20. Freundschaftssportfest in Hornberg

Silke Endres blickt auf die Anfänge

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. September 2018

Vater und Tochter Endres, hier Silke Endres, riefen einst das Freundschaftssportfest ins Leben ©privat

Kommenden Samstag begeht der TV Hornberg auf dem Sportplatz sein 20. Freundschaftssportfest, bei dem Leichtathletik-Wettkämpfe und ein Feldfaustballturnier im Mittelpunkt stehen. Leider sinken trotz der reizvollen Kombination die Teilnehmerzahlen.

Der Gedanke eines Freundschaftssportfestes wurde einst im Haus Endres geboren. Karl (Charly) Endres, seinerzeit Abteilungsleiter Leichtathletik, machte sich gemeinsam mit Tochter Silke Gedanken darüber, wie man der Leichtathletik in Hornberg wieder zu einem Aufschwung verhelfen könnte. 
Denn diese Sportart lag »Charly« zeitlebens sehr am Herzen – aktiv und mental. Ebenso das Faustballspiel; begleitete er doch viele Jahre das Amt des Fachwartes Faustball und auch Leichtathletik im Badischen Schwarzwald Turngau. Eine Kombination von beidem wäre somit der Idealfall. Also machten sich die beiden daran, eine zweitägige Sportveranstaltung auf dem Hornberger Sportplatz zu organisieren. Samstags lud man zum Feldfaustballturnier und die Aktiven zu Leichtathletik-Wettkämpfen, sonntags waren dann die Kinder und Jugendlichen am Start, um sich in der Leichtathletik zu messen.

Magere und tolle Jahre

- Anzeige -

Aus den beiden Tage wurde  dann vor einigen Jahren noch einer, was dem Miteinander von Faustball und Leichtathletik, jung und alt, sehr dienlich war. Es gab bei den Teilnehmern magere und tolle Jahre. Ganz herausragend seien 2006 und 2007 mit elf Faustballmannschaften gewesen, berichtet Silke Endres. Diese Mannschaften kamen aus Hornberg und auch aus befreundeten Vereinen, in denen Faustball aktiv gespielt wurde. Profis und Amateure spielten harmonisch mit- und gegeneinander. Viele Jahre kamen Spieler aus dem gesamtbadischen Raum auf dem Hornberger Rasen zusammen. Seit einigen Jahren gesellen sich hier auch Schweizer Spieler hinzu. Peter Schurtenberger  (Schwiegersohn von Elisabeth und Gerhard Duntz) und seine Mannschaftskameraden haben den Wanderpokal 2017 auch in die Schweiz entführt.

Bundesligaspieler dabei

Bei den Spielen sind übrigens immer wieder Bundesligaspieler und -spielerinnen zu sehen gewesen. Mit den Schweizern aktuell auch Spieler der Senioren-Nationalmannschaft. Erwähnenswert ist auch die Teilnahme der Breisach-Zeltlagerbetreuer der Badischen Turnerjugend. Von Mannheim bis zum Bodensee kommt das Betreuerteam immer wieder bei Melanie Haag (Mitglied der Lagerleitung Breisach) zusammen, um sich bei einem geselligen Wochenende auch aktiv am Faustballturnier zu beteiligen. In diesen Teams finden sich Profifaustballer beispielsweise des TV Käfertal. Es gab auch Jahre in denen im Rahmenprogramm eine Nordic-Walkingtour angeboten wurde. 
Bei den Leichtathletik-Wettkämpfen fanden früher 30 bis 40 Kinder und rund zehn bis 15 Aktive den Weg auf den Sportplatz. Dies hat sich in den letzten Jahren sehr verändert. Mittlerweile sind es rund 15 Kinder und fünf bis zehn Erwachsene, die sich dem Wettkampf stellen. »Sehr schade, da sich die Rahmenbedingungen konstant gut präsentieren«, so Silke Endres. Musste doch die Veranstaltung erst zweimal wegen Regenwetter abgesagt werden. Schade auch, dass nicht mehr Sportler die Gelegenheit nutzen, im Rahmen des Freundschaftssportfestes das Sportabzeichen zu absolvieren. Die Vereinsjugend des TV Hornberg verpflegt die Sportler und Zuschauer am Samstag bestens. Die Veranstalter freuen sich über jeden Besuch.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Die Yamaha Diversion war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.
vor 20 Stunden
Schenkenzell
Glück gehabt hatte ein Motorradfahrer, weil er bei einem unverschuldeten Unfall lediglich leicht verletzt wurde. 
vor 22 Stunden
Gutach
Edmund Stieglitz förderte Wilhem Hasemann und ermöglichte ihm den Bau seines Atelierhauses. Die freundschalftliche Verbundenheit der Kunstverständigen hatte offenbar Einfluss auf den berühmten amerikanischen Fotografen Alfred Stieglitz, der dort öfter zu Besuch war. 
20.07.2019
Hausach
Josefine Himmelsbach wird morgen beim Ökumenischen Gemeindefest verabschiedet. Sie war 20 Jahre lang als Sekretärin oft erste Ansprechpartnerin für alle Anrufer und Besucher des Pfarramts.
20.07.2019
Talgeflüster
Das Talgeflüster ist ein ironischer Wochenrück- und -ausblick der Kinzigtal-Redakteure. 
20.07.2019
Hornberg/Wolfach
Die Wolfacher SBBZ-Schüler fahren ins Hornberger Freibad und lernen dank des Hornberger Fördervereins Sicherheit beim Schwimmen. 
20.07.2019
Steinach - Welschensteinach
Welschensteinachs Ortsvorsteher Erich Maier verabschiedete in der Ortschaftsratssitzung am Donnerstag drei Ortschaftsräte aus dem Gremium.
20.07.2019
Diskussion im Rat
Für eine längere Diskussion im Schiltacher Rat sorgten am Mittwoch drei Planungsvarianten für einen barrierefreien Abgang beim Sportplatzsteg über die Kinzig zwischen Vereinsheim der Spielvereinigung und Tankstelle.
20.07.2019
Haslach im Kinzigtal
Bei der Abschlussfeier der Haslacher Werkrealschule gab es Lob und gute Wünsche für die Schüler sowie Dankesworte an Eltern und Lehrer zu hören. Zudem wurden Preise überreicht.  
20.07.2019
Kreis Freudenstadt
Der Bürgerdialog im Kreis Freudenstadt geht in die zweite Runde. Gefragt sind diesmal Wünsche und Verbesserungsvorschläge zum öffentlichen Nahverkehr.
20.07.2019
Pfarrgemeinderatssitzung
Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: In der Pfarrgemeinderatssitzung der katholischen Seelsorgeeinheit Haslach gab es am Donnerstag intensive Diskussionen über das Projekt »Kirchenentwicklung 2030«. Dies nicht nur mit einem Rückblick auf alles, was sich bislang zu diesem Thema  getan hat....
19.07.2019
Hausach
Unter das Motto »Entwicklungsstufen« haben die Neunt- und Zehntklässler der Graf-Heinrich-Schule ihre Entlassfeier gestellt. Sie feierten mit einem fröhlichen Programm, dass sie ihre nächste Stufe erfolgreich erklommen haben.
19.07.2019
20 Vereine aus der Region
Noch muss die Jury für den Bronze-Wettbewerb bei »Sterne des Sports« dichthalten: Der Sieger wird erst im Oktober verkündet. Entscheiden mussten sie sich allerdings bereits am vergangenen Dienstag. Und das war nicht leicht.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.