Hausach

Sommerschule in Hausach startet

Autor: 
Claudia Ramsteiner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. August 2013
Beim ersten Treffen haben sich die »Sommerschüler« bereits kennengelernt. In der letzten Ferienwoche bereiten sich 22 Kinzigtäler Siebtklässler auf das neue Schuljahr vor.

Beim ersten Treffen haben sich die »Sommerschüler« bereits kennengelernt. In der letzten Ferienwoche bereiten sich 22 Kinzigtäler Siebtklässler auf das neue Schuljahr vor. ©Bildungsregion Ortenau

Erstmals findet die in der ersten Septemberwoche in der Hausacher Graf-Heinrich-Schule die von der Bildungsregion Ortenau in Kooperation mit dem Staatlichen Schulamt Offenburg initiierte »Kinzigtäler Sommerschule« statt. 22 Siebtklässler wollen ganz freiwillig schon eine Woche früher die Schulbank drücken. Wir fragten Alexandra Herrmann von der Bildungsregion Ortenau, was es damit auf sich hat.

Schule in den Sommerferien – sollen sich die Kinder da nicht erholen?

Alexandra Herrmann: Die Sommerschule ist für Jugendliche mit und ohne Mitgrationshintergrund, die im nächsten Schuljahr die achte Klasse besuchen und hier ihre Defizite in Mathematik, Deutsch und Englisch aufarbeiten können. Die Sommerferien sind so lang, dass den Schülern erfahrungsgemäß manchmal sogar langweilig wird. Somit sind die meisten sehr dankbar über das Angebot der Sommerschule. Außerdem »sparen« die Kids Zeit, wenn sie gut vorbereitet ins neue Schuljahr starten können und ihre Defizite bereits bearbeitet haben.

Warum gerade die künftigen Achtklässler?
Herrmann: Weil sich diese Klassenstufe bewährt hat. Außerdem bewirbt man sich mit dem Zeugnis der achten Klasse. Wir haben vom Kultusminsterium in Stuttgart noch einen zweiten Standort genehmigt bekommen, in Oberkirch  wird ebenfalls eine Sommerschule stattfinden.Das Kultusministerium sponsort jeden Standort mit 5000 Euro.

Wie läuft die Sommerschule denn ab?
Herrmann: Beginn ist um acht Uhr mit einer halben Stunde sportlichem Einstieg zum Warmwerden. Das hat sich in Offenburg, wo die Sommerschule bisher angeboten wurde, sehr gut bewährt, sodass wir es von einer Viertelstunde auf eine halbe Stunde erweitert haben. Die Jugendlichen wollen sich bewegen, um fit für den Tag zu werden. Dann folgen über den Tag verteilt vier Zeitstunden Unterricht –  selbstverständlich mit Pausen – je nach Bedarf in Mathematik, Deutsch oder Englisch. Und weil wir die Schüler nicht nur mit Mathe und Deutsch locken können, gibt es nach dem Mittagessen verschiedene Freizeitangebot mit Mountainbiken, Selbstverteidigung und Reiten. Zum Tagesabschluss wird eine Reflexionsrunde angeboten. Somit hat jeder die Möglichkeit, Positives und eventuell Negatives über den Tag Revue passieren zu lassen. Ende ist um 16 Uhr.

- Anzeige -

Die Freizeitangebote gibt es also nur in Verbindung mit dem Unterricht?
Herrmann: Ja, die Woche gibt es nur im Paket, man kann die Freizeitangebote nicht gesondert buchen.

Müssen die Familien selbst noch etwas für die Sommerschule bezahlen?
Herrmann: Nein, die Kosten trägt das Land. Mittagessen bekommen wir zum ermäßigten Preis in der Kantine von Neumayer Amtek, Schwarzwaldsprudel sponsert die Getränke und die OGM frisches Obst. Wir suchen nur noch eine Bäckerei, die uns mit Backwaren unterstützt. Es sollen alle Kinder teilnehmen können, unabhängig davon, ob sich die Eltern das leisten können.

Im Kinzigtal wird die Sommerschule ja zum ersten Mal angeboten, wie ist die Resonanz?
Herrmann: Sehr gut. Die Ferien sind lang – da sehnen sich die jungen Leute fast danach, dass es wieder losgeht. Und sie sind sehr neugierig auf das Freizeitangebot. Wir haben 22 Anmeldungen, ein erstes Vortreffen zum gegenseitigen Kennenlernen hat bereits erfolgreich stattgefunden.

Gibt es denn auch genügend Lehrer, die bereit sind, in den Sommerferien zu arbeiten?
Herrmann: Die gibt es. Wir haben drei ausgebildete Lehrer und drei Betreuer der Freizeitangebote, das war überhaupt kein Problem. Ich bin selbst die ganze Woche auch vor Ort, um als übergreifende Ansprechpartnerin den Kids zur Verfügung zu stehen. Und: Ich freu’ mich drauf!

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 18 Minuten
Kinzigtal
Fünf Campingplätze gibt es im Kinzigtal, und alle kämpfen mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Zugleich bleiben in diesem Jahr viele Urlauber in der Heimat. Wie also läuft es für die Campingplätze?
vor 1 Stunde
Arbeitsunfall
Nach einem Arbeitsunfall in einem Wald nordöstlich von Hornberg musste am Mittwoch ein Verletzter mit Rettungshubschrauber und Seilwinde gerettet werden.
vor 2 Stunden
Hornberg
Andreas Schmieder aus Niedereschach wird seinen Dienst als Chef des Hornberger Bauhofs am 1. Oktober beginnen.
vor 2 Stunden
TG Wolfach
15 TG-Schüler verlassen in diesem Jahr die Beruflichen Schulen mit dem Abi in der Tasche. Jahrgangsbester ist Martin Armbruster aus Wolfach.
vor 3 Stunden
Hornberg
In Hornbergs Außenbereich geht es nur scheibchenweise vorwärts mit dem Ausbau des Internets. Die Ertüchtigung eines BOS-Mastes scheiterte nun an einem Grundstücksbesitzer. 
vor 6 Stunden
Ausbau der B 33 zwischen Steinach und Haslach-West
Auf völliges Unverständnis beim Informationsaustausch mit den 48 Einsprechern stießen die Pläne des Regierungspräsidiums (RP) Freiburg zur Umfahrung der Baustelle beim dreispurigen Ausbau der B 33 zwischen Steinach und Haslach-West.
vor 12 Stunden
Haslach im Kinzigtal - Bollenbach
47 Einwendungen von Bürgern gab es gegen die Pläne des dreistufigen Ausbaus der B33 zwischen Steinach und Haslach. In einer Veranstaltung in Bollenbach wurden die wichtigsten Punkte diskutiert.
vor 14 Stunden
Hofstetten
An den vergangenen beiden Dienstagen haben Kinder im Zug des Hofstetter Sommerspaßprogramms unter fachmännischer Anleitung von Ingrid, Armin und Felix Schmieder in der Backstube des „Dorfcafé Kaltenbach“ Einblick in das Bäckerhandwerk bekommen. Kleine Brotlaibe, Pizza, Laugengebäck, Obsttörtchen...
vor 14 Stunden
Steinach
Der Musikverein „Harmonie“ Steinach hatte am Freitag- und Samstagabend zu zwei musikalischen Dämmerschoppen in den Pausenhof der Georg-Schöner-Schule eingeladen.
vor 21 Stunden
Infoabend
Schon seit einigen Jahren ist eine Nahwärmeversorgung in Bad Rippoldsau Thema – wenn nun viele Anwohner mitziehen, könnte eine entsprechende Infrastruktur geschaffen werden. 
04.08.2020
Wolfach
Mehr als 37.000 Euro überreichte der Förderverein am Mittwoch dem Ortenau-Klinikum Wolfach. Das sind die Spenden aus dem Jahr 2019 und dem ersten Halbjahr 2020.
04.08.2020
Haslach im Kinzigtal
Schneller als geplant kommen die Bauarbeiten an der B33 in der Ortsdurchfahrt Haslach voran. Allerdings steht schon die nächste Maßnahme an.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...