Einbruch Berneckschule Schramberg

Polizei nimmt vier Tatverdächtige fest

Autor: 
Martin Himmelheber
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. März 2018

Ziel eines Einbruchs am 1. März war auch die Berneckschule in Schramberg. ©Martin Himmelhaber

Am 18. November 2017 oder möglicherweise auch bereits zuvor begann eine Serie von Einbrüchen in Schulen. Die Täter hätten alle ein bis zwei Wochen Einbrüche begangen, meldet die Staatsanwaltschaft Hechingen.

Die Polizei hat dazu vier mutmaßliche Täter in Hechingen und Rangendingen festgenommen. Die Täter waren in den Landkreisen Tübingen, Reutlingen, Zollernalb, Freudenstadt, Rottweil und Sigmaringen aktiv.

Auch ein Einbruch in die Berneckschule in Schramberg geht wohl auf ihr Konto: Es bestehe dringender Tatverdacht, so Staatsanwalt Markus Engel auf Nachfrage. Der insgesamt verursachte Schaden beläuft sich auf mehr als 100 000  Euro, der Gesamtwert des Diebesgutes auf gut 20 000 Euro.

Zentrales Sammelverfahren führt offenbar zum Erfolg

- Anzeige -

Um die Täter ermitteln und die Tatserie möglichst schnell beenden zu können, hatten die Staatsanwaltschaft Hechingen und die Kriminalpolizeidirektion Rottweil die Ermittlungen in allen Fälle im Rahmen eines Sammelverfahrens zentral übernommen.

Die Polizei hat zudem umfangreich und verdeckt über mehrere Wochen ermittelt. Aufgrund der Ergebnisse der intensiven Ermittlungen habe die Staatsanwaltschaft Hechingen Anfang März beim Amtsgericht Hechingen Haftbefehle gegen die vier Beschuldigten im Alter von 22 bis 27 Jahren und mehrere Durchsuchungsbeschlüsse erwirkt. Alle Beschuldigten wohnen im Zollernalbkreis.

Am vergangenen Donnerstag haben Spezialkräfte der Polizei mehrere Wohnungen durchsucht und die Beschuldigten dort auch festgenommen. Die Verdächtigen sitzen nun in verschiedenen Justizvollzugsanstalten. Sie hätten bei ihren Einbrüchen »erhebliche Gewalt« aufgewandt, so Engel. In Schramberg hatten die Einbrecher die Türen mit einem Vorschlaghammer zertrümmert. Die Bande habe es fast ausschließlich auf Bargeld abgesehen gehabt und in den Schulen Tresore aufgebrochen.

Bei den Durchsuchungen seien die Polizisten bei der Suche nach der Beute leider nicht erfolgreich gewesen. »Wir haben keine relevanten Vermögenswerte sichergestellt«, so Staatsanwalt Engel. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Lieblingsplätze der Heimatführer
vor 10 Stunden
Die Stadt- und Heimatführer in Wolfach zeigen ihre Lieblingsplätze. Wer sind die touristischen Wegbegleiter in der Stadt, wo verweilen sie selbst gerne, was ist ihnen wichtig und was zeigen sie mit Vorliebe? Heute: Berit Hohenstein-Rothinger.
Kurzweiliges Geburtstagsfest mit Morgan Finlay
vor 13 Stunden
Mit einem bunten Familienfest in der Stadthalle feierte gestern die Lebenshilfe im Kinzig- und Elztal ihren 50. Geburtstag mit Mitarbeitern, Weggefährten und Freunden.
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 15 Stunden
Eine Woche noch, dann wird im Oberen Wolftal gefeiert: Das Team des katholischen Kindergartens Bad Rippoldsau lädt für Samstag, 30. Juni, zur Feier des 75-jährigen Bestehens des Klösterle-Kindergartens ein.
FFH-Gebiet Schiltach und Kaltbrunner Tal
vor 15 Stunden
Die zurzeit durchgeführte Kartierung von Lebensraumtypen und -Arten zur Erstellung des Natura 2000 Management-Plans der FFH (Fauna-Flora-Habitat)-Flächen stößt auf scharfe Kritik. Zu massiv empfinden Betroffene die Eingriffe des Staates. 
Wolfach/Wolftal
vor 15 Stunden
Mit 24 Teilnehmern, darunter drei Damen, wurden am Donnerstagabend bei idealem Bike-Wetter die 14. Wolftal-Mountainbiketage gestartet. Josef Oehler vom Tourismusbüro des Wolftals schickte die hoch motivierten Sportler mit Dank für die zum Teil wiederholte Teilnahme auf die »Reise«.  
Wolfach
22.06.2018
In der Jugendversammlung des FC Wolfach blickte Jugendleiter Ralf Neef am Donnerstagabend im Clubheim auf die Saison 2017/18 zurück und gab einen Ausblick auf die kommende Saison. Auch die Beteiligung der Jugendlichen an der Feier zum 100-jährigen Bestehen des Vereins 2020 war Thema.  
Marion Gengtes (CDU) zu Gast
22.06.2018
Drei »Sorgenkinder« präsentierten Landwirte beim Besuch der CDU-Landtagsabgeordneten Marion Gentges auf dem Schloßberghof in Schnellingen. Es ging um die Verordnungen für FFH-Mähwiesen und zum Düngen und den Wolf.
Schlauchwehr für Stadtwerke
22.06.2018
Um die Erneuerung des Schnapperwehrs und einen Fischaufstieg ging es am Dienstagabend im Fischerbacher Gemeinderat. Dieser stimmte nötigen Erdbohrungen zu.
Hornberg
22.06.2018
Mit ihrer allerersten Skulptur überhaupt gewann Janet Dalichow gleich den Sonderpreis der Stadt Hornberg beim diesjährigen Kunstwettbewerb. Für sie ein klasse Auftakt zum Start mit ihrem eigenen Atelier, das sie am 21. Juli eröffnen wird.
2,5-Millionen-Euro-Projekt
22.06.2018
Nur glückliche Gesichter waren am Donnerstag beim Einweihungsfest des Hornberger Freibads zu sehen. Und als all die trockenen Reden vorbei waren, stürzten sich vor allem die Jüngsten über die neue Breitrutsche und das Dreimeterbrett ins erfrischende Nass.
Hausach
22.06.2018
Immer mehr Menschen pendeln zwischen Wohnsitz und Arbeitsstelle. Ergänzend zur Übersicht auf der ersten Lokalseite: Wie sieht es in Hausach aus?
Thema des Tages: Pendeln im Kinzigtal
22.06.2018
Immer mehr Menschen pendeln zwischen Wohnsitz und Arbeitsstelle. Der Steinacher Lukas Offenburger fährt mindestens einen Weg am Tag mit dem Fahrrad zu seiner rund 26 Kilometer entfernten Arbeitsstätte in Offenburg.