Gemeinderat stimmt zu

Sanierung der Hofstetter Schwimmbadbrücke ist nötig

Autor: 
Maria Benz
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. März 2019

Die Holzbohlen der Schwimmbadbrücke werden auf Beschluss des Gemeinderats ausgetauscht und das Geländer erneuert. ©Maria Benz

Einstimmig beschloss der Hofstetter Gemeinderat in seiner Sitzung am Mittwoch, dass die Holzbohlen der Schwimmbadbrücke ausgetauscht werden sollen und das Geländer erneuert wird. 

Eine Begehung der Hofstetter Schwimmbadbrücke am 20. Februar habe gezeigt, dass mindestens zehn Holzpaneele (von 40) sehr verwittert, kaputt oder stark beschädigt sind und deshalb zwingend ausgetauscht werden müssen. Auch die übrigen Bohlen müssten in den kommenden ein bis zwei Jahren ausgewechselt werden, hieß es in der Gemeinderatssitzung. 

Die Verwaltung schlug deshalb vor, den Austausch gleich komplett vorzunehmen. Im Sommer 2018 mussten zudem die Geländer wegen Absturzgefahr vom Bauhof neu befestigt werden. Die Schwimmbadbrücke wird nicht nur von den Schwimmbadbesuchern zu Fuß und mit dem Auto in den Sommermonaten frequentiert, auch ganzjährig von Bürgern, Wanderern, Spaziergängern und Erholungssuchenden. 

Geländer wird aus Sicherheitsgründen erneuert

Die Höhe des Geländers entspricht laut Verwaltung mit einer Höhe von 90 Zentimetern grundsätzlich den Anforderungen. Allerdings könne immer wieder beobachtet werden, dass Kinder auf den unteren Holzbalken klettern und über die Geländerbrüstung lehnen.

- Anzeige -

Von dort beträgt die Höhe nur 80 Zentimeter. Auch die Querbalken des Geländers erleichtern das Klettern und scheinen aus Sicherheitsgründen verbesserungsbedürftig, heißt es in der Sitzungsvorlage. Daher soll das Geländer erneuert und optisch an die Geländer beim Waldsee und der Brücke bei der Mühle angepasst werden.

Die Materialkosten belaufen sich auf 5400 bis 6500 Euro. Die Verwaltung geht davon aus, dass zwei bis drei Bauhof-Mitarbeiter dafür etwa eine Woche benötigen – die Personalkosten kämen noch hinzu. 

Umfassende Sanierung wäre deutlich teurer

CDU-Gemeinderat Bernhard Kaspar erinnerte daran, dass bereits vor vier Jahren einige Balken erneuert wurden. Ein Austausch sei keine Lösung für alle Zeiten. »In zehn Jahren reden wir wahrscheinlich wieder über das Thema«. 

Bei einer umfassenden Sanierung wäre laut Sitzungsvorlage jedoch mit einem sechsstelligen Betrag zu rechnen. Außerdem wären dann weitere Genehmigungsprozesse erforderlich, habe das Regierungspräsidium Freiburg mitgeteilt. Die von der Verwaltung vorgeschlagene Lösung stieß deshalb bei allen Gemeinderäten auf Zustimmung. 

Info

Ratsnotiz: Ergebnisse der Verkehrsschau

Bürgermeister Martin Aßmuth informierte in der Ratssitzung auch über die Ergebnisse der Verkehrsschau am 7. März. Demnach sollen das Ortsschild sowie das Zone-30-Schild im Bereich Ullerst versetzt werden. Das Ortsschild soll talabwärts nach der Ausweichfläche für Laster aufgestellt werden, das 30er-Schild auf Höhe des Schilds »Spielende Kinder«. Ein weiteres Thema war die Vorfahrtsregelung im Bereich der Dorfbrücke in Höhe des Rathauses. Hier gilt nun, dass der bergwärts fahrende Verkehr Vorfahrt hat. Wer von oben kommt, muss warten. Aßmuth erhofft sich dadurch eine Verbesserung der Verkehrssicherheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 4 Stunden
Vorstandwechsel in Hornberg-Reichenbach
Der Musik- und Trachtenverein Reichenbach darf sich anhaltend über gut besuchte Veranstaltungen freuen. In diesem Jahr kommen erstmals die Scherzachtaler zu Besuch beim Handwerkervesper beim Sommerfest im August. Die beiden Vorsitzenden Klaus Lauble und Christoph Wöhrle übergaben ihre Ämter...
vor 7 Stunden
Wolfach
»Eins, zwei drei – sucht das gelbe Osterei« heißt die neue Aktion des Forums Zukunft Wolfach ums Riesen-Osterei des Gewerbevereins. Ab Freitag sind rund 750 Kunststoff­eier mit Losnummern in der Stadt versteckt – am 30. März gibt’s einen Ostermarkt vorm Rathaus mit Verlosung.
vor 7 Stunden
Wolftal/Hausach
Wahlen und Ehrungen standen am Freitag im Mittelpunkt der Hauptversammlung des VdK-Ortsverbands Wolftal/Hausach. Jürgen Nowak bleibt Vorsitzender, ihm wurde mit Klaus Heizmann ein neuer Stellvertreter zur Seite gewählt.
vor 7 Stunden
Feuerwehr
In der Hauptversammlung der Fischerbacher Feuerwehr am Samstag im Gasthaus »Ochsen« standen Wahlen, Ehrungen und Verabschiedungen an. Kommandant bleibt Markus Schwarze, sein neuer Stellvertreter ist Andreas Vollmer.
vor 9 Stunden
Kommunalwahlen 2019
Auf der Kandidatenliste der SPD Schiltach für den Gemeinderat sind nahezu alle Altersgruppen vertreten. Auch sei es kein Problem gewesen, engagierte Frauen zu nominieren, so die Ortsvereinsvorsitzende und Gemeinderätin Inge Wolber-Berthold.
vor 10 Stunden
Wolfach
Zum »Bauer unser« hatte der BLHV-Ortsverein Wolfach am Samstag ins Feuerwehrhaus geladen. Gut 120 Besucher kamen zum Informationsabend um den gleichnamigen Dokumentarfilm. Die Resonanz freut die Organisatoren – auch wenn der Großteil der Besucher selbst Landwirte waren.
vor 13 Stunden
DRK-Ortsverband
Die breite Palette der Aktivitäten wurde deutlich bei der Hauptversammlung des DRK-Ortsverbands Haslach. Für das neue Einsatzfahrzeug des Kreisverbands steuert der Ortsverband 15.000 Euro bei.
vor 16 Stunden
Haslach
Neun Haslacher Firmen hatten am Freitag zum Ausbildungstag eingeladen. Schüler konnten sich dabei über 22 unterschiedliche Berufe informieren. Davon profitieren nicht nur die Jugendlichen – die Unternehmen hoffen, durch solche Aktionen dem Fachkräftemangel entgegen wirken zu können.  
vor 18 Stunden
Hausach
Eine seltene Sternstunde der Musik erlebten die Gäste des voll besetzten »Musicafés« am Freitagabend. Zum einen, weil die Band »Soul Transformer« nur selten überhaupt auf der Bühne zu erleben ist und zum anderen, weil ihre Musik  übers Ohr direkt ins  Herz zielt.
vor 18 Stunden
Hausach
Helmut Selter starb am Samstagabend kurz vor seinem 94. Geburtstag. Der gebürtige Hausacher hat in seinem langen Leben sehr viel für seine Stadt und für ihre Vereine getan. 
vor 18 Stunden
Historischer Verein Hornberg
Neben Arbeitseinsätzen auf der Freilichtbühne Hornberg und den drei üblichen Theaterstücken, steht beim Historischen Verein Hornberg erstmals ein Herbststück auf dem Programm. "Tussipark" ist der Titel und die Vorbereitungen laufen wie bei allen anderen Stücken.
vor 21 Stunden
Schiltach
Der Schiltacher Gemeinderat traf sich am Mittwochabend vor seiner Sitzung bei der Oberen Bahnhofsbrücke, um einen Musterbelag des Fußgängerwegs vor Ort anzuschauen.