Hausach

Rasantes Impro-Theater begeistert im Mostmaierhof

Autor: 
Christiane Agüera Oliver
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. September 2019

Viel zu lachen gab es beim Impro-Theater "Dramenwahl" am Freitagabend im Mostmaierhof. ©Christiane Agüera Oliver

Ständige Szenen- und Rollenwechsel, abgefeuerte Spitzfindigkeiten, mal frech, dann wieder urkomisch und vor allem höchst dramatisch – so präsentierten sich die Schauspieler mit ihrem Impro-Theater »Dramenwahl« am Freitagabend im Mostmaierhof.

Andreas Schurig, Guido Chudoba und Claudia Schurig fegten durch nahezu sämtliche Genres der Schauspielkunst samt Gesangseinlagen und allerhand Klischees. Musikalisch untermalt durch den Pianisten Christoph Müller, der sich genauso spontan, wie die Schauspieler selbst in die Szenen einfinden musste.
Genau das ist Impro-Theater, denn die Hauptrolle spielten eigentlich die Zuschauer, die sich mit ihrem Ideenreichtum an Schlagwörtern schier übertrafen und die Richtung vorgaben.

Schneller Stimmungswechsel

Den drei Mimen huschte oft selbst ein kurzes Lächeln übers Gesicht, doch ohne selbst in Gelächter auszubrechen meisterten sie professionell ihre Aufgabe, aus diesen Wörtern ihre Szene zu formen. Das schallende Gelächter blieb da dem Publikum vorbehalten. 

Und das gab es oft genug, trotz der vielen und schnellen Stimmungswechsel, die aber für die Zuschauer nie zu anstrengend wurden. Im Gegenteil, es stachelte Schauspieler wie Publikum erst so richtig an. Auch die Zuschauer wurden zum Mitspielen animiert. So durften Sophia und Harald Sätze in einer Szene beenden, die sich um das »Stroßfege« drehte, das was Hausacher am Samstag so machen, und somit das Stück lenkten. 

- Anzeige -

Die beiden Improschauspielerinnen aus Hofstetten, die kurzerhand auf die Bühne gebeten wurden, stellten Fotos nach, wie es aussieht, wenn ein Feuer im Flugzeug ausbricht. »Wo bist du morgens um 11 Uhr gern?«, wurde gefragt. »Im Wald«, kam die prompte Antwort, was eine Pilzphobie auf der Bühne auslöste. Die Schauspieler schlüpften in die Rollen von Taubenzüchtern, einem Paar in einer »speziellen« Beziehung oder in die der 18-jährigen, auf dem Kirchturm pickelausdrückenden Youtuberin Charlotte, die in stressigen Situation lispelt.

Keine Verschnaufpause

Als Gebärdenübersetzerin war Claudia Schurig bis zur Höchstleistung angetrieben, es gab kaum eine Verschnaufpause für die Darsteller. Um den Bollenhut ging es frei nach Brecht, Shakespeare und Rosamunde Pilcher, sie bedienten gleich mehrere Genres bei der Besteigung des Mount Everest in ihrer Dramen-, »Schuh des Manitu«- und Horrorversion und sangen als Zugabe beim Grand Prix als Künstler aus Island, Ghana und Holland. 

»Wohnwage hintedra« entpuppte sich zum echten Ohrwurm, mit dem das Publikum lauthals eine weitere Zugaben forderte. Die lieferten die Schauspieler prompt mit einem kurzen »Best of« des Abends. Schon bald hing am Freitagabend das Schild mit dem Schriftzug »Ausverkauft« an der Eingangstür des Treffs im Mostmaierhof. Die Veranstalter bewiesen erneut ein gutes Händchen,  die Zuschauer zeigten sich durchweg begeistert.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Schwimmbad Steinach
vor 1 Stunde
Steinach
Im kommenden Jahr wird das 50-jährige Bestehen des Freibads gefeiert. Damit dieses aber weiter attraktiv bleibt, zeigte der Leiter Jens Lottes einige notwendige Maßnahmen auf.
Christina Klausmann ist die neue Vorsitzende des bolivianisch-deutschen Freundeskreises.
vor 1 Stunde
Schiltach
Der bolivianisch-deutsche Freundeskreis Inti Ayllus engagiert sich gerade für die Überführung einer Fotovoltaik-Anlage von der Pfalz nach Bolivien. Damit soll die Stromversorgung verbessert werden.
Auch am 1. Mai waren die Oberwolfacher Musiker bereits auf Abstand in Ensembles unterwegs.
vor 2 Stunden
Oberwolfach
Aus dem Jahreskonzert wird für Oberwolfachs Trachtenkapelle auch 2021 nichts. Doch auch wenn die Pandemie die eigentlichen Pläne durchkreuzte, soll es im Ort im Dezember doch Musik geben.
Pfarrer Michael Lienhard blickte in der Sitzung auf seinen Start zurück.
vor 3 Stunden
Haslach im Kinzigtal
In der Pfarrgemeinderatssitzung der Seelsorgeeinheit Haslach berichtete Pfarrer Michael Lienhard, dass er gut angekommen ist. Zudem wurde beschlossen, dass 5000 Euro an die Sozialstation gehen.
Christian Handel aus Berlin ist der 35. Hausacher Stadtschreiber und Leselenz-Stipendiat. 
vor 10 Stunden
Hausach
Der Amanda-Neumayer-Stipendiat des Hausacher Leselenzes, Christian Handel, aus Berlin ist der 35. Hausacher Stadtschreiber. Er arbeitet in Hausach an seinem nächsten Roman.
Die Musiker der Buchenbronner Hexen haben bereits geprobt – nun wird der schon im vergangenen Jahr ausgefallene Jubiläums-Hexenball noch einmal verschoben.
vor 11 Stunden
Hornberg
Der Jubiläums-Hexenball muss noch einmal verschoben werden. Auch die auswärtigen Termine werden nicht wahrgenommen.
Am Bahnpunkt Schiltach wird heute an die stillgelegte Bahnlinie zwischen Schiltach und Schramberg mit dem ausrangierten Schienenbus „Roter Brummer“ erinnert.
vor 12 Stunden
Schiltach
Der Ingenieur Armin Fenske setzt sich für die Reaktivierung der Bahnlinie Schiltach – Schramberg ein. Die Stadt Schiltach will nun eine Machbarkeitsstudie in Auftrag geben.
Über dieses Gebäude, mitten im geplanten Baugebiet in Welschensteinach, wurde im Gemeinderat nochmals intensiv diskutiert
vor 15 Stunden
Steinach - Welschensteinach
Der Steinacher Gemeinderat erteilte in seiner Sitzung am Montagabend in der Turn- und Festhalle bei zwei Gegenstimmen, sein Einvernehmen für den Abriss mehrere Gebäude im Bereich Talstraße in Welschensteinach.
Das Wetter zeigte sich laut Silke Lanninger das ganze Jahr 2021 hinweg als „gute Verschnaufpause für den Wald“.
vor 19 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Erfreuliche Zahlen aus dem Haslacher Stadtwald vernahmen die Stadträte am Dienstag bei der Verabschiedung des Vollzugs für das Forstwirtschaftsjahr 2021. Der Gewinn liegt bei 130.880 Euro.
Holz von 59 beteiligten Waldbesitzern lagert auf der gemeindeeigenen Wiese beim Schapbacher Waldfreibad und auf der Ferdishof-Wiese.
vor 22 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
226 Baumstämme warten zurzeit auf den Wiesen des Freibades und Ferdishofs in Schapbach auf Käufer. So groß war das Angebot noch nie. Der Submissionstag am 10. Dezember findet online statt.
Tobias Lupfer gibt Einblick in seinen Weihnachtssoundtrack.
01.12.2021
Kinzigtal
In der Reihe „Mein Weihnachtssoundtrack“ stellen vom 1. Dezember bis ins neue Jahr Kinzigtäler ihre ganz persönlichen Hits vor, die für sie untrennbar mit der Weihnachtszeit verbunden sind – und warum. Den Auftakt macht Kinzigtal-Redaktionsleiter Tobias Lupfer.
Die neue Führungsmannschaft des CDU-Ortsverbands Bad Rippoldsau-Schapbach: Stefan Schmid (von links), Bürgermeister Bernhard Waidele, Landtagsabgeordnete Katrin Schindele, Ulrich Krauth und Ortsverbands-Vorsitzender Kurt Schmieder.
01.12.2021
Bad Rippoldsau-Schapbach
Der CDU-Ortsverband Bad Rippoldsau-Schapbach zeigte sich bei seiner Hauptversammlung mit den Ergebnissen der zurückliegenden Landtags- und Bundestagswahlen nicht zufrieden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • An den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern schnüren die Mitarbeiter des Autohauses Roth ein pralles Servicepaket. 
    30.11.2021
    Ihr Dienstleister in Offenburg, Oppenau und Achern
    Die Teams des Autohauses Roth an den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern geben ihr ganzes Know-how, wenn es um besten Service geht. Was für ein umfassendes Leistungspaket täglich abgeliefert wird, ist jetzt in einem neuen Imagefilm zusammengefasst.
  • Seit 2011 befindet sich der Sportspezialist in der Freiburger Straße 21 in Offenburg.
    29.11.2021
    Offenburg: Seit 75 Jahren eine Heimat für jede Sportart
    Ob Bekleidung, Schuhe oder Ausrüstung: Auf 3500 Quadratmetern Fläche hat SPORT KUHN alles, was Sportler brauchen. Der Offenburger Spezialist für In- und Outdoor ist seit 75 Jahren bekannt für Know-how und Beratung. Das Team zählt heute 60 Mitarbeitende.
  • Die S&G Automobil AG ist der älteste Mercedes-Benz Partner der Welt. Schon 1898 rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine Automobil-Centrale ins Leben. Seit 1928 gibt es S&G auch in Offenburg.
    26.11.2021
    Historie von S&G Offenburg startet im vorletzten Jahrhundert
    Bereits 1898 schlug die Geburtsstunde der heutigen S&G Automobil AG, des ältesten Mercedes-Benz-Partners der Welt. Damals rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine „Automobil-Centrale“ ins Leben – der Auftakt für ein Stück Automobilgeschichte, die ihresgleichen sucht.
  • Mit Pfeiffer & May haben die Kunden einen verlässlichen Partner für ihr Bauprojekt. 
    21.11.2021
    Bei Pfeiffer & May in Offenburg perfekt beraten
    Mit Pfeiffer & May werden Badträume wahr: individuell und passgenau. Der Bäderprofi mit Standorten in Offenburg und Achern berät professionell und umfassend - und begleitet die Kunden bis zur Fertigstellung ihres Projekts.