Schiltach

Schiltacher Gemeinderat kritisiert "schneller Lösung"

Von Martina Baumgartner
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
28. November 2023
Der Schiltacher Gemeinderat musste einige Entscheidungen treffen. 

Der Schiltacher Gemeinderat musste einige Entscheidungen treffen.  ©Martina Baumgartner

Der Gemeinderat Schiltach hat außerordentliche Ausgaben genehmigt, aber auch Kritik an der Vorgehensweise der Stadtverwaltung ausgeübt. Unter anderem ging es um ein neues Lichtmischpult.

Schiltach. So richtig schmecken wollte einigen Gemeinderäten die Vorgehensweise der Stadtverwaltung bei außerordentlichen Ausgaben, die sie am Mittwochabend im Rathaus genehmigen sollten, nicht. Denn das Geld war bereits ausgegeben und das Gremium musste im Nachhinein sein Okay dazu geben. "Wir mussten schnell entscheiden, denn sonst hätte es kein Jahreskonzert in der Friedrich-Grohe-Halle gegeben", erklärte Bürgermeister Thomas Haas die Kurzfristigkeit der Entscheidung. Dabei ging es vor allem um den Ersatz defekter Ausstattung in der Friedrich-Grohe-Halle: ein Lichtmischpult mit Zubehör für rund 25.700 Euro brutto. Das hatte die Immobilienabteilung der Stadtverwaltung gefordert und in der Kürze der Zeit bis zum Konzert einbauen lassen. Sechs Stadträte enthielten sich bei der mehrheitlichen Genehmigung dieser Ausgabe. 

- Anzeige -

Auch die neue und gesetzlich geforderte Brandmeldeanlage dort war wegen anstehender Veranstaltungen eine "schnelle Lösung". Zumindest hätte man die Vereine dazu informieren sollen, welche Bühneneffekte diese künftig nicht mehr zuließen, wie beispielsweise Kerzenschein oder Nebel und ähnliche pyrotechnische Partyüberraschungen, monierte Inge Wolber-Berthold (SPD). Hans-Jörg Heinrich (CDU), Meister im Bereich Elektronik, informierte über unterschiedliche Brandmelder, die je nach Art ihrer Auslösung, beispielsweise über Rauch oder Wärme, verwendet werden könnten. "Vielleicht wurde einfach das falsche Produkt für die Zwecke dort ausgewählt", kritisierte er die "schnelle Lösung". 

Einig waren sich die Stadträte allerdings bei der außerordentlichen Ausgabe für die Schließanlage beim Feuerwehrgerätehaus. Nach einem Einbruch mit Diebstahl von Schlüsseln soll die gesamte Schließanlage auf das ohnehin teilweise vorhandene elektronische Schließsystem ergänzt werden. Damit würde es einfacher, einzelne Schlüssel ein- und auszubuchen und bei verlorenen oder gestohlenen Schlüsselchips kostengünstig zu reagieren, so Hauptamtsleiter Michael Grumbach. Die Ausgabe dafür beträgt 25.000 Euro.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Sie machen künftig gemeinsame Sache: Frank Groß (von links), Christian Schmieder, Daniel Schmider, Karl und Alex Fehrenbacher sowie Philipp Groß.
vor 4 Stunden
Schiltach
BTS Bauunternehmen kauft Holzbauservice Karl Fehrenbacher und betreibt das Geschäft künftig im vormaligen Betriebsgbeäude Bühler Zimmerei in Vorderlehengericht als BTS-Tochter weiter.
Noch ist einiges zu tun in der Ausstellung zum 60. Geburtstag des Freilichtmuseums Vogtsbauernhof im Ausstellungsraum des Hermann-Schilli-Hauses. 
vor 7 Stunden
Gutach
Das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof bereitet sich den Winter über auf eine besondere Saison vor: Es feiert den 60. Geburtstag und macht die Räume des Hotzenwaldhauses barrierefrei zugänglich.
Ulrich Pieper, Vorsitzender des Vereins Patenverein Kinderlachen, vor dem neuen Aufsteller des Vereins.
vor 10 Stunden
Wolfach - Halbmeil
Der Patenverein Kinderlachen hat wieder jede Menge Spenden für SOS-Kinder- und Dorfpatenschaften gesammelt. Bei der Hauptversammlung wurde außerdem die Gründung eines neuen Förderfonds beschlossen.
Ein 68-Jähriger musste sich vor dem Wolfacher Amtsgericht verantworten, da er übermüdet einen Autounfall verursacht hat.
vor 19 Stunden
Wolfach
Das Amtsgericht Wolfach stellte ein Verfahren wegen fahrlässiger Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung ein.
Die Sanierung des Außenbereichs des ehemaligen Schul- und Rathauses stand ursprünglich für 2024 an. Die ELR-Förderung für 88.200 Euro ist zugesagt, gebaut werden kann aber wegen der allgemeinen finanziellen Lage Hornbergs nicht vor 2025. ⇒Foto: Petra Epting
vor 22 Stunden
Kinzigtal
Ein großer Teil der ELR-Förderung 2024 fließt in die Kommunen Hornberg, Hausach und Gutach. Nur in Hornberg profitiert die Kommune vom ELR, sonst werden überall private Vorhaben gefördert.
Die Vega-Jubilare versammelten sich zum Gruppenbild. 
03.03.2024
Schiltach
Die Firma Vega zeichnete zahlreiche langjährige Mitarbeiter aus. Gesellschafterin Isabel Grieshaber betonte, wie wichtig der Einsatz der Mitarbeiter für das Unternehmen ist.
Murzarella, Dudu und Frau Adelheid lieferten sich in "Murzarella Music-Puppet-Comedy" einen Sängerwettstreit. 
03.03.2024
Haslach im Kinzigtal
Der Auftakt der Kleinkunst-im-Kloster-Saison ist geglückt: "Murzarella" erntete begeisterten Beifall eines großen Publikums für ihre "Music-Puppet-Comedy" im Kloster.
2023 gastierte das "Fithe-Figurentheater" im Bildungszentrum. Morgen kommt es in die Carl-Sandhaas-Schule.
03.03.2024
Haslach im Kinzigtal
Das "Fithe-Figurentheater" gastiert am Dienstag in der Haslacher Carl-Sandhaas-Schule. Platzreservierungen sind möglich.
Die aktuelle Kirchenstatistik: So entwickelten sich die Zahlen in der Seelsorgeeinheit Hausach/Hornberg.
03.03.2024
Kinzigtal
In Hausach, Hornberg und Gutach ist überall die Zahl der Bestattungen und Austritte zusammen weit höher als die der Taufen. Die Zahl der Austritte hat aber gegenüber den Vorjahren abgenommen. Bei der Evangelischen Gemeinde Hornberg gibt es sogar vier Eintritte.
Die Beschriftung prangt noch am Laden, doch seit Jahresanfang ist die Filiale der Bäckerei Leist geschlossen.  
03.03.2024
Wolfach - Halbmeil
Ein Dorfladen für Halbmeil? Mit dieser Idee will Dirk Baumgärtner-Fränzen die seit Jahresbeginn klaffende Lücke in der Nahversorgung schließen. Eine Umfrage soll das Interesse im Ort klären.
Erich und Henriette Haas (von rechts) freuen sich über den Besuch von Sabrina und Gabriele Gross, deren Firmen seit drei Jahren die Hornberger Tafel regelmäßig unterstützen.
02.03.2024
Hornberg
Die Hornberger Tafel steht allen Bedürftigen offen. Durch Spenden wie jener der Firma Holz Gross aus Oberwolfach ist es möglich, auch Waren anzubieten, die von den Lebensmittelmärkten nicht gespendet werden.
Diese Fundsachen warten darauf, dass sie im Rathaus in Oberwolfach abgeholt werden.
02.03.2024
Hausach
Das Talgeflüster ist ein ironischer Wochenrück- und -ausblick der Kinzigtal-Redakteure jeden Samstag.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Reinschauen, informieren, bewerben: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik am 8. und 9. März sind unkompliziert. 
    28.02.2024
    J. Schneider Elektrotechnik: Bewerbertage am 8. und 9. März
    Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteiger, Azubis: Die Bewerbertage bei der J. Schneider Elektrotechnik GmbH in Offenburg richtet sich an Berufseinsteiger und -erfahrene. Am Freitag und Samstag, 8. und 9. März heißt es wieder: Besuchen, Kennenlernen, Bewerben.
  • Planetengetriebe sind das Herzstück der Neugart GmbH.
    27.02.2024
    Die Neugart GmbH aus Kippenheim sorgt für Bewegung
    Planetengetriebe aus den Kippenheimer Werkshallen des Technologieherstellers Neugart GmbH sorgen weltweit für Bewegung in Maschinen aller Art.
  • Sina Bader leitet die Personalabteilung bei Neugart.
    27.02.2024
    Neugart setzt auf Nachwuchs aus eigenen Reihen
    Ausbildung aus Tradition: Seit Jahrzehnten setzt Neugart auf qualifizierten Nachwuchs aus den eigenen Reihen
  • Von Fliesen, Türen, Bodenbelägen und Garagentoren bis hin zu Werkzeug, Maschinen, Arbeitskleidung und vieles mehr erstreckt sich das Sortiment des Baustoffhändlers Maier + Kaufmann in Steinach.
    20.02.2024
    Maier + Kaufmann ist an vier Standorten präsent
    Seit über 90 Jahren ist Maier + Kaufmann für Privat- und Gewerbekunden der erste Ansprechpartner in der Region, wenn es ums Bauen, Renovieren und Modernisieren geht.