Schenkenzell

Studenten packen im Workcamp Schenkenzell ehrenamtlich an

Autor: 
Lothar Herzog
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. August 2019
Mehr zum Thema

Bürgermeister Bernd Heinzelmann (Vierter von rechts) begrüßte die Studenten aus aller Welt zum Workcamp in Schenkenzell. Zwei Wochen werden die jungen Erwachsenen ehrenamtlich arbeiten und die Region erkunden. ©Lothar Herzog

Arbeiten und Entdecken in Schenkenzell: Zehn Studenten aus der ganzen Welt sind seit dem Wochenende für die Teilnahme am Workcamp in Schenkenzell. Bis zum 25. August packen sie bei Arbeitseinsätzen an und erkunden zudem Region und Kultur.

Seit Sonntag campieren in der Mehrzweckhalle Schenkenzell zehn Studenten und zwei Betreuer. Sie werden bis zum 25. August freiwillig arbeiten, Freizeiteinrichtungen besuchen und Land und Leute kennenlernen.

Aus aller Welt nach Schenkenzell

Vermittelt wurden die freiwilligen jungen Erwachsenen im Alter von 19 bis 28 Jahren durch den gemeinnützigen Verein Internationale Begegnung in Gemeinschaftsdiensten Stuttgart. Teilweise hatten die Studenten bei ihrer Ankunft am Sonntag weite und lange Anreisen aus Taiwan, Hongkong, Japan und Mexiko hinter sich. Deutlich näher hatten es da die Studenten aus Russland, Italien und Serbien.

Bürgermeister Bernd Heinzelmann hieß sie am Sonntag allesamt willkommen und stellte ihnen Schenkenzell als kleinste selbstständige Kommune im nordwestlichen Zipfel des Kreises Rottweil vor. Auch den Ortsteil Kaltbrunn, wo sich die jungen Erwachsenen in den nächsten Tagen handwerklich einsetzen werden.

- Anzeige -

Ausgleichsmaßnahme als Aufgabe

Bei der Aufstellung des Bebauungsplans Sportplatz Kaltbrunn habe die Untere Naturschutzbehörde des Landratsamts Rottweil für den Bau eines Umkleidegebäudes einen ökologischen Ausgleich gefordert: Die Anlegung einer circa 900 Quadratmeter großen Nasswiese. Für diese müssten ein paar Gräben gezogen werden, um das Oberflächenwasser von einer nahen Hangquelle abzuleiten, erklärte Heinzelmann. Des Weiteren sei vorgesehen, die vor zwei Jahren ebenfalls durch Studenten begonnene Sanierung der Grillhütte auf dem Staufenkopf fortzusetzen. 

Neben der Arbeit sollen im Workcamp aber der Spaß und die Geselligkeit nicht zu kurz kommen. Darum stehen unter anderem eine Besichtigung der Klosterbrauerei Alpirsbach sowie Besuche im Freibad Schiltach/Schenkenzell und im Europa-Park Rust auf dem Plan. Auch zum Vorlandfest und der Schiltnacht sowie zu einer Grillparty bei sich zu Hause lud Heinzelmann die Gäste ein. Eine weitere Einladung erhielten die Studenten von Hans-Kurt Rennig. In seinem Pferdestall-Museum stünden demnächst kleine Konzerte mit Musikgruppen aus Bolivien und Frankreich an. Auch Heinzelmanns Vorgänger Thomas Schenk und dessen Tochter Linda wollen die Gruppe begleiten, ebenso der Bauhof bei den Arbeiten in Kaltbrunn.

Austausch der Kulturen

Nach dem förmlichen Empfang unternahmen der Bürgermeister, einzelne Gemeinderäte und Rennig mit den Studierenden einen kleinen Spaziergang durch den Ort. Damit die Studenten bei ihren Arbeitseinsätzen und Freizeitangeboten sicher von A nach B kommen, hat die Gemeinde einen Kleinbus angemietet. Während ihres Aufenthalts sollen die Studenten nicht nur die hiesige Kultur, sondern auch die der anderen Teilnehmer kennen und schätzen lernen.

Stichwort

Workcamps

Workcamps bietet der Verein Internationale Begegnung in Gemeinschaftsdiensten auch im Ausland an. »Verschiedene Projekte in den Bereichen Natur- und Umweltschutz, Bau und Renovierung, Archäologie und im sozialen oder künstlerischen Bereich bieten vielfältige Einsatzmöglichkeiten.« Die Arbeitszeit betrage circa 30 Stunden pro Woche. Je nach Projekt bestehe die Gruppe aus sechs bis 20 Freiwilligen.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Heute Konzert in Haslach
Heute Abend, 23. August, geben die Schwarzwälder Weisenbläser ein Konzert in Haslach und morgen ist dann der »Tag der seltsamen Musik« (treffender wäre »ungewohnte Musik«). Das OT hat sich daher mit Edi Neumaier unterhalten, der auch Alphorn spielt.
vor 3 Stunden
Wolfach
Die Neuauflage der Reihe »Mittwochs im Museum« nähert sich ihrem Ende: Zum Saisonfinale am Mittwoch, 4. September, präsentiert der Verein Kultur im Schloss das Duo »Sax Accord« in der Flößerstube. Konzertbeginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist wie üblich frei, Spenden sind aber willkommen.  
vor 3 Stunden
Hornberg
Freude bei der Hornberger Tafel: Dort wurde mit namhaften Spenden eine Kistenspülmaschine angeschafft, die die Arbeit enorm erleichtert. Möglich machten das vor allem die Lidl-Kunden, die Pfandbeträge an den Automaten für die Tafel Deutschland spenden können.
vor 3 Stunden
Wolfach
»Schwarzwälder Spezialitäten direkt vom Erzeuger« versprechen die Organisatoren des Naturparkmarkts. 20 solcher Markttage gibt es 2019 im Gebiet des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord – in Wolfach wird er am Sonntag, 15. September, zum ersten Mal stattfinden.  
vor 3 Stunden
Serie "Buchlese" (2) in der Hornberger Mediathek
In einer Serie stellen wir jeden Freitag die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Mediathek Hornberg vor. Alle lesen gerne und empfehlen eines ihrer Lieblingsbücher. Heute: Rosemarie Götz.
vor 10 Stunden
Serie Alpenüberquerung zu Pferd (3)
Bei einer Alpenüberquerung zu Pferd wollen Mutter und Tochter Svenja und Sigrun Wöhrle aus Gutach zehn Pässe überwinden. Mit einem Reisetagebuch in loser Reihenfolge begleitet das Offenburger Tageblatt die beiden Frauen.
vor 11 Stunden
Wolfach
Der Start in den Testlauf steht an: Am Sonntag, 25. August, wird Wolfachs Innenstadt zum ersten Mal von 11 bis 20 Uhr für den Verkehr gesperrt. »Wolfacher Wohnstube« soll das Projekt vorerst heißen. Die heimelige Atmosphäre im Stadtkern soll entsprechendes Mobiliar bescheren.
vor 13 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Dass die Gemeinden Oberwolfach und Bad Rippoldsau-Schapbach gegen Motorradlärm vorgehen wollen, stieß auch auf Kritik. Armin Badke ist seit 30 Jahren Motorradfahrer – und stört sich daran, dass die rücksichtslose Fahrweise weniger auf alle übertragen wird.
vor 16 Stunden
Junioren-WM in Ringen
Die Vize-Weltmeisterschaft von Patrick Neumaier hat nicht nur  in Hofstetten, sondern in ganz Südbaden und bei allen deutschen Ringern für viel Freude gesorgt. Daher gab es für das Ausnahmetalent am Dienstag im Rathaus einen großen Empfang.
vor 18 Stunden
Schiltach
25 Vereine aus zehn Ländern trafen sich vergangene Woche zu den Internationalen Flößertagen, die von Donnerstag bis Sonntag im Drautal in Kärnten stattfanden. Mittendrin: Die Schiltacher Flößer, die mit einem eigenen Floß 60 Kilometer auf der Drau zurücklegten.
22.08.2019
Planer informiert
Keine Sommerpause oder Handwerkerferien gibt es bei der Großbaustelle in mitten der Haslacher Altstadt. An allen Ecken und Enden wird im Rohbau zum neuen »Stadthotel Hansjakob« gewerkelt. Das OT hat sich vom Planer herumführen lassen.
22.08.2019
Kommentar
Der Tag der seltsamen Musik« klingt erst einmal eher komisch und vielleicht sogar abwertend – doch meiner Meinung nach gehört er zu den sinnvollen Aktionstagen. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.08.2019
    Kopf frei bekommen, Seele baumeln lassen
    Was machen Arbeitnehmer nach der Arbeit? Wie wär's damit, den Kopf frei zu bekommen und Spaß zu haben! Perfekt geeignet dazu ist die Afterwork-Party des Ortenauer Weinkellers am 5. September. Kommen mehrere Mitarbeiter einer Firma, gibt's eine Flasche Wein gratis.
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...