Sportlerehrung in Gutach

Spitzensportler tragen den Namen Gutachs in die Welt

Autor: 
Claudia Ramsteiner
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. November 2017

Bürgermeister Siegfried Eckert (von links) ehrte bei der Einwohnerversammlung die erfolgreichsten Sportler des Jahres: Mario Stevens, Hanna Bothe, Lena Moser, Julia Schondelmaier, Dénes Füssel, Lisa Schwendemann, Siegfried Blum, Roland Wöhrle und Alexander Wöhrle, der als Papa die Ehrung von Mia Wöhrle entgegen nahm. ©Claudia Ramsteiner

Im Rahmen der Einwohnerversammlung ehrte Bürgermeister Siegfried Eckert am Mittwoch in der Festhalle auch die erfolgreichsten Sportler des Jahres. 

Sie tragen den Namen Gutachs in die Welt hinaus – die erfolgreichsten Sportler am Ort, die bis zu Weltmeisterschaften von sich Reden machen. Bürgermeister Siegfried Eckert nahm dies zum Anlass, jene, die im vergangenen Jahr ganz besondere Leistungen vollbrachten, bei der Einwohnerversammlung am Mittwoch in der Festhalle zu ehren.
 

◼ Mia Wöhrle: Das elfjährige Handballtalent qualifizierte sich bei der VR-Talentiade  zunächst für die Ebene des Handballbezirks Offenburg-Schwarzwald, dann für den Südbadischen Handballverbands. Als zweites TuS-Mitglied überhaupt im Bereich Handball  schaffte sie die Teilnahme am Verbandsentscheid im September in Grenzach. 

◼ Lena Moser und Mario Stevens: Die beiden Kunstradtalente belegten bei der Deutschen Meisterschaft (Zweier, Schüler, Offene Klasse) den fünften Platz und den zweiten im RKB Bndespokal. Solo kam Mario Stevens bei der Deutschen Meisterschaft im Einer auf den 14. Platz. 

◼ Hanna Bothe und Julia Schondelmaier: Auch dieses Duo des Gutacher Radsportvereis fuhr im Zweiter ganz vorn mit und belegte den 9. Platz bei der Deutschen Meisterschaft: bei den Juniorinnen und den zweiten im RKB Bundespokal. 

- Anzeige -

Dénes Füssel und Lisa Schwendemann: Ganz oben auf den Treppchen stand das Gutacher Duo in der Elite Offene Klasse: auf dem ersten Platz im Deutschland-Cup und im RKB Bundespokal sowie auf dem fünften bei der Deutschen Meisterschaft. 

Sophie-Marie Nattmann und Caroline Wurth: Das Starduo konnte bei der Ehrung nicht persönlich teilnehmen, die beiden studieren in Stuttgart. Sie holten in der Klasse Zweier Elite Frauen den dritten Platz bei der Deutschen Meisterschaft und bei  den German Masters, außerdem qualifizierten sie sich als Ersatzfahrerinnen für die Weltmeisterschaft. 

◼ Roland Wöhrle: Der Drachenflieger errang mit der Deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Brasilien die Bronzemedaille. 

◼ Siegfried Blum: »Er läuft und läuft«... kommentierte Bürgermeister Eckert die vielen Erfolge des Gutachers in den vergangenen zwei Jahren: Vizeweltmeister mit der Deutschen Mannschaft bei der Berglauf-Seniorenweltmeisterschaft in Italien und mit der Mannschaft M 60/65 bei der Deutschen Berglaufmeisterschaft 2016, in diesem Jahr erster Platz mit der Mannschaft und in der Einzelwertung. Erster Platz 2016 und 1017 in der Altersklasse beim Schwarzwaldberglaufpokal. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Tag des offenen Bauerngartens 2018
vor 1 Stunde
Im Rahmen des Tags der offenen Bauerngärten luden Monika Rauber in Oberwolfach und Walburga Schillinger in Schiltach-Hinterlehengericht ihre Gäste zu Führungen durch ihre blumigen Paradiese ein und zeigen ihre Schätze.
Mehrere 100.000 Euro Schaden
vor 2 Stunden
Eine Welle der Hilfsbereitschaft erleben die fünf Bewohner des Mehrfamilenhauses in der Bollenbacher Straße 50, das am Freitag ein Raub der Flammen wurde. Ein Spendenkonto ist eingerichtet. Der Schaden beläuft sich nach Schätzungen der Polizei unterdessen auf mehrere 100.000 Euro. Ein...
Tipps von Andreas Fath und Kiebitz
vor 4 Stunden
Sind unsere Gewässer eine Plastik-Mülldeponie? Andreas Fath hat am Freitagabend im sehr gut besuchten Saal des Haslacher Bürgerhauses über dieses Thema informiert und Lösungen aufgezeigt, was man unserer Umwelt zuliebe dagegen tun kann.
Unsere Abiturienten 2018
vor 5 Stunden
Loisa Hildbrand (19) aus Hausach hat ihr Abitur am Biotechnologischen Gymnasium gemacht. Ihre Neigungsfächer waren Chemie, Geschichte und Englisch. Ihre Hobbys sind Klavierspielen und Wanderungen.
Hausacher Burgfestspiele
vor 7 Stunden
Jürgen Clevers Komödie »Der Geisterschatz«, die am Wochenende Premiere feierte, lockte viele Besucher in das kleine Theater auf der Burgruine Husen. Der Beifall am Ende der ebenso witzigen wie gruseligen Komödie war gewaltig.
Einweihung in Mühlenbach
vor 10 Stunden
Das Einweihungsfest für das neue Feuerwehrhaus in Mühlenbach findet als großes dreitägiges Fest von Freitag bis Sonntag, 20. bis 22. Juli, statt. Wobei der erste Tag nur für geladene Gäste gedacht ist. 
Schulentlassfeier in Hornberg
vor 13 Stunden
Nicht nur die Neuntklässler nahmen am Freitagabend Abschied von der Hausenstein-Schule, sondern alle Werkrealschüler. Denn in Hornberg gibt es ab dem kommenden Schuljahr nur noch eine Grundschule. Dieser will man sich aber mit ganzer Kraft und neuen Konzepten widmen.
Schiltach
vor 15 Stunden
Der letzte Bauabschnitt zum Hochwasserschutz entlang der Schiltach ist in vollem Gang. In einer Serie berichtet das Offenburger Tageblatt von dieser nicht alltäglichen Baustelle. Heute: die Hochwasserschutzmauer bei der Straße An den Gärten.
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 15 Stunden
Der alte Lindner im Fuhrpark des Bad Rippoldsau-Schapbacher Bauhofs soll ersetzt werden. Als mögliche Alternative für den robusten Oldie hat sich der Gemeinderat am Dienstag einen Leicht-Lastwagen aus dem Daimler-Konzern zeigen lassen.
Oberwolfach
vor 15 Stunden
»Die ganz großen Abweichungen von unserer Planung sind zurzeit nicht zu erkennen«, informierte Gemeindekämmerer Thomas Springmann den Gemeinderat im Oberwolfacher Rathaus am Dienstag in seinem Haushaltszwischenbericht. 
Wolfach
vor 15 Stunden
Sattes Plus: Der Förderverein Alter Bahnhof und Schlosshalle Wolfach zieht nach seinen beiden zurückliegenden Benefizkonzerten mit dem Heeresmusikkorps Ulm sowie der Oberwolfacher Band »The Dorph« eine äußerst positive Bilanz. Mehr als 11 000 Euro haben die Aktionen unterm Strich eingebracht.  
Abschlussfeier der Haslacher Realschüler
vor 22 Stunden
Emotional feierten 60 Realschulabsolventen des Heinrich-Hansjakob-Bildungszentrums am Freitag ihren Abschluss. Besonderen Grund dazu hatte Hendrik Brucker, der mit mehreren Preisen, unter anderem als Schulbester ausgezeichnet wurde.