Oberwolfach

Oberwolfachs Schule verabschiedet letzte Werkrealschüler

Autor: 
Berit Hohenstein
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Juli 2018

Matthias Groß (von links), Klassenlehrer Patrick Schweitzer, Lena Gebele, Lara Fischer, Simone Groß, Marie-Therese Benkler, Nico Schoch, Silke Hilger, Linus Echle, Markus Groß, Marius Sum, Leon Schmid und Schulleiterin Lydia Seyffert. ©Berit Hohenstein

Doppelter Abschied: Zum Ende der Werkrealschule in Oberwolfach erhielten am Donnerstagabend in einer Feierstunde die letzten elf Absolventen der Wolftalschule Zeugnisse, Preise und Lobe. Künftig ist die Schule eine reine Grundschule.

Eine zweifache Ära ging am Donnerstag zu Ende: in einer bewegenden Feierstunde und mit vielen Glückwünschen wurde die letzte neunte Klasse der Wolftalschule verabschiedet. Damit ging auch die Zeit der Werkrealschule zu Ende.

Für Marie-Therese Benkler, Linus Echle, Lara Fischer, Lena Gebele, Markus Groß, Mathias Groß, Simone Groß, Silke Hilger, Leon Schmid, Nico Schoch und Marius Sum war es ein bewegender Augenblick. Als die letzten ihrer Art, die »letzten Mohikaner«, wie der Elternbeiratsvorsitzende Thomas Hafen treffend bemerkte, wurden die elf Schüler mit vielen Glückwünschen, bewegenden Worten und viel Beifall in einen neuen Lebensabschnitt verabschiedet.

Verlässliche Truppe

Zu Beginn der Feierstunde wurde ein fotografischer Rückblick auf das Schulleben präsentiert. »Wir haben so ziemlich alles an Gefühlsregungen durchgemacht, aber das Positive überwiegt eindeutig«, sagte Klassenlehrer Patrick Schweitzer, der die Schüler die vergangenen fünf Jahre begleitet hat. »Ich bin stolz auf euch und wie ihr euch entwickelt habt. Bei unserer Berlinreise hat man wieder gemerkt, dass man sich zu 100 Prozent auf euch verlassen kann«, lobte er.

- Anzeige -

Jeden Schüler verabschiedete Schweitzer mit einigen witzigen und persönlichen Worten und Geschenken. Auch Schulleiterin Lydia Seyffert schloss sich den Glückwünschen an. Zuvor hatte sie mit kritischen Worten beleuchtet, warum es mit der Werkrealschule zu Ende ging. »Wie fühlen sich eigentlich die Schüler, Eltern und Lehrer einer Schule, die so wenig anerkannt wird?«, fragte Seyffert. »Aber Hauptschule und Werkrealschule sind keine Einbahnstraße, man kann alles erreichen, wenn man sich auf die Hinterbeine stellt.« Auch die Schule und das Kollegium hätten jetzt zum letzten Mal die Chance gehabt, alles zu geben – mit Erfolg.

Gut gewappnet

Per Video kamen auch Ehemalige zu Wort, die ihren teilweise beeindruckenden beruflichen Werdegang vorstellten und die Wolftalschule oft als zweites Zuhause bezeichneten. Mit einem Lied, Glückwünschen untereinander und kleinen Präsenten für die Lehrer verabschiedeten sich die Schüler von der Schule. »Wir fühlen uns gut gewappnet und bedanken uns bei allen für die Geduld«, sagte Simone Groß stellvertretend für alle Schüler.  In humorvoller Art verabschiedete Thomas Hafen die Schüler.

Bürgermeister Matthias Bauernfeind warf einen Blick zurück auf die Entwicklung der Schulen in Oberwolfach. »Verliert nie den Mut und die Neugier und die Achtung vor euren Mitmenschen«, gab er den Jugendlichen mit. Auch der Bad Rippolds­au-Schapbacher Bürgermeisterstellvertreter Franz Günter gratulierte.

Stichwort

Preis und Lobe

Einen Preis für sehr gute Leistungen erhielt Lena Gebele. Ein Lob für gute Leistungen erhielten Markus Groß, Lara Fischer, Marie-Therese Benkler, Silke Hilger, Simone Groß und Nico Schoch.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
  • 03.01.2019
    Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 10 Minuten
Hausach
Peter Hauk, Minister des Ländlichen Raums, stellte sich am Mittwochabend in der proppenvollen Hausacher Stadthalle rund 800 Waldbesitzern und Forstinteressierten. Vier Stunden lang war die bevorstehende Forstreform heiß diskutiertes Thema.
vor 2 Stunden
Wolfach
Die Großspende von Maria und Jürgen Grieshaber eröffnet neue Möglichkeiten: Am Dienstag entschied sich das Gremium für eine bisher nicht geplante technische Verbesserung  und legte die groben Züge der Deckengestaltung fest. Trotz zusätzlicher Kosten blieb der Rat sparsam.
vor 6 Stunden
Förster Doll stellt sich vor
Der seit Januar für das Revier Mühlenbach/Hofstetten zuständige Förster, Nicolai Doll, war am Dienstagabend erstmals im Mühlenbacher Gemeinderat und hat dort den Forstbetriebsplan 2019 sowie den Vollzug 2018 erläutert.
vor 9 Stunden
Serie "Heimatklang"
Wer und was macht den Klang der Heimat im Mittleren Kinzigtal aus? An jedem Donnerstag präsentieren wir Musikgruppen, Duos und Einzelinterpreten, die in Summe zum Klang dort gehören – eine spannende Mischung. Heute: »Defender« in Hausach.
vor 10 Stunden
Gasthaus »Ochsen« ersetzt den »Grünen Baum«
Neun Schnurrgruppen sind am kommenden Sonntag ab 17 Uhr in Haslach unterwegs. Neu im Reigen der Schnurrlokale ist das Gasthaus »Ochsen«, das den »Grünen Baum« ersetzt.
vor 12 Stunden
Arbeiten ab Ende März
In der Gemeinderatsitzung am Dienstagabend im Rathaus in Fischerbach war der Wasserleitungsbau im Kirchweg ein großes Thema.  Die Anwohner erwartet eine längere Baustelle vor ihrer Haustüre.
vor 14 Stunden
Sportliche Herausforderung zum Jubiläum
Vom 1. bis 4. Mai sind 30 Haslacher per Fahrrad unterwegs und fahren nach Lagny-sur-Marne, Haslachs partnerstadt unweit von Paris.
vor 14 Stunden
Fischerbach
Alexander Ullmann wurde am Dienstagabend in der Gemeinderatsitzung mit der Ehrenmedaille der Gemeinde Fischerbach in Bronze geehrt.
vor 14 Stunden
Auszeichnung "Historisches Wirtshaus in Baden"
Der »Adler 1604« in Schiltach ist in die Reihe »Historische Gasthäuser in Baden« aufgenommen worden. Die Internetseite mit dazugehörigen Buchbänden wurde vom Konstanzer Heimatforscher Frank J. Ebner ins Leben gerufen.
vor 14 Stunden
Junior-Abzeichen für Nachwuchsmusiker
Sechs Nachwuchsmusiker des Musikvereins »Harmonie« Schapbach haben das Junior-Abzeichen erfolgreich abgelegt. Jugendvorsitzende Kristina Herrmann überreichte im Proberaum des Musikvereins die Urkunden und gratulierte zur bestandenen Prüfung.
vor 14 Stunden
Polizeibericht
Die Polizei ermittelt zu brennenden Mülltonnen im Stockhofweg. 
vor 14 Stunden
Angelverein Lahr-Kinzigtal hofft auf Renaturierung
Die Hauptversammlung des Angelvereins Lahr-Kinzigtal hatte neben Mitgliederehrungen und Satzungsänderung auch das Thema nachhaltiger Bewirtschaftung von Fließgewässern wie der Kinzig.