Hausach/Gutach

Teamarbeit bei Internationaler Handwerkermesse ausgezeichnet

Autor: 
Claudia Ramsteiner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. März 2017

(Bild 1/3) Aus 40 Quadratmeter Wohnfläche das Optimale herausgeholt: Für Planung und Ausführung gab es beim Wettbewerb der Internationalen Handwerksmesse eine Auszeichnung für das Kinzigtäler Team Nora Bischler (Innenarchitektin) und Rüdiger Huschle (Schreinermeister) Fotos: Bischler ©Nora Bischler

Knapp 100 Teams bewarben sich für den Wettbewerb »Geplant und ausgeführt« der Internationalen Handwerksmesse. Eine der begehrten Auszeichnungen gingen an das Team Innenarchitektin Nora Bischler aus Hausach und Schreinermeister Rüdiger Huschle aus Gutach.  

Es war der erste Architekturwettbewerb, an dem sich Nora Bischler beteiligte – und sie sahnte gleich eine der begehrten Auszeichnungen ab. Die Hausacher Innenarchitektin wirkte im vergangenen Jahr bei der Jury des Architekturwettbewerbs »Baukultur Schwarzwald« mit. »Diese spannende Aufgabe hat mir Lust gemacht, selbst einmal eine Arbeit einzureichen«, sagte sie im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt.

Da bot sich der Wettbewerb »Geplant und ausgeführt« der Internationalen Handwerksmesse geradezu an. Ziel dieses Wettbewerbs ist es, herausragende Ergebnisse aus der Zusammenarbeit zwischen Planern und Handwerkern auzuzeichnen, »um die Wertschätzung dieser Zusammenarbeit zu fördern«, heißt es in der Ausschreibung.

Wettbewerbsarbeit zum Thema »Erschwinglicher Wohnraum«

Nora Bischler bewarb sich mit einer Arbeit, die in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung gewinn. Für Streit Liegenschaften hatte sie den Auftrag, 27 identische Ein-Zimmer-Wohnungen in einem 40 Jahre alten Haus in der Freiburger Schwarzwaldstraße so zu planen, dass die rund 40 Quadratmeter künftig von zwei statt von nur einem Mieter bewohnt werden können. »Das Thema erschwinglicher Wohnraum ist in Freiburg immens wichtig geworden«, erläutert Manfred Streit.

- Anzeige -

Und sicher nicht nur dort. So spielte das hochaktuelle Thema bei der Jury mit eine Rolle beim Kinzigtäler Wettbewerbsbeitrag »Serienreif«. »Mit dem Ziel höchst möglicher Funktionalität und Wirtschaftlichkeit ermöglicht die geschickte Umstrukturierung der bestehenden Wohnungszuschnitte aus den 70er-Jahren einem Zwei-Personen-Haushalt das einwandfreie Fuktionieren auf engstem Raum. Unter dem Aspekt der Flächeneinsparung und somit der Realisierung von bezahlbarem Wohnraum gelingt es der Bauherrschaft gemeinsam mit dem Planungsteam, ein Vorzeigeobjekt auf höchstem gestalterischen und technischen Niveau zu schaffen«, begründete die Jury ihre Entscheidung.

»Auf der anderen Seite«

»Wir konnten gemeinsam mit der Tischlerei Huschle eine höchst kreative, funktionale und nachhaltige Lösung entwickeln«, blickte Nora Bischler zufrieden zurück. Schreinermeister Rüdiger Huschle, der in Gutach-Turm eine Tischlerei mit sieben Mitarbeitern betreibt, steht mit diesem Wettbewerb nun als Ausführender »auf der anderen Seite«. Im vergangenen Jahr wurde er im Team mit dem Architekturbüro Hättich und Faber ausgezeichnet – im Wettbewerb »Baukultur Schwarzwald« und er als Bauherr seiner Schreinerwerkstatt direkt an der B 33.
Immer mehr möbliert

»Perfekt, sehr ästhetische und funktional möbliert«, teilen Manfred Streit und Simone Weber von Streit Liegenschaften die Freude mit Planerin und Handwerker. Nachverdichtung sei in Freiburg wegen der explodierenden Immobilienpreise ein ganz großes Thema. Immer mehr Wohnräume bietet Streit deshalb möbliert an. Das sei erstens gerade bei kurzzeitigen Mietern wie Studenten sehr gefragt – und zum anderen würden die Wohnungen geschont, wenn nicht dauernd Möbel gerückt und auf- und abgebaut werden. 

Hintergrund

Das Team und der Wettbewerb

»Geplant und ausgeführt« heißt der Wettbewerb der Internationalen Handwerksmesse in München. Knapp 100 Teams aus Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien haben sich dafür beworben. 30 wurden für die Messe nominiert, zehn erhielten eine Auszeichnung – darunter das Team Bischler/Huschle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Sonnwendfeier
Während der Samstagabend bei der Sonnwendfeier auf dem Kupferberg noch unter dem schlechten Wetter litt, war am Sonntag dafür umso mehr los: Zwei Tage feierte die Schwarzwaldvereins-Ortsgruppe Schapbach ihre Sonnwendfeier auf dem Kupferberg.
vor 2 Stunden
Gutach
Bei der Sonderführung »Kids führen Kids« am Sonntag im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof blieben Erwachsene außen vor – die Presse durfte nur aufgrund ausdrücklicher Erlaubnis aller Kinder mit. 
vor 5 Stunden
Sommerfest startet am 29. Juni
Drei Tage lang wird in Schapbach gefeiert: Der Musikverein "Harmonie" lädt zu seinem Sommerfest ein. Beginn ist am Samstag, 29. Juni, mit einer Sommernachtsparty. Der Sonntag gehört der Blasmusik, unter anderem ist die Stadtkapelle Haslach zu Gast. Und am Montag findet ein Handwerkervesper statt.
vor 8 Stunden
Hornberg
Die Geschichte um den Helden Robin Hood ist legendär und viele kennen ihn aus den Verfilmungen. Nun kommt er auf die Freilichtbühne Hornberg und wird von Felix Zapf verkörpert. Der 29-jährige Hornberger spielt seit rund 15 Jahren Theater.
vor 11 Stunden
Bebauungsplan muss zuerst erstellt werden
Die Bebauung eines Gartengrundstücks in der Seilerstraße muss nach einer heißen Diskussion im Haslacher Gemeinderat erst einmal auf Eis gelegt werden. Nach dem Patt bei der Abstimmung – das als Ablehnung zu werten ist – muss zuerst ein Bebauungsplan erstellt werden.
vor 11 Stunden
Kommentar
In wirklich jedem Wahlkampf sind sich (fast) alle Kandidaten einig, dass es wichtig ist, Wohnraum zu schaffen. Und auch auf den demographischen Wandel will jeder reagieren. In Kommunalwahlkampf in Haslach war das nicht anders, daher verwundert das Abstimmungsergebnis aus der Gemeinderatssitzung am...
vor 13 Stunden
Mühlenbach
Die Trachtenkapelle Mühlenbach feiert ihr 125-jähriges Bestehen mit einem Festwochenende vom 12. bis 15. Juli in einem Festzelt am Ortseingang. Die musikalischen Auftritte werden mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm abgerundet. Für den Höhepunkt am Samstag sind an mehreren...
vor 13 Stunden
Tourstart
Der dicht bevölkerte Park der Villa Magdalena war am Montag die erste Station von Morgan Finlays Lebenshilfe-Tour durch den Süden Deutschlands. Der »bekennende Lebenshilfe-Fan« gab in Haslach ein exklusives Live-Konzert für Mitarbeiter, Bewohner, Angehörige und Freunde der Lebenshilfe im Kinzig-...
vor 13 Stunden
Serie "Neu am Ratstisch"
Mehr als 60 neue Gesichter wurden bei den Kommunalwahlen im Mai in die Gemeinderäte des Kinzig-, Wolf- und Gutachtals gewählt. Wir stellen sie in einer täglichen Serie vor. Heute: Philipp Matt (CDU) aus Steinach.  
vor 13 Stunden
Wolfach-Halbmeil
Die Narrenzunft Halbmeil lädt für Sonntag, 7. Juli, wieder zu ihrer Rätselwanderung ein. Anmeldeschluss für die 34. Auflage des humorvollen Wettstreits ist am Samstag, 29. Juni. Teilnehmen können alle, die Lust am Knobeln haben.  
vor 21 Stunden
Fischerbach
Die Holzvergaseranlage des Ramsteinerhofs im Fischerbacher Hintertal ist gestern Morgen komplett ausgebrannt. 
vor 21 Stunden
Wolfach-Halbmeil
Halbmeils zweiter Bahnübergang – beim Gasthaus »Löwen« – soll in einer Gemeinschaftsaktion von Bahn und Stadt saniert werden. Zuletzt kam es zu Störungen an der Schrankenanlage, die eilig behoben wurden. Die große Sanierung aber steht aktuell noch auf dem Wartegleis. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 23 Stunden
    Sommerwein und Sonnenuntergang
    Eine traumhafte Kulisse erleben, delikate Köstlichkeiten genießen und dabei leger und trotzdem im stilvollen Ambiente feiern - das kann man am 28. und 29. Juni jeweils ab 18 Uhr auf dem Gutsfest auf dem Weingut Schloss Ortenberg. 
  • 21.06.2019
    Hochzeiten und andere Festlichkeiten
    Die Modeboutique in Achern ist die richtige Adresse für jeden Anlass: Ob Hochzeiten, Abschlussfeiern oder andere Festlichkeiten, die Auswahl im Geschäft ist groß.
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.