Gemeinderat Schenkenzell

Ruhestörung auf dem Spielplatz

Autor: 
Lothar Herzog
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Ein Anwohner hat sich über Ruhestörung beim Spielplatz im »Heilig-Garten« beschwert. ©Lothar Herzog

Auf dem Spielplatz im Freigelände »Heilig-Garten« wird offenbar spätabends wiederholt gelärmt. In der Sitzung des Gemeinderats vor einer Woche meldete sich Bürger Werner Sum in der Einwohnerfrageviertelstunde zu Wort. Als Anlieger des Spielplatzes beklagte er sich über Ruhestörungen. Viele Jahre verbringe er seinen Urlaub immer zu Hause und erhole sich gut. Seit zwei Jahren sei dies aber nicht mehr der Fall. 

Er beobachte, wie im Park Bälle in gärtnergepflegte Anlagen geschossen werden, das Gelände zur Mountainbikestrecke verkomme und regellos gegrillt werde. Und dies auch bei Dunkelheit. Ältere Menschen trauten sich da nicht mehr aus dem Haus. Eine gute Lebensqualität sähe für ihn anders aus, weshalb er für den Spielplatz ein Mindestmaß an Regeln fordere. 

Obst gestohlen

- Anzeige -

Des Weiteren werde das Obst an seinen Bäumen gestohlen und Erwachsene vergnügten sich auf den Kinderschaukeln. An Bürgermeister Bernd Heinzelmann richtete Sum die Frage, ob die Anlieger abends nicht ein Recht auf Ruhe hätten und die Gemeinde vorhabe, etwas dagegen zu unternehmen. Schließlich wolle Schenkenzell doch Luftkurort sein, erinnerte Sum. 

Nutzungsordnung wird vorgelegt

Dem Gemeinderat, blickte der Bürgermeister voraus, werde in der kommenden Sitzung eine Nutzungsordnung zur Beschlussfassung vorgelegt, wonach abends ab einer bestimmten Uhrzeit das Parkgelände nicht mehr genutzt werden dürfe. Intern sei im Ratsgremium bereits darüber gesprochen worden und er hoffe, mit diesem Erlass die Angelegenheit in den Griff zu bekommen. 

Auch in Sachen Obstklau habe es schon Gespräche gegeben. Allerdings sei die Verwaltung nicht in der Lage, Wachen aufzustellen, um alles verhindern zu können, bat Heinzelmann um Nachsicht. Er wisse von Radfahrern und Wanderern, die auf dem Spielplatz rasteten und sich auf den Himmelsliegen ausruhten. Dagegen sei im Grunde nichts einzuwenden. Zum anderen erhalte die Gemeinde von der Bevölkerung für den eingerichteten Spielplatz sehr viel Lob, insbesondere von Eltern, übermittelte der Bürgermeister.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 37 Minuten
Kfz-Meister Hubert Schmid ist in Bad Rippoldsau-Schapbach der erste Blutspender, der die 125 Blutspenden-Marke geknackt hat. Er und weitere zwölf fleißige Blutspender wurden am Montagabend im DRK-Raum von Bürgermeister Bernhard Waidele und von dem DRK-Vorsitzenden Ludwig Kern ausgezeichnet. 
Gutacher Kunstbühne (4)
vor 5 Stunden
Die zehnte Gutacher Kunstbühne »Magische Momente« findet am Dienstag, 2. Oktober, um 20 Uhr in der Gutacher Festhalle statt. In einer kleinen Serie stellen wir die Akteure vor. Heute der letzte Teil: Aaron Sebastian Dewitz alias »Herr Kasimir«. 
Auf der K 5333
vor 6 Stunden
Was einen Motorradfahrer am Samstagabend auf der K 5333 zu seiner gefährlichen Tat getrieben hat, bleibt vorerst im Dunkeln.
20 Jahre Stadtmuseum Hornberg
vor 10 Stunden
Zum 30. Geburtstag des Fördervereins Stadtmuseum Hornberg/Verein für Heimatgeschichte und zum 20. Geburtstag des Stadtmuseums Hornberg stellen sechs Vorstandsmitglieder in einer Serie wöchentlich ihre Lieblingsexponate vor. Den Abschluss macht heute Vize Daniel Wiegele.
Serie "Bürgermeisterwahl in Schiltach" (4)
vor 11 Stunden
In Schiltach steht am Sonntag, 23. September, die Bürgermeisterwahl an. Amtsinhaber Thomas Haas ist der einzige Kandidat. Im Rahmen einer Serie zum Thema stellt das Offenburger Tageblatt heute Susann Krüger, die Frau an seiner Seite vor.
Heimat- und Trachtenvereins zufrieden
vor 13 Stunden
Das Zwiebelkuchenfest des Heimat- und Trachtenvereins Steinach war am Patroziniumssonntag sehr gut besucht.
Partnerstädte
vor 13 Stunden
Ein Jahr ohne Wanderung in Wolfach, das gibt es nicht. Und so war am Wochenende wieder eine Gruppe aus Wolfachs Partnerstadt Kreuzlingen im Schwarzwald zu Gast. »Wunderbar wie immer!«, war der Tenor der Beteiligten.
Interkulturelle Wochen vom 28. September bis 28. Oktober
vor 13 Stunden
»Vielfalt verbindet« lautet das Motto der interkulturellen Wochen, die erstmals im Kinzigtal die Stadt Haslach und der Caritasverband vom 28. September bis 28. Oktober organisieren.
Debatte über Sitzungssaal
vor 13 Stunden
Die energetische Sanierung des Rathauses von Fischerbach war ein wichtiger Punkt in der Gemeinderatssitzung am Montagabend. Der Denkmalschutz mit seinen Forderungen nahm dabei großen Raum ein und sorgte für Diskussionen. 
Pfarrfamilienfest in Bad Rippoldsau
vor 13 Stunden
Das Pfarrfamilienfest der Bad Rippoldsauer Pfarrei Mater Dolorosa fand wie in den vergangenen Jahren bei herrlichem Spätsommerwetter am Sonntag im Pfarrgarten und Pfarrsaal statt.  Nach dem Festgottesdienst kamen viele Gottesdienstbesucher und Gäste zum Mittagessen. Die Frauengemeinschaft und das...
Vorsicht wegen Waldbrand
vor 13 Stunden
50 Quadratmeter haben in der vergangenen Woche in Bad Rippoldsau-Schapbach am Rande eines Waldgebiets nahe des Campingplatzes »Alisehof« gebrannt. Ein Privatwaldbesitzer hatte dort am Montag Reisig verbrannt, wegen der Windverhältnisse  hatten sich die Flammen dann unkontrolliert in Richtung Wald...
Hausach
vor 20 Stunden
Andreas Fath stellt am Montag, 24. September, das Bildungsprojekt »Haus des Wassers« im Gemeinderat vor. Außerdem steht die Entscheidung über eine Breitrusche fürs Freibad an.