Kinzigtalbad Hausach

Sechster Baustellenbesuch: Action auf allen Geschossen

Autor: 
Claudia Ramsteiner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Mai 2018
Bildergalerie ansehen

Mehr als 5000 Kubikmeter Erde werden vor dem Gebäude des Kinzigtalbads ausgebaggert, um den Keller zu vergrößern. ©Claudia Ramsteiner

Bei unserem sechsten Baustellenbesuch informierten wir uns, was sich im Kinzigtalbad in den letzten vier Wochen getan hat. Das Freibad hat gerade Pause. Das Offenburger Tageblatt hält seine Leser mit einer Serie immer am letzten Samstag im Monat auf dem Laufenden.

Während die Freibadbecken gerade Pause haben und voll stehen mit Material, geht es an der Baustelle Kinzigtalbad rund. Die ist vom Wanderweg hinter dem Bad kaum mehr zu sehen. Riesige Erdhäufen vesperren die Sicht. Der Grund liegt gegenüber: Dort baggern die Männer der Firma Schille gerade die Baugrube aus, damit der Keller für die Technik nach vorn ausgebaut werden kann. »Mehr als 5000 Kubikmeter Erde werden da gerade bewegt«, sagt Tobias Demeusy. Der Architekt vom Offenburger Architekturbüro Lehmann ist der Leiter des Großprojekts. 
Bisher sei man noch auf keine Überraschungen gestoßen, lediglich der Baugrund sei in einem Bereich schlechter als erwartet, dort müsse man beim Baggern »etwas schonender vorgehen«, so Demeusy. 

»Sobald die Bagger hier fertig sind, steigt die Anzahl der Arbeiter hier rapide an«, verheißt Nico Brüggert, Polier der Firma Ritter, die mehrere Subunternehmer mit der Baustelle beschäftigt. Nächste Woche geht es nämlich daran, das bestehende Gebäude zu unterfangen (zu sichern) und die Fundamente für den Keller zu betonieren. Über dem Keller entsteht dann eine neue Liegefläche fürs Bad. Die Vorderfront wird dort als niedrigerer Anbau etwa sechs Meter nach außen versetzt.  

Satteldach kommt weg

»Derzeit sind täglich etwa 15 bis 17 Leute auf dem Bau«, schätzt Badeparkleiter Michael Hug. Die Firma Exakt aus Teningen baut gerade das Dach zurück. Abgedeckt ist es bereits, nun verschwinden die Latten und die Holzelemente. »Die Schwimmhalle bekommt später ein durchgängiges Oberlicht«, so Hug

- Anzeige -

Auch im Keller geht was. Dort erledigt die Fachfirma Heinrich Schmid die Betonsanierungen. Alle schadhaften Stellen werden von Hand freigelegt, die Stahlarmierung wird neu beschichtet und vor Rost geschützt, dann wird eine neue Betonschicht aufgetragen. »Das staubt wahnsinnig, das ist ein richtiger Knochenjob, den die da unten leisten«, sagt Hug respektvoll. Die Sanierung liege aber völlig im normalen Bereich, hätten ihm die Fachleute der Firma versichert. Es gab mal Stimmen, die unkten, man werde mit dem Beton im Keller ein blaues Wunder erleben.

Freibad hat noch Pause

Der Boden des ehemaligen Hallenbadbeckens wurde inzwischen mit Schaumbeton belegt, »sieht aus wie Schlagsahne«, schmunzelt Hug. Darauf kommt Glasschotter: »Der Statik wegen, der ist extrem leicht.« An der Wand zum Freibad hin hat jemand rote Striche aufgemalt. Hier werden bereits die Kernlöcher gebohrt für eine Treppe. »Das wurde früher ja oft bemängelt, dass es keinen Treppeneinstieg gab, sondern nur Leitern«, weiß der Badeparkleiter.

Das Freibad hat derzeit (noch) Pause. In der jüngsten Sitzung des Zweckverbands Kinzigtalbad klang bereits an, dass die Hausacher vermutlich noch eine weitere Saison auf ihr Freibad verzichten müssen. 
Gibt es bereits konkrete Verzögerungen? Die Planungsphase habe sich ja schon verzögert, weil noch über die Finanzierung beraten wurde. »Da werden 15 Millionen Euro verbaut, das wird seine Zeit brauchen. Die Firmen stöhnen schon etwas unter dem stringenten Zeitplan«, antwortet der Hausacher Bauamtsleiter Hermann-Josef Keller. Er wolle sich da nicht jetzt schon auf einen Termin festnageln lassen. »Wir haben schließlich ein Ganzjahresbad«. Das Freibad vorher aufzumachen, sei jedenfalls nicht möglich, weil die Technik für beide Bäder gemeinsam genutzt wird. 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 3 Stunden
Wolfach
Der „Wolfacher Herbst“ steht an: 50 Geschäfte und Gastronomen locken zum verkaufsoffenen Sonntag am 27. Oktober mit besonderen Aktionen. Im Rahmenprogramm gibt es neben Bewährtem Musik der Stadtkapelle und Hubschrauber-Rundflüge.
vor 6 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Bei ihren Herbstübungen stellen die Feuerwehren derzeit wieder ihre Schlagkraft unter Beweis. Am Wochenende rückten die Aktiven in Hausach, Fischerbach und Mühlenbach sowie die Jugendwehr Hofstetten aus. Bei einer Alarmübung in Haslach gab es für die Retter eine unliebsame Begleiterscheinung.
vor 6 Stunden
Jubiläumswochenende
Die Hofstetter Veranstaltungsreihe „Kunst im Dorf“ feiert 20. Geburtstag. Aus diesem Grund wird am kommenden Wochenende eine Jubiläumsausstellung in der Gemeindehalle gezeigt.
vor 7 Stunden
Schiltach bis Rottweil
Im Dezember stehen im Kreis Rottweil Fahrplanwechsel an. Dabei soll ein Teil der Busse zwischen Schiltach und Rottweil nicht mehr durchgehend verkehren. 
vor 8 Stunden
OT gratuliert
Klara Hanisch feierte am Sonntag im Altersheim St. Luitgard ihren 103. Geburtstag. Bürgermeister Matthias Bauernfeind brachte der ältesten Einwohnerin Oberwolfachs einen bunten Blumenstrauß.
vor 9 Stunden
Etwas weniger schmal als angedacht
Bei der anstehenden Sanierung der Steinacher Hauptstraße wird nun auf eine Straßenbreite von 6,50 Meter gesetzt. Eine durchgehende Reduzierung auf sechs Meter stellte sich entgegen erster Annahme als nicht zulässig heraus.
vor 12 Stunden
Hausach
Erneuter Rekord bei dritter Hausacher Stricknacht: 37 Frauen und ein Mann strickten in der Tagespflege Adama des Hausacher Seniorenzentrums bis spät in die Nacht
vor 12 Stunden
Haslacher Waldsee
Zwei Jugendliche sollen am Montagnachmittag einen Radfahrer bedroht haben. Sie haben von dem 41-Jährigen Bargeld gefordert und sind dann gelüchtet.
vor 14 Stunden
Alpirsbach
Ein 30-Jähriger ist nach einem Autounfall bei Alpirsbach am Montagabend ums Leben gekommen. Der Mann wollte in einer Linkskurve zwei Fahrzeuge überholen, verlor jedoch die Kontrolle über seinen Wagen und prallte auf einen Transporter.
vor 15 Stunden
Poetry Slam
In der Stadtbücherei ging am Freitagabend der vierte Haslacher Poetry Slam über die Bühne. Die vier Teilnehmer des Dichter-Wettstreits um die „Quasselstripper-Krone“ präsentierten durchweg bemerkenswerte Beiträge.  
vor 18 Stunden
Hornberg
Dorothea Kriegl ist Profischauspielerin und hat am Theater in Dresden schon eine Hauptrolle in der Uraufführung von „Tussipark“ gespielt. Jetzt kommt das Stück beim ersten Herbststück auf die Hornberger Bühne. 
vor 20 Stunden
Waldbegehung
Hauptsächlich um Ausgleichsflächen für das Auerwild ging es am Freitagnachmittag bei der Waldbegehung des Oberwolfacher Gemeinderats. Die Räte waren gemeinsam mit Förster Markus Schätzle und Michael Naber unterwegs.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 6 Stunden
    Ausstellung in Offenburg
    ELEMENTS ist der einfachste Weg zum neuen Bad. Das Konzept steht für eine Rundum-sorglos-Betreuung mit umfassendem Service. Die individuelle Beratung in der Ausstellung in Offenburg macht dabei den Unterschied.
  • vor 16 Stunden
    Senioren-WG
    Die Menschen in Deutschland werden immer älter. Und viele von ihnen sind irgendwann in irgendeinerweise auf Hilfe angewiesen. Doch die Bedürfnisse sind sehr verschieden. Daher hat sich die Winkelwaldgruppe breit aufgestellt und bietet neben diversen Angeboten ambulanter und Langzeit-Pflege ein ganz...
  • 21.10.2019
    Tipps von Investmentexperten
    Jedes Jahr treffen sich Kapitalexperten aus den Finanzmetropolen Frankfurt und London. Am 18. November ist der Geldanlage-Gipfel auf dem Dollenberg das Elitetreffen. Teilnehmer lernen dort von anerkannten Investmentexperten.
  • 18.10.2019
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckeren Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.