Schiltacher "Normalo" trainiert mit Fabian Hambüchen

Schiltacherin bereitet sich mit Olympiasieger zu Lauf vor

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Oktober 2018

Die gebürtige Schiltacherin Nina-Carissima Schönrock trainiert mit »Normalos«, darunter Fabian Hambüchen, auf den Bridge­stone-Zehn-Kilometer-Lauf in Berlin. ©Bridgestone

Ungeübte Läufer machen sich fit, um an einem  Zehn-Kilometer-Lauf teilzunehmen. Die »Exil-Schiltacherin« Nina-Carissima Schönrock hat Fabian Hambüchen im Team. Bei Ende des Trainings verletzt sich die Läuferin und muss aussetzen – die Freundschaften bleiben. 

 Um nach der Geburt ihrer Tochter körperlich wieder fit zu werden, sollte Jogging das Mittel zum Zweck der gebürtigen Schiltacherin Nina-Carissima Schönrock werden. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer mittlerweile dreijährigen Tochter im Münchner Exil, wie sie selbst im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt sagt.Regelmäßig besucht die Familie Schiltach und Nordrach, die Wohnorte der Eltern und Schwiegereltern.

Gerne wollte Schönrock nachhaltige Ergebnisse mit Sport erzielen. Doch der innerer Schweinehund war groß. Deshalb brannte die Journalistin ihm mit der Herstellung von Öffentlichkeit eins über den Pelz: »Ich bewarb mich bei einer Ausschreibung zur Vorbereitung auf den Bridgestone-Zehn-Kilometer-Lauf in Berlin.« Ein Team ausgesuchter Trainer und Ärzte sollte einer willkürlich zusammengestellten Gruppe von »Normalos« aus ganz Deutschland zum Ziel verhelfen. »Inklusive mir, allesamt Laufidioten«, sagt Schönrock und denkt wohlwollend an die ihr ans Herz gewachsenen Mitläufer. Sahnehäubchen obendrauf war Teilnehmer und Gruppenmitglied Fabian Hambüchen. Auch der ehemalige Kunstturner und Olympiasieger hatte mit Laufen bis dahin nicht viel am Hut. 

Keine Chance ausgerechnet

Weil sich mehr als 10 000 potenzielle Läufer für die Gruppe bewarben, rechnete sich Schönrock keine realistische Chance auf einen der 14 Plätze im Hambüchen-Team aus – und war plötzlich doch dabei.

Dem zuvor ging ein Casting der Organisatoren in Köln: »Die wollten abchecken, wie du dein Leben auf die Kette bringst und was deine Motivation ist«, erinnert sich die 32-Jährige. Aus ihrer beruflichen Erfahrung heraus dachte sie, dass Hambüchen aus der Verpflichtung gegenüber seines Sponsoren heraus bei der Aktion teilnahm. Doch im Laufe der Trainingstreffen und -wochen stellte sich heraus, dass der ehemalig Kunstturner einer von ihnen war, mit ähnlichen Problemen kämpfte und sich rege und authentisch an der Unterhaltung der Whatsapp-Gruppe beteiligte.

- Anzeige -

»Falsch gedacht. Ich bin nicht der Gruppenkuschel-Freund. Doch das  gemeinsame Ziel hat uns alle miteinander zusammengeschweißt« , so Schönrock. 

Gemeinsam stark und deshalb  mit dabei

Muskelzerrung gepaart mit Erkältungs- und Magen-Darm-Beschwerden waren letztlich der Cocktail, der Schönrock einen gesundheitlichen Strich durch die Lauf-Rechnung machte und Berlin am vergangenen Wochenende kurz vor dem Lauf eine Absage erteilen musste: »Doch ich war jede Sekunde mit den Leuten dabei. Über die Whatsapp-Gruppe informierten sie mich zeitnah, wie es jedem erging und was passierte.

Gemeinsam am Start

Alle waren mit einem ›Nina-Schriftzug‹ auf dem Arm am Start. Das hat mich sehr berührt«, so die gebürtige Schiltacherin.

Im Nachgang hat Hambüchen beschlossen, sich mit der Gruppe nochmals zu treffen und den Lauf für diejenigen, die nicht dabei sein konnten, erlebbar zu machen – vor Ort in Berlin. Das bedeutet für alle: »Im Training bleiben«, so Schönrock zu ihrer Motivation am Ball zu bleiben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 2 Stunden
Hausach
Zum Hausacher Leselenz und »Huse jazzt« gesellt sich nun noch ein drittes großes Kultur-Event, das jährlich stattfinden soll: Der Verein Mostmaierhof lädt vom 17. bis 19. Mai zum ersten »Zeit-Festival« mit Kulturschaffenden aus Hausach, der Region und der Bundesrepublik ein.  
vor 3 Stunden
Gutach/Oberwolfach
Das E-Werk Mittelbaden meldet Stromausfall in Gutach und in Oberwolfach. Durch den Sturm umgestürzte Bäume seien die Ursache.
vor 4 Stunden
28. April in Schiltach
Der Kunsthandwerkermarkt wird am Sonntag, 28. April, wieder zahlreiche Gäste nach Schiltach locken. Mehr als 80 Künstler präsentieren auf dem Markt ihre Werke, und auch die Schiltacher Geschäfte haben geöffnet. 
vor 5 Stunden
Heimatklang (21) aus Oberwolfach
Wer und was macht den Klang der Heimat im Mittleren Kinzigtal aus? An jedem Donnerstag präsentieren wir Musikgruppen, Duos und Einzelinterpreten, die in Summe zum Klang dort gehören – eine spannende Mischung. Heute: Cindy Blum aus Oberwolfach.
vor 5 Stunden
Zeugen gesucht
Noch immer ist die Polizei auf der Suche nach einem Mann, der am Dienstagnachmittag auf dem Kinzigdamm zwischen Steinach und Biberach einen 72-Jährigen mit einem Messer verletzt haben soll. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Offenburg ein Verfahren wegen versuchten Totschlags eingeleitet.
vor 7 Stunden
33 Feuerwehrkameraden im Einsatz
Im Schiltacher Wald hat es am Dienstagnachmittag gebrannt. Kurz vor 16 Uhr wurde die Schiltacher Feuerwehr alarmiert: Oberhalb der Schlossbergstraße sei ein Feuer ausgebrochen. Die Polizei hat inzwischen die Ermittlungen eingestellt. Sie geht  nicht von einer Brandstiftung aus.
vor 8 Stunden
Seit zehn Jahren bei »KiD« dabei
In der »Kleinen Galerie« in der Ortsmitte von Hofstetten zeigt Emma Mäntele noch bis zum 17. Mai ihre Kunstwerke. Diese hat sie mit der Handarbeitstechnik Occhi geschaffen hat. 
vor 11 Stunden
Gemeinderatssitzung
Die Gemeinde Schenkenzell will das Bundesfolgeprojekt zum Breitbandausbau in unterversorgten Gewerbegebiete nutzen. Um eine 90-prozentige Förderung zu bekommen, müssen allerdings erst noch Hausaufgaben erledigt werden.
vor 14 Stunden
Wolfach
Jasmin und Simon Link erfüllen sich ihren Traum: Ein Jahr will das junge Paar aus Wolfach um die Welt reisen. Vom Kinzigtal geht’s in den Westen und immer weiter, bis über Asien wieder die Heimat naht. Heute: Die ersten zwei Wochen in den USA.
vor 15 Stunden
Wolfach
Stadtgärtner Mark Wolber und sein Team haben gerade alle Hände voll zu tun, um Wolfach zum Blühen zu bringen. Für das Offenburger Tageblatt hat sich Wolber aber Zeit genommen und den ein oder anderen Tipp für Hobbygärtner verraten.
vor 16 Stunden
Hausach
Am Sonntag, 5. Mai, startet wieder die Saison der Mittelaltertage auf der Burg Husen, bis zum Oktober immer am ersten Sonntag im Monat. Die Gruppe um Jürgen »Mäx« Clever sucht noch Mitstreiter, die in eine mittelalterliche Rolle schlüpfen wollen. 
vor 16 Stunden
Gutach
Der Gutacher Bürgermeisterkandidat Samuel Speitelsbach hat auch in seinem Nachbarort Adelsheim in Nordbaden Wahlkampf-Flyer verteilt. Dort ermittelt inzwischen die Kriminalpolizei.