Wolfach-Halbmeil

Reges Interesse an Wolfachs Patenverein Kinderlachen

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. Dezember 2019

Interessiert studierten die Besucher die Weltkarte mit den Patenkindern des Patenvereins Kinderlachen. ©Andreas Buchta

Der Patenverein Kinderlachen feierte am Sonntag im ehemaligen Schulhaus Halbmeil sein 20-jähriges Bestehen. Die Resonanz auf die Einladung war beachtlich.

Schon zu Beginn des Fests, in dessen Rahmen sich neben dem Patenverein auch die Halbmeiler Narrenzunft, der Kleintierzuchtverein Wolfach und die Bläserjugend der Trachtenkapelle Kinzigtal präsentierten, war das Haus und vor allem die bewirtete Pausenhalle voll mit Gästen.

Idee der SOS-Kinderdörfer

In der Halle stellte der Patenverein die Idee des Gründers der SOS-Kinderdörfer, Hermann Gmeiner, zur Hilfe für Kinder durch Patenschaften vor. Im Treppenhaus und im Obergeschoss hatte Renate Volk vom Patenverein einen zeitweise dicht umlagerten Bücherbasar aufgebaut. Außerdem hatte der Verein seinen neuen Vereinsraum geöffnet. Dort gab es Informationen über die Tätigkeit des Patenvereins Kinderlachen. An einer großen, von Otto Stehle gestalteten Weltkarte wurden Bilder von den Kindern gezeigt, die vom Verein durch Patenschaften unterstützt werden. 

Was ist eigentlich der Antrieb, sich im Patenverein Kinderlachen zu engagieren? „Die eigenen Kinder, denen es gut geht, motivieren einen, anderen zu helfen, denen es nicht so gut geht“, erklärte Vorsitzender Ulrich Pieper. Die Jubiläumsfeier sei als kleines Dankeschön für die Freunde und Förderer der erfolgreichen Vereinsarbeit zu verstehen.

- Anzeige -

31 Einzelpatenschaften

Gerade sei nach 19 Jahren die Patenschaft für ein Mädchen ausgelaufen, die nun eine Berufsausbildung besitze und auf eigenen Beinen stehe. Der Verein betreue aktuell 31 Einzel- und zwei Dorfpatenschaften. Dabei solle es vorerst einmal bleiben. „Wir überweisen Monat für Monat 1011 Euro für Patenschaften“, machte Pieper die Leistung seiner Mitglieder deutlich. Der erst in diesem Jahr erhöhte Förderfonds aber solle weiter aufgestockt werden, sagte Pieper. Zunächst einmal auf 100 000 Euro. 

Tina Gabelmann, seit März stellvertretende Vorsitzende des Patenvereins, ist „mächtig stolz“ darauf, was bisher geleistet wurde. Beeindruckt ist sie auch von der Hilfsbereitschaft der Mitglieder untereinander. Niemals höre sie ein Nein, jeder sei für jeden da.

Weitere Vereine präsentieren sich

Auch die anderen Vereine stellten am Sonntag ihre Aktivitäten und ihre Räume vor, die sie im ehemaligen Schulhaus bezogen haben. Die Narrenzunft öffnete ihr „Kämmerle“ und zeigte eine Präsentation über die Halbmeiler Fasnet. Der Kleintierzuchtverein hatte in der Halle für die Kinder einen kleinen Streichelzoo eingerichtet und die Bläserjugend lud zu Kinderpunsch, Glühwein und „Busserle“ ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 16 Stunden
Oberwolfach
Den Schwarzwald noch bunter machen und mehr Musikkultur in die Region bringen, das will der neu gegründete Oberwolfacher Verein „Buntwald“. Erstes Projekt, das die zehn Gründungsmitglieder anpacken, ist ein zweitägiges Festival im Juli im Mitteltal.  
vor 21 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Das Talgeflüster ist ein ironischer Wochenrück- und -ausblick der Kinzigtal-Redakteure jeden Samstag.
vor 21 Stunden
Steinach - Welschensteinach
Sehr gut besucht war der Weihnachtsmarkt am Dienstag rund um den Dorfladen in Welschensteinach. 
vor 21 Stunden
Steinach - Welschensteinach
Sehr gut besucht war der Weihnachtsmarkt am Dienstag rund um den Dorfladen in Welschensteinach. 
vor 21 Stunden
Hausach
Wie geht es mit dem Waldkindergarten weiter? Wird der Burgturm geöffnet? Wann werden eigentlich die ersten Schulcontainer überflüssig und was geschieht mit ihnen? In der sechseinhalbstündigen Haushaltsberatung des Gemeinderats gab es viele interessante Infos.
vor 21 Stunden
Schiltach
Drei Kleinkunst-Abende stehen in der Wintersaison im Schiltacher Treffpunkt an. Das Programm reicht von Comedy über Mundart bis hin zur Musik. Start ist am Samstag, 18. Januar, mit dem Soloprogramm „Der große Heinz Erhardt“. 
vor 21 Stunden
Hausach
Das Land Baden-Württemberg schreibt für größere Schadenslagen einen Einsatzleitwagen vor – finanziert aber nicht deren Beschaffung. Der DRK-Kreisverband hat sich nun mit Hilfe vieler Sponsoren so einen Wagen zugelegt und diesen gestern vorgestellt. 
06.12.2019
Schenkenzell
Freibadbesucher müssen ab 2020 im Oberen Kinzigtal mit höheren Eintrittspreisen zwischen sechs und zehn Prozent rechnen. Der Schenkenzeller Gemeinderat segnete die Erhöhung in der vergangenen Sitzung ab, am Mittwoch sind die Gebühren noch Thema im Schiltacher Gemeinderat
06.12.2019
Haslach im Kinzigtal
Der Haslacher Nikolaus ist mit seinem Gefolge für alle Generationen da. Am Freitag hatte er am frühen Abend seinen großen Auftritt auf dem Markplatz, wohin vor allem viele Kinder mit ihren Eltern gekommen waren. Aber auch Senioren besuchte er. 
06.12.2019
Bad Rippoldsau-Schapbach
„Adventsstimmung“ lautete das Motto am ersten Adventssonntag im Waldkulturhaus im Bad Rippoldsauer Holzwald, wo auch das erste Fenster des Adventskalenders geöffnet wurde.
06.12.2019
Wolfach-St. Roman
Die Schülerbeförderung bescherte dem Rat am Mittwoch erneut rappelvolle Zuhörerreihen – und ein enttäuschtes Statement der St. Romaner Elterninitiative. Sauer aufgestoßen war den Eltern vor allem die fehlende Kommunikation.
06.12.2019
Serie
Ob Handwerk, Industrie oder Studium: Die Besten ihrer Fächer wurden zum Abschluss ihrer Ausbildung ausgezeichnet. Wir stellen sie vor. Heute: Nico Schiele, einer der Innungsbesten der Kraftfahrzeugmechatroniker Ortenau, Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!