Startseite > Lokales > Kinzigtal > Stadt ehrt Preisträger im Blumenschmuck-Wettbewerb
Wolfach-Halbmeil

Stadt ehrt Preisträger im Blumenschmuck-Wettbewerb

Jury zehn Stunden unterwegs / Bürgermeister lobt ehrenamtliches Engagement
13. September 2017
&copy Andreas Buchta

25 Blumenpaten, die sich ehrenamtlich um den öffentlichen Blumenschmuck kümmern sowie 127 Preisträger wurden am Dienstag beim Abschlussabend des Blumenschmuck-Wettbewerbs in der Pausenhalle in Halbmeil von der Stadt Wolfach geehrt.

»Diese Arbeit zur Verschönerung unseres Orts könnte die Stadt gar nicht leisten«, betonte Bürgermeister Thomas Geppert am Dienstag zum Abschluss des Blumenschmuck-Wettbewerbs vor den Blumenpaten und den vielen Blumenfreunden, deren blühender Schmuck von der Jury mit »sehr gut« oder »gut« bewertet worden war.

Ausschlaggebend für die Beurteilung durch die Jury Anfang August waren die Wirkung der Blüten im öffentlichen Raum, ihr Pflegezustand, ihre Vollständigkeit und ihre Farbmischung. Beim Abschlussabend bedankte Gep-pert sich für das, was die Blumenfreunde für die Schönheit der Stadt leisteten.

Zehn Stunden auf Tour

Der Reihenfolge nach wird die Jury 2018 wieder die Kernstadt unter die Lupe nehmen. In diesem Jahr war die Gemarkung der früheren Gemeinde Kinzigtal an der Reihe, also Halbmeil, St. Roman, Heubach, Langenbach, Übelbach, Ippichen, das Sulzbächle, der Horben und die Schiltacher Straße in Wolfach. Die fünfköpfige Blumenschmuckkommission, zu der neben Stadtgärtner Mark Wolber auch Martha Leitl, Waltraud Weinzierle, Gerhard Schillinger und Sonja Wälde zählten, hatte eine zehnstündige Tour zur Begutachtung des Blumenschmucks unternommen und dabei 156 Kilometer zurückgelegt. 127 Anwesen fielen der Jury durch besonders attraktiven Blumenschmuck auf. 74 Häuser wurden mit »gut« bewertet, 53 mit »sehr gut«. Die Hobbygärtner wurden für ihre Mühe mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Die 25 Blumenpaten, die sich um den öffentlichen Blumenschmuck kümmern, wurden für ihr ehrenamtliches Engagement mit einem Vesperbrett belohnt. »In Geld wäre Ihr Aufwand gar nicht aufzuwiegen«, sagte Geppert. Im Übrigen wolle er an dieser »Geste des Abschlussabends« unbedingt festhalten. »Wir sind beim ehrenamtlichen Engagement in Wolfach auf einem guten Weg.«

Autor:
Andreas Buchta

- Anzeige -
Stichwort

Preisträger

Die mit »sehr gut« prämierten Hobbygärtner: Birgit Haas, Ludwig Schmider, Claudia Haas, Anna Leptik, Naturparkhotel »Adler«, Martina Dieterle, Monika Dieterle, Rosa Mantel, Ana-Magdalena Schillinger, Erna Mantel, Christa Schillinger, Brigitta Schneider, Liane Schillinger, Anna Elisabeth Schmider, Edeltraud Armbruster, Angelika Maier, Christian Schmider, Anna Maria Armbruster, Elke Schillinger, Rita Schillinger, Hermann Mayer, Inge Schmider, Albert Vollmer, Ursula Neef, Vera Neef, Gertrud Vollmer, Manfred Bühler, Barbara Rapisarda, Ewald Meier, Emma Stehle, Gisela Oberfell, Inge Hettig, Karl Hettig, Ulrike Hettig, Heike Sum, Luitgard Benz, Gertrud Sum, Stefan Sum, Dorothea Dieterle, Anna Luise Hermann, Gabriele Haas, Manfred Haas, Franz Josef Kimmig, Ida Dieterle, Florica Lapp, Sandra Stehle, Marie Luise Gebele, Anneliese Bühler, Elisabeth Wolber, Franziska Breithaupt, Hedwig Schmider, Maria Stehle, Hedwig Schmid.

Videos

»Die immer lacht«-Sängerin Kerstin Ott im Interview - 22.09.2017

»Die immer lacht«-Sängerin Kerstin Ott im Interview - 22.09.2017

  • 21_09_2017_Oberrheinmesse_web

    21_09_2017_Oberrheinmesse_web

  • Traumatica: Europapark stellt Horror-Event vor - 21.09.2017

    Traumatica: Europapark stellt Horror-Event vor - 21.09.2017

  • Moderne Blitzer im Raum Offenburg sollen für mehr Disziplin sorgen - 21.09.2017 MibaTV News

    Moderne Blitzer im Raum Offenburg sollen für mehr Disziplin sorgen - 21.09.2017 MibaTV News

  • Unfall auf der A5: 20.000 Euro Schaden an zwei LKWs - 21.09.2017 MibaTV news

    Unfall auf der A5: 20.000 Euro Schaden an zwei LKWs - 21.09.2017 MibaTV news