Wolfach

Sparkasse Wolfach reagiert auf Corona-Fälle im Team

Autor: 
red/tol
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. September 2020
Mehr zum Thema

Betroffen von den Corona-Infektionen sei laut Sparkasse personell nur die Zentrale in Wolfach, nicht die Geschäftsstellen. Für Kunden bestehe aber kein Risiko. ©Tobias Lupfer

Im Team der Sparkasse Wolfach wurden bis Mittwoch fünf positive Infektionen mit dem Covid-19-Erreger diagnostiziert. Eine Gefahr für Kunden oder Kollegen bestehe aber nicht, betont Vorstandschef Axel Fahner.

„Innerhalb der rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Wolfach sind in den vergangenen Tagen fünf Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden“, informiert die Sparkasse Wolfach am Mittwoch per Pressemitteilung. Um Gerüchten und Falschinformationen vor allem in den Sozialen Netzwerken vorzubeugen, habe man sich entschlossen, an die Öffentlichkeit zu gehen, erklärt Marketingleiter Hans-Eberhard Rök im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt.

Frühzeitig in Quarantäne

„Einige sind zuvor von Reisen zurückgekehrt  oder wurden zum Teil im Urlaub von den positiven Tests überrascht. Alle betroffenen Mitarbeiter waren bereits frühzeitig in Quarantäne“, heißt es in der Mitteilung. „Glücklicherweise ist niemand ernsthaft erkrankt. Alle zeigen entweder einen milden Krankheitsverlauf ähnlich einer Erkältung oder haben gar keine Krankheitssymptome“, erklärte Rök.

- Anzeige -

Die Sparkasse Wolfach habe umgehend reagiert, wie der Vorstandsvorsitzende Axel Fahner in der Mitteilung versichert: „An erster Stelle steht für uns der Schutz unserer Kunden und der Kolleginnen und Kollegen. Daher haben wir in Absprache mit den Gesundheitsbehörden in Offenburg und Rottweil allen Mitarbeitern der Sparkasse Wolfach angeboten, zur Sicherheit für sich selbst und für die Sicherheit unserer Kunden einen Corona-Test durchzuführen.“

Geschäftsstellen bleiben offen

Einschränkungen im Service soll es durch die Ausfälle nicht geben: Das Ziel der Sparkasse Wolfach sei weiterhin, für alle Kunden alle Dienstleistungen im vollen Umfang anzubieten. „Wir haben in der Hochphase der Corona-Pandemie im Frühjahr keine Filialen geschlossen und werden das auch jetzt nicht tun“, betont Fahner. „Durch unser umfangreiches Hygienekonzept können wir sowohl den Kunden als auch unseren Mitarbeitern die bestmögliche Sicherheit in der Sparkasse und an den Arbeitsplätzen bieten.“ Einen weiteren Vorteil böten dabei die bereits im Frühjahr zahlreich eingerichteten Homeoffice-Plätze.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 21 Minuten
Bad Rippoldsau-Schapbach
Alle drei Jahre müssen Premiumwanderwege neu zertifiziert werden. So auch in diesem Sommer die Klösterle-Schleife. Tourist-Info-Chef Josef Oehler verrät im OT-Gespräch, wie sie abgeschnitten hat.
vor 2 Stunden
Kollision
Ein Motorradfahrer ist am Sonntag auf der K 5336 bei Biberach mit einer abbiegenden Autofahrerin zusammengeprallt. Er verletzte sich dabei schwer und musste in ein Krankenhaus in Offenburg gebracht werden. Die mutmaßliche Unfallverursacherin blieb unverletzt.
vor 3 Stunden
Wolfach
Ein handfester Familienstreit beschäftigte am Mittwoch das Amtsgericht Wolfach: Ein 29-jähriger Kinzigtäler soll seinen eigenen Vater ins Gesicht geschlagen haben. An der Tat hatte Richterin Elena Eckert keinen Zweifel – doch vor einem Urteil wird es im Oktober erst noch einen zweiten...
vor 6 Stunden
Hausach
Die Kirchengemeinde darf nicht „bröckeln“: Der Pfarrgemeinderat Hausach-Hornberg diskutierte Maßnahmen und Ideen, wie man in der Zeit der Corona-Pandemie und danach alle Generationen erreichen könnte.
vor 9 Stunden
Grafikdesigner und Illustrator
Illustrator und Grafikdesigner Marco Armbruster aus Schenkenzell gehört zum Team der Preisträger des „Kennerspiels des Jahres 2020“. Bereits im Kindergarten zeigte er Talent fürs Zeichnen.
vor 18 Stunden
Gemeinderat Schiltach
Der Schiltacher Gemeinderat informierte sich zur unechten Teilortswahl im Vergleich zur „ungleichen“ Wahl. Lehengericht hat zurzeit das Recht auf drei von insgesamt 14 Sitzen im Gemeinderat.
vor 21 Stunden
Wegen Corona
Kein Biker-Weekend, kein Kuchenmarkt und vorerst keine Konzerte im Blauen Salon: Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen geht Wolfach drastische Schritte.
vor 22 Stunden
Schramberg
Der Schramberger Kulturbesen startet in die neue Kulturherbst-Saison – coronabedingt allerdings mit einer reduzierten Besucherzahl. Im Oktober geht’s los. 
27.09.2020
Steinach
Die Landtagsabgeordnete Marion Gentges (CDU) sprach in der Halle der WVT Veranstaltungstechnik in Steinach mit Vertretern der Veranstaltungsbranche über ihre Probleme seit der Corona-Pandemie.
27.09.2020
Verkehr in Schiltach
Weil die Situation beim Abbiegeverkehr von der Häberlesbrücke in die Hauptstraße in Ric­­­­­­htung Schenkenzell unübersichtlich ist, soll nun der vorderste Parkplatz in der Reihe entlang der Hauptstraße in einen Stellplatz für drei Motorräder umgebaut werden.
27.09.2020
Hausach
Der Kamin, auf dem in diesem Jahr erstmals ein Storchenpaar sein Nest gebaut hat, wird im Oktober geräumt. Das Paar bekommt aber eine Ersatzwohnung, wenn es im nächsten Jahr zurückkommt. 
27.09.2020
Technischer Ausschuss
Sie erinnern an längst vergangene Wolfacher Persönlichkeiten oder stechen durch ihre besondere Gestaltung hervor: die historischen Grabmale. 26 davon hat die Stadt in ihrem Fundus – gut die Hälfte davon steht eher provisorisch seit Jahren auf dem alten Friedhof. Der Technische Ausschuss diskutierte...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Es werden immer noch Ballkünstler gesucht! Aber: Die Aktion #Ballwechsel, die das  Energiewerk Ortenau (ewo) gemeinsam mit  starken Partnern im August ins Leben gerufen hat, geht in die letzte Runde. Noch bis Samstag, 15. Oktober, kann auf der Facebook-Seite von fussball.bo.de gevotet und markiert...