Hausach

Seminar zu Energie und Klimawandel beim BUND Kinzigtal

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Oktober 2015
Die Akteure des BUND-Seminars »Energiewende und Klimaschutz«: Karl-Heinz Wössner vom BUND (von links), Udo Benz von der Ortenauer Energieagentur, Klimaschutzmanagerin der Stadt Offenburg Bernadette Kurte, Torsten Schwarz von der Bürgerwerke eG und Klaus Armbruster vom BUND.

Die Akteure des BUND-Seminars »Energiewende und Klimaschutz«: Karl-Heinz Wössner vom BUND (von links), Udo Benz von der Ortenauer Energieagentur, Klimaschutzmanagerin der Stadt Offenburg Bernadette Kurte, Torsten Schwarz von der Bürgerwerke eG und Klaus Armbruster vom BUND. ©Andreas Buchta

Vor nur wenigen Besuchern referierten beim BUND-Energieseminar drei Referenten sachkundig über Klimaschutz, energetische Gebäudesanierung und Demokratisierung der Stromversorgung durch Bürgerwerke.

Karl-Heinz Wössner vom BUND begrüßte am Samstagnachmittag im katholischen Pfarrheim die wenigen Gäste und die Referenten, die zum Seminar »Energiewende und Klimaschutz – Was können Kommunen und Bürger tun?« gekommen waren. Klaus Armbruster betrachtete den Klimawandel als das beherrschende Menschheitsproblem des Jahrhunderts: »Das Problem muss heute und nicht erst morgen angepackt werden«, befand er.

Bernadette Kurte, Klimaschutzmanagerin der Stadt Offenburg, informierte über ihre Arbeit, mit der die Stadt Offenburg in einem integrierten Klimaschutzkonzept den Herausforderungen durch den Klimawandel begegnen will. »Unser oberstes Ziel ist die CO2-Einsparung«, erklärte sie ihre Tätigkeit, die bei der Stadtentwicklung angesiedelt ist und die Zertifizierung im European Energy Award anstrebt. Offenburg habe auf diesem Gebiet eine Vorbildfunktion.

Der Geschäftsführer der Ortenauer Energieagentur Udo Benz informierte über die Wärmedämmung bei Gebäuden und deren Fördermöglichkeiten. Sein Fazit: »Dämmen, dämmen, dämmen! Und dabei bloß keine halben Sachen!« Zwar koste eine fachmännisch durchgeführte energetische Sanierung viel Geld, die Kosten aber amortisierten sich über die eingesparten Heizkosten recht schnell und die Gebäude würden durch Wertzuwachs zukunftsfähig.

Energiegenossenschaften

- Anzeige -

Torsten Schwarz, Landwirt aus der Region und Vorstand der Bürgerwerke eG, gab Auskünfte über Bürgerenergiegesellschaften. Wenn Klimaschutz und Energiewende gelingen sollten, so sein Credo, dann müssten die Bürger die Energieversorgung selbst in die Hand nehmen. Er sprach von einer »Demokratisierung der Energiewirtschaft« durch die Bürgerenergiegesellschaften mit ihrer gemeinsamen, genossenschaftlichen Stromvermarktung. Das führe letztlich zu einer wünschenswerten Regionalisierung der Energieversorgung.

Weitere Infos über die drei Themen: www.offenburg-klimaschutz.de

www.ortenauer-energieagentur.de

www.buergerwerke.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Hausach
vor 2 Stunden
Über die künftige Ausrichtung ihrer Partei disktutierte der CDU-Stadtverband am Dienstagabend im Gasthaus »Eiche« mit dem Bundestagsabgeordneten Thorsten Frei. 
Peter Bach feiert 80. Geburtstag
vor 4 Stunden
Der bekannte und geschätzte Mitbürger Peter Bach feierte am Dienstag seinen 80. Geburtstag. Der ehemalige Bollenbacher Kronenwirt hatte an seinem Ehrentag viele Gäste in seinem Haus, denn eine große Schar von Freunden, Bekannten und Verwandten wollten ihm an seinem Ehrentag ihre Aufwartung machen. 
Unfall zwischen Schiltach und Schramberg
vor 4 Stunden
Auf Nachfrage des Offenburger Tageblatts informierte die Schramberger Polizei zu einem Unfall am Dienstagmittag.
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 5 Stunden
Das Geologisches Landesamt hat grünes Licht für die Bohrungen von Peterstaler nach Wasser im Glaswald in Bad Rippoldsau-Schapbach gegeben. Für die betroffenen Anwohner ist das keine gute Nachricht – sie befürchten eine Wasserknappheit. Jetzt spricht das Wasserwirtschaftsamt das letzte Wort.
Martini-Sitzung
vor 6 Stunden
Mit der Martini-Sitzung am Sonntag in der »Wolfsklause« wurde die närrische Saison in Oberwolfach eröffnet.
Schiltach
vor 6 Stunden
»Orgel plus Orchester«: Das Zusammenspiel von 20 Schülern der Musikschule Offenburg/Ortenau Regionalkantorin Anna Myasoedova setzte am Sonntag den spektakulären Schlusspunkt unter die Reihe »Orgel plus« in Schiltachs evangelischer Stadtkirche.
Hausach
vor 11 Stunden
Gedenken an die beiden Weltkriege werden in Frankreich wesentlich leidenschaftlicher und mit mehr Pathos »gefeiert«. Dies erlebten 17 Hausacher am vergangenen Wochenende erneut. Die Partnerschaftsausschüsse planten zudem das Freundschaftsjahr 2019.
Buchenbronner Hexen eröffnen Fasnet
vor 16 Stunden
Die Buchenbronner Hexen aus Hornberg erfahren weiter einen erfreulichen Mitgliederzuwachs. Am Sonntag stellten sich die Neuen der obligatorischen Mutprobe. Hexenchef Christof Breithaupt hatte noch viele weitere Infos, darunter auch, dass man mit dem Hexenball an die Kapazitätsgrenze stößt, weil so...
Schapbach
vor 17 Stunden
Das große Jubiläumsjahr der "Harmonie" Schapbach ging am Sonntag zu Ende. Den Abschluss gestaltete der Musikverein mit einer Messe in der Pfarrkirche St. Cyriak. 
Wolfach-Halbmeil
vor 19 Stunden
Proppenvoll war das Halbmeiler Gasthaus »Kreuz« am Sonntag: Die Narrenzunft Halbmeil hatte zu ihrer Martinisitzung eingeladen. Neben den Regularien ging es in der Hauptversammlung um eine Satzungsänderung und das neue Umzugsmotto für die Fasnet 2019.
Hauptversammlung Schuhu-Hexen Hinterlehengericht
vor 19 Stunden
Bei den Schuhu-Hexen Hinterlehengericht läuft’s, so jedenfalls war der Tenor einer harmonischen Hauptversammlung am Sonntag im Sportheim der Spielvereinigung in Schiltach. 
Hauptversammlung
vor 19 Stunden
Am Vorabend der Fasnacht-Eröffnung gaben die Rabenhexen im Clubheim in Mühlenbach in ihrer Hauptversammlung das Motto des Fest zu ihrem elfjährigen Bestehen.