Hausach

Seniorenzentrum bietet ambulante Pflege

Autor: 
Claudia Ramsteiner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Februar 2014
Heimleiter Dietmar Haas und Pflegedienstleiterin Gudrun Gronau (rechts) stellen den ambulanten Pflegedienst des Seniorenzentrums Am Schlossberg vor: von links Susanne Richter, Laura Benz, Stefanie Feger, Heike Armbruster und Franziska Kowalski.

Heimleiter Dietmar Haas und Pflegedienstleiterin Gudrun Gronau (rechts) stellen den ambulanten Pflegedienst des Seniorenzentrums Am Schlossberg vor: von links Susanne Richter, Laura Benz, Stefanie Feger, Heike Armbruster und Franziska Kowalski. ©Claudia Ramsteiner

Der Bedarf an Pflege nimmt in der Bevölkerung weiter zu. Dem trägt das Seniorenzentrum Am Schlossberg Rechnung, das pünktlich zum fünften Geburtstag der Einrichtung seinen neuen Ambulanten Pflegedienst vorstellte.

Vor genau fünf Jahren begrüßte das neu gebaute Pflegeheim seine ersten Besucher. Seitdem nahm das Seniorenzentrum Am Schlossberg eine rasante Entwicklung. Viel früher als erwartet nahm man im vergangenen Jahr die Erweiterung in Angriff, um dem steigenden Bedarf an Heim- und Tagespflegeplätzen Rechnung zu tragen. Das Pflegeheim mit derzeit 55 Plätzen wird im Oktober 70 anbieten können, die Tagespflegeplätze werden von fünf auf 14 erweitert.

Auch das angegliederte Betreute Wohnen mit seinen 42 Wohneinheiten muss eine Warteliste führen. Um dem Wunsch der Bewohner nach einer »Betreuung aus einer Hand« nachkommen zu können, hat das Seniorenzentrum Am Schlossberg bereits im vergangenen Jahr einen Ambulanten Pflegedienst eingerichtet. Aus gesetzlichen und abrechnungstechnischen Gründen war es bisher nicht möglich, dass die stationären Fachkräfte die Bewohner des Betreuten Wohnens direkt nebenan versorgen konnten.

Kuchen wird größer
Pünktlich zum fünften Geburtstag des Seniorenzentrums Am Schlossberg erhielt der Ambulante Pflegedienst nun die Zulassung aller Kranken- und Pflegekassen, um sein pflegerisches Angebot der Bevölkerung der Gemeinden Hausach, Hornberg, Haslach, Wolfach, Gutach, Fischerbach und Oberwolfach in der häuslichen Umgebung anbieten zu können.

- Anzeige -

»Mit stationären Pflegeplätzen, Tagespflege und ambulanter Pflege können wir nun alles aus einer Hand anbieten und für den Kunden genau das anbieten, was für ihn passt«, freute sich Heimleiter Dietmar Haas. Mit Gudrun Gronau habe man eine Pflegedienstleiterin gewinnen können, die hier ihre jahrelange Erfahrung in Ambulanter und Stationärer Pflege einbringen werde. »Wir haben alle die gleichen Zeile: Gute Pflege zu leisten und uns einen guten Ruf zu erarbeiten«, freute sich Gudrun Gronau über ihr »tolles Team« an Altenpflegerinnen und Betreuerinnen auch im hauswirtschaftlichen Bereich.

Vierte Einrichtung
Die Ambulante Pflege Am Schlossberg ist nun mit dem DRK Kreisverband, der Diakoniestation Café Vetter und der Sozialstation der Caritas die vierte Einrichtung, die ihre Dienste in oder von Hausach aus anbietet. Wird nun der gleiche Kuchen neu verteilt? Er sehe keinen Verdrängungswettbewerb, sagte Dietmar Haas - der Kuchen werde schließlich immer größer.

Die Pflegebedürftigkeit und die Nachfrage nehme ständig zu. »Die Frage wird viel eher lauten: Wer hat das Personal?«, sprach Haas das Problem des drohenden Pflegenotstands auch im Kinzigtal an. Die Winkelwaldklinik, der das Seniorenzentrum Am Schlossberg angehört, versucht gerade, Auszubildende aus Spanien zu rekrutieren.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 29 Minuten
Mittleres Kinzigtal
Junge Familien im Kinzigtal haben große Schwierigkeiten, Aufnahme bei einem Kinderarzt zu finden. Zwischen Villingen und Offenburg gibt es nur noch zwei – hoffnungslos überfüllte – Kinderarztpraxen. 
vor 2 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm wurden die Senioren aus Bad Rippoldsau-Schapbach am Mittwoch in der weihnachtlich geschmückten Festhalle unterhalten. 
vor 2 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Mit einem besinnlichen vorweihnachtlichen Liederabend erfreute die Chorgemeinschaft „Frohsinn-Harmonie“ am Montag die Bewohner des Alfred-Behr-Hauses.
vor 2 Stunden
Hochwasserschutz
Zum Schalen der ökologischen Durchgangsrinnenkonstruktion für das Hochwasserrückhaltebecken in Steinach ist das variable Schalungssystem „Logo.3“ von Paschal im Einsatz, schreibt die Firma in einer Pressemitteilung.
vor 2 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Sehr gut besucht war der Nikolausmarkt, zu dem die Tourist-Info am zweiten Adventssonntag ins Bad Rippolds­auer Kurhaus eingeladen hatte. Der Nikolausmarkt bot nicht nur Gelegenheit, an den 17 Ständen Geschenke einzukaufen. Er lud auch zum Bummeln oder zu einer Unterhaltung bei Kaffee, Kuchen,...
vor 2 Stunden
Wolfach-Kirnbach
Die evangelische Kirchengemeinde Kirnbach hatte die älteren Mitbürger am Sonntag wieder zum Seniorenadvent in die Gemeindehalle eingeladen. An die 50 Gäste hatten sich in der vom Imkerverein dekorierten Halle eingefunden.  
vor 2 Stunden
Haslach/Zell
Aus den Erlösen des diesjährigen Flohmarkts hat das Flohmarktteam der Pfarrgemeinde Zell 1000 Euro an den „Club 82 – Freizeitclub mit behinderten Menschen“ gespendet. 
vor 9 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Vor 360 Jahren wurde in Haslach der Grundstein für die Loretokapelle gelegt. Graf Maximilian Franz von Fürstenberg ließ sie einst erbauen. Die katholische Kirche gedachte gestern weltweit der „Maria von Loreto“.   
vor 10 Stunden
Wolfach
Zwei Abende währte das Fest zum 70. Geburtstag von Manfred Schafheutle in der mit seiner maßgeblichen Hilfe frisch sanierten Schlosshalle Wolfach. 
vor 12 Stunden
Wolfach
Wolfachs Rathaus ist ab sofort käuflich – zumindest als Miniaturausgabe. Am Dienstag wurde das in limitierter Auflage gefertigte Modell vorgestellt. Künftig soll es bei offiziellen Anlässen als Geschenk dienen. In der Tourist-Info ist das Modell für jedermann zu haben – wenn auch „nicht ganz...
vor 14 Stunden
Schenkenzell
Volkslieder, Gospels, Orgelklänge, besinnliche Weihnachtsweisen und ein Gedicht zum Nachdenken: Ein facettenreiches Konzert mit dem Titel „Melodien im Kerzenschein“ präsentierte der Gesangverein „Frohsinn“ Kaltbrunn am Sonntagabend in der Klosterkirche Wittichen.
vor 21 Stunden
Hornberg
Mit einem Brief an den Bundestagsabgeordneten Thorsten Frei (CDU) haben Vorstandsmitglieder von Duravit ihre Bedenken zu den klimapolitischen Aktivitäten der Bundesregierung geäußert. Sie fürchten unterschätzte Auswirkungen auf die lokale Wirtschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 9 Stunden
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!