Bürgergemeinschaft Fischerbach sucht Helfer (2)

Schülerbetreuung ist in Fischerbach gefragt

Autor: 
Christine Aberle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Juli 2018
Verknüpfte Artikel ansehen

Julia Imhof schaut Lukas und Lena beim Hausaufgabenmachen über die Schultern. Ihr bereitet die Schülerbetreuung auch im sechsten Jahr noch immer Freude. ©Christine Aberle

Die Bürgergemeinschaft Fischerbach hat zunehmend mit bürokratischen Hürden zu kämpfen. Das stark nachgefragte niederschwellige Angebot ist in Gefahr. Das Offenburger Tageblatt stellt in loser Reihenfolge einige Helfer vor. Heute: Die Schülerbetreuung.

Das niederschwellige Angebot der Bürgergemeinschaft Fischerbach, was bedeutet, dass jeder im Dorf unkompliziert Hilfe bekommt, ist sehr gefragt. Dringend werden Bürger gesucht, die sich gegen Entlohnung kurzfristig oder langfristig  bei der Bürgergemeinschaft einbringen können. Auch bei der Schülerbetreuung würde man sich über weitere »Kollegen« sehr freuen  

Schülerbetreuung von Kindern berufstätiger Eltern wird immer wichtiger, so auch in Fischerbach. Die Bürgergemeinschaft bietet von Montag bis Freitag Nachmittagsbetreuung im Untergeschoss der Fritz-Ullmann-Grundschule an. Beim Besuch des Offenburger Tageblatts ist Julia Imhof verantwortlich für drei angemeldete Erstklässler. Die ganze Woche über sind es zehn Kinder, die das Angebot nutzen. Nicht alle kommen täglich, die Anmeldezeiten sind aber verbindlich.

Hausaufgaben und mehr

Um 13 Uhr trudeln die Kinder in der Schulküche ein, es  gibt  Pizza. Die Betreuer holen das Essen in Warmhalteboxen  gegenüber beim »Engel«-Wirt. Dies ist gekoppelt an das Essen in der Kindertagesstätte »Wunderfitz«. Julia Imhof bittet die Kinder, ihre Hände zu waschen und an den Tisch zu kommen. »Das sind drei sehr liebe Kinder«, freut  sie sich. Auch die Kinder sind entspannt und plappern munter vor sich hin.

Nach dem Essen wird bis 14 Uhr im Turnraum nebenan  gespielt, bei schönem Wetter auch draußen. Die Bewegung tut gut, denn anschließend geht es an die Hausaufgaben.

- Anzeige -

Die Kinder sollen das möglichst alleine machen, natürlich wird bei Unklarheiten  geholfen. Auch der elfjährige Noah Imhof, der heute dabei ist, hilft gerne weiter. Nach den Hausaufgaben wird gespielt, gebastelt oder sonst etwas unternommen.

Je nach Anmeldezeit gehen die Kinder um 15, 16 oder 17 Uhr nach Hause. Manche gehen alleine, andere werden über die Straße gebracht, wieder andere werden abgeholt, je nach Abmachung mit den Eltern. 

Betreuung in den Ferien

Eine Besonderheit des Fischerbacher Angebots für Schüler ist die Betreuung in den Ferien. Voraussetzung, es ist genügend Bedarf angemeldet. Auch auswärtige Familien nehmen dieses Angebot gerne an.

Da ein Helfer ausgefallen ist, wird für Montagnachmittag eine Person gesucht, welche die angemeldeten Kinder für maximal vier Stunden betreut. Julia Imhof ist jetzt das sechste Jahr dabei und hat noch immer Freude an diesem Dienst. 
Ab und zu treffen sich alle vier Betreuer, um sich auszutauschen oder um Aktionen abzusprechen. Freuen würden sie sich wenn in ihren Kreis noch jemand dazu käme.

 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Bertold Thoma, hier in seinem Zuhause in der Schubertstraße, feiert seinen 75. Geburtstag. Im kommenden Jahr tritt er wieder für den Gemeinderat an.
Fit und noch mit vielen Zielen
15.12.2018
Kommunalpolitiker mit Herzblut und Sachverstand – auch noch mit 75 Jahren: Berthold Thoma, seit 39 Jahren für die SPD im Gemeinderat feiert am Sonntag Geburtstag. Aktiv für die Stadt und für seine Mitmenschen, ist er stets mit dem Fahrrad unterwegs. Zu seinem vielseitigen Engagement gehört auch die...
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Adventskalendertür 17
vor 16 Minuten
Das Offenburger Tageblatt wirft täglich einen Blick hinter eine Adventskalendertür. Welche Weihnachtsgeschichten sich hinter den Hausnummern 1 bis 24 verbergen, lesen Sie auf der jeweiligen Lokalseite. Heute öffnet sich die Tür in der Kreuzstraße 17 in Hofstetten.  
Praxiseröffnung
vor 3 Stunden
Auf mehr Platz können sich Patienten und die insgesamt zehn Mitarbeiter der Physiotherapiepraxis von Mark Reutter in Schiltach freuen. Das Unternehmen zieht in der Hauptstraße um und eröffnet lediglich ein paar Häuser von der alten Praxis entfernt in der Hauptstraße 8 am Montag neu.
Geldsegen für RSV Fischerbach
vor 5 Stunden
Große Freude herrschte am Mittwoch bei der Spendenübergabe an den Radsportverein Fischerbach, Abteilung Kunstrad.
Mühlenbach
vor 5 Stunden
Die Senioren der Gemeinde Mühlenbach feierten am Samstag gemeinsam beim Adventsnachmittag im Gasthaus »Ochsen«. Musikalisch unterhalten wurden sie von der Jugendkapelle Haslach/Mühlenbach/Hofstetten unter der Leitung von Thomas Rauber. Die Senioren durften sich auch an der Namensfindung für die neu...
Hornberg
vor 5 Stunden
Zum Jahresende gibt es im Hornberger Bistro "Absolut" eine Veränderung. Gabi Sanchez übergibt ihr Lokal an die Triangel-Gastro GmbH aus Hausach. Sie dankt allen treuen Kunden und ihrem Personal für schöne 17 Jahre.
Ehrungen für Dienst im Ortenau Klinikum
vor 5 Stunden
Das Ortenau Klinikum Wolfach zeichnete am Freitag treue Mitarbeiter im Rahmen der Weihnachtsfeier aus. Zunächst bei deftigem Mittagessen und später bei Kaffee und Kuchen saß das Krankenhauspersonal beisammen.
Fußballclub Wolfach 1920
vor 5 Stunden
Vorsitzender Peter Buchholz engagiert sich bei vielen Projekten des FC Wolfach 1920. Dafür wurde er mit dem DFB-Ehrenamtspreis ausgezeichnet.
Fischerbach
vor 5 Stunden
Strahlende Gesichter auf allen Seiten gab es bei der Spendenübergabe in der Kindertagesstätte Wunderfitz in Fischerbach. Die Firma Ullmann ließ der Kommune 20 000 Euro für bauliche Veränderungen in der Einrichtung zukommen. Weitere 5000 Euro soll den Kindern direkt und greifbar zugutekommen.
Gutach
vor 12 Stunden
Alles hat gepasst beim 13. Weihnachtsmarkt am dritten Adventswochenende im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof. Und als »i-Dipfele« kam am Sonntag auch noch der Schnee dazu. 14 000 Besucher strömten am Wochenende ins Museum.
Feuerwehr Wolfach, Kinzigtal und Kirnbach
vor 12 Stunden
Die Kameraden der Feuerwehr Wolfach mit Kirnbach und Kinzigtal feierten mit ihren Partnern ihre jährliche Nikolausfeier in der Wolfacher Festhalle. Neben den Aktiven feierten auch die Ehrenmitglieder und die Alters- und Passivabteilung sowie die Jugendfeuerwehr mit.
Aus dem Gemeinderat Schiltach
vor 15 Stunden
Im kommenden Jahr steht der Ausbau der Staig- und Schlossbergstraße an. Dafür vergaben die Gemeinderäte am Mittwochabend Planungsarbeite an das Ingenieurbüro Breinlinger in Tuttlingen.
Buch über die Schnellinger Firma Bauer und Schoenenberger
vor 15 Stunden
Helmut Meyerhöfer aus Hausach stellte am Freitag in Schnellingen Band zwei seines neuesten Werks vor: eine Chronik über die Schnellinger Firma Bauer und Schoenenberger.