Jubiläumswochenende

Schramberger Feuerwehr rückt seit 150 Jahren aus

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Juni 2019

Schramberg ist am Wochenende fest in der Hand der Feuerwehr. ©Archivfoto Martin Himmelheber

In Schramberg dreht sich am Wochenende alles um die Feuerwehr. Kein Wunder, denn die Schramberger Wehr feiert ihr 150-jähriges Bestehen mit einem großen Festprogramm. Los geht’s am Freitagabend, 21. Juni, für geladene Gäste. 

Seit 150 Jahren rücken sie aus, seit 150 Jahren retten sie Leben, seit 150 Jahren bekämpfen sie die verheerende Kraft der Flammen: Die Schramberger Feuerwehr feiert am Wochenende ihr 150-Jähriges mit einem großen Fest – verteilt über die gesamte Innenstadt. Live-Musik, Leistungsabzeichen und ganz besonders eine Zeitreise in die Feuerwehrgeschichte prägen das Programm. 

Doch zuerst zum Anlass: Die Gründungsversammlung der Schramberger Feuerwehr fand am 6. Juni 1869 im Gasthaus »Zum Engel« statt – organisiert nach Vorbild des Militärs. Eine Uniform wurde angeschafft, und es fanden Schulungen statt. Nahezu 300 Feuerwehrmänner schlossen sich damals zusammen. Das lag daran, dass es eine Feuerwehrpflicht für alle Männer zwischen 23 und 58 Jahren gab. »Sie alle meldeten sich ausnahmslos zum Dienst in der neuen Wehr«, heißt es in der Festschrift, die 1994 zum 125-jährigen Bestehen veröffentlich wurde.

Für das Jubiläum in diesem Jahr wurde eine neue Festschrift mit insgesamt 84 Seiten verfasst. Sie wird über die Festtage für fünf Euro erhältlich sein. Gestartet wird das große Jubiläumswochenende bereits am Freitag, 21. Juni. Für geladene Gäste findet in der Aula des Gymnasiums ab 18 Uhr ein Festakt statt.

 

 

- Anzeige -

Am Samstag, 22. Juni, wird dann ab 10 Uhr im großen Festzelt auf dem Berneckparkplatz mit der Bewirtung gestartet. Bereits ab 8 Uhr haben die Feuerwehren aus der Region die Möglichkeit, das Leistungsabzeichen der Feuerwehren in Baden-Württemberg in Bronze, Silber oder Gold abzulegen. Am Samstagabend übernehmen dann zwei Bands die Unterhaltung im Festzelt. Der Eintritt ist frei, es wird aber eine Einlasskontrolle geben. Um 18 Uhr geht’s los: Dann startet die Band »Lauterblech« in den Abend. Um 21.30 Uhr übernimmt »Old News« mit einer Reise durch die Rock- und Beatgeschichte.

Apropos Reise durch die Geschichte. Der Sonntag, 23. Juni,­ steht ganz im Zeichen einer Zeitreise. Ab 10 Uhr verwandelt sich die Schramberger Innenstadt in einen Ort der Feuerwehrgeschichte. »Die Zeitreise führt Sie von den Anfängen des Feuerwehrwesens, über die technische Entwicklung im 20. Jahrhundert, bis zur heutigen, modernen Feuerwehr im Jahr 2019«, kündigt die Schramberger Feuerwehr an. 18 Stationen sind eingeplant – beginnend beim Parkhaus in der Hauptstraße können Besucher dabei in die Welt der Feuerwehr eintauchen. Entlang der Strecke bis zum Festzelt finden ab 11 Uhr zudem Vorführungen statt: historische Löschübungen zum Beispiel. Auch wird dort gezeigt, wie Personen aus verunglückten Fahrzeugen gerettet werden (siehe Stichwort). 

Stadtmusik spielt am Sonntag

Der Sonntag beginnt um 9 Uhr mit einem Gottesdienst im Festzelt. Anschließend startet die Bewirtung, und die Stadtmusik übernimmt die musikalische Unterhaltung. Nachmittags ist der Musikverein »Frohsinn« aus Tennenbronn an der Reihe. Für Kinder steht das JUKS-Spielmobil beim Festzelt bereit. 

 

Info: Die Schramberger Feuerwehr besteht aus insgesamt fünf Abteilungen: Schramberg, Sulgen, Tennenbronn, Waldmössingen und Heiligenbronn. »Mit einer Fläche von 80,7 Quadratkilometern hat die Wehr ein überdurchschnittlich großes Einzugsgebiet«, informiert die Feuerwehr auf ihrer Internetseite

Stichwort

Mehrere Vorführungen geplant

Gleich mehrere Feuerwehr-Vorführungen stehen am Sonntag, 21. Juni, ab 11 Uhr entlang der Schramberger Hauptstraße an.

  • Historische Löschübungen, Feuerlöschen wie vor 70 Jahren: 11, 13 und 15 Uhr.
  • Verkehrsunfall: So läuft die Personenrettung aus einem verunglückten Fahrzeug ab: 11.30, 13.30 und 15.30 Uhr.
  • Brandbekämpfung, von der Entstehung bis zum Vollbrand: 12, 14 und 16 Uhr.
  • Rettungshundestaffel, Hilfe auf vier Pfoten: 12.30, 14.30 und 16.30 Uhr.
  • Höhenrettung und Bergwacht, Abseilübungen vom City Center: 13, 15 und 17 Uhr.
Info

Innenstadt am Sonntag gesperrt

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, wird es am Wochenende zu Verkehrsbehinderungen in Schramberg kommen. So ist der Berneckparkplatz noch bis Dienstag, 25. Juni, für das große Festzelt gesperrt. Kostenlose Parkplätze stehen in der Geißhaldenstraße und in der Lauterbacher Straße zur Verfügung. 

Für die Zeitreise – sie beginnt beim Parkhaus in der Hauptstraße und führt bis zum Festzelt auf dem Berneckparkplatz – werden die Hauptstraße, die Straße Am Brestenberg, die Sängerstraße, Am Mühlegraben sowie der untere Abschnitt der Weihergasse von 6 bis 20 Uhr nicht oder nur eingeschränkt befahrbar sein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 2 Stunden
Hausach
Mit einem Gottesdienst und einem fröhlichen »weltlichen Fest« feierten die evangelische und die katholische Gemeinde am Sonntag ihre Gemeinsamkeiten. Die Katholiken verabschiedeten außerdem Pfarrsekretärin Josefine Himmelsbach. 
vor 5 Stunden
Schiltach
Mit seiner aktuellen Inszenierung »Backfire for Max« gastierte das Zimmertheater Rottweil am Samstagabend auf dem Schiltacher Marktplatz. Die Inszenierung um Leben und Wirken Max Duttenhofers kam beim Publikum gut an.
vor 8 Stunden
Hornberg
Der ehemalige Botschafter Wolfram Dufner, der seine Jugend in Hornberg verbrachte, übergab dem Hornberger Stadtmuseum interessante Exponate. 
vor 10 Stunden
Wolfach
 Der Trend zu rückläufigen Teilnehmerzahlen beim Sportabzeichen-Aktionstag des Turnvereins Wolfach setzte sich am Samstag im Stadion fort. Die Hitze trug ihren Teil dazu bei, dass die Beteiligung eher mäßig ausfiel, vermuteten die Helfer.  
vor 10 Stunden
Ferienspaß
Ab Samstag, 27. Juli, bis Mittwoch, 7. August, findet wieder die »Kinderwiese« auf der Wiese in Richtung Waldsee in Haslach statt.
vor 10 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Ein großer Erfolg wurde die 21. Auflage des Orgelkurses »Orgel & Erholung« in Bad Rippoldsau-Schapbach. Zum Abschluss gaben am Freitag sieben Organisten unter der Regie des Pariser Dozenten und Konzertorganisten Jean-Paul Imbert in der Mater-Dolorosa-Kirche Bad Rippolds­au eine Kostprobe ihres...
vor 16 Stunden
Gelungenes Fest
Das Welschensteinacher Dorffest unter den Linden zog am Samstag und Sonntag Besucher aus Nah und Fern an. Unterhaltung, Kulinarik sowie Musik und Tanz standen im Vordergrund. Und auch heute ist nochmal einiges geboten auf dem Dorfplatz.
vor 17 Stunden
Amtswechsel in Haslach
Eine personelle Veränderung und diverse andere Themen standen auf der Tagesordnung der Pfarrgemeinderäte der Seelsorgeeinheit Haslach und Umgebung.
vor 19 Stunden
Serie "Neue Gemeinderäte"
64 neue Gesichter wurden bei den Kommunalwahlen am 26. Mai in die Gemeinderäte des Kinzig-, Wolf- und Gutachtals gewählt. Wir stellen sie in einer Serie vor. Heute: Kordula Kovac (CDU) aus Wolfach.
vor 20 Stunden
Mittleres Kinzigtal
»The Dorph & Friends« hieß es am Samstag im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach. Die 850 Tickets für das Open Air in historischer Kulisse waren seit Monaten vergriffen. Die begeisterten Fans feierten das Trio mit seinen musikalischen Begleitern bis spät in den Abend hinein.
vor 22 Stunden
Sportlich
Auch dieses Jahr beteiligt sich das Bildungszentrum Haslach wieder am Kinzigtallauf, der am 7. September zum nun schon zwölften Mal stattfindet. 
vor 23 Stunden
Wolfach
Wahlen, Ehrungen und das bevorstehende Jubiläum 2020 bestimmten die Hauptversammlung des FC Wolfach am Freitag im »Kurgartenhotel«. Nach den Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen stellte Vorsitzender Peter Buchholz dabei einen Wechsel an der Vereinsspitze in Aussicht.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.