Haslach im Kinzigtal - Schnellingen

Robert Borho war im Schnellinger Bergwerk mit 20.000 Gästen unterwegs

red/mb
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Dezember 2023
Bürgermeister Philipp Saar (von links) dankte anlässlich der Barbarafeier in Haslach den langjährigen Bergwerksführern Hermann Hirt und Robert Borho. 

Bürgermeister Philipp Saar (von links) dankte anlässlich der Barbarafeier in Haslach den langjährigen Bergwerksführern Hermann Hirt und Robert Borho.  ©Stadt Haslach

Haslachs Bürgermeister Philipp Saar bedankte sich anlässlich der Barbarafeier bei langjährigen Bergwerksführern des Schnellinger Besucherbergwerks "Segen Gottes".

Mit lautstarken Böllerschüssen, die bis in die Haslacher Altstadt zu hören waren und zu Ehren der Heiligen Barbara abgeschossen wurden, begann laut einer Pressemitteilung der Tourist-Information Haslach vom Dienstag die Barbarafeier der Bergwerksführer. Neben den Bergwerksführern selbst waren auch Mitarbeiter der Stadt, die für einen reibungslosen Betrieb des Besucherbergwerks zuständig sind, eingeladen.

Das Besucherbergwerk „Segen Gottes“ wurde im September 2004 eröffnet. Schon ein Jahr vorher wurden mehrere rüstige Renter aus Haslach und Schnellingen in die Führung durch die Grube angelernt und Besucher durch Teilbereiche der heutigen Grube geführt. Seit den Anfängen dabei sind die Schnellinger Robert Borho und Hermann Hirt. Robert Borho habe seit Beginn seiner Tätigkeit akribisch die Daten seiner Führungen aufgeschrieben, Zeitungsberichte und Bilder gesammelt. Bis Dato seien daraus drei große Alben geworden, die er gerne seinen Kollegen zeigte. So sei er in diesen 20 Jahren genau 2601 Mal mit mehr als 20.000 Gästen in den Stollen gewesen.

Wichtiger Mann im Hintergrund 

Hermann Hirt komme nicht ganz auf diese hohe Zahl, sei aber auch vor ein paar Jahren gezwungen gewesen, das Leiten der Touren gesundheitsbedingt aufzugeben. Aber Hermann Hirt sei immer noch ein wichtiger Mann im Hintergrund. "Regelmäßig pumpt er mit Bergwerksführerkollege Leo Obert das Wasser bei dem oberen Geschächt aus, damit es keine Überflutung des oberen Stollens gibt. Ebenso befreit er das Brunnenrohr und Leitungen am Bergwerksbrunnen und die Zuleitung zum Silbersee von Verstopfungen, füttert die Enten am See und vieles mehr", heißt es in der Mitteilung weiter.

- Anzeige -

Bürgermeister Philipp Saar nutzte die Barbarafeier in der „Silberstub“, um sich bei den beiden Jubilaren zu bedanken und überreichte von der Stadt ein Weinpräsent und das Hansjakobbuch die „Erzbauern“.

In diesem Jahr wurden bereits an die 600 Führungen mit insgesamt rund 7000 Besuchern angeboten. Ein großer Dank galt daher auch der gesamten Bergwerksführertruppe und den anwesenden Mitarbeitern für deren Einsatz.

Bevor das traditionelle „Schaffermal“ mit Rindfleisch und Meerrettich samt Beilagen aufgetischt wurde, hielt Werner Müller von der Tourist-Information noch einen kurzen Rückblich auf das abgelaufene Jahr mit all seinen Neuerungen und eine Vorschau auf die wichtigen Termine im kommenden Jahr. Mit dem obligatorisch gesungenen Steigerlied „Glück auf“ und dem Badnerlied klang die Barbarafeier schließlich aus.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Christian Wöhrle (Mitte) ehrte Miriam Lempert (links) und Mario Wolber für zehn Jahre Imkern. 
vor 1 Stunde
Wolfach
Der Imkerverein Kirnbach erprobte eine neue Varroamilben-Bekämpfung mit Brutentnahme und Fangwabe. Die Imker freuten sich über eine gute Fichten- und Tannentracht.
Der erste Brennworkshop im Martinshof kam sehr gut an und soll wiederholt werden.
vor 1 Stunde
Hausach
Große Resonanz erfuhren Michael und Regina Reimold bei ihrem ersten Brenn-Workshop auf dem Martinshof in Hausach. Künftig sollen hier noch mehr Workshops angeboten werden.
Die Fischerbacher Rathaussanierung war am Montag Thema im Gemeinderat. 
vor 11 Stunden
Fischerbach
Über den aktuellen Stand zur Fischerbacher Rathaussanierung haben Architekt und Ingenieurin berichtet. Vor allem der Brandschutz in Kombi mit dem Denkmalschutz sorgte für Änderungen.
Hubert Falk ist als Storchenvater um 1890 mit den Kindern durch Haslachs Städtle gelaufen. 
vor 14 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Am Donnerstag, 22. Februar, zieht wieder eine Kinderschar mit dem Storchenvater durchs Haslacher Städtle. Über die Entstehung dieser langen Tradition gibt es zwei Theorien.
Insellösung in Schiltachs Altstadt: Im Hinteren Städtle planen einige Nachbarn bereits eine gemeinsame Wärmeenergieversorgung.
vor 17 Stunden
Schiltach
Die Stadt Schiltach schließt sich vorzeitig einem Gemeindekonvoi zur gesetzlich vorgegebenen kommunalen Wärmeplanung an, um Fördermittel beantragen zu können.
Die Kunst um Heimatmaler Wilhelm Hasemann und Fotograf Alfred Stieglitz führt zusammen: Martin Moser (von links), Hans-Jochem Steim, Jean-Philippe Naudet, Siegfried Eckert, Chiara Seidl, Renate Junghans und Ellen Heinemann.
vor 19 Stunden
Gutach
Die Entwicklung der Kunstfotografie wurde in Gutach beeinflusst. Das bewies Kunsthistorikerin Chiara Seidl mit ihrer Recherche zur Künstlerfreundschaft Hasemann und Stieglitz.
Der Geschichtenerzähler Elmar Langenbacher ist am 8. März mit seinem Buch "Als Oma noch lebte" zu Gast im "Musicafé" des Robert-Gerwig-Gymnasiums. 
vor 20 Stunden
Hausach
Elmar Langenbacher kommt am 8. März zur Lesung in das Robert-Gerwig-Gymnasium in Hausach und liest aus seinem Buch "Als Oma noch lebte. Eine Kindheit im Schwarzwald".
Drei Männer mussten sich vor dem Wolfacher Amtsgericht wegen Diebstahls verantworten.
vor 20 Stunden
Wolfach
Drei Männer standen wegen Diebstahls vor dem Amtsgericht in Wolfach. Sie erbeuteten in einigen Fällen nur wenig, richteten aber großen Sachschaden an.
Der Bundestagsabgeordnete Yannick Bury war zu Besuch bei Margareta Brucker-Prinzbach und Katharina Moser von der Sozialstation der Raumschaft Haslach. 
vor 20 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Der Bundestagsabgeordnete Yannick Bury (CDU) begleitete einen Vormittag lang den Pflegedienst der Sozialstation in Haslach und sammelte Erkenntnisse für seine Arbeit im Bundestag direkt vor Ort.
Mit Containern allein ist auf Dauer kein Geschäft zu machen. Ucon setzt auf die drei Komponenten Container, Anlagen und Service und bietet Gesamtlösungen für den Batteriemarkt an.
vor 22 Stunden
Hausach
Das älteste Unternehmen Hausachs heißt wieder Ucon, ohne Thielmann. Das heimische Management hat den Betrieb übernommen und sieht die Zukunft in IBC-Systemen.
Claudia und Philipp Moehrke gestalten das Jahreskonzert der Stadtkapelle Hausach am Samstag, 23. März, mit. 
vor 23 Stunden
Hausach
Die Stadtkapelle Hausach hat zum Jahreskonzert „Simply The Best“ am 23. März Sängerin Claudia Moehrke und ihren Mann Philipp am Piano zu Gast. Der Vorverkauf hat begonnen.
Siegbert Schmieder (Zweiter von links) wurde von Kommandant Markus Müller (links), Bürgermeister Bernhard Waidele und dem stellvertretende Abteilungskommandant Florian Zanger (rechts) zum Ehrenmitglied der Feuerwehr ernannt. 
20.02.2024
Bad Rippoldsau-Schapbach
Siegbert Schmieder war 46 Jahre lang als Feuerwehrmann aktiv. Nun wurde er in Bad Rippolds­au-Schapbach zum Ehrenmitglied ernannt. Außerdem wurden mehrere Feuerwehrmitglieder befördert.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Von Fliesen, Türen, Bodenbelägen und Garagentoren bis hin zu Werkzeug, Maschinen, Arbeitskleidung und vieles mehr erstreckt sich das Sortiment des Baustoffhändlers Maier + Kaufmann in Steinach.
    vor 5 Stunden
    Maier + Kaufmann ist an vier Standorten präsent
    Seit über 90 Jahren ist Maier + Kaufmann für Privat- und Gewerbekunden der erste Ansprechpartner in der Region, wenn es ums Bauen, Renovieren und Modernisieren geht.
  • Wer in toller Gesellschaft Tanzen lernen will, ist im Tanzstudio DanceInLine an der richtigen Adresse.  
    10.02.2024
    Tanzstudio DanceInLine Offenburg erweitert das Kursangebot
    Die Freude an Tanz und Bewegung kennt kein Alter. Das weiß Julia Radtke. Deshalb bietet sie in ihrer Tanzschule DanceInLine in Offenburg Kurse für Junge und jung Gebliebene an. Zum neuen Jahr ist das Angebot enorm erweitert worden: Die Kurse starten bald!
  • Das Team von Headhunter-Swiss mit Standort in Lahr (von links): Geschäftsführer Nikodemus Schmidt, Personalassistentin Karolina Krupa und Personalberater Maximilian Farhand. 
    05.02.2024
    Headhunter-Swiss Lahr rekrutiert und vermittelt Mitarbeiter
    Recruiter bringen Unternehmen und Mitarbeiter zusammen. Headhunter-Swiss geht da einen gehörigen Schritt weiter, verbindet über Staatsgrenzen hinweg und begleiten die Interessierten auf ihrem Weg in den Alpenstaat.
  • Das Team der "Fussart"-Manufaktur (von links): Steffen Martini, die Gründer Simon Allgeier und Johannes Trautmann, Tanja Wurtz sowie Tanja Trautmann. Die Herstellung individueller Einlagen und orthopädischer Schuhe erfordert geschickte Handarbeit. Gleichzeitig kommen moderne Technologien für die präzise Fertigung und Anpassung zum Einsatz.
    30.01.2024
    "Fussart": Orthopädieschuhtechnik mit handwerklicher Finesse
    Die inhabergeführte Manufaktur "Fussart" bietet Orthopädieschuhtechnik mit handwerklicher Professionalität. In den großzügigen Räumlichkeiten werden die Füße umfassend analysiert. Denn jeder Fuß ist individuell.