Wolfach - Kirnbach

Roland Sum holt sich mit seinen vier Hunden den Meistertitel

Autor: 
Lars Reutter
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Februar 2017

(Bild 1/2) ©Archivfoto: Privat

Mit zwei Medaillen von den deutschen Meisterschaften im Gepäck tritt der Kirnbacher Hundesportler Roland Sum am Wochenende bei den Europameisterschaften an. Dort will er es unter die besten Fünf schaffen.

Nach einer mehr als durchwachsenen Vorbereitung hat der Kirnbacher Roland Sum am vergangenen Wochenende bei den deutschen Meisterschaften (DM) in Todtmoos zwei Medaillen geholt. In der Kategorie »4 Hundeklasse Schlitten« holte er sich den Titel, und in der offenen Wertung von reinrassigen und nicht reinrassigen Hunden  schaffte er es als Dritter aufs Treppchen.

Durch den Meistertitel hat er auch die Qualifiaktion für die Europameisterschaft (EM) geschafft, die am Samstag und Sonntag, 4. und 5. Februar, im bayerischen Inzell ausgetragen wird.

»In der Vorbereitung gab es mehrere Hoch und Tiefs, so dass ich keine großen Hoffnungen auf einen Titel hatte«, erklärt Sum. Wegen verletzten Tieren, technischen Problemen und einem immer wieder streikenden Auto waren erst kein regelmäßiges Training und dann keine Rennstarts möglich.

Gleich bei erstem Saisonrennen erfolgreich

Deshalb war die DM der erste Auftritt von Sum und seinem vierköpfigen Hundegespann in dieser Saison. »Ich konnte daher auch die Form der Konkurrenz kaum einschätzen«, sagt Sum, der sich wegen des Trainingsausfalls um die Kondition seiner Hunde Sorgen machen musste.

Auf der »Hausstrecke« in Todtmoos passte dann aber alles und dies laut Sum auch dank »Oma« Rypa, die er eigentlich schon in Rente habe schicken wollen. »Rypa ist neun, die anderen treten meist mit dreijährigen Hunden an«, informiert Sum. Doch auf seine Leithündin, mit der er 2011 Europameister im Skijöring geworden sein, könne er sich zu »100 Prozent verlassen«. 

- Anzeige -

Mit einer »Bombenzeit« holte er sich dann den Titel. Diese war auch so gut, dass er es auch bei der offenen Wertung auf den Bronze-Rang schaffte. »In dieser werden auch die Schlappohren gewertet, die richtig schnell rennen können, aber weniger Kondition haben«, erklärt er. 

Top 5 bei der Europameisterschaft als Ziel

Apropos Kondition: Für Rypa waren die  ungeplant ausgefallenen Starts und der daraus folgende nicht vorhandene Rennstress laut Sum gut. »Sonst sind wir immer von Rennen zu Rennen gehetzt. Da reicht dann die Regenerationszeit nur für die jungen Hunde«, berichtet er.

Neben Rypa haben Sums Schlitten auch noch die beiden Brüder Orca und Oskar sowie Jumper zu den beiden Medaillen gezogen. Mit diesen vier Hunden will Sum nun auch an diesem Wochenende bei der EM in Inzell möglichst weit vorne landen. Denn dank des unerwarteten Titels hat er sich für diese qualifiziert.

»Da sind nur die Besten dabei«, sagt der Kirnbacher, der trotz seiner guten Platzierungen in den Vorjahren nicht automatisch als einer der deutschen Starter nominiert worden wäre. »Wenn wir in Inzell so schnell unterwegs sind wie in Todtmoos, dürfte es zu einem Platz unter den besten Fünf reichen«, sagt der Hundesportler zu seinem Ziel. 

Um die EM auf keinen Fall zu verpassen, geht es für ihn morgen schon los. »So habe ich einen Puffer, falls mit dem Auto etwas ist oder sonst etwas dazwischenkommt«, erklärt er dir frühe Anreise.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Gold und Silber bei Fohlenschau im Elztal
vor 29 Minuten
Reichlich Edelmetall gab es für die Hofstetter Pferdezüchter Heinrich Neumaier, Herbert Krämer und Josef Allgaier bei der Fohlenschau am Wochenende im Elztäler Kohlenbach. Dreimal Gold und dreimal Silber waren am Ende der Lohn.
Serie »200 Jahre Musikverein Schapbach« (3)
vor 3 Stunden
Der Musikverein »Harmonie« Schapbach feiert sein 200-jähriges Bestehen mit einem großen Fest von Freitag bis Montag, 7. bis 10. September. In den Wochen zuvor wird das Offenburger Tageblatt den Verein in einer Serie vorstellen. Heute: Dirigent Fabian Kiem und seine Vorgänger.
Hausach
vor 5 Stunden
Die Gruppe "Villsvin Af Svear" spielt am Wochenende 18./19. August wieder frühes Mittelalter auf der Hausacher Burg.
Hausacher Stadtschreiber-Tagebuch (5)
vor 5 Stunden
Lea Streisand lebt seit dem Hausacher Leselenz Anfang Juli als Leselenz-Stipendiatin und Hausacher Stadtschreiberin im Molerhiisle im Breitenbach. Sie lässt jeden Mittwoch die Leser des Offenburger Tageblatts mit einem Eintrag ins »Stadtschreiber-Tagebuch« an ihrem Leben im Kinzigtal teilhaben:
Wolfach
vor 8 Stunden
Nach den Sommerferien geht der Betrieb an den Beruflichen Schulen Wolfach auf dem aktuellen Stand der Technik weiter: Zum Ende des Schuljahres wurde die technische Infrastruktur erneuert und ein neues Schulnetzwerk mit Windows 10 installiert. Gleichzeitig bekam die Schule einen neuen Server für das...
Offenes Werkstor
vor 12 Stunden
Die Lokomotiven und Waggons der Deutschen Bahn werden für den Bereich der DB Regio Südbaden in Freiburg instand gesetzt und repariert. Wie aufwendig das ist, konnten sich 21 Leser im Rahmen des »Offenen Werkstors« persönlich anschauen.
Lange Einkaufsnacht in Wolfach
vor 15 Stunden
Musik, Trends und ein sommerlicher Einkaufsbummel – all das versprechen die Organisatoren des Gewerbevereins Wolfach für die Neuauflage der Shoppingnacht. Am Freitag, 17. August, haben die Geschäfte in Wolfachs Innenstadt dazu bis 23 Uhr geöffnet.
Hornberg
vor 17 Stunden
Stadt Hornberg hofft auf Hinweise auf die Vandalen, die in der Nacht zum Samstag am Gesundbrunnen gehaust haben. 
Historisches aus Schiltach und der Region
vor 17 Stunden
Ein Schreckenstag in der Geschichte Schiltachs ist der 14. Januar 1942. Der aus Polen in den Schwarzwald verschleppte Bernard Podzinski wird im Zellersgrund hingerichtet. Sein vorgebliches Vergehen ist »Rassenschande«.
Konzert "Renterband Wolftal"
vor 17 Stunden
Die "Rentnerband Wolftal" spielt über eine Stunde lang Wunschmelodien für die Gäste.
Sommerfest der Feuerwehr am Sportplatz
vor 17 Stunden
Prächtiges Sommerwetter lockte am Sonntag viele Besucher zum Sommerfest der Feuerwehr-Abteilung Steinach am Sportplatz. Ein feucht-fröhliches Spektakel dabei war zum 29. Mal der Spritzerwettbewerb mit zehn Teams. Zum dritten Mal gewann hier der »FC Kickverein«.
Gutach
vor 17 Stunden
Wenn die Sonne nun nicht mehr ganz so heiß vom Himmel brennt, lohnt sich vielleicht mal eine Abwechslung vom Schwimmbad. Das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof bietet auch für diese Woche ein abwechslungsreiches Ferienprogramm an.