Hofstetten

Qualität geht vor Schnelligkeit

Autor: 
Maria Benz
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Juli 2013

Die Erschließungsarbeiten für das Neubaugebiet »Am Schneitbach« haben in dieser Woche begonnen und sollen bis März abgeschlossen sein. ©Maria Benz

Hofstetten (mb). Nachdem die Erschließung des Hofstetter Baugebiets »Am Schneitbach« am Dienstag mit dem ersten Spatenstich offiziell eingeleitet worden ist, teilte Bürgermeister Henry Heller in der Gemeinderatssitzung am Mittwochabend mit, wieviel die Grundstücke kosten werden. Der Gemeinderat habe den Quadratmeterpreis für das voll erschlossene Bauland auf 162 Euro festgesetzt.
Sybille Hurter von der Rüdiger Kunst Kommunalkonzept GmbH in Heitersheim ging anschließend auf den Zeitplan und die Aufgaben des Erschließungsträgers ein. Derzeit wird an der Verlegung des Schneitbachs gearbeitet. Die Erschließung des Baugebiets soll bis März abgeschlossen sein. Allerdings sei sie bei diesem Zeitplan von Idealbedingungen ausgegangen. Wenn das Wetter nicht mitspiele, könnten sich die Arbeiten auch verzögern. »Qualität geht auf jeden Fall vor Schnelligkeit«, betonte Hurter.
Endausbau folgt später
Im Zug der Erschließungsarbeiten wird die Friedhofstraße auf 5,30 Meter zuzüglich eines Gehwegs verbreitert. Der Endausbau werde aber erst in Angriff genommen, wenn bereits ein Großteil der neuen Gebäude im Rohbau steht, kündigte Bürgermeister Heller an.
Auf diese Weise soll verhindert werden, dass es durch die Bauarbeiten gleich zu Schäden an der Straße kommt. Diese Vorgehen habe sich auch bei anderen Neubaugebieten schon bewährt. Schließlich informierte der Rathauschef noch über das weitere Vorgehen bezüglich der Bauplatzvergabe.
»Seit 2008 gibt es eine Bauwilligenliste im Rathaus«, erklärte er. Die Verwaltung werde die Sommerpause nutzen, um alle Hofstetter Interessenten anzuschreiben. Sobald die Rückmeldungen vorliegen werde beraten, wie die Vergabe der Bauplätze geregelt wird.
Bei den restlichen Plätzen könnten dann auch Auswärtige zum Zug kommen. Über die genauen Vergabemodalitäten müsse der Gemeinderat dann noch entscheiden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Lieblingsplätze der Heimatführer
vor 11 Stunden
Die Stadt- und Heimatführer in Wolfach zeigen ihre Lieblingsplätze. Wer sind die touristischen Wegbegleiter in der Stadt, wo verweilen sie selbst gerne, was ist ihnen wichtig und was zeigen sie mit Vorliebe? Heute: Berit Hohenstein-Rothinger.
Kurzweiliges Geburtstagsfest mit Morgan Finlay
vor 14 Stunden
Mit einem bunten Familienfest in der Stadthalle feierte gestern die Lebenshilfe im Kinzig- und Elztal ihren 50. Geburtstag mit Mitarbeitern, Weggefährten und Freunden.
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 16 Stunden
Eine Woche noch, dann wird im Oberen Wolftal gefeiert: Das Team des katholischen Kindergartens Bad Rippoldsau lädt für Samstag, 30. Juni, zur Feier des 75-jährigen Bestehens des Klösterle-Kindergartens ein.
FFH-Gebiet Schiltach und Kaltbrunner Tal
vor 16 Stunden
Die zurzeit durchgeführte Kartierung von Lebensraumtypen und -Arten zur Erstellung des Natura 2000 Management-Plans der FFH (Fauna-Flora-Habitat)-Flächen stößt auf scharfe Kritik. Zu massiv empfinden Betroffene die Eingriffe des Staates. 
Wolfach/Wolftal
vor 16 Stunden
Mit 24 Teilnehmern, darunter drei Damen, wurden am Donnerstagabend bei idealem Bike-Wetter die 14. Wolftal-Mountainbiketage gestartet. Josef Oehler vom Tourismusbüro des Wolftals schickte die hoch motivierten Sportler mit Dank für die zum Teil wiederholte Teilnahme auf die »Reise«.  
Wolfach
22.06.2018
In der Jugendversammlung des FC Wolfach blickte Jugendleiter Ralf Neef am Donnerstagabend im Clubheim auf die Saison 2017/18 zurück und gab einen Ausblick auf die kommende Saison. Auch die Beteiligung der Jugendlichen an der Feier zum 100-jährigen Bestehen des Vereins 2020 war Thema.  
Marion Gengtes (CDU) zu Gast
22.06.2018
Drei »Sorgenkinder« präsentierten Landwirte beim Besuch der CDU-Landtagsabgeordneten Marion Gentges auf dem Schloßberghof in Schnellingen. Es ging um die Verordnungen für FFH-Mähwiesen und zum Düngen und den Wolf.
Schlauchwehr für Stadtwerke
22.06.2018
Um die Erneuerung des Schnapperwehrs und einen Fischaufstieg ging es am Dienstagabend im Fischerbacher Gemeinderat. Dieser stimmte nötigen Erdbohrungen zu.
Hornberg
22.06.2018
Mit ihrer allerersten Skulptur überhaupt gewann Janet Dalichow gleich den Sonderpreis der Stadt Hornberg beim diesjährigen Kunstwettbewerb. Für sie ein klasse Auftakt zum Start mit ihrem eigenen Atelier, das sie am 21. Juli eröffnen wird.
2,5-Millionen-Euro-Projekt
22.06.2018
Nur glückliche Gesichter waren am Donnerstag beim Einweihungsfest des Hornberger Freibads zu sehen. Und als all die trockenen Reden vorbei waren, stürzten sich vor allem die Jüngsten über die neue Breitrutsche und das Dreimeterbrett ins erfrischende Nass.
Hausach
22.06.2018
Immer mehr Menschen pendeln zwischen Wohnsitz und Arbeitsstelle. Ergänzend zur Übersicht auf der ersten Lokalseite: Wie sieht es in Hausach aus?
Thema des Tages: Pendeln im Kinzigtal
22.06.2018
Immer mehr Menschen pendeln zwischen Wohnsitz und Arbeitsstelle. Der Steinacher Lukas Offenburger fährt mindestens einen Weg am Tag mit dem Fahrrad zu seiner rund 26 Kilometer entfernten Arbeitsstätte in Offenburg.