Hofstetten

OT-Zusteller: Dank an die »Helden des Alltags«

Autor: 
Claudia Ramsteiner
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Dezember 2017

(Bild 1/2) Die Kinzigtäler Zusteller genießen einen geselligen Abend bei einem festlichen Menü in der »Linde« in Hofstetten. ©MPZ

Tag für Tag, sechsmal in der Woche, stehen sie auf, während andere noch schlafen, um alle Abonnenten zum Frühstück mit dem Offenburger Tageblatt zu versorgen. Mit einem festlichen Menü wurde nun ihr Einsatz gewürdigt.

Gab es bisher in allen geraden Jahren ein großes Zustellerfest und in den ungeraden acht Betriebsversammlungen in den verschiedenen Bereichen der Zusteller der Mittelbadischen Presse, so waren in diesem Jahr erstmals alle Zusteller mit ihren Partnern zu einem Adventsessen eingeladen. Eines von fünf dieser kulinarisch-gemütlichen Abende fand im festlich dekorierten Saal des Gasthauses »Linde« in Hofstetten statt.

Martin Braun, Geschäftsführer des MPZ (Mittelbadische Presse Zustellservice), Teamleiter Bastian Waldhecker und Gebietsleiterin Alexandra Bindner waren sich einig: Diese »Helden des Alltags« kann man nicht genug loben. Denn was bringt die beste Zeitungen mit den interessantesten Geschichten, wenn sie nicht beim Leser landen?

Und dafür stehen die Zusteller an sechs Tagen in der Woche Jahr für Jahr in aller Herrgottsfrühe auf, und machen sich mit den Zeitungen auf den Weg von Briefkasten zu Briefkasten – ob’s stürmt oder schneit. »Dafür möchten wir Ihnen, auch im Namen des Verlags, ein ganz herzliches Dankeschön sagen«, sagte Martin Braun in seiner Ansprache.

- Anzeige -

Leuchtende Vorbilder

Ein besonderes Geschenk gab es für Josef Heitzmann aus Zell, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feierte. Er und seine Frau Anni bilden ein geradezu vorbildliches Zusteller-Ehepaar in Zell. Und immerhin zeigt dies, dass der »Frühsport« jeden Morgen der Gesundheit sicher nicht abträglich ist. 

Knapp 60 Zusteller aller Generationen aus dem Kinzigtal verbrachten einen gemütlichen Abend bei einem delikaten Drei-Gänge Menü bei guten Gesprächen in herzlicher Atmosphäre. 
Weitere Informationen über die Tätigkeit und den Verdienst eines Zustellers gibt es bei Bastian Waldhecker, • 07 81/ 5 04 19 00 oder bastian.waldhecker@reiff.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Veranstaltungsreihe "Kultur im Stadtgarten"
vor 1 Stunde
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Kultur in Stadtgarten« präsentiert die Touristinformation Schiltach Freitag, 17. August, eine Lesung mit Sebastian Lehmann. 
Schenkenzell
vor 2 Stunden
Seit dieser Woche fliegt der Hubschrauber ununterbrochen über Schenkenzells Waldgebiete und bringt dort Kalk gegen saure Waldböden aus. Damit es nicht zu sehr staubt, wird die Ladung angefeuchtet. Nun verlor der Hubschrauber feuchte Kalkklumpen, die in ein Hausdach einschlugen. 
Serie Hitze im Kinzigtal (8)
vor 2 Stunden
Die Flüsse werden zu Bächen, die Bäche zu Rinnsalen: Im Rahmen der Serie »Hitzesommer im Kinzigtal« fragte das Offenburger Tageblatt nach, wie es derzeit um die Wasserkraft in Kinzig und Gutach steht. 
Wolfach-Kirnbach
vor 4 Stunden
Viel hat Rosa Nuyttens von der Welt schon gesehen – doch das Kirnbachtal hat es ihr seit Jahren besonders angetan. Am Donnerstag wurde die rüstige Belgierin von Wolfachs Tourist-Info-Leiter Gerhard Maier für ihren 50. Aufenthalt geehrt. Und auch Tochter Oda Waege und Enkeltochter Laura Waege sind...
Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, Gutach
vor 8 Stunden
Ganz in der Tradition der Freilichtmaler der Gutacher Malerkolonie wird Wolfram Paul am Sonntag, 19. August, wieder im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof an seiner Staffelei sitzen und neben dem Malen in freier Natur auch die Kontakte mit den Museumsbesuchern genießen.  
Serie Hitze im Kinzigtal (2)7
vor 11 Stunden
Die Hitze in diesem Sommer macht Mensch und Natur zu schaffen. In Sachen Trinkwasser aber kann Hornbergs Bürgermeister Siegfried Scheffold Entwarnung geben – dank dem Anschluss an die Kleine Kinzig.
Schädling
vor 14 Stunden
Wenn im Garten nur noch braune Gerippe vom Buchs übrig sind, war aller Wahrscheinlichkeit der Buchsbaumzünsler am Werk. Der Schädling macht den Gärtnern zu schaffen. Nun hat er auch Schiltach und Schenkenzell fest im Griff. Abhilfe schafft oft nur ein rabiater Weg.
Fünf-Tage-Training gestartet
vor 16 Stunden
Am Mittwoch startete das Fußball-Camp des SC Hofstetten mit 170 Nachwuchskickern aus der Region. Fünf Tage trainieren sie wie die Profis.
Heimatgeschichte Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 16 Stunden
Der Schulbetrieb der Holzwaldschule in Bad Rippoldsau wurde vor 50 Jahren aufgegeben. Bis dahin wurde im Einlehrerbetrieb unterrichtet. Rund ein Jahr lang war dort als Übergangslösung bis 1973 der Kindergarten untergebracht. 
Sommermarkt der Landfrauen am 18. August
vor 23 Stunden
Am Samstag, 18. August, lohnt sich ein Marktbummel in Haslach gleich dreifach. Grund: Zum üblichen Wochenmarkt lockt der Sommermarkt der Kinzigtäler Landfrauen. Weiter lohnt ein großer Kinderflohmarkt zwischen Markt- und Pfarrplatz.
Wolfach
15.08.2018
Die Parkinson-Klinik Ortenau in Wolfach hat künftig mehr Kapazitäten: Wie die Klinik am Mittwoch in einer Pressemitteilung bekanntgab, bewilligte das Sozialministerium in Stuttgart eine Erhöhung um sechs Planbetten. Auch das Personal soll laut Mitteilung aufgestockt werden.
Offenes Werkstor im Kinzigtal (3)
15.08.2018
Mehr als 200 000 Besucher zählt das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof jährlich. 30 Leser des Offenburger Tageblatts bekamen nun die Gelegenheit, mit dem technischen und mit dem wissenschaftlichen Leiter des Museums hinter die Kulissen zu blicken.