Oberwolfach

Oberwolfach punktet wieder mit dem "Wandernden Oktoberfest"

Autor: 
Daniel Wunsch
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2017

Premiere 2013: Bereits zum fünften Mal können Wanderfreunde am übernächsten Samstag die Gastronomie in Oberwolfach beim »Wandernden Oktoberfest« kennenlernen. ©Archivfoto Karl Kovacs

Einen kleinen Meilenstein kann der Gewerbeverein aus Oberwolfach am Samstag in einer Woche feiern: Zum fünften Mal steigt die Reihe »Mundart – Wanderndes Oktoberfest«, bei der die örtliche Gastronomen wieder kulinarisch auftrumpfen werden.

Einmal mehr im Zeichen des Genusses und der Bewegung in der schönen Natur steht Oberwolfach am Samstag, 21. Oktober, wenn es zum fünften Mal in Folge bei der »Mundart – Wanderndes Oktoberfest« heißt: »Genießen Sie eine kulinarische Wanderung durch Oberwolfachs Küchen«.

Sechs Oberwolfacher Gastronomen werden die Teilnehmer entlang der Wanderroute mit sechs abwechslungsreichen, kulinarischen Gängen und Spezialitäten aus der Region verwöhnen. Die Wanderung wird von den Tourguides Klaus Schoch, Hans-Peter Armbruster und Vinzenz Schmider begleitet.

Start beim »Walkenstein«

Insgesamt drei Gruppen gehen zu verschiedenen Startzeiten, um 12.30, 14 und 15.30 Uhr, vom Landgasthof »Walkenstein« aus auf die Strecke. Eine Taschenlampe im Handgepäck könne laut Veranstaltern bei allen Touren nicht schaden, um bei einsetzender Dunkelheit nicht ins Stolpern zu geraten.

- Anzeige -

Der Landgasthof »Walkenstein« beginnt die kulinarische Wanderung gleich mit einer Vorspeise – Kraftbrühe Royal oder einer herbstlichen Gemüsesuppe. Station zwei ist anschließend mit dem Mathematischen Forschungsinstitut keine Gastronomie, »aber wir wollten unseren Stammgästen in diesem Jahr einen neuen Anreiz bieten, mitzuwandern«, erklärt Organisatorin Monika Schacher vom gleichnamigen Café. Hier gibt es bei einem Gläschen Sekt viel Wissenswertes und Interessantes über das Institut zu erfahren. 

Weiter geht es auf dem Spaziergang zum Landhotel »Hirschen« im Ortsteil Walke mit einem leckeren Zwischengericht. Die nächste Station der Tour ist das Hotel »Drei Könige« im Ortsteil Kirche, wo wieder der Hauptgang serviert wird, unter anderem Rehmedaillon im Kräutercrêpes an Cranberrysauce, auf Waldpilzragout mit Walnuss-Kartoffelpüree. 

Nach einem  Abstecher und einem kalten Zwischengang mit Passionsfrucht- und Cassissorbet im Café »Schacher«, geht es weiter in die »Wolfsklause« mit einem Zwischengang, ehe dieses Mal der Gasthof »Linde« an der Reihe ist, die Gaumen der Wanderer mit zwei verschiedenen Desserts zu verwöhnen. Für musikalische Unterhaltung sorgen die Lumpenliedle-Sänger aus Hausach im »Drei Könige«.

Tageskasse geöffnet

Karten für das »Wandernde Oktoberfest« gibt es wie immer im Vorverkauf bei den Geschäftsstellen der Volksbank und der Sparkasse in Oberwolfach und kosten 49 Euro pro Person. Wer sich an der Tageskasse im »Walkenstein« noch mit Restkarten eindecken möchte, zahlt 52 Euro. Schacher ist schon voller Vorfreude auf die Wanderveranstaltung, die jedes Jahr viele Besucher – auch aus dem Ausland – nach Oberwolfach lockte:  »Jetzt hoffen wir einfach nur noch auf schönes Wetter, aber die Vorhersagen sehen ja bislang eigentlich ganz gut aus.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Wolfach/Wolftal
vor 38 Minuten
Mit 24 Teilnehmern, darunter drei Damen, wurden am Donnerstagabend bei idealem Bike-Wetter die 14. Wolftal-Mountainbiketage gestartet. Josef Oehler vom Tourismusbüro des Wolftals schickte die hoch motivierten Sportler mit Dank für die zum Teil wiederholte Teilnahme auf die »Reise«.  
FFH-Gebiet Schiltach und Kaltbrunner Tal
vor 38 Minuten
Die zurzeit durchgeführte Kartierung von Lebensraumtypen und -Arten zur Erstellung des Natura 2000 Management-Plans der FFH (Fauna-Flora-Habitat)-Flächen stößt auf scharfe Kritik. Zu massiv empfinden Betroffene die Eingriffe des Staates. 
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 38 Minuten
Eine Woche noch, dann wird im Oberen Wolftal gefeiert: Das Team des katholischen Kindergartens Bad Rippoldsau lädt für Samstag, 30. Juni, zur Feier des 75-jährigen Bestehens des Klösterle-Kindergartens ein.
Wolfach
vor 10 Stunden
In der Jugendversammlung des FC Wolfach blickte Jugendleiter Ralf Neef am Donnerstagabend im Clubheim auf die Saison 2017/18 zurück und gab einen Ausblick auf die kommende Saison. Auch die Beteiligung der Jugendlichen an der Feier zum 100-jährigen Bestehen des Vereins 2020 war Thema.  
Marion Gengtes (CDU) zu Gast
vor 10 Stunden
Drei »Sorgenkinder« präsentierten Landwirte beim Besuch der CDU-Landtagsabgeordneten Marion Gentges auf dem Schloßberghof in Schnellingen. Es ging um die Verordnungen für FFH-Mähwiesen und zum Düngen und den Wolf.
Schlauchwehr für Stadtwerke
vor 11 Stunden
Um die Erneuerung des Schnapperwehrs und einen Fischaufstieg ging es am Dienstagabend im Fischerbacher Gemeinderat. Dieser stimmte nötigen Erdbohrungen zu.
Hornberg
vor 13 Stunden
Mit ihrer allerersten Skulptur überhaupt gewann Janet Dalichow gleich den Sonderpreis der Stadt Hornberg beim diesjährigen Kunstwettbewerb. Für sie ein klasse Auftakt zum Start mit ihrem eigenen Atelier, das sie am 21. Juli eröffnen wird.
2,5-Millionen-Euro-Projekt
vor 16 Stunden
Nur glückliche Gesichter waren am Donnerstag beim Einweihungsfest des Hornberger Freibads zu sehen. Und als all die trockenen Reden vorbei waren, stürzten sich vor allem die Jüngsten über die neue Breitrutsche und das Dreimeterbrett ins erfrischende Nass.
Hausach
vor 22 Stunden
Immer mehr Menschen pendeln zwischen Wohnsitz und Arbeitsstelle. Ergänzend zur Übersicht auf der ersten Lokalseite: Wie sieht es in Hausach aus?
Thema des Tages: Pendeln im Kinzigtal
vor 22 Stunden
Immer mehr Menschen pendeln zwischen Wohnsitz und Arbeitsstelle. Der Steinacher Lukas Offenburger fährt mindestens einen Weg am Tag mit dem Fahrrad zu seiner rund 26 Kilometer entfernten Arbeitsstätte in Offenburg.
Thema des Tages: Pendeln im Kinzigtal
vor 22 Stunden
Immer mehr Menschen pendeln zwischen Wohnsitz und Arbeitsstelle. Ergänzend zur Übersicht auf der ersten Lokalseite: Wie sieht es in Wolfach und im Wolftal aus?
Thema des Tages: Pendeln im Kinzigtal
vor 22 Stunden
Immer mehr Menschen pendeln zwischen Wohnsitz und Arbeitsstelle. Ergänzend zur Grafik und den Infos für Steinach auf der ersten Lokalseite: Wie sieht es in der restlichen Raumschaft Haslach aus?