Hausach/Gutach

Teamarbeit bei Internationaler Handwerkermesse ausgezeichnet

Autor: 
Claudia Ramsteiner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. März 2017

(Bild 1/3) Aus 40 Quadratmeter Wohnfläche das Optimale herausgeholt: Für Planung und Ausführung gab es beim Wettbewerb der Internationalen Handwerksmesse eine Auszeichnung für das Kinzigtäler Team Nora Bischler (Innenarchitektin) und Rüdiger Huschle (Schreinermeister) Fotos: Bischler ©Nora Bischler

Knapp 100 Teams bewarben sich für den Wettbewerb »Geplant und ausgeführt« der Internationalen Handwerksmesse. Eine der begehrten Auszeichnungen gingen an das Team Innenarchitektin Nora Bischler aus Hausach und Schreinermeister Rüdiger Huschle aus Gutach.  

Es war der erste Architekturwettbewerb, an dem sich Nora Bischler beteiligte – und sie sahnte gleich eine der begehrten Auszeichnungen ab. Die Hausacher Innenarchitektin wirkte im vergangenen Jahr bei der Jury des Architekturwettbewerbs »Baukultur Schwarzwald« mit. »Diese spannende Aufgabe hat mir Lust gemacht, selbst einmal eine Arbeit einzureichen«, sagte sie im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt.

Da bot sich der Wettbewerb »Geplant und ausgeführt« der Internationalen Handwerksmesse geradezu an. Ziel dieses Wettbewerbs ist es, herausragende Ergebnisse aus der Zusammenarbeit zwischen Planern und Handwerkern auzuzeichnen, »um die Wertschätzung dieser Zusammenarbeit zu fördern«, heißt es in der Ausschreibung.

Wettbewerbsarbeit zum Thema »Erschwinglicher Wohnraum«

Nora Bischler bewarb sich mit einer Arbeit, die in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung gewinn. Für Streit Liegenschaften hatte sie den Auftrag, 27 identische Ein-Zimmer-Wohnungen in einem 40 Jahre alten Haus in der Freiburger Schwarzwaldstraße so zu planen, dass die rund 40 Quadratmeter künftig von zwei statt von nur einem Mieter bewohnt werden können. »Das Thema erschwinglicher Wohnraum ist in Freiburg immens wichtig geworden«, erläutert Manfred Streit.

- Anzeige -

Und sicher nicht nur dort. So spielte das hochaktuelle Thema bei der Jury mit eine Rolle beim Kinzigtäler Wettbewerbsbeitrag »Serienreif«. »Mit dem Ziel höchst möglicher Funktionalität und Wirtschaftlichkeit ermöglicht die geschickte Umstrukturierung der bestehenden Wohnungszuschnitte aus den 70er-Jahren einem Zwei-Personen-Haushalt das einwandfreie Fuktionieren auf engstem Raum. Unter dem Aspekt der Flächeneinsparung und somit der Realisierung von bezahlbarem Wohnraum gelingt es der Bauherrschaft gemeinsam mit dem Planungsteam, ein Vorzeigeobjekt auf höchstem gestalterischen und technischen Niveau zu schaffen«, begründete die Jury ihre Entscheidung.

»Auf der anderen Seite«

»Wir konnten gemeinsam mit der Tischlerei Huschle eine höchst kreative, funktionale und nachhaltige Lösung entwickeln«, blickte Nora Bischler zufrieden zurück. Schreinermeister Rüdiger Huschle, der in Gutach-Turm eine Tischlerei mit sieben Mitarbeitern betreibt, steht mit diesem Wettbewerb nun als Ausführender »auf der anderen Seite«. Im vergangenen Jahr wurde er im Team mit dem Architekturbüro Hättich und Faber ausgezeichnet – im Wettbewerb »Baukultur Schwarzwald« und er als Bauherr seiner Schreinerwerkstatt direkt an der B 33.
Immer mehr möbliert

»Perfekt, sehr ästhetische und funktional möbliert«, teilen Manfred Streit und Simone Weber von Streit Liegenschaften die Freude mit Planerin und Handwerker. Nachverdichtung sei in Freiburg wegen der explodierenden Immobilienpreise ein ganz großes Thema. Immer mehr Wohnräume bietet Streit deshalb möbliert an. Das sei erstens gerade bei kurzzeitigen Mietern wie Studenten sehr gefragt – und zum anderen würden die Wohnungen geschont, wenn nicht dauernd Möbel gerückt und auf- und abgebaut werden. 

Hintergrund

Das Team und der Wettbewerb

»Geplant und ausgeführt« heißt der Wettbewerb der Internationalen Handwerksmesse in München. Knapp 100 Teams aus Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien haben sich dafür beworben. 30 wurden für die Messe nominiert, zehn erhielten eine Auszeichnung – darunter das Team Bischler/Huschle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Wolfach
Die Mängelliste des Kindergartens Schapbach stieß im Rathaus auf wenig Verständnis. Nach einer schriftlichen Erklärung von Pfarrer Frank Maier  glätten sich die Wogen nun: Demnächst sei ein Gespräch mit der Verwaltung angesetzt, erklärte Bernhard Waidele im Gemeinderat.
vor 3 Stunden
Familienstreit in Biberach
In Biberach ist am Samstagabend ein Familienstreit eskaliert. Die Polizei musste einschreiten, da ein alkoholisierter Mann seinen Sohn mit einer geladenen Waffe von seinem Grundstück verjagen wollte.
vor 4 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Stefania Stiefvater hat als Küchenhilfe beim Gasthaus »Kanone« in Haslach angefangen. Inzwischen hat sie sich dort mit Unterstützung ihrer Chefs zur Köchin hochgearbeitet.   
vor 7 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Sehr gut besucht war das Open-Air-Kino am Freitagabend im Haslacher Klostergarten. Und selbst am Samstag, als es witterungsbedingt zunächst nach einer Absage ausgesehen hatte, fand sich schließlich doch ein stattliches Publikum ein.  
vor 12 Stunden
Oberwolfach
Kreischende Gitarren und zündende Pointen: Am Samstag, 24. August, steigt in Oberwolfach die 25. Auflage des »Rock im Wald«-Festivals der Lempi-Hexen, tags zuvor gibt es Comedy unter freiem Himmel. In einer vierteiligen Reihe stellen wir die Künstler täglich vor. Heute: Andy Ost.
vor 12 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Leichtathletiktrainer Frank Schmieder vom Turnverein Haslach bereitet Kinder und Jugendliche intensiv auf den zwölften Kinzigtallauf vor, der am 7. September veranstaltet wird.   
vor 12 Stunden
Steinach - Welschensteinach
Die Sommerspaß-Aktion »Naturerlebnis mit dem Förster« fand in Welschensteinach großen Zuspruch.
vor 19 Stunden
Gutach
Die Idee kommt aus den USA, der Verlag aus Neckarsteinach und einer der Autoren aus Gutach: Wendelinus Wurth ist verantwortlich für den niederalemannischen Teil des Buchs »Meine ersten tausend Wörter auf Alemannisch«, das nun in die zweite Auflage ging.
vor 22 Stunden
Hornberg
Die neunte dreiwöchige Ferienbetreuung der Hornberger Awo endete vergangenen Freitag. Bei den Anmeldungen gab es dieses Mal Rekordzahlen.
vor 22 Stunden
Wolfach
Gespannt drängte sich das Publikum am Freitag bei der Shoppingnacht um den Laufsteg vor Wolfachs Rathaus – und bummelte danach ausgiebig durch die Stadt. Der Gewerbeverein zieht positive Bilanz. Doch: Man hat auch Verbesserungspotenzial ausgemacht.
18.08.2019
Schiltach
Halbzeit bei »Kultur im Stadtgarten« in Schiltach: In ihrer vierten Saison hat sich die Veranstaltungsreihe längst etabliert. Am Freitag stellte Krimiautor Bernd Leix sein neuestes Werk vor – zwei weitere besondere Abende stehen in der Reihe noch an.
18.08.2019
Haslach im Kinzigtal
Drei Märkte lockten am Samstag zahlreiche Besucher in die Haslacher Altstadt. Das vielseitige Angebot fand großen Anklang und die Marktbeschicker waren mit dem Absatz entsprechend zufrieden.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.