Hausach

Schüler der Kaufmännischen Schulen nehmen Abschied

Autor: 
Christiane Agüera Oliver
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. Juli 2018

Die Schulleiterin der Kaufmännischen Schulen Hausach Frauke Ebert (Mittlere Reihe links) und Abteilungsleiter Uwe Arnold (hintere Reihe, Dritter von links) freuten sich mit den Preis- und Lobträgern. ©Christiane Agüera Oliver

Strahlende Gesichter gab es bei der Abschlussfeier und Zeugnisübergabe der Kaufmännischen Schulen in der Hausacher Stadthalle. 

»Ihr könnt wahrhaft stolz auf das sein, was ihr erfolgreich gemeistert habt«, lobte Schulleiterin Frauke Ebert bei der Abschlussfeier der Kaufmännischen Schulen. Elternbeiratsvorsitzende Birgit Lehmann zollte ebenso Anerkennung und hielt sich an die Chinesische Weisheit: »Egal, ob ihr sicher oder unsicher in Bezug auf eurem Lebensweg seid, die Schule ist zwar vorbei, doch Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, schwimmt man zurück«. Sie wünschte den Absolventen am Donnerstagabend in der Hausacher Stadthalle, dass sie sich bei der Entscheidung, was, wann und wie etwas getan wird, immer treu bleiben sowie »mehr Träume, als die Realität zerstören kann«. 

»Lernen ein Leben lang«

Auch Abteilungsleiter Uwe Arnold schloss sich den Glückwünschen an und zeigte sich zufrieden mit dem Abschneiden. »Der anstrengende Weg ist heute nur vorläufig zu Ende. Lernen geht ein Leben lang weiter«, gab Arnold mit auf den Weg. Sein Dank galt allen Betrieben, die ausbildeten und auch weiter ausbilden werden, »damit wir den Nachwuchs im Kinzigtal behalten können«.

An schöne, lustige und nicht ganz so tolle Begebenheiten erinnerten sich die jeweiligen Klassenlehrer und freuten sich mit den Schülern über den verdienten Lohn der Mühen. Stolz überreichten sie die Zeugnisse, sprachen Lobe und Preise aus. 

- Anzeige -

Fünf Preise

Fünf Preise und sechs Lobe vergab die Klassenlehrerin der Kaufmännischen Berufsschule Industrie (W3KI) Rosemarie Kopf. Außerdem zahlreiche KMK-Fremdsprachenzertifikate. Das beste erzielte Nicole Stubert, Auszubildende bei Erwin Junker Maschinenfabrik mit 120 von 130 möglichen Punkten.
Neun Absolventen würdigte Klassenlehrerin Svenja Daßler in der Einzelhandelsklasse W3KE und vergab zweimal ein Lob. Sechs Schüler hatten zwar die Prüfung in der Einzelhandelsklasse W2KE erfolgreich abgelegt, die Hälfte erhielt sogar ein Lob, aber keiner konnte sein Zeugnis persönlich entgegen nehmen, da sie entweder arbeiten mussten oder wegen Krankheit abgesagt hatten. 

»14 eigenwillige Charakterköpfe«, wie Mathematiklehrer Klaus Zagermann seine Berufsfachschule Wirtschafts-Schüler bezeichnete, legten erfolgreich die Mittlere Reife ab.
Erstmals gab es im Kaufmännischen Berufskolleg II den Zusatzkurs Wirtschaft mit dem Abschluss zum staatlich geprüften Wirtschaftsassistenten. Somit waren unter den 22 Schülern, die bei Klassenlehrer Matthias Dorn die Fachhochschulreife erlangt hatten, mit Carina Frey, Pirmin Bonath, Laura Fink und Vivian Jäger gleich vier Abschlussschüler, für die nun die Möglichkeit besteht, auch in anderen Bundesländern ein Studium an einer Fachhochschule zu absolvieren.

Lehrerchörle-Instrumental-Combo

Die Lehrerchörle-Instrumental-Combo mit Abiturientin Julia Spinner am Saxophon sowie den Lehrern Klaus Zagermann am Bass, Felix Huff am Keyboard und Thomas Schneeberger an der Gitarre umrahmten mit »Amazing Grace« und Johann Sebastian Bachs Aria (Air) den Schulabschluss feierlich. Das Lehrerchörle widmete allen Schülern »Das Lied der Freundschaft«.
 

Stichwort

Preise und Belobigungen

◼ Kaufmännische Berufsschule Industrie W3KI, Preise: Nicole Stubert (Notendurchschnitt 1,2/Ausbildungsbetrieb Erwin Junker Maschinenfabrik, Nordrach), Vera Fritsch (1,2/Vega Grieshaber, Schiltach), Sarah Storz (1,3/Duravit, Hornberg), Stefan Wolf (1,4/Klio-Eterna Schreibgeräte, Wolfach), Sandra Duda (1,5/Karl Knauer, Biberach); Lobe: Michele Senff (1,6/Duravit, Hornberg), Lea Singler und Alina Obert (beide 1,7/beide Vega Grieshaber, Schiltach), Annika Lehmann (1,7/G&Z Alu-Systeme, Steinach), Sally Brüstle (1,8) und Ergün Gürkan (1,9/beide Hansgrohe, Schiltach).
◼ Kaufmännische Berufsschule Einzelhandel W3KE, Lobe: Alexander Heizmann (1,9/Armbruster Lebensmittel, Wolfach) und Katharina Schmider (2,0/Giesler Moden, Haslach).
◼ Kaufmännische Berufsschule Einzelhandel W2KE, Lobe: Christian Dluhi (1,7/Aktiv Markt Bruder, Zell), Damla Ayaz (1,8/Aldi, Mahlberg) und Janina Quaranta (2,0/KiK, Bönen).
◼ Berufsfachschule Wirtschaft (Mittlere Reife), Lobe: Pirmin Bonath (1,7), Carina Frey und Jonas Edelmann (beide 2,0).
◼ Kaufmännisches Berufskolleg II (Fachhochschulreife), Lobe: Simon Klausmann (1,6) und Ebbe Kimmig (1,7). 
 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 21.03.2019
    In Friesenheim-Oberschopfheim
    Klasse statt Masse und Lebensmittel aus der Region – dieser Lebensstil ist nicht erst seit gestern immer mehr Menschen wichtig. Doch für viele ist es schwierig, diese Produkte vor Ort zu finden. Abhilfe schaffen hier kleinere Lebensmittelläden, wie „Xaver‘s Landmarkt“ in Oberschopfheim. Das Angebot...
  • 20.03.2019
    Eröffnung am 30. März
    Beim Grillen wird es jetzt richtig heiß: Der Obi Markt in Offenburg eröffnet am Samstag, 30. März, seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« – und macht sich zur Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. Zur...
  • 19.03.2019
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 3 Stunden
Hausach
Die durch den Weggang von Claudia Rieger frei gewordene Stelle in der Seelsorgeeinheit Hausach-Hornberg ist wieder besetzt. Katharina Gerth, die Hausach 2012 verlassen hat, möchte hier gemeinsam mit Pfarrer Christoph Nobs und vielen Laien noch einmal neu durchstarten.    
vor 4 Stunden
Wolfach-Halbmeil
Ein arbeitsreiches Jahr liegt hinter der Trachtenkapelle Kinzigtal – und das nächste Großprojekt zeichnet sich am Horizont schon ab: Mit vereinten Kräften soll die Feier zum 100-jährigen Bestehen 2021 vorbereitet werden. 
vor 5 Stunden
Kommunalwahlen 2019
 Es bleibt bei der Idee: Bei der Gemeinderatswahl in Bad Rippoldsau-Schapbach wird es keine Bürgerliste geben. Das erklärte Mit-Initiator Hermann Rauber am Dienstag im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt.
vor 6 Stunden
Gemeinderatswahl
Der CDU-Ortsverband Oberwolfach hat am Montagabend nachnominiert. Anstelle von zwei Personen schickt die CDU nun sieben ins Rennen um die Plätze im Gemeinderat. 
vor 6 Stunden
Interessante Podiumsdiskussion in Haslach
»Herausforderung Dunkelflaute?!« lautete der Titel eines Diskussionsabends zur Energiewende am Montagabend im Haslacher Gemeindehaus St. Sebastian. Fachleute auf dem Podium waren Felix Matthes vom Öko-Institut und der ehemalige Maschinen-Bauingenieur Jürgen Schöttle.
vor 7 Stunden
Neue Jungkolpingsgruppe
Die Kolpingsfamilie Oberwolfach hat sich vergrößert: Es gibt wieder eine Jungkolpingsgruppe, die Gruppennachmittage anbieten möchte. Das wurde am Freitag in der Hauptversammlung bekannt gegeben.
vor 7 Stunden
Nur ein Rat hört auf
Mit einer vollen Liste treten die Freien Wähler in Mühlenbach zur Gemeinderatswahl am 26. Mai an.
vor 8 Stunden
SWV-Ortsgruppe Schapbach
In der Hauptversammlung der Schwarzwaldvereins-Ortsgruppe am Samstag in der »Alban-Sonne« in Schapbach standen auch Ehrungen auf dem Programm.
vor 9 Stunden
Hauptversammlung TV Schiltach
Ein sportlich erfolgreiches Jahr liegt hinter dem Turnverein Schiltach. Und es gab in der Hauptversammlung am Freitag noch weitere positive Nachrichten: Die Leichtathleten werden wieder bei Wettkämpfen an den Start gehen. 
vor 12 Stunden
Steinach/Welschensteinach
In der Hauptversammlung der Steinacher Gesamtwehr wurden am Freitagabend 33 Feuerwehrmänner für langjährigen Dienst geehrt. Zudem rief man die Einsätze, Übungen sowie sonstige Termine des vergangenen Jahrs in Erinnerung.
vor 15 Stunden
Mittleres Kinzigtal
In einer 20-teiligen Serie gehen wir in den nächsten Wochen auf die »Pflege im Kinzigtal« ein. Heute geht es um das Betreute Wohnen: Selbstständig und individuell wohnen mit viel Service. 
vor 18 Stunden
Kinzigtal
Sein eigener Chef zu sein ist verlockend, erfordert aber auch Mut. Chiara Harter aus Schiltach und Josephine Eisenmann aus Schnellingen sind gerade dabei, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Sie verraten, was sie daran reizt und welche Hürden sie überwinden müssen.