5,3 Millionen Euro

Rekord: Gewerbesteuer so hoch wie nie in Haslach

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2018

Haslachs Kassenlage ist hervorragend. 2017 sprudelten die Einnahmen aus der Gewerbesteuer wie nie zuvor. ©Ulrich Marx

Haslachs Finanzsituation ist weiterhin glänzend. Aus der von Stadtkämmerin Gisela Ringwald im Gemeinderat vorgelegten Bilanz fürs vergangene Jahr geht hervor, dass 2017 das Jahr mit den höchsten Gewerbesteuer­einnahmen in der Geschichte war.

Die Einnahmen steigen, die Schulden sinken. Auf diesen Nenner lässt sich die Bilanz der Haslacher Stadtfinanzen reduzieren, die Kämmerin Gisela Ringwald am Dienstag im Gemeinderat erläuterte. Über zehn Millionen Euro kamen im vergangenen Jahr durch Steuern zusammen, wobei der Löwenanteil der kommunale Anteil an Einkommens- und Umsatzsteuer war. 

Der größte Zuwachs indes war der Anstieg der Einnahmen durch Gewerbesteuer, statt der geplanten 3,5 Millionen Euro waren’s unterm Strich mehr als 5,3 Millionen Euro, die hier verbucht wurden – fast 52 Prozent mehr als im Etat eingeplant. »Haslachs Betriebe florieren«, bekräftigt die kommunale Finanzchefin, als sie die höchste Gewerbesteuer-Einnahme der Geschichte präsentierte.

- Anzeige -

Schuldenstand sinkt

Die sprudelnden Kassen bedeuten auch, dass Haslachs Schuldenstand zum Jahresende einen neuen Tiefststand erreicht hat. 427,81 Euro pro Einwohner bedeuten, dass seit der Rekordverschuldung vor zehn Jahren die Stadt nunmehr wieder im Niveau der Gemeinden in vergleichbarer Einwohnerzahl angesiedelt ist. 

Zudem ist Haslachs Rücklage im vergangenen Jahr trotz des Abbaus von Verbindlichkeiten weiter kräftig gewachsen. Dort liegen inzwischen 4,4 Millionen Euro auf der hohen Kante. Investiert wurden im vergangenen Jahr rund 4,6 Millionen Euro. Größte Posten waren hier die Baumaßnahmen wie die Umgestaltung der Parkplätze (Stadthalle, ehemaliges Hukla-Areal, energetische Maßnahmen am Bildungszentrum). Im Ausblick mahnte Gisela Ringwald zu weiterer maßvoller Ausgabenpolitik, auch wenn sich abzeichne, dass Haslachs Wirtschaft weiter »brummt«.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
vor 18 Stunden
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 5 Minuten
Austausch in Oberwolfach zur Forstreform
Unklarheiten aus dem Weg schaffen, Impulse mitnehmen und Ängste ansprechen: Der Forstpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Patrick Rapp und die Landtagsabgeordnete Marion Gentges haben sich am Freitag in Oberwolfach mit Privatwaldbesitzern getroffen.
vor 3 Stunden
Thema des Tages: Digitalisierung
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung zum E-Government sind, ist heute unser »Thema des Tages«. In Wolfach stehen mehrere Projekte vor der Umsetzung.
vor 3 Stunden
Thema des Tages
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung hin zum E-Government sind, ist unser heutiges Thema des Tages.
vor 3 Stunden
Thema des Tages: Digitalisierung Wolftal
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung zum E-Government sind, ist heute unser »Thema des Tages«. 
vor 3 Stunden
Thema des Tages
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung zum E-Government sind, ist heute unser »Thema des Tages«. 
vor 3 Stunden
Hausach
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung zum E-Government sind, ist heute unser »Thema des Tages«. In Hausach wird derzeit das Ratsinformationssystem vorbereitet.
vor 3 Stunden
Thema des Tages Digitalisierung
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung hin zum E-Government sind, ist unser heutiges Thema des Tages. Hier: die Raumschaft Haslach.
vor 5 Stunden
Thema des Tages Digitalisierung
Deutschland gilt in Sachen Digitalisierung als Entwicklungsland – dies sollte sich besser gestern als morgen ändern.
vor 12 Stunden
Interview
In Schiltachbereiten sich die Narrenzünfte auf das 19. Schiltacher Seifenkistenrennen am kommenden Fasnetssonntag vor. Es gibt noch freie Plätze und leihbare Untergestelle für eine närrische Kiste.
vor 14 Stunden
Kommentar
Zur neuen Entwicklung der Planung einer B-33-Umgehung Haslachs:
vor 15 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Das Bundesverkehrsministerium plant in Richtung Hausach bei der oberirdischen Bündeltrasse einer B33-Umfahrung durchs Mühlegrün einen Trog unter Bahn und Kanal. Wie nehmen Mandatsträgern vor Ort diese Nachricht auf? Wir haben uns umgehört.
vor 16 Stunden
Hauptversammlung in Fischerbach
Etwa 30 Landfrauen konnte die Teamsprecherin Marita Schmieder am Donnerstagnachmittag im Gasthaus »Ochsen« in Fischerbach begrüßen. Die Hauptversammlung mit Neuwahlen und ein Beitrag über die Heilkraft des Lachens standen dabei im Mittelpunkt.