Gutach

Abschied aus Gemeinderat: Rolf Schondelmaiers drei Wünsche

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. September 2018

Bürgermeister Siegfried Eckert (von links) überreichte Rolf Schondelmaier zum Abschied ein Druck vom »Effringer Schlössle« und zwei Karten für die »Gutacher Kunstbühne« und seiner Ehefrau Monika einen Blumenstrauß. Die Ehrung erfolgt in der Bürgerversammlung. ©Claudia Ramsteiner

Mit Lob und Geschenken wurde Rolf Schondelmaier (CDU) am Mittwoch aus dem Gemeinderat verabschiedet. Die Ehrung als Würdigung seiner Verdienste folgt in der Gemeindeversammlung.

»Seine guten Leistungen und sein großes ehrenamtliches Engagement möchten wir heute würdigen«, stieg Bürgermeister Siegfried Eckert in der Gemeinderatssitzung am Mittwoch  in den ersten Tagesordnungspunkt ein: die Verabschiedung von Rolf Schondelmaier, der seit neun Jahren als Fraktonsvorsitzender der CDU im Gemeinderat mitarbeitet. Er kündigte an, dass im Rahmen der Bürgerversammlung noch eine Ehrung folgen werde. 

In den Dank schloss der Bürgermeister auch seine Ehefrau Monika Schondelmaier ein, die »mit im kommunalpolitischen Boot« gesessen sei.  Eckert blickte auf einige Meilensteine der letzten neun Jahre zurück. Schon 2005 stellte Schondelmaier – noch lange bevor er in den Gemeinderat gewählt wurde – den Antrag, dass das Sporthallendach mit einer Fotovoltaikanlage versehen wird. 2009 wurde er in den Rat gewählt, sein Einsatz für die Energiepolitik der Gemeinde hielt an.

Eckert zählte »viele wichtige Entscheidungen« auf, an denen Schondelmaier in seiner Amtszeit mitgewirkt hatte. So waren die Ernennung Gutachs zur Klimaneutralen Kommune und die Zertifizierung nach dem European Energy Award von ihm initiiert worden. Das Vertrauen seiner Wähler habe er nie enttäuscht. Schondelmaier könne stolz zurückblicken. Eckert sprach ihm den Dank des Gemeinderats und der ganzen Gemeinde aus. 

- Anzeige -

»In Gutach laufen die Uhren anders«

»Als ich das erste Mal den Mund aufgemacht habe, beschied mir Peter Wälde: "In Gutach laufen die Uhren andrer, Sie werden das noch lernen«, blickte Rolf Schondelmaier zurück und fügte schmunzelnd hinzu: »Ich muss sagen: Er hat recht gehabt.« Gutach habe einen guten, aktiven und weitsichtigen Gemeinderat mit einer guten Führung, betonte Schondelmaier. Alle seien sehr aktiv dabei – »und sie wären vermutlich noch intensiver dabei, wenn ihre Arbeit mehr in der Öffentlichkeit stünde«, wünschte sich Schondelmaier wie bereits im OT-Interview mehr öffentliche Sitzungen.

Besonderen Dank richtete er an seinen CDU-Ratskollegen Rainer Bell und den Vertretern der Verwaltung. Zum Abschied bedachte der schiedende Rat alle mit einem süßen Pralinengruß und äußerte noch zwei weitere Wünsche: Der Gemeinderat möge an der klimaneutralen Kommune und am EAA weiter arbeiten sowie an der Reduzierung der Schulden, »um unseren Kindern eine gute Zukunft zu hinterlassen«.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
15.02.2019
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 9 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Das Talgeflüster ist ein ironischer Wochenrück- und -ausblick der Kinzigtal-Redakteure jeden Samstag.
vor 10 Stunden
Austausch in Oberwolfach zur Forstreform
Unklarheiten aus dem Weg schaffen, Impulse mitnehmen und Ängste ansprechen: Der Forstpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Patrick Rapp und die Landtagsabgeordnete Marion Gentges haben sich am Freitag in Oberwolfach mit Privatwaldbesitzern getroffen.
vor 13 Stunden
Thema des Tages: Digitalisierung Wolftal
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung zum E-Government sind, ist heute unser »Thema des Tages«. 
vor 13 Stunden
Thema des Tages: Digitalisierung
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung zum E-Government sind, ist heute unser »Thema des Tages«. In Wolfach stehen mehrere Projekte vor der Umsetzung.
vor 13 Stunden
Thema des Tages Digitalisierung
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung hin zum E-Government sind, ist unser heutiges Thema des Tages. Hier: die Raumschaft Haslach.
vor 13 Stunden
Hausach
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung zum E-Government sind, ist heute unser »Thema des Tages«. In Hausach wird derzeit das Ratsinformationssystem vorbereitet.
vor 13 Stunden
Thema des Tages
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung zum E-Government sind, ist heute unser »Thema des Tages«. 
vor 13 Stunden
Thema des Tages
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung hin zum E-Government sind, ist unser heutiges Thema des Tages.
vor 15 Stunden
Thema des Tages Digitalisierung
Deutschland gilt in Sachen Digitalisierung als Entwicklungsland – dies sollte sich besser gestern als morgen ändern.
vor 22 Stunden
Interview
In Schiltachbereiten sich die Narrenzünfte auf das 19. Schiltacher Seifenkistenrennen am kommenden Fasnetssonntag vor. Es gibt noch freie Plätze und leihbare Untergestelle für eine närrische Kiste.
15.02.2019
Kommentar
Zur neuen Entwicklung der Planung einer B-33-Umgehung Haslachs:
15.02.2019
Haslach im Kinzigtal
Das Bundesverkehrsministerium plant in Richtung Hausach bei der oberirdischen Bündeltrasse einer B33-Umfahrung durchs Mühlegrün einen Trog unter Bahn und Kanal. Wie nehmen Mandatsträgern vor Ort diese Nachricht auf? Wir haben uns umgehört.