Hausach/Gutach

Teamarbeit bei Internationaler Handwerkermesse ausgezeichnet

Autor: 
Claudia Ramsteiner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. März 2017

(Bild 1/3) Aus 40 Quadratmeter Wohnfläche das Optimale herausgeholt: Für Planung und Ausführung gab es beim Wettbewerb der Internationalen Handwerksmesse eine Auszeichnung für das Kinzigtäler Team Nora Bischler (Innenarchitektin) und Rüdiger Huschle (Schreinermeister) Fotos: Bischler ©Nora Bischler

Knapp 100 Teams bewarben sich für den Wettbewerb »Geplant und ausgeführt« der Internationalen Handwerksmesse. Eine der begehrten Auszeichnungen gingen an das Team Innenarchitektin Nora Bischler aus Hausach und Schreinermeister Rüdiger Huschle aus Gutach.  

Es war der erste Architekturwettbewerb, an dem sich Nora Bischler beteiligte – und sie sahnte gleich eine der begehrten Auszeichnungen ab. Die Hausacher Innenarchitektin wirkte im vergangenen Jahr bei der Jury des Architekturwettbewerbs »Baukultur Schwarzwald« mit. »Diese spannende Aufgabe hat mir Lust gemacht, selbst einmal eine Arbeit einzureichen«, sagte sie im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt.

Da bot sich der Wettbewerb »Geplant und ausgeführt« der Internationalen Handwerksmesse geradezu an. Ziel dieses Wettbewerbs ist es, herausragende Ergebnisse aus der Zusammenarbeit zwischen Planern und Handwerkern auzuzeichnen, »um die Wertschätzung dieser Zusammenarbeit zu fördern«, heißt es in der Ausschreibung.

Wettbewerbsarbeit zum Thema »Erschwinglicher Wohnraum«

Nora Bischler bewarb sich mit einer Arbeit, die in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung gewinn. Für Streit Liegenschaften hatte sie den Auftrag, 27 identische Ein-Zimmer-Wohnungen in einem 40 Jahre alten Haus in der Freiburger Schwarzwaldstraße so zu planen, dass die rund 40 Quadratmeter künftig von zwei statt von nur einem Mieter bewohnt werden können. »Das Thema erschwinglicher Wohnraum ist in Freiburg immens wichtig geworden«, erläutert Manfred Streit.

- Anzeige -

Und sicher nicht nur dort. So spielte das hochaktuelle Thema bei der Jury mit eine Rolle beim Kinzigtäler Wettbewerbsbeitrag »Serienreif«. »Mit dem Ziel höchst möglicher Funktionalität und Wirtschaftlichkeit ermöglicht die geschickte Umstrukturierung der bestehenden Wohnungszuschnitte aus den 70er-Jahren einem Zwei-Personen-Haushalt das einwandfreie Fuktionieren auf engstem Raum. Unter dem Aspekt der Flächeneinsparung und somit der Realisierung von bezahlbarem Wohnraum gelingt es der Bauherrschaft gemeinsam mit dem Planungsteam, ein Vorzeigeobjekt auf höchstem gestalterischen und technischen Niveau zu schaffen«, begründete die Jury ihre Entscheidung.

»Auf der anderen Seite«

»Wir konnten gemeinsam mit der Tischlerei Huschle eine höchst kreative, funktionale und nachhaltige Lösung entwickeln«, blickte Nora Bischler zufrieden zurück. Schreinermeister Rüdiger Huschle, der in Gutach-Turm eine Tischlerei mit sieben Mitarbeitern betreibt, steht mit diesem Wettbewerb nun als Ausführender »auf der anderen Seite«. Im vergangenen Jahr wurde er im Team mit dem Architekturbüro Hättich und Faber ausgezeichnet – im Wettbewerb »Baukultur Schwarzwald« und er als Bauherr seiner Schreinerwerkstatt direkt an der B 33.
Immer mehr möbliert

»Perfekt, sehr ästhetische und funktional möbliert«, teilen Manfred Streit und Simone Weber von Streit Liegenschaften die Freude mit Planerin und Handwerker. Nachverdichtung sei in Freiburg wegen der explodierenden Immobilienpreise ein ganz großes Thema. Immer mehr Wohnräume bietet Streit deshalb möbliert an. Das sei erstens gerade bei kurzzeitigen Mietern wie Studenten sehr gefragt – und zum anderen würden die Wohnungen geschont, wenn nicht dauernd Möbel gerückt und auf- und abgebaut werden. 

Hintergrund

Das Team und der Wettbewerb

»Geplant und ausgeführt« heißt der Wettbewerb der Internationalen Handwerksmesse in München. Knapp 100 Teams aus Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien haben sich dafür beworben. 30 wurden für die Messe nominiert, zehn erhielten eine Auszeichnung – darunter das Team Bischler/Huschle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Kreisseniorentreffen im Oberen Wolftal
Bei herrlichem Herbstwetter kamen am Samstag viele Senioren aus dem Landkreis Freudenstadt zum Kreisseniorennachmittag ins Bad Rippoldsauer Kurhaus.
vor 1 Stunde
Bühnenduo „Einfach so“ beim Poetry Slam
Das Jugendhaus Haslach lädt bereits zum vierten Mal „Slam Poeten“ und Interessierte ein, sich am Freitag, 18. Oktober, in der Haslacher Stadtbücherei dem Wettstreit der Dichter zu stellen.
vor 1 Stunde
Hausach
Pfarrer Hans-Michael Uhl hat am Sonntag Monika Armbruster vom Fuggishof im Breitenbach und Bernhard Kohmann vom Unteren Hof in der Frohnau zu Gast
vor 2 Stunden
Hausach
37 Hausacher reisten am Samstag nach Arbois, um dort den 45. Geburtstag der Städtepartnerschaft zu feiern. Die Mischung aus offiziellen Zeremonien und vielen freundschaftlichen Gesten ermunterte dazu, die Freundschaft weiter mit Leben zu füllen.
vor 5 Stunden
Baustellenbesuch in Schenkenzell
Je nach finanzieller Kapazität möchte die Pfarrgemeinde St. Ulrich in Schenkenzell die katholische Kirche dort renovieren. Zurzeit läuft der Bauabschnitt in der Glockenstube und Turm von St. Ulrich.
vor 7 Stunden
Umleitung eingerichtet
Wegen eines Wasserrohrbruchs ist der Hausacher Sommerbergtunnel gesperrt. Laut Polizei müssen sich Autofahrer noch die nächsten zwei Tage gedulden.
vor 8 Stunden
Hauptversammlung
Direkt im Anschluss an die Hauptversammlung startete die Jubiläums-Feier: Der VdK-Ortsverband Bad Rippoldsau-Schapbach feierte am Freitag sein 70-Jähriges in der „Alten Tränke“. 
vor 11 Stunden
Für Förderverein für krebskranke Kinder
Mit der Aktion „Bewegung rund um Welschensteinach“ wurden am Sonntag Spenden für den Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg gesammelt. Dieser hat als kostspieliges Bauvorhaben ein neues Elternhaus geplant. 
vor 13 Stunden
Mundart-Pop-Band mit Dominik Büchele
In der Reihe „HdMLive“ tritt die Mundart-Pop-Band „Rhinwaldsounds“ am Samstag, 19. Oktober, im Haus der Musik  in Haslach auf. Einlass ist ab 19 Uhr, der Eintritt kostet zehn Euro. 
vor 13 Stunden
Wolfach-Kirnbach
Nach dem großen Erfolg des volkstümlichen Musikvespers des Musikvereins Trachtenkapelle Kirnbach im Vorjahr ließ die zweite Auflage des Formats am Samstag einiges erwarten. Diese Erwartungen wurden übertroffen, die Gemeindehalle war nahezu voll besetzt.   
vor 13 Stunden
Hornberg
Sefora Nelson präsentierte am Samstagabend ein buntes Programm in der evangelischen Kirche in Hornberg. Die Künstlerin aus Freudenstadt begeisterte das Publikum mit einer Mischung aus Gottesdienst, Gesang und heiterer Erzählung.
vor 13 Stunden
Wolfach
Es war wieder viel los, als am Sonntag die Katholische junge Gemeinde Wolfach (KjG) im Gemeindehaus St. Laurentius ihren alljährlichen Herbstball feierte.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.