Hofstetten

OT-Zusteller: Dank an die »Helden des Alltags«

Autor: 
Claudia Ramsteiner
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Dezember 2017

Die Kinzigtäler Zusteller genießen einen geselligen Abend bei einem festlichen Menü in der »Linde« in Hofstetten. ©MPZ

Tag für Tag, sechsmal in der Woche, stehen sie auf, während andere noch schlafen, um alle Abonnenten zum Frühstück mit dem Offenburger Tageblatt zu versorgen. Mit einem festlichen Menü wurde nun ihr Einsatz gewürdigt.

Gab es bisher in allen geraden Jahren ein großes Zustellerfest und in den ungeraden acht Betriebsversammlungen in den verschiedenen Bereichen der Zusteller der Mittelbadischen Presse, so waren in diesem Jahr erstmals alle Zusteller mit ihren Partnern zu einem Adventsessen eingeladen. Eines von fünf dieser kulinarisch-gemütlichen Abende fand im festlich dekorierten Saal des Gasthauses »Linde« in Hofstetten statt.

Martin Braun, Geschäftsführer des MPZ (Mittelbadische Presse Zustellservice), Teamleiter Bastian Waldhecker und Gebietsleiterin Alexandra Bindner waren sich einig: Diese »Helden des Alltags« kann man nicht genug loben. Denn was bringt die beste Zeitungen mit den interessantesten Geschichten, wenn sie nicht beim Leser landen?

Und dafür stehen die Zusteller an sechs Tagen in der Woche Jahr für Jahr in aller Herrgottsfrühe auf, und machen sich mit den Zeitungen auf den Weg von Briefkasten zu Briefkasten – ob’s stürmt oder schneit. »Dafür möchten wir Ihnen, auch im Namen des Verlags, ein ganz herzliches Dankeschön sagen«, sagte Martin Braun in seiner Ansprache.

- Anzeige -

Leuchtende Vorbilder

Ein besonderes Geschenk gab es für Josef Heitzmann aus Zell, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feierte. Er und seine Frau Anni bilden ein geradezu vorbildliches Zusteller-Ehepaar in Zell. Und immerhin zeigt dies, dass der »Frühsport« jeden Morgen der Gesundheit sicher nicht abträglich ist. 

Knapp 60 Zusteller aller Generationen aus dem Kinzigtal verbrachten einen gemütlichen Abend bei einem delikaten Drei-Gänge Menü bei guten Gesprächen in herzlicher Atmosphäre. 
Weitere Informationen über die Tätigkeit und den Verdienst eines Zustellers gibt es bei Bastian Waldhecker, • 07 81/ 5 04 19 00 oder bastian.waldhecker@reiff.de

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Oberwolfach
vor 7 Stunden
Startklar für den großen Wettstreit: Im Mathematischen Forschungsinstitut Oberwolfach fiel in dieser Woche die Entscheidung, wer Deutschland bei der 59. Internationalen Mathematik-Olympiade vertreten wird. Austragungsort im Juli: Cluj-Napoca in Rumänien.
Geballte Kreativität bei den Hornberger Märchen
19.05.2018
Die beiden "Kostümdamen" gehören zu den stillen Helfern im Hintergrund. Wenn in Hornberg die Märchenspiele des Historischen Vereins laufen, dann ernten auch sie die Früchte ihrer vielen Arbeit im Vorfeld. Das geschieht in der Regel weniger öffentlich so wie bei den Darstellern. Deshalb soll ihre...
Geteilte Meinung in der Region
19.05.2018
Mit großer Mehrheit hat der Deutsche Ärztetag das Fernbehandlungsverbot gelockert. Ärzte dürfen Patienten künftig damit auch per Chat oder Anruf behandeln, wenn dies ärztlich vertretbar ist. Das OT hat beim »Gesunden Kinzigtal« und bei Ärzten nachgefragt, was sie davon halten.
Kindergartengebühren steigen
19.05.2018
Die Kindergartengebühren steigen ab dem Betreuungsjahr 2018/2019 um 5,5 Prozent. Das hat der Mühlenbacher Gemeinderat beschlossen. Ein Nachlass wird Eltern gewährt, deren Kinder etwas früher von der Krippe in den Kindergarten wechseln.
Wolfach
19.05.2018
Im Januar hatte Manfred Maurers Entscheidung, sich aus nahezu allen Ehrenämtern zurückzuziehen, auch die Genossen im SPD-Ortsverein Wolfach kalt erwischt. Am Donnerstag trafen sich die Sozialdemokraten zu einer außerodentlichen Mitgliederversammlung und wählten ihren neuen Chef.
Schwarzwaldmusik-Festival in Schiltach
18.05.2018
Das Schwarzwald-Musikfestival machte am Donnerstagabend Station in Schiltach. Dort ließen Max Mutzke und die Band »Monopunk« ihre Fans, in der bereits lange Zeit vor dem Konzert ausverkauften Hansgrohe-Aquademie, tanzen.
Sanierungsarbeiten vom 4. Juni bis Ende Juli
18.05.2018
Die weitere Sanierung der Landesstraße 103 zwischen dem Gasthaus »Zum wilden Mann« in Welschensteinach und dem Geisberg bei Schuttertal-Schweighausen startet am 4. Juni. Dabei sind zeitweise bis Ende Juli abschnittweise Vollsperrungen in fünf Bauabschnitten notwendig. 
Politikerbesuch in Hausach
18.05.2018
Die Grünen-Landtagsabgeordnete Sandra Boser war am Freitag zu Gast im Hausacher Rathaus. Bürgermeister Wolfgang Hermann sowie einige Gemeinderäte und Mitarbeiter der Verwaltung diskutierten mit ihr Themen, die Hausach derzeit bewegen. 
Film »Schneeblind« läuft im Kino
18.05.2018
Gut zwei Jahre ist es her, dass im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof der Film »Schneeblind« gedreht wurde. Nun ist der Streifen fertig und in einigen Kinos in der weiteren Region zu sehen. Die Produzentin Karoline Henkel denkt gern an die Dreharbeiten zurück.   
Wolfach-Kirnbach
18.05.2018
Schöne Idee, gute Idee: Den Initiatoren rings ums alte Kirnbacher Rathaus ist zu wünschen, dass ihre Leidenschaft für die Idee eines offenen Treffpunkts auf die erhofften Helfer und den Rat übergreift.
Wolfach-Kirnbach
18.05.2018
Etwas frische Farbe, eine weitere Gemeinschaftsaktion der Talbewohner und die verbindliche Zusage der in Aussicht gestellten städtischen Unterstützung sollen Kirnbachs altem Rathaus neuen Pep geben: Beim Infoabend am Donnerstag kamen die Ideen der Initiatoren gut an.
Personelle Änderungen in der Seelsorgeeinheit Hausach/Hornberg
18.05.2018
Personelle Änderungen standen im Mittelpunkt der Pfarrgemeinderatssitzung in Hausach. Alfredo Sánchez Casado wurde zum Nachfolger des scheidenden Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Ottmar Hiller gewählt.