Wahlen in Hauptversammlung

Schützenverein Haslach blickt auf Erfolge

Autor: 
red/lr
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. August 2020

Kreisschützenmeister Erwin Geiger (links) überreichte Frank Metzger die goldene Ehrennadel. Daneben nahm er noch weitere Ehrungen vor. ©Schützenverein Haslach

Der Haslacher Schützenverein hat in seiner Hauptversammlung unter anderem das Vorstandsteam in seinem Ämtern bestätigt. Es gibt nur einen neuen Schriftführer.
 

Die Haslacher Schützen blickten in ihrer Versammlung am Samstag auch zurück. Sie waren im vergangenen Sportjahr überaus erfolgreich. Mit mehr als 227 Starts, verteilt auf rund 30 unterschiedlichen Disziplinen brach die Beteiligung bei den Vereinsmeisterschaften wieder alle Rekorde.

„Damit haben wir die positive Tendenz der vergangenen Jahre weiter ausgebaut und die Startzahlen nochmals deutlich erhöht“, sagte Oberschützenmeister Erhard Neumaier. 

Der Verein könne sich zeitlich schon lange nicht mehr erlauben, alle erfolgreichen Wettkampfteilnehmer in der Versammlung namentlich aufzuführen.

Drei Goldmedaillen geholt

Nachträglich wurde aber Stephanie Neumaier, Adolf Müller und Frank Klausmann, welche sich alle drei die Goldmedaille bei den Landesmeisterschaften sicherten, gratuliert.

Insgesamt lösten die Haslacher sechs Startplätze für die Deutsche Meisterschaft. Was für ein Rekord bei den Klassifizierungen. „Es ist ein absolut bereicherndes Erlebnis, bei so einem Event auf einmal neben den ganz Großen, zum Beispiel einem Olympiasieger, starten zu dürfen“, berichteten  die Teilnehmer.

In diesem Jahr machte dem Verein dann Corona einen Strich durch die Rechnung. Mitten im Sportjahr wurden die Wettkämpfe abgebrochen. Die Schützen hoffen, dass sie das neue Sportjahr störungsfreier durchlaufen können.Trotz der Corona-Krise waren die Mitglieder aber nie wirklich im Ruhemodus.

- Anzeige -

Wurfscheibenstand modernisiert

Unter Einhaltung von Verordnung und Regeln wurde viel geleistet, um den Verein zukunftssicherer weiterzuentwickeln. Notwendig gewordene Reparaturen auf dem 25 Meter Stand wurden erledigt. 

Unter der Regie von Adolf Müller und Martin Kienzle wurde die größte Baumaßnahme des Vereins, die Modernisierung des Wurfscheibenstandes, im geplanten Zeitraum umgesetzt. Hier musste der Verein viel Geld in die Hand nehmen.

Und nicht nur das, Tausende ehrenamtliche Arbeitsstunden wurden von den Mitgliedern investiert, damit der Wurfscheibenstand des Haslacher Schützenvereins auf den aktuellen Stand der Technik ausgebaut werden konnte. Pünktlich zur Versammlung wurde die Erlaubnis zum Betrieb der Anlage vom Landratsamt erteilt.

Beisitzer mit Dank verabschiedet

Durch Wahlen wurde die Vorstandschaft folgendermaßen besetzt: Oberschützenmeister Erhard Neumaier, Schützenmeister (zweiter Vorstand) Markus Neumaier, Schatzmeisterin Michaela Schwarz, Pressewart Danny Stahl, Referenten Christoph Gutzeit, Frank Klausmann, Günter Jabbusch, Adolf Müller und Jugendreferent Reinhard Kube besetzten die alte und neue Vorstandschaft.

Neu gewählt wurde Schriftführer Sandro Donotek, dessen Rolle Vorstandsmitglied Danny Stahl bis zur Wahl kommissarisch übernommen hatte. Zum Beisitzer wurden Markus Schwarz, Markus Brack sowie Karl-Heinz Fischer gewählt. 

Cirillo Negrini stellte sich gesundheitsbedingt nicht mehr zur Wahl auf. Oberschützenmeister Erhard Neumaier bedankte sich bei Negrini für seinen über all die Jahre geleisteten Beitrag fürs Vereinsleben.

Info

Ehrungen

Für 25 Jahre im Verein wurden Wolfgang Brucker, Josef Weiler und Dietmar Wauer in der Hauptversammlung geehrt. Auf 40 Jahre Mitgliedschaft bringen es Martin Doll und Stefan Dorner. Für besondere Leistungen in der Vereinstätigkeit erhielten Markus Neumaier, Christoph Gutzeit, Martin Kienzle, Adolf Müller und Michaela Schwarz die Ehrennadel des Südbadischen Sportschützenverbandes. Sie wurden durch Kreisschützenmeister Erwin Geiger überreicht.
Die goldene Ehrennadel erhielt Frank Metzger. „Frank war und ist ein Fundament unseres Vereins. Er war 30 Jahre in der Vorstandschaft tätig und packt immer dort mit an, wo Hilfe notwendig ist. Seine Beiträge trugen maßgeblich zur positiven Außendarstellung des Schießsports bei“, lobte Erwin Geiger. Zu guter Letzt wurde noch Erhard Neumaier geehrt. Seine Leidenschaft für die Vereinsführung überträfe jegliche Erwartung an einen Oberschützenmeister, hieß es in der Laudatio.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 21 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Das Talgeflüster ist ein ironischer Wochenrück- und -ausblick der Kinzigtal-Redakteure jeden Samstag. 
19.09.2020
Serie "Wasser-Fälle" (11)
Wolfachs Wetterexperte Franz Schmalz setzt sich im Interview mit dem Klimawandel und Niederschlägen auseinander und erklärt, ob es wirklich immer trockener wird. 
19.09.2020
Rohbauarbeiten fast abgeschlossen
Viele Erdbewegungen in den Wäldern im Welschbollenbacher Tal warfen bei der Bevölkerung viele Fragen auf. Aus diesem Grunde informierten  Ortsvorsteher Andreas Isenmann und der Vorsitzende der Teilnehmergemeinschaft „BZ-Verfahren Welschbollenbach“ Jürgen Schmid in der Ortschaftsratssitung am Montag...
19.09.2020
Schiltach
Trotz Nasslagern und Pandemie-Unsicherheit: Die FBG Schiltach/Lehengericht blickte am Donnerstag optimistisch nach vorn. Die Kooperation mit der FVS soll fortgeführt werden.
19.09.2020
Mühlenbach
Ein großes Lob für die Mühlenbacher Büchereileiterin Maria Neumaier gab es in der Gemeinderatssitzung am Mittwoch von Bürgermeisterin Helga Wössner. 
19.09.2020
Wolfach
Schichtwechsel nach fast zwei Jahrzehnten gewissenhafter Arbeit: Norbert Hilberer gibt Aufsicht am Wolfacher Grünschnittplatz ab.
18.09.2020
Hausach
Hildegard Geyer, Tochter der legendären „Hirsch“-Wirtsfamilie Metzger, schreibt an einer Chronik des ehemaligen Gasthauses „Hirsch“ in Hausach und hofft auf weitere Bilder. 
18.09.2020
Hausach
Der frühere Heimleiter des Hornberger Stephanus-Hauses, Torsten Dalichow, übernimmt beim DRK-Kreisverband Wolfach die Leitung des Pflegedienstes. Die bisherige Leiterin Luitgard Meier ist schwer erkrankt und kann ihre Arbeit erst einmal nicht fortsetzen.
18.09.2020
Seelsorgeeinheit Haslach
Der Pfarrgemeinderat der Seelsorgeeinheit Haslach beschäftigte sich am Dienstag mit dem Thema Kirchenentwicklung. Zu diesem wurde erneut ein Schreiben an den Erzbischof verfasst.
18.09.2020
Mühlenbach
Die Gemeinde Mühlenbach hat ihre Verkehrsinseln als insektenfreundliche Blühflächen gestaltet und sich damit am Wettbewerb „Blühende Verkehrsinseln“ beteiligt. 
18.09.2020
Infos im Ortschaftsrat
Haslachs Stadtbaumeister Clemens Hupfer informierte im Bollenbacher Ortschaftsrat über den Stand der Arbeiten und den weiteren Zeitplan.
18.09.2020
Gutach
Der Gutacher Gemeinderat lehnte am Mittwoch den Antrag mit neun Gegenstimmen ab, obwohl es einige interessierte Landwirte gab, die auf neue Möglichkeiten für ihren Berufsstand hofften.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...