Mittleres Kinzigtal

Start für Neuauflage der Kinzigtäler »Sterne des Sports«

Autor: 
Tobias Lupfer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Mai 2018

Strahlende Gesichter bei der Preisverleihung 2017: Im Vorjahr gewann der Radsportverein Gutach den lokalen Entscheid vor dem TV Steinach und dem SV Oberwolfach. Links der bisherige Schirmherr Michael Geiger. ©Christiane Agüera

Die »Sterne des Sports« sollen auch dieses Jahr wieder hell leuchten: Zum 15. Mal schreiben Volksbanken/Raiffeisenbanken und Deutscher Olympischer Sportbund den Preis für Sportvereine aus. Anmeldungen für den lokalen Entscheid sind ab sofort möglich.

Als »Oscar des Breitensports« bezeichnen die Organisatoren den Ehrenamts-Wettbewerb »Sterne des Sports«: Seit 2004, dieses Jahr also zum 15. Mal, zeichnen Volksbanken/Raiffeisenbanken und Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB) ehrenamtliches Engagement an der Basis. Die Volksbank Mittlerer Schwarzwald nimmt ab sofort Bewerbungen für den lokalen Entscheid um den bronzenen Stern entgegen.

Neuer Schirmherr

»Sportvereine leisten jeden Tag einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Viel zu selten bekommen sie dafür aber die Anerkennung, die sie verdienen«, schreibt Monika Boser in einer Pressemitteilung zum Wettbewerb. Die »Sterne des Sports« sollen genau das ändern. Schirmherr für den lokalen Entscheid ist in diesem Jahr erstmals Hans-Peter Pohl aus Schonach, ehemaliger Nordischer Kombinierer und Mannschafts-Olympiasieger von 1988. »Er steht zu 100 Prozent dahinter, da er sowohl als Sportler als auch mehrfacher ›Ehrenamtsinhaber‹ wie kaum ein anderer weiß, was Ehrenamt in der heutigen Zeit für einen unschätzbaren Wert in der Gesellschaft darstellt.«

Teilnehmen können wie gehabt alle Vereine, die unter dem Dach des DOSB organisiert sind. »Dabei geht es nicht um ›höher, schneller, weiter‹, sondern um Werte wie Fairness, Toleranz, Verantwortung oder Klimaschutz«, betont Boser. Bewerbungen sind über das Online-Formular auf der Homepage der Volksbank möglich. Stichtag ist der 29. Juni.

- Anzeige -

Sieger winken 1000 Euro

Im Juli wird dann eine Jury alle Bewerbungen sichten und über die Gewinner entscheiden. Die Preisverleihung selbst ist für September geplant: Mit Hans-Peter Pohl werden die Vereinsvertreter die Schonacher Skisprungschanze besichtigen. Dem Siegerverein winken neben der Qualifikation für den Landesentscheid um den silbernen Stern ein Preisgeld von 1000 Euro. Platz zwei bietet 750 Euro, Platz drei 500 Euro für die Vereinskasse, überdies bekomme jeder Verein eine Mitmach-Prämie.

Beim Bundesfinale in Berlin werden Bundeskanzlerin Angela Merkel oder Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier den goldenen Stern des Sports verleihen. Weitere Infos zur Bewerbung und dem Reglement erhalten Interessierte bei Projektleiterin Monika Boser, Telefon 0 78 34 / 83 79 15 14, E-Mail monika.boser@voba-msw.de.

www.voba-msw.de/sternedessports

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Gold und Silber bei Fohlenschau im Elztal
vor 2 Stunden
Reichlich Edelmetall gab es für die Hofstetter Pferdezüchter Heinrich Neumaier, Herbert Krämer und Josef Allgaier bei der Fohlenschau am Wochenende im Elztäler Kohlenbach. Dreimal Gold und dreimal Silber waren am Ende der Lohn.
Serie »200 Jahre Musikverein Schapbach« (3)
vor 5 Stunden
Der Musikverein »Harmonie« Schapbach feiert sein 200-jähriges Bestehen mit einem großen Fest von Freitag bis Montag, 7. bis 10. September. In den Wochen zuvor wird das Offenburger Tageblatt den Verein in einer Serie vorstellen. Heute: Dirigent Fabian Kiem und seine Vorgänger.
Hausach
vor 7 Stunden
Die Gruppe "Villsvin Af Svear" spielt am Wochenende 18./19. August wieder frühes Mittelalter auf der Hausacher Burg.
Hausacher Stadtschreiber-Tagebuch (5)
vor 7 Stunden
Lea Streisand lebt seit dem Hausacher Leselenz Anfang Juli als Leselenz-Stipendiatin und Hausacher Stadtschreiberin im Molerhiisle im Breitenbach. Sie lässt jeden Mittwoch die Leser des Offenburger Tageblatts mit einem Eintrag ins »Stadtschreiber-Tagebuch« an ihrem Leben im Kinzigtal teilhaben:
Wolfach
vor 10 Stunden
Nach den Sommerferien geht der Betrieb an den Beruflichen Schulen Wolfach auf dem aktuellen Stand der Technik weiter: Zum Ende des Schuljahres wurde die technische Infrastruktur erneuert und ein neues Schulnetzwerk mit Windows 10 installiert. Gleichzeitig bekam die Schule einen neuen Server für das...
Offenes Werkstor
vor 14 Stunden
Die Lokomotiven und Waggons der Deutschen Bahn werden für den Bereich der DB Regio Südbaden in Freiburg instand gesetzt und repariert. Wie aufwendig das ist, konnten sich 21 Leser im Rahmen des »Offenen Werkstors« persönlich anschauen.
Lange Einkaufsnacht in Wolfach
vor 17 Stunden
Musik, Trends und ein sommerlicher Einkaufsbummel – all das versprechen die Organisatoren des Gewerbevereins Wolfach für die Neuauflage der Shoppingnacht. Am Freitag, 17. August, haben die Geschäfte in Wolfachs Innenstadt dazu bis 23 Uhr geöffnet.
Hornberg
vor 19 Stunden
Stadt Hornberg hofft auf Hinweise auf die Vandalen, die in der Nacht zum Samstag am Gesundbrunnen gehaust haben. 
Historisches aus Schiltach und der Region
vor 19 Stunden
Ein Schreckenstag in der Geschichte Schiltachs ist der 14. Januar 1942. Der aus Polen in den Schwarzwald verschleppte Bernard Podzinski wird im Zellersgrund hingerichtet. Sein vorgebliches Vergehen ist »Rassenschande«.
Konzert "Renterband Wolftal"
vor 19 Stunden
Die "Rentnerband Wolftal" spielt über eine Stunde lang Wunschmelodien für die Gäste.
Sommerfest der Feuerwehr am Sportplatz
vor 19 Stunden
Prächtiges Sommerwetter lockte am Sonntag viele Besucher zum Sommerfest der Feuerwehr-Abteilung Steinach am Sportplatz. Ein feucht-fröhliches Spektakel dabei war zum 29. Mal der Spritzerwettbewerb mit zehn Teams. Zum dritten Mal gewann hier der »FC Kickverein«.
Gutach
vor 19 Stunden
Wenn die Sonne nun nicht mehr ganz so heiß vom Himmel brennt, lohnt sich vielleicht mal eine Abwechslung vom Schwimmbad. Das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof bietet auch für diese Woche ein abwechslungsreiches Ferienprogramm an.