Oberwolfach

Oberwolfachs Schule verabschiedet letzte Werkrealschüler

Autor: 
Berit Hohenstein
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Juli 2018

Matthias Groß (von links), Klassenlehrer Patrick Schweitzer, Lena Gebele, Lara Fischer, Simone Groß, Marie-Therese Benkler, Nico Schoch, Silke Hilger, Linus Echle, Markus Groß, Marius Sum, Leon Schmid und Schulleiterin Lydia Seyffert. ©Berit Hohenstein

Doppelter Abschied: Zum Ende der Werkrealschule in Oberwolfach erhielten am Donnerstagabend in einer Feierstunde die letzten elf Absolventen der Wolftalschule Zeugnisse, Preise und Lobe. Künftig ist die Schule eine reine Grundschule.

Eine zweifache Ära ging am Donnerstag zu Ende: in einer bewegenden Feierstunde und mit vielen Glückwünschen wurde die letzte neunte Klasse der Wolftalschule verabschiedet. Damit ging auch die Zeit der Werkrealschule zu Ende.

Für Marie-Therese Benkler, Linus Echle, Lara Fischer, Lena Gebele, Markus Groß, Mathias Groß, Simone Groß, Silke Hilger, Leon Schmid, Nico Schoch und Marius Sum war es ein bewegender Augenblick. Als die letzten ihrer Art, die »letzten Mohikaner«, wie der Elternbeiratsvorsitzende Thomas Hafen treffend bemerkte, wurden die elf Schüler mit vielen Glückwünschen, bewegenden Worten und viel Beifall in einen neuen Lebensabschnitt verabschiedet.

Verlässliche Truppe

Zu Beginn der Feierstunde wurde ein fotografischer Rückblick auf das Schulleben präsentiert. »Wir haben so ziemlich alles an Gefühlsregungen durchgemacht, aber das Positive überwiegt eindeutig«, sagte Klassenlehrer Patrick Schweitzer, der die Schüler die vergangenen fünf Jahre begleitet hat. »Ich bin stolz auf euch und wie ihr euch entwickelt habt. Bei unserer Berlinreise hat man wieder gemerkt, dass man sich zu 100 Prozent auf euch verlassen kann«, lobte er.

- Anzeige -

Jeden Schüler verabschiedete Schweitzer mit einigen witzigen und persönlichen Worten und Geschenken. Auch Schulleiterin Lydia Seyffert schloss sich den Glückwünschen an. Zuvor hatte sie mit kritischen Worten beleuchtet, warum es mit der Werkrealschule zu Ende ging. »Wie fühlen sich eigentlich die Schüler, Eltern und Lehrer einer Schule, die so wenig anerkannt wird?«, fragte Seyffert. »Aber Hauptschule und Werkrealschule sind keine Einbahnstraße, man kann alles erreichen, wenn man sich auf die Hinterbeine stellt.« Auch die Schule und das Kollegium hätten jetzt zum letzten Mal die Chance gehabt, alles zu geben – mit Erfolg.

Gut gewappnet

Per Video kamen auch Ehemalige zu Wort, die ihren teilweise beeindruckenden beruflichen Werdegang vorstellten und die Wolftalschule oft als zweites Zuhause bezeichneten. Mit einem Lied, Glückwünschen untereinander und kleinen Präsenten für die Lehrer verabschiedeten sich die Schüler von der Schule. »Wir fühlen uns gut gewappnet und bedanken uns bei allen für die Geduld«, sagte Simone Groß stellvertretend für alle Schüler.  In humorvoller Art verabschiedete Thomas Hafen die Schüler.

Bürgermeister Matthias Bauernfeind warf einen Blick zurück auf die Entwicklung der Schulen in Oberwolfach. »Verliert nie den Mut und die Neugier und die Achtung vor euren Mitmenschen«, gab er den Jugendlichen mit. Auch der Bad Rippolds­au-Schapbacher Bürgermeisterstellvertreter Franz Günter gratulierte.

Stichwort

Preis und Lobe

Einen Preis für sehr gute Leistungen erhielt Lena Gebele. Ein Lob für gute Leistungen erhielten Markus Groß, Lara Fischer, Marie-Therese Benkler, Silke Hilger, Simone Groß und Nico Schoch.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Holger Wöhrles Büro hat einen eigenen Eingang im Keller. Das ist praktisch, denn dann schleppt er den Wald nicht durchs Wohnhaus, wenn er von dort kommt.
vor 2 Stunden
Schiltach
Holger Wöhrle ist als Revierförster in Schiltach und Lehengericht quasi rund um die Uhr im Einsatz. Wenige Auszeiten verteidigt er allerdings, wie die für Punkmusik, Motorradfahren und Tischtennis.
Tobias Liedtke ist der neue Stadtkapellmeister und Leiter der Städtischen Musikschule Hornberg.
vor 5 Stunden
Neuer Stadtkapellmeister
Sein Hauptaugenmerk liege auf der gemeinsamen Musik – und dabei ginge es nicht um das Was, sondern um das Wie, betonte Tobias Liedtke, seit 1. Oktober neuer Leiter der Städtischen Musikschule Hornberg und Stadtkapellmeister Hornberg, im Gespräch am Freitagnachmittag.
Die Jubilare von Fensterbau-Schillinger mit den Geschäftsführern Willi Schillinger und Edith Chrobok (5. und 8. von rechts) und Bürgermeister Matthias Bauernfeind.
vor 8 Stunden
Oberwolfach
Die Firma Fensterbau Schillinger ehrte bei einer Betriebsfeier 21 Angestellte für ihre langjährige Mitarbeit. Geschäftsführer Wilhelm Schillinger blickte dabei positiv in die Zukunft.
Bürgermeister Siegfried Scheffold (links) und Kommandant Uwe Bähr (Zweiter von rechts) mit den beförderten Kameraden: Tabea Greiler, Marie Heinzmann, Jeremy Henninger, Joshua Rzepka, Konstantin Wöhrle (alle Feuerwehrfrauen und -männer auf Probe), Rene Keil, Adrian Pfister und Markus Schmid (alle Feuerwehrmänner), Hendrik Krämer und Ireneusz Rzepka (beide Oberfeuerwehrmänner), Martin Lehmann (Löschmeister), Sven Heinzmann (Hauptlöschmeister) sowie Matthias Mink und Florian Stockmann (beide Brandmeister).
vor 14 Stunden
Hornberg
Die Freiwillige Feuerwehr Hornberg ist froh, dass eingeschränkt wieder geprobt werden darf und nutzt die Corona-Zeit auch für Online-Seminare, um theoretisch am Ball zu bleiben.
Im kommenden März will die SPD Schiltach wieder einen Hallenflohmarkt organisieren.
vor 14 Stunden
Schiltach
Die SPD Schiltach hielt ihre Mitgliederversammlung ab.
Feuerwehrleute aus der Region probten am Sonntag in Hausach (hier auf einem Feld unterhalb des Gechbachs) mit den Ausbildern von "@fire" die Bekämpfung von Wald- und Flächenbränden. 
vor 17 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Der Klimawandel birgt Gefahren: 40 Feuerwehrleute aus der Region haben sich deshalb in Hausach in Sachen Wald- und Flächenbrand weitergebildet. Welche Herausforderungen warten auf die Einsatzkräfte in Zukunft?
Der Vorsitzende des Schwarzwaldvereins Schapbach, Josef Oehler, ehrte Adolf Armbruster (links) für 40-jährige Mitgliedschaft mit dem goldenen Treuezeichen und Urkunde.
vor 17 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Während der Corona-Zeit traten dem Schwarzwaldverein Schapbach 14 neue Mitglieder bei. Für den Dienst in der Otmarhütte fehlt es aber nach wie vor an Helfern.
Ehrungen beim KSV Haslach (von links): Bernd Wallner, Luca Zorzi, Rebecca Kittler, Nico Ghita, Helmut Haug und Achim Stiffel
vor 19 Stunden
Haslach im Kinzigtal
16 Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft standen in der Hauptversammlung des KSV Haslach am Freitagabend in der Eichenbachsporthalle an.
Mit der Toccata III von Johann Hieronymus Kapsberger begeisterte Sophia Schmid solistisch auf einer modernen Stehtisch-Zither.
vor 19 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Saitenkonzert als Vorgeschmack auf den Saitenmusiktreff: Die Oberharmersbacher Stubenmusik, die Solistin Sophia Schmid und der Oßweiler Zitherclub begeisterten im Haus der Musik.
Die Wolfacher Jubelkonfirmanden der silbernen, goldenen Konfirmandin,  diamantenen und eisernen Konfirmation sowie die Gnadenkonfirmandinnen Annemarie Eggert, Gertrud Schulz und Margarete Carle mit Pfarrer Herbert Kumpf (links). Die Gnadenkonfirmandin Edith Grau fehlt auf dem Bild.
vor 19 Stunden
Wolfach
Nach der Jubelkonfirmanden-Feier in der evangelischen Kirchengemeinde Kirnbach folgte am Sonntag der Gottesdienst für die Jubilare der evangelischen Kirchengemeinde Wolfach. Insgesamt zwölf Jubilare gedachten mit Herbert Kumpf dem Jahrestag ihrer Konfirmation.
Mit dem Mountainbike – ob mit oder ohne E-Unterstützung – geht es beim TV auf Tour.
vor 19 Stunden
Wolfach
Ein vorerst letztes Mal bieten der Turnverein Wolfach und Werner Glunk am Samstag, 30. Oktober, ein geführtes Mountainbike-Techniktraining an. Interessenten müssen sich allerdings sputen.
Die Kinder und Erzieherinnen des „Klösterle“-Kindergartens freuen sich über den ersten Platz beim „Kleine Helden“-Wettbewerb.
25.10.2021
Bad Rippoldsau-Schapbach
Der Kindergarten „Klösterle“ gewann den Nachhaltigkeitswettbewerb „Kleine Helden“. Dieser wird vom Land Baden-Württemberg initiiert und der Gewinner bekommt ein Preisgeld über 1000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Individuell planbar: PLAMENCO-Decken lassen sich wie hier mit LED-Tunable-White-Stripes problemlos kombinieren. Die LED-Stripes sind stufenlos dimmbar von Tageslichtweiß bis Warmweiß.
    21.10.2021
    Individuell Wohnen mit Plameco-Lehmann in Zell a.H.
    Modernisieren kann so einfach sein – wenn man den richtigen Partner zur Seite hat. So bekommen Räume mit neuen Decken von PLAMECO beispielsweise eine ganz neue Ausstrahlung. Ihre neue (T)Raumdecke gestaltet PLAMECO-Lehmann in Zell a.H meist. in nur einem Tag!
  • Inhaber Simon Zimmer und Ehefrau Juliane bieten am verkaufsoffenen Sonntag ein ganz besonderes Halloween-Programm.
    21.10.2021
    Küchen Baum, Achern, lädt zum Halloween-Event am 31. Oktober
    Nein, zum Gruseln ist es nicht, was die Kunden im stets aktuellen Showroom in Achern erwartet. Im Gegenteil: Mit einem bunten Themen-Programm machen Information und Beratung der ganzen Familie Spaß.
  • Das Team der Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH kennt den Immobilienmarkt in der Ortenau genau. Es schnürt ein Komplettpaket von der Wertermittlung bis zum Verkauf. 
    21.10.2021
    Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH: Ihr Partner
    Der Immobilienmarkt ist schwierig geworden und hat sich zum Verkäufer-Markt entwickelt. Aber: Nach welchen Kriterien richten sich reelle Preise in der Region? Antworten können da nur Experten wie die Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH geben. 
  • Für viele Familien wird der Traum aktuell wahr: das eigene Häuschen.
    20.10.2021
    Wohneigentum: Eine gute Investition in die Zukunft
    Wenngleich Bau- und Materialpreise steigen, legten die Baugenehmigungen im ersten Halbjahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich zu, so Handwerkskammerpräsident Johannes Ullrich. Investiert werde in Neu- und Umbauten sowie in Sanierungen.