Bad Rippoldsau-Schapbach

Rund 800 Gäste feiern beim »Jubiläums-Rock« in Schapbach

Autor: 
Wilfried Weis
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

(Bild 1/3) Sie rockten das Festzelt: die »SWR 1 Band«... ©Wilfried Weis

Beim Jubiläumsfest des Musikvereins »Harmonie« Schapbach kamen nicht nur Freunde der Blasmusik auf ihre Kosten. Am Samstag feierten rund 800 Besucher, während drei Bands im Festzelt rockten.

Einen Volltreffer landete der Musikverein »Harmonie« Schapbach am Samstagabend. Nahezu 800 Besucher aus der ganzen Region kamen zum »Jubiläums-Rock« anlässlich seines 200-jährigen Bestehens.  Drei Bands mit ganz unterschiedlicher Musik sorgten für Stimmung im vollbesetzten Festzelt. Die Besucher waren restlos begeistert und feierten bis in den frühen Morgen. Auch der Musikvereins-Vorsitzende Patrick Roth mit seinem großen Helferstab freute sich über den guten Besuch. 

Den Auftakt in den frühen Abendstunden übernahm die Oberwolfacher Formation »The Dorph«. Die drei sympathischen Musiker mit Thomas Rauber (Gesang, Gitarre und Trompete), Julian Bonath (Gesang, Gitarre und Bass) sowie Simon Meier (Percussion, Gesang und humorvoller Sprecher) sorgten gleich zu Beginn für ein Erlebnis. 

Großer Beifall

Die Band bot einen Mix aus alten und aktuellen Rocksongs sowie eigenen Titeln.  Besonders eindrucksvoll war ihr dreistimmiger Gesang. Hervorzuheben sind die Titel »Drive my Car«, »Cheerleader«, »Hotel California«, »Girls, Girls, Girls« sowie der Rap-Gesang »In the End« und eine Eigenkomposition von The Dorph »Herzdame«. Mit großem Beifall und Zugabe-Rufen wurde die Band verabschiedet. Es habe richtig Spaß gemacht, in dem vollen Festzelt zu musizieren, versicherten hinterher die drei Musiker.

- Anzeige -

Mit großer Spannung wurde die erstmals in Schapbach auftretende »SWR 1 Band« erwartet. Die aus Stuttgart kommende Band spielte die größten Hits der vergangenen 40 Jahre. Die Bandmitglieder mit der Sängerin Britta Medeiros und ihrer kräftigen Stimme, Stephan Randecker (Schlagzeug), Hans-Peter Zachary (Gitarre), Frieder Berlin (Keybord), Matthias Fischer (Bass) und dem stets lustigen Sänger »MoMan« begeisterten die Besucher. Die Stimmung wurde immer besser, und die Zuschauer tanzten, schunkelten und klatschten vor der Bühne. 

Herausragend waren »Celebration« von »Kool & the Gang«, »Rolling in the Deep« von Adele, »No Woman No Cry« von Bob Marley, »Stand by Me« von Ben E. King sowie »Highway to Hell« von »AC/DC«. 

Hardrock bis tief in die Nacht

Als dritte und letzte Band kam erst nach Mitternacht die 1992 in Wolfach gegründete Formation »Big Mama«. Carsten Boser (Gitarre und Gesang), Rainer Pfundstein (Gitarre), Jürgen Wilhelm (Bass) und Peter Mantel (Schlagzeug) haben sich auf das Covern von Hardrockbands konzentriert. Unter anderem spielten sie »Enter Sandman« von »Metallica«, »The Number of the Beast« und »Run to the Hills« von »Iron Maiden« sowie »Holy Diver« von »Dio«.  Zwar verließen danach schon frühzeitig einige Besucher das Festzelt, weil es ihnen zu laut war, dennoch war es ein gelungener Abend mit drei tollen Bands, die dem Publikum bis in die Morgenstunden kräftig einheizten. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Schiltachszenen im Kinderbuch
vor 10 Stunden
Die Schiltacher Schwestern Sonja Letzin und Melanie Knödler haben es geschafft: Ihr erstes Kinderbuch ist gedruckt.  Das Bilderbuch »Lieber Fops, lass das mal sein!« zeigt Schiltacher Plätze, die die Kinder kennen.
Aus dem Gemeinderat Schiltach
vor 15 Stunden
Wie Stadtbaumeister Roland Grieshaber mitteilte, müssen die neuen Bauhoffahrzeuge untergestellt werden. Dazu baut die Stadt eine offene Lagerhalle an das bestehende Bauhofgebäude an .
Auch dem Gemeinderat Schiltach
vor 15 Stunden
Einige Stellen in Schiltach müssen gesichert oder barrierefreier entwickelt werden. Es fehlt ein bestellter Handlauf, eine Rampe ist zu steil und eine Fläche ebenfalls.
Erste Energiewerkstatt im Oktober
vor 15 Stunden
Zur ersten Energiewerkstatt laden die Gemeinde Steinach und Badenova alle Interessierten  am Montag, 1. Oktober, ein. Um Anmeldung bei der Gemeindeverwaltung wird bis spätestens 28. September gebeten.
Ungewöhnliche Trauung in Hausach
vor 15 Stunden
Für den Deutschen Stefan Armbruster und die Syrerin Howauda Al Ahmad, die aus ihrer Heimat fliehen musste, hat das Wort Integration besondere Bedeutung: Der Christ und die Muslimin haben am Samstag in der evangelischen Kirche geheiratet. 
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 15 Stunden
Wer auch ohne eigenes Auto individuell mobil sein möchte, kann das jetzt auch in Bad Rippoldsau-Schapbach sein: Dort wurden gestern drei Mitfahrbänkle offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Wer darauf Platz nimmt, zeigt an, dass er eine Mitfahrgelegenheit sucht.
Bewährte Hilfe für die Eltern
vor 22 Stunden
Das neue Jahresprogramm der Awo-Elternschule ist erschienen. Auch im 42. Jahr seit Gründung bietet es wie­der Eltern in Kursen, Vorträgen und Workshops wertvolle Informationen für den Alltag mit Kindern. Auch wenn die Elternschule inzwischen unterm Dach der Awo Ortenau firmiert, bleibt das...
Neue Touristenattraktion
21.09.2018
Der Bauantrag ist gestellt, der Gutacher Gemeinderat hat am Mittwoch bereits zugestimmt: Am Freitag erläuterte Investor Werner Haas von Forest Fun bei einem Pressetermin im Rathaus sein Projekt einer riesigen Seilrutsche an der Prechtaler Schanze. 
Hornbergs Kantor geht in Ruhestand
21.09.2018
Hartmut Schmeißer, seit 33 Jahren Kantor bei der Evangelischen Gemeinde in Hornberg, wird beim Erntedankgottesdienst am 7. Oktober verabschiedet. Im Interview blickt er zurück und voraus, erzählt von Höhepunkten und was ihm weniger gefiel, aber auch von Veränderungen in seinem Beruf.
Gutach
21.09.2018
Mit Lob und Geschenken wurde Rolf Schondelmaier (CDU) am Mittwoch aus dem Gemeinderat verabschiedet. Die Ehrung als Würdigung seiner Verdienste folgt in der Gemeindeversammlung.
Mitmachen!
21.09.2018
Die Journalismus-AG des Offenburger Tageblatts startet am Samstag, 29. September, ins neue Schuljahr. Schüler ab der sechsten Klasse können jederzeit reinschnuppern. Zudem werden Feriengeschichten gesucht.
Welschensteinach
21.09.2018
Hof- und Flurnamen geben ein lebendiges Bild und einen interessanten Einblick in die Vergangenheit. In einer Serie stellen wir die Höfe in der Region vor und erzählen ihre Geschichten. Heute: der Hansenhof in Welschensteinach.