Wolfach

Privatsammlung im »Museum Schlössle« öffnet die Tore

Tobias Lupfer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. September 2015
Eine Kostprobe aus der Schau »Positionen Deutscher Zeichner« – gestaltet von Michael Wutz.

(Bild 1/3) Eine Kostprobe aus der Schau »Positionen Deutscher Zeichner« – gestaltet von Michael Wutz. ©Repro

Junge Kunst ist die große Leidenschaft von Helge Gerken – und die will er mit Kunstfreunden im Kinzigtal teilen: Am Sonntag startet im privaten »Museum Schlössle« in Wolfach die zweite öffentliche Ausstellung.

Das kleine und im Kinzigtal bislang noch recht unbekannte »Museum Schlössle« öffnet am Sonntag, 20. September, seine Pforten zu einer neuen Ausstellung: »Positionen Deutscher Zeichner« lautet der Titel der neuen Schau in der Privatsammlung von Helge Gerken. Die Vernissage beginnt um 14 Uhr im Museum, Unterm Schlössle 5, in Wolfach – der Eintritt ist frei.

Das »Museum Schlössle« ist weder Museum noch Galerie, wie man es sich üblicherweise vorstellt – es ist vielmehr Hobby und Leidenschaft für die Kunst, die Helge Gerken mit der Öffentlichkeit teilen will: »Ich habe eine Privatsammlung«, erklärt Gerken. Untergebracht ist die in der einstigen Villa seiner Schwiegereltern. Das Haus ist rundum renoviert, doch vermieten oder gar verkaufen will das Paar nicht. »Ich sammle schon ziemlich lange, das ist meine Leidenschaft«, sagt Helge Gerken und resümiert: »Das ganze Haus ist voller Bilder und Skulpturen.«

- Anzeige -

2014 öffnete der Kunstfreund, Jahrgang 1937, die Türen zu seinem »Museum Schlössle« zum ersten Mal. »Da hab’ ich einfach mal die Nachbarn eingeladen.« Und: Sie kamen. Anfang Juni dann folgte die erste öffentliche Ausstellung im »Museum Schlössle« – mit Werken von Ehefrau Helga Gerken-Grieshaber, erfahrene Künstlerin und gebürtige Wolfacherin.

Auch in der zweiten Schau ist die Gattin vertreten, neben einer Auswahl an Stücken von gestandenen Künstlern und jungen Talenten. Peter Feiler, 1985 geborener Künstler aus Berlin, ist einer von ihnen. Ebenso wie Michael Wutz, Jahrgang 1979 und ebenfalls in Berlin lebend. »Unter anderem apokalyptische Bilder voller Suggestion«, umschreibt Gerken dessen Werke. Ganz anders und auffällig: Die Zeichnungen von Kinki Texas, ebenfalls Teil der Ausstellung.

Allen Künstlern gemein: Sie haben alle schon in der Galerie Gerken in Berlin ausgestellt – oder werden es im Fall von Kinki Texas im nächsten Jahr. Gegründet wurde die 2004 von Gerkens Tochter Tanja. »Das ist junge Kunst«, sagt Helge Gerken über seine Sammlung. Klassisch-moderne Künstler zählten nicht dazu. Und doch: Die Bilder ziehen an, strotzen zum Teil nur so vor Details – oder fordern den Betrachter mit ihrem schlichten, provokanten Stil. Ein bis zwei Ausstellungen im Jahr will Gerken künftig im »Museum Schlössle« gestalten. »Bevor ich die Bilder nur für mich habe . . . «

Info

Die Ausstellung

»Positionen Deutscher Zeichner« ist vom 20. September bis 18. Oktober zu sehen. Geöffnet ist die Ausstellung am Sonntag ab 14 Uhr sowie immer freitags von 15 bis 18 Uhr. Außerdem öffnet Gerken sein Museum nach Vereinbarung, Telefon 0 78 34 / 93 13. Der Eintritt ist frei.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Bernhard Waidele bewirbt sich für eine dritte Amtsperiode als Bürgermeister von Bad Rippoldsau-Schapbach. Am gestrigen Sonntag gab er seine Bewerbung ab. 
vor 2 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Der Bürgeremeister ist der erste Bewerber um das Amt
In den Räumen in der Eduard-Trautweinstraße 11 in Wolfach informieren Sina Lehmann und Christina Kleinbub Eltern und junge Familien, etwa über eine windelfreie Erziehung.
vor 5 Stunden
Wolfach
Die Wolfacher Freundinnen Sina Lehmann und Christina Kleinbub von Kindzig informieren in ihren Vorträgen und Gruppentreffen werdende Eltern zum Thema artgerechtes Miteinander.
Viele Ehrungen standen bei der Hauptversammlung des Dorfverschönerungvereins Bollenbach an. Gleich zehn Mitglieder wurden für ihre 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet, sieben sind seit 25 Jahren dabei. Geehrt wurden sie vom Vorsitzenden Andreas Isenmann (links) und seinem Stellvertreter Karlheinz Schöner (rechts). 
vor 8 Stunden
Haslach im Kinzigtal - Bollenbach
Der Dorfverschönerungsverein Bollenbach ließ bei seiner Hauptversammlung das vergangene Jahr Revue passieren. Auch langjährige Mitglieder wurden dabei geehrt.
Schneewittchen erwacht, umringt von den Zwergen, aus ihrem tiefen Schlaf.
vor 11 Stunden
Kinzigtal
In einer wunder- und fantasievollen Inszenierung spielte die Kleine Theater-AG des Robert-Gerwig-Gymnasiums am Wochenende zweimal in der vollen Aula das Märchen "Schneewittchen".
Spielerisch lernen macht Anna riesigen Spaß. Sprachlich hat sie so im vergangenen Jahr gewaltige Fortschritte gemacht. ⇒Foto: Saskia Moser
04.02.2023
Kinzigtal
Hausacher Bärenkinder (16): Zum 20. Mal stehen in diesem Jahr „Bärenkinder“ im Fokus des Hausacher Bärenadvents. Wie geht es eigentlich den ehemaligen „Bärenkindern“? Heute: Anna Moser
Die Container für die Kleinkindgruppe in Welschensteinach stehen seit November bereit und könnten bezogen werden. 
04.02.2023
Steinach - Welschensteinach
Wegen einer fehlenden Pädagogin kann die Krippengruppe in den Containern in Welschensteinach immer noch nicht starten. Dabei gibt es schon neue Perspektiven für die Betreuung der Kinder.
Das Halbmeiler Narrenblättle kommt zu Ausgabe Nummer 43 mit einem Titelblatt im Querformat daher.
04.02.2023
Wolfach - Halbmeil
Zur Einstimmung auf die bevorstehende Fasnet wird in Halbmeil am Samstag nicht nur das Dorf herausgeputzt: Die Helfer der Narrenzunft Halbmeil bringen heute die neueste Ausgabe des Narrenblättles unters Volk.
Für die Schornsteinfegerarbeiten in Wolfach gibt es eine neue Regelung.
04.02.2023
Wolfach
Zusammen mit der Schornsteinfegerinnung Freiburg hat die Stadtverwaltung Wolfach für das Stadtgebiet eine Übergangslösung für die nicht hoheitlichen Schornsteinfegerarbeiten erstellt.
Bei der Sportler- und Bürgerehrung in Mühlenbach würdigte die Gemeinde zahlreiche herausragende Einzel- und Teamleistungen im sportlichen, beruflichen und schulischen Bereich.
04.02.2023
Mühlenbach
Mühlenbachs Bürgermeisterin Helga Wössner hat am Donnerstag zahlreiche Bürger für ihre tollen Leistungen in Sport, im Beruf und der Schule ausgezeichnet.
Volleyballerin Silja Reinelt vom VC Haslach beim Aufschlag 
04.02.2023
Haslach im Kinzigtal
Heute starten die Haslacher VC-Damen in Saison.
Franz Schmalz an seiner Wolfacher Wetterstation.
03.02.2023
Wolfach
Wolfachs Wettermann Franz Schmalz wertet die Jahresbilanz der Wetterstation Wolfach für 2022 aus: Neben einem Rekord an Sonnenstunden sieht er auch klare Hinweise auf den Klimawandel.
Abschnitte der Aue-Straße sollen saniert werden. Zur Finanzierung möchte der Gemeinderat Mittel aus dem Ausgleichstock beantragen. 
03.02.2023
Schenkenzell
Die Sanierung wird voraussichtlich 95.000 Euro kosten. Für die Finanzierung will der Gemeinderat Mittel aus dem Ausgleichsstock beantragen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Rauchmelder sollten einmal im Jahr auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft werden. Diese Sorgfalt kann Leben retten, vor allem, wenn nachts ein Feuer entsteht und die Bewohner schlafen.⇒Foto: Martin Gerten/dpa
    vor 17 Stunden
    Kreisbrandmeister Bernhard Frei lobt die Ortenauer. Sie würden meist die Rauchwarnmelderpflicht ernst nehmen. Er weiß, dass die kleinen Geräte schon öfters Schlimmeres verhindert haben.
  • Egal ob jung oder jung geblieben: Beim Line Dance kann jeder die Freude an Rhythmus und Bewegung entdecken. 
    27.01.2023
    Mit DanceInLine in Offenburg die Freude am Tanz entdecken
    In toller Gesellschaft Tanzen lernen – auch ohne festen Tanzpartner, dafür auch mal mit Baby. Das bietet Julia Radtke in ihrer Tanzschule DanceInLine in Offenburg an. Hier entdecken Junge und jung Gebliebene Teilnehmer die Freude an Rhythmus und Bewegung.
  • Die Kunden trainieren in den M.O.H.A.-Studios in Offenburg, Oberkirch und Haslach in moderner Atmosphäre. 
    27.01.2023
    EMS-Training in Offenburg, Oberkirch und Haslach entdecken
    Gesundheit, mehr Attraktivität, dazu Kraft- und Leistungssteigerung – und schnell sichtbare, spürbare und messbare Erfolge. Was unglaublich klingt, ist mit dem gezieltem EMS-Training bei M.O.H.A. an den Standorten Offenburg, Oberkirch und Haslach absolut möglich.
  • Vom Azubi bis zum Quereinsteiger: J. Schneider Elektrotechnik bietet viele  Karrierechancen.
    24.01.2023
    J. Schneider Elektrotechnik – Bewerben und durchstarten!
    Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteigende, Azubis: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik in Offenburg am 3. und 4. Februar 2023 wenden sich sowohl an diejenigen, die beruflich neue Wege gehen möchten, als auch an Berufseinsteiger.