Oberwolfach

Simone Schmider ist neue Leiterin im Kindergarten St. Josef

Autor: 
Janine Ak
Jetzt Artikel teilen:
12. August 2017

Nach der Verabschiedung von Maria Künstle übernimmt ihre bisherige Stellvertreterin Simone Schmider offiziell zum 1. September die Leitung des Kindergartens St. Josef in Oberwolfach. Wir haben die Wolftälerin nach ihren Aufgaben und Zielen für die kommenden Jahre gefragt.

»Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal die Leitung eines Kindergartens übernehme«, sagt Simone Schmider. Sie sitzt an ihrem Schreibtisch im Kindergarten St. Josef, wo sie ab jetzt ihre Arbeitszeit hauptsächlich verbringen wird. Bisher hat sie als  Erzieherin und stellvertretende Leiterin der Einrichtung immer noch den direkten Kontakt zu den Kindern genossen. »Es gab und gibt für mich keinen schöneren Beruf«, sagt sie, »das Lachen und die strahlenden Augen von einem Kind geben einem unheimlich viel zurück.« Als Einzelkind ist sie in Oberwolfach mit vielen Nachbarskindern aufgewachsen, hat schon als Schülerin Babys gesittet. Dass Erzieherin ihr Traumberuf ist, war für sie schon immer klar.

Jetzt, als Leiterin, kommen andere Aufgaben auf sie zu: »Ich freue mich auf die neue Herausforderung, bin mir aber zugleich der großen Verantwortung bewusst«, sagt sie. Dabei wird sie zunächst in vielen Bereichen die erfolgreiche Arbeit ihrer Vorgängerin Maria Künstle fortsetzen, sich etwa dafür einsetzen, dass das Modell der flexiblen Betreuungszeiten zwischen 6 und 18 Uhr in St. Josef erhalten bleibt. Dafür ist eine Verlängerung des Bundesprogramms »Kita plus« vonnöten, das bisher eine zusätzliche Erzieherinnenstelle und die Einrichtung eines Ruhebereichs finanziert hat. Das Programm läuft Ende 2018 aus.

Familienzentrum

Auch die Entwicklung des Kindergartens St. Josef zu einem Familienzentrum ist seit längerer Zeit geplant. Simone Schmider wird den Prozess als ihr größtes aktuell anstehendes Projekt vorantreiben und begleiten. »Was haben wir räumlich für Möglichkeiten? Welche Angebote können wir für und mit Familien machen?«, seien jetzt die zu klärenden Fragen. Ein erstes Angebot in diese Richtung ist das einmal im Monat stattfindende Elterncafé, bei dem nachmittags in lockerer Atmosphäre zum Beispiel Massagen für Mutter und Kind, gemeinsames Basteln oder Vorträge zu Elternthemen auf dem Programm stehen. Angedacht ist, solche Angebote künftig auszuweiten und auch für Eltern von auswärts zu öffnen.

Was Simone Schmider sehr am Herzen liegt, ist die Entwicklung ihrer 19 pädagogischen Mitarbeiterinnen. »Jede Leitung kann nur gut sein, wenn sie ein starkes Team hinter sich hat«, ist sie überzeugt. In den vergangenen Jahren habe sie miterlebt, »was man durch Teamgespräche aus den Mitarbeitern rausholen kann, dass sie sich pädagogisch weiterentwickeln«.
Offiziell neue Leiterin ist Simone Schmider erst ab dem 1. September, durch den Resturlaub ihrer Vorgängerin hat sie schon nach deren Verabschiedung Ende Juli übernommen.

- Anzeige -

In ihrer Freizeit verbringt sie viel Zeit mit ihrer Familie, mit der sie in Wolfach lebt. Ihr Mann Thomas arbeitet bei Neumayer-Tekfor in Hausach, der älteste Sohn Jonas hat gerade seinen Polizeimeister gemacht und Tochter Theresa ein freiwilliges soziales Jahr.

Trotzdem Simone Schmider künftig viele ihrer Aufgaben vom Schreibtisch aus erledigen wird, möchte sie durch Projekte den direkten Kontakt zu ihren insgesamt 126 Schützlingen in St. Josef beibehalten. Das Lachen eines Kindes kann eben nichts ersetzen.

Zur Person

Simone Schmider

  • Geboren 1970 in Oberwolfach
  • 1987 Realschulabschluss
  • 1987 bis 1990 Ausbildung zur Erzieherin an der Fachschule für Sozialpädagogik in Gengenbach
  • 1990 Erzieherin im Kindergarten St. Nikolaus in Oberwolfach
  • 1993 Heirat mit Thomas Schmider
  • 1995 Geburt von Sohn Jonas
  • 1997 Geburt von Tochter Theresa
  • 2002 Geburt von Sohn Niklas
  • 2012 Erzieherin im Kindergarten St. Josef Oberwolfach
  • 2014 Stellvertretende Leiterin des Kindergartens St. Josef

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Eva Hildenbrand aus Hofstetten wurde 80 Jahe alt
21. Februar 2018
Die langjährige Hofstetter Lehrerin Eva Hildenbrand feierte am Dienstag ihren 80. Geburtstag. Zum Ehrentag stellten sich viele Gratulanten ein.
Probentage
21. Februar 2018
In 17 Tagen ist es soweit: Die »Chor-y-Feen« haben ihren ersten offiziellen Auftritt am Samstag, 10. März. Die Proben laufen auf Hochtouren. Das Offenburger Tageblatt hat die Frauen im alten Schulhaus in Oberwolfach besucht.
Einbahnstraße und Stoppschild
21. Februar 2018
Bei der Verkehrsschau am Montagvormittag in Steinach ging es einzig und allein um die Verkehrsregelung beim Adlerplatz, die im Zug der Umgestaltung nicht zufriedenstellend gelöst worden war.
Jugend- und Sozialarbeit Haslach erweitert Angebot für Grundschüler
21. Februar 2018
Die Jugend- und Sozialarbeit der Stadt hat ihr Betreuungsangebot für Grundschüler in Schulferien ausgeweitet. In den Oster-, Pfingst- und Sommerferien wird an insgesamt 18 Werktagen gewährleistet, dass die Mädchen und Jungen tagsüber betreut werden.
Alternativer Wolf- und Bärenpark Bad Rippoldsau-Schapbach
21. Februar 2018
Schneebedeckte Straßen hielten in diesem Jahr am Samstagabend viele Mitglieder ab, wie gewohnt zur Hauptversammlung des Fördervereins Bärenpark »Fabs« anzureisen. Im kleinen Kreis konnten die anstehenden Wahlen, mit Wechsel an der Vorstandsspitze, jedoch satzungsgemäß durchgeführt werden.
Wolfach
21. Februar 2018
Gleich zwei vertraute Gesichter werden nächste Woche aus dem Wolfacher Gemeinderat ausscheiden: Neben Manfred Maurer (SPD) hat auch Michael Vollmer (CDU) sein Ausscheiden aus dem Gremium beantragt. In der Sitzung am Dienstag, 27. Februar, wird der Rat neben weiteren Themen über beide Anträge...
Wolfach
21. Februar 2018
Neuer Anlauf für das einjährige Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife an den Beruflichen Schulen Wolfach: Nachdem im September zwei Klassen mangels Schülern vorübergehend gestrichen wurden, soll die BK-Variante im neuen Schuljahr wieder Teil des Programms sein.
Jugendarbeit ist wichtig
21. Februar 2018
In der Versammlung der Bläserjugend der Musik- und Trachtenkapelle Fischerbach gab es einige Ehrungen. Später wurde in der Hauptversammlung der Kapelle die Wichtigkeit der Jugendarbeit betont. 
Melanie Weis siegt
21. Februar 2018
Es dürfte etwas Einmaliges bei den vielen Preiscegos in der Region sein. Während die 12-jährige Melanie Weis aus Biederbach am Sonntag mit 198 Guten klare Siegerin in Steinach wurde, bekam ihr Vater Clemens als Letzter mit 254 Miesen die Rote Laterne. 
Geburtstagsfeier
21. Februar 2018
Feuerwehrmann Horst Jung, der in Hofstetten im Untersteinhof bei Elisabeth und Bernhard Krämer seinen 70. Geburtstag feierte, freute sich auch noch einige Tage nach seinem Ehrentag über die Glückwünsche seiner Feuerwehrkameraden. Der Jubilar hat seinen Ruhesitz mit seiner Frau Jutta in Kroatien.
Wolfach-Kirnbach
20. Februar 2018
Bis Ende März sind Stefanie Meller und Günter Eichmann offiziell noch Pächter des Naturfreundehauses »Sommerecke« in Kirnbach – doch der Restaurantbetrieb ruht bereits seit September. Die Nachfolgersuche gestaltet sich laut Naturfreunde-Landesverband »äußerst schwierig«.
Kommentar
20. Februar 2018
Der Hausacher Gemeinderat hat am Montagabend Entscheidungen fürs Hausacher Schulzentrum getroffen, die in den nächsten vier bis fünf Jahren rund 17 Millionen Euro kosten werden.