Dorfladen Welschensteinach

Am Donnerstag Start für den kleinen Dorf-Supermarkt

Autor: 
Lars Reutter
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. November 2017
Verknüpfte Artikel ansehen

(Bild 1/2) Björn Krugielka und Christl Weber vom Verein »Unser Dorfladen« sind begeistert von der großen Produktauswahl. ©Lars Reutter

Die Einweihungsfeier war schon am Montagspätnachmittag, los geht es aber »erst« am morgigen Donnerstag. Dann öffnet der Dorfladen im Alten Rathaus in Welschensteinach für Kunden seine Tür.

Nicht nur Björn Krugielka und Christel Weber vom Verein » Unser Dorfladen« waren am Montag begeistert von der großen Produktauswahl, die sie im neuen Dorfladen sahen. Sie  und alle anderen Anwesenden der Einweihungsfeier hoffen nun, dass der kleine Supermarkt dauerhaft viele Kunden anlockt.

Bürgermeister Frank Edelmann bedankte sich allen voran bei den Handwerkern, die auch wegen ihm in den vergangenen Wochen ziemlich Stress hatten. Denn dem scheidenden Rathauschef war es wichtig, noch bei der Einweihungsfeier dabei zu sein. »Hier hat man nun die einmalige Chance, dass sich etwas entwickelt, was ein Dorf ausmacht«, sagte er begeistert.

Sozial-gesellschaftlichen Aspekt

Denn ein Dorfladen sei für ihn nichts rückständiges, sondern ein Ort an dem man beim Einkauf andere Leute treffe, mit ihnen ins Gespräch komme und sich verabreden würde, hob er den sozialen-gesellschaftlichen Aspekt hervor. In diesem Zusammenhang lobte er auch den Dorfladen-Verein, der das ganze auf den Weg gebracht habe und in Zukunft durch seine ehrenamtliches Engagement mit einigen Angeboten begleite. 

Der Verein soll bekanntlich ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke verfolgen, hierzu sollen insbesondere die Förderung der Jugend- und Altenhilfe, die Organisation und der Betrieb eines Generationentreffs mit Workshops und die Organisation eines »Dorfladentaxis« gehören.

- Anzeige -

Edelmann dankte dann auch noch dem Zuschussgeber und den weiteren Beteiligten und fand: »Das kann sich hier richtig sehen lassen«. Spannend fand er auch, was in Zukunft sonst noch mit dem Gebäude passieren wird.  »Kaufen Sie einfach von Anfang an ein und bleiben sie langfristig dran, dass die Kasse klingelt«, wünschte er sich einen dauerhaften Erfolg.

Ortsvorsteher Erich Maier  gab zu verstehen, dass er auf ein »patriotischen Handeln«  setzt, so dass am Ende nicht die Bedenkenträger Recht behalten. Außerdem bedankte er sich  unter anderem bei den Gemeinderäten für die Unterstützung des Projekts.

Viel Geld aus Brüssel geflossen

Der Leader-Vorsitzender der Region, Hans Peter Heizmann,  sah den Dorfladen als ein »Leuchtturmprojekt« an, was die Förderkriterien von Leader erfülle. Denn der ländliche Raum und bürgerschaftliches Engagement werden gestärkt, und zudem könne man barrierefrei einkaufen. Daher gab es rund 120 000 Euro an EU-Fördermitteln. »Es ist nicht an der Tagesordnung, dass so viel Geld von Brüssel nach Welschensteinach fließt«, sagte er und zeigte sich »geflasht vom großen Angebot«.

Alexandra Kolinski von Kopf-Architekten erinnerte daran, dass man am 20. März mit der »spannenden Aufgabe« im den 1844 erbauten Gebäude begonnen habe. Der Laden habe nun eine Gesamtfläche von 193 Quadratmetern und eine Verkaufsfläche von 168 Quadratmetern.

Betreiber Günter Thiem dankte allen Anwesenden, den Handwerkern, dem Dorfladen-Verein und seinem Team. Es sei nicht einfach gewesen, die rund 4500 bis 5000 Artikel gut im Laden unterzubringen. »Ich hoffe, dass es immer so voll sein wird wie jetzt gerade«, sagte er und gab bekannt, dass sein laden erstmals am Donnerstag um 7 Uhr für Kunden öffnen werde.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Eine Mission im Team
vor 3 Stunden
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Vereinsauflösung
vor 2 Stunden
Es fehlt der Nachwuchs und die »Eintracht«-Sänger fühlen sich zu alt zum Weitermachen: Der 1896 gegründete Schiltacher Männergesangverein stellt seine gesanglichen Aktivitäten ein.  
Bürgermeister gibt Infos
vor 4 Stunden
Alljährlich am dritten Advent lädt die politische Gemeinde Hofstetten seine älteren Bürgerinnen und Bürger ab 65 Jahre zur Weihnachtsfeier in die Gemeindehalle ein. Weit mehr als 100 Senioren  folgten der Einladung.
26-Jähriger ist selbst betroffen
vor 5 Stunden
Das hat der Verein Mukoviszidose noch nicht erlebt: Innerhalb von nur zwei Wochen sammelte der Hausacher Jochen Uhl bei einer Facebook-Spendenaktion zu seinem Geburtstag 3125 Euro. Der 26-jährige Hausacher ist selbst betroffen von dieser immer noch unheilbaren Erbkrankheit.  
Wolfach
vor 5 Stunden
Der Wald stand für Anton Griesbaum mit seiner Familie stets an erster Stelle. 35 Jahre lang war er »Der Förster« in Wolfach, prägte mit seiner geradlinigen Art zwölf Jahre auch an vorderster Stelle die Wolfacher Kinzigflößer. Am Donnerstag starb der kernige Waldfachmann mit 69 Jahren – für Familie...
Weihnachtsfeier in Schapbach
vor 6 Stunden
Zur Weihnachtsfeier des Bonifazhofs trafen sich die Mitarbeiter sowie die Geschäftsführung des St. Josefshauses Herten im Gasthaus »Adler« in Schapbach. Der Abend galt als Dankeschön an alle Helfer.
"Unsere Besten"
vor 7 Stunden
Die Berufswettbewerbe im Handwerk sind angelaufen, und auch in der Industrie werden herausragende Leistungen der Azubis ausgezeichnet. Wir stellen heute in der letzten Folge Felix Neumaier vor, der es unter die besten Drei der Zimmerer-Innung Wolfach geschafft hat.
Hausach
vor 11 Stunden
Der Hausacher Gemeinderat erfüllte in der letzten Sitzung des Jahres dem Robert-Gerwig-Gymnasium und der Mensa-Betreiberin weitere Wünsche für die Erweiterung. Leicht fiel es offensichtlich nicht, weiteres Geld locker zu machen.
Kinzigtäler Adventskalendertüren 18
vor 14 Stunden
Das Offenburger Tageblatt wirft täglich einen Blick hinter eine Adventskalendertür. Welche Weihnachtsgeschichten sich hinter den Hausnummern 1 bis 24 verbergen, lesen Sie auf der jeweiligen Lokalseite. Heute öffnet sich die Tür im Ebersbach 18 in Gutach.
Wolfach-Kirnbach
vor 17 Stunden
Auf großen Andrang stieß die Neuauflage des Adventssingens der Kirnbacher Kurrende am dritten Advent. Höhepunkt neben dem Gastspiel des Chors »Come Together« war das Weihnachtsmusical »Stern über Bethlehem«.
Wolfach
vor 19 Stunden
Gemeinsam 380 Dienstjahre Erfahrung: 17 langjährige Mitarbeiter zeichnete das Vorstands-Duo Axel Fahner und Alexander Thau bereits Ende November in der Mitarbeiterehrung der Sparkasse Wolfach für ihre Treue aus, wie es in einer am Freitag versandten Mitteilung heißt.
Konzert in Kirche
vor 19 Stunden
»Die schönsten Momente erlebt man offline« – der Brasilianer Joel Da Silva hat mit seiner »Soulfamily« am Abend des dritten Adventsonntags die Zuhörer mit einem gefühlvollen Winterkonzert  in der sehr gut besuchten Hofstetter St. Erhard Kirche in den Bann gezogen. 
Wolfach
vor 19 Stunden
 »Eine sonderbare Nacht« hieß das Musical, das der Grundschulchor der Herlinsbachschule am Samstag in der Aula als kleines vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für ihre Eltern aufführte. Musiklehrer Michael Schmider hatte das Musical mit den Kindern einstudiert.