Steinach

Steinacher Narren haben viele Termine im Kalender

Autor: 
Gotthard Müller
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Januar 2020

Bald ziehen die Steinacher Narren wieder durch die Straßen. ©Anke Kaspar

„Vierdel nieni, Fernseh ooh – It’s Showtime!“ unter diesem Motto  steht die diesjährige Fasent der Narrenzunft Steinach mit einem umfangreichen Terminkalender. 

Im Vorfeld der eigentlichen Fasent in Steinach besucht die Narrenzunft einige befreundete Narenzünfte bei ihren Veranstaltungen. 

Am 25. Januar werden bei der Narrenzunft im Narrenkeller ab 13 Uhr Umzugszeichen gebastelt, große und kleine Kinder sind dazu eingeladen. Der TV Steinach lädt am 1. Februar zum Turnerball ein.

„Sauwedelessen“ im Narrenkeller

Der Samstag, 8. Februar beginnt um 12 Uhr im Narrenkeller mit dem „Sauwedelessen“, serviert vom Trachtenverein. Um 17 Uhr beginnt das Narrenbaumstellen auf dem Adlerplatz mit Bewirtung. Im Anschluss beginnt um 19 Uhr das Schnurren. Die Gruppen besuchen das Gasthaus „Rose“, „’s Gühre, „’s Kälble’s“, das Clubhaus des Tennisclubs, das Clubhaus des Sportvereins, das Pfarrheim und „’d Fläsche“. 

Am Sonntag, 16. Februar, um 10 Uhr ist die Narrenmesse in der Heilig-Kreuz-Kirche.

- Anzeige -

Der Schmutzige Donnerstag (20. Februar) beginnt mit dem Schließen von Schule und Rathaus. Ganztägig wird närrischer Kaffeeklatsch im Narrenkeller bewirtet vom Förderverein der Georg-Schöner-Schule. Um 14.30 Uhr besuchen Narrenrat und Hästrägern den Kindergarten und die Seniorenfasent. Um 19 Uhr beginnt der Hemdglunkerumzug auf dem Rathausplatz beim Narrenkeller. Anschließend wird in den Lokalen und im Narrenkeller gefeiert.

„Gizzig-riefe“ der Kinder

Am Fasent-Freitag, 21. Februar, um 13.30 Uhr startet das „Gizzig-riefe“ der Kinder in der Badenerstraße. Von 14 bis 17 Uhr ist närrischer Kaffeeklatsch beim „Halter-Sattler“ (Raumausstattung Halter). Der Erlös wird gespendet. Die Schwendiger Hexen laden um 19 Uhr zum Hexen-Wecken ein.

Am Fasent-Samstag ist der Zunftabend in der Turn- und Festhalle mit großem närrischen Programm. Hallenöffnung ist um 19 Uhr.

Am Fasent-Sonntag gibt es wie jedes Jahr einen großen Umzug mit anschließendem Narrentreiben im Dorf. Am Fasent-Dienstag stehen noch die Elfi-Mess in der „Rose“ und um 14 Uhr die Kinderfasent in der Halle an, bevor die Steinacher Fasent um 24 Uhr mit der Narro-Verbrennung auf dem Adlerplatz endet.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 2 Stunden
Infoveranstaltung in der Stadthalle
Die Vorstellung der Planung zur B33-Umfahrung Haslachs wird durch das Regierungspräsidium Freiburg am Mittwoch, 12. Februar, ab 18.30 Uhr in der Stadthalle in Haslach erfolgen. Dies gab Bürgermeister Philipp Saar am Dienstagabend im Gemeinderat bekannt.
vor 2 Stunden
Hausach
Die Idee von Konrad Kaltenbach wurde zu vollen Erfolg: 71 Kandidatenvorschläge für die Pfarr- gemeinderatswahl landeten in den Boxen, die in den Kirchen der Seelsorgeeinheit Hausach-Hornberg aufgestellt waren. Nun müssen alle abtelefoniert und überzeugt werden. 
vor 6 Stunden
Wolfach
Bald soll ein anderer Kirnbachern, Halbmeilern und Wolftälern aufs Dach steigen: Dietmar Schenkel, seit 13 Jahren als Kaminfeger vor allem im Wolfacher Umland unterwegs, tritt eine neue Stelle an und kehrt damit künftig vor der eigenen Haustür.
vor 8 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Gibt es Fotos für Ausweise und Co. bald nur noch in Rathäusern? Ein Gesetzentwurf des Bundesinnenministeriums sieht genau das vor, um mögliche Manipulationen durch sogenanntes Morphing zu verhindern. Was halten Kinzigtäler Fotografen und Kommunen von dieser Idee?
vor 10 Stunden
Oberwolfach
Simone Rauber und Elena Echle übernehmen die Leitung der Jugendgruppe der Trachtengruppe Oberwolfach. In der Hauptversammlung am Samstag kündigte Vorsitzender Christian Schacher außerdem an, die Zusammenarbeit mit der Kirnbacher Kurrende ausweiten zu wollen.
vor 10 Stunden
Mühlenbach
Der VfK Mühlenbach teilte mit, dass Carola Wettlin die C-Lizenz für Kindersport erworben hat und künftig Kinderturnen für den Verein anbietet.
vor 10 Stunden
„Der Reim hat immer recht“
Es war am Sonntag im Alten Kapuzinerkloster ein ganz besonderes Spektakel, das Programm „Hals- und Reimbruch“ von Cäcilia Bosch und Ansgar Hufnagel: Halb Comedy, halb Bühnenshow, mal nachdenklich oder auch mal ganz einfach Nonsens – stets aber waghalsig gereimt. 
vor 10 Stunden
Schiltach
Der Andrang zur ersten „Kleinkunst im Treffpunkt“ in der bereits zwölften Saison der Schiltacher Veranstaltungsreihe war am Samstagabend groß: „Ich habe 88 Freiwillige hier in der Treffpunktstube, die bei mir mitmachen können“, freute sich Schauspieler Holger Kugele vom Tourtheater Schlichem-Art...
vor 10 Stunden
Steinach
 Mehreren kritischen Fragen von Bürgern hatte sich Steinachs Rathauschef Nicolai Bischler in der Gemeinderatssitzung am Montag zu stellen.
vor 17 Stunden
Wolfach
Seit Anfang November ziert die Nepomuk-Statue nach einer Rundum-Restaurierung wieder den Gassensteg über die Kinzig. Doch auch wenn viele sich die Brücke ohne die Statue nicht mehr vorstellen können: Einst stand der Heilige an einer völlig anderen Stelle im Stadtbild.
vor 19 Stunden
Gutach
Gutachs Bürgermeister Siegfried Eckert besuchte am vergangenen Donnerstag mit einer kleinen Abordnung der Gemeinde Gutach die Partnerstadt Mühlberg an der Elbe. Dort stehen große Veränderungen an und Bürgermeisterin Hannelore Brendel wurde verabschiedet.
vor 20 Stunden
Zell am Harmersbach
Es begann harmlos mit einer Verkehrskontrolle – und endete böse inmitten der Cannabispflanzen-Aufzucht eines Mannes in Zell am Harmersbach.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -