf-Heinrich-Schule noch nicht genug (siehe erste Lokalseite): Um den Schulcampus auf Vordermann zu bringen, stimmte der Gemeinderat am Montag auch der Erweiterung der Mensa samt weiteren sechs Klassenzimmern für das Robert-Gerwig-Gymnasium zu.