Infos für Schüler

Technik auf fahrbarem Untersatz: "Discover Industry" in Wolfach

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Juli 2019
Video starten

(Bild 1/3) Besonders beliebt bei den Schülern im Industrie-Bus: der 3 D-Scanner, bei dem sie ihre Gesichter mal ebenso geschwind einscannen konnten... ©Anna Teresa Agüera

Industrie entdecken, Technik ausprobieren und Schüler für Mint-Berufe begeistern: Das steckt hinter dem »Discover Industry«-Bus, der kaum zu übersehen zwei Tage lang auch in Wolfach haltgemacht hat.

»Wir sehen uns als Orientierungsgeber«, beschreibt die Biologin Judith Flurer. Gemeinsam mit ihrer Kollegin, der Chemikerin Jana­ Weßing, und dem »Discover Industry«-Bus hat sie am Donnerstag und Freitag einen Stopp in Wolfach auf dem Gelände der S & G Automobil AG eingelegt. Der Name des Busses ist dabei Programm, so Weßing. Denn im Inneren dreht sich alles um die Fragen: Was ist Industrie? Was kann die Industrie? Wie hat und in welche Richtung wird sie sich entwickeln?

Damit wollen die Initiatoren des zweistöckigen Industriebusses gezielt Schüler ansprechen, ihnen die Möglichkeiten geben, Vorurteile gegenüber technischen Berufen in der Industrie abzubauen, und ihr Interesse wecken. Bei Monja Schlimm (17) vom Sozialwissenschaftlichen Gymnasium in Wolfach hat’s geklappt. Sie hat gemeinsam mit ihren Klassenkameraden dem Bus am Donnerstag einen Besuch abgestattet. »Am Anfang habe ich mich nicht so für Technik interessiert«, verrät sie, »aber wenn man sieht, was es alles gibt.« Gerade für junge Leute, die einen technischen Beruf von Anfang an ausgeschlossen haben, sei der Bus die Gelegenheit, ihre Entscheidung noch einmal zu überdenken, so die Zwölftklässlerin. Das gelte auch für sie.

Fachkräftemangel im Mint-Bereich

- Anzeige -

Judith Flurer freut sich über die positive Resonanz. Die Grundidee des Ausstellungsfahrzeugs sei es, dem Fachkräftemangel in den Mint-Berufen (Mathe, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) entgegenzuwirken. Schon früh anzusetzen, für Mint zu begeistern und zu zeigen, was für Potenzial in Industrie-Berufen steckt.

Was den modernen Technik-Bus mit seinen knapp 100 Quadratmetern und einer Länge von rund 17 Metern ausmacht: Das ist die Praxis und der Blick auf den Produktentwicklungsprozess von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt. Es sei toll zu sehen, wie sich die Industrie im Laufe der Jahrhunderte weiterentwickelt habe, sagt die Schülerin Samira Wöhrle (18). »Das ist interessant!« Vor allem auch direkt selbst die innovative Technik auszuprobieren. VR-Brille, 3 D-Scanner, Roboter-Arm: Der Industrie-Bus ist in seinem Erdgeschoss mit fünf Arbeitsstationen ausgestattet. Dabei sind die Schüler gefragt. In einem Miniatur-Windkanal zum Beispiel testen sie Prototypen oder programmieren einen Industrieroboter. 

Berufsbilder und Perspektiven

Marie-Sophie Koukal (18) findet es gut, dass auch Schüler des SG einen Blick in den Bus werfen können – »sonst wird man eher in eine soziale Schublade gesteckt«. Sie selbst kann sich einen technischen Beruf durchaus vorstellen: Medizintechnik oder Biomechanik zum Beispiel. Welche Berufsbilder und Perspektiven es sonst noch so alles im Mint-Bereich gibt, darüber wurden die Schüler im Anschluss auch informiert. 

Stichwort

Das Angebot

»Discover Industry« ist ein kostenfreies Angebot für Schüler ab der siebten Klasse im Rahmen des Programms »Coaching4Future« – Bildungsnetzwerk Baden-Württemberg der Baden-Württemberg Stiftung und von Südwestmetall in Kooperation mit der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit. Das Fahrzeug ergänzt seit 2015 das Angebot.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 59 Minuten
Haslach im Kinzigtal
Drei Märkte lockten am Samstag zahlreiche Besucher in die Haslacher Altstadt. Das vielseitige Angebot fand großen Anklang und die Marktbeschicker waren mit dem Absatz entsprechend zufrieden.  
17.08.2019
Gutach
Nach dem Unfall auf der Schwarzwaldbahn-Strecke bei Gutach sind inzwischen wieder beide Gleise freigegeben. Ein Zug war dort am Mittwoch auf einen Lastwagen gekracht, der auf den Gleisen wenden wollte.
17.08.2019
Wolfach-Halbmeil
Die Freizeitanlage Biesle in Halbmeil ist um eine Attraktion reicher: Die Rentner-Gruppe um Ernst Lange und der Kleintierzuchtverein haben mit tatkräftiger Unterstützung des Bauhofs eine neue Schaukel errichtet. Den Praxistest hat sie schon bestanden.
17.08.2019
Haslach im Kinzigtal
Die Puppenbühne Freiburg war am Donnerstag zu Gast in Haslach. Zahlreiche kleine Zuschauer waren gekommen und begeistert von der Geschichte »Kasper und der Drachenprinz«.  
17.08.2019
Wolfach
Es war ein Kampf mit dem Regen, den die 21 jungen Musiker der englischen Ealing-Percussion-Academy schließlich gewannen: Etwas verspätet, aber immerhin trocken, begannen sie am Donnerstagabend ihr Konzert auf dem Wolfacher Marktplatz.  
17.08.2019
Bad Rippoldsau-Schapbach
Maria Schmid vom Vogtshof in Bad Rippoldsau-Schapbach feierte am Donnerstag 80. Geburtstag. Mit Familie und Freunden feierte sie im Gasthaus »Adler« in Schapbach. Bürgermeister Bernhard Waidele gratulierte im Namen der Gemeinde mit einer Urkunde, dem Wolftalkalender und dem Jahrbuch des Landkreises...
17.08.2019
Haslach im Kinzigtal
Frank Bohn (Cheftrainer Kunstturnen) und Florian Lorenz (Leiter der Klettergruppe) vom TV Haslach staunten am Montagabend nicht schlecht, als plötzlich zwei Jungen im Kunstturn- und Kletterzentrum standen und fragten, ob sie irgendwo hier übernachten könnten. 
17.08.2019
Steinach
Die Sommersaison im Steinacher Heimat- und Kleinbrennermuseum ist für Museumsleiter Bernd Obert bislang zufriedenstellend. Neben der aktuellen Sonderausstellung gibt es noch einige weitere Neuerungen zu entdecken.  
16.08.2019
Bad Rippoldsau-Schapbach
Ein letztes Mal zog Klemens Walter am Dienstag als Kämmerer von Bad Rippoldsau-Schapbach Zwischenbilanz. Die fiel allerdings – ungeachtet des sich abzeichnenden Großprojekts Freibadsanierung – für den laufenden Haushalt alles andere als rosig aus.
16.08.2019
Gutach
Nach der feierlichen Enthüllung aller vier Statuen am Donnerstagabend hat das Bollenhutdorf Gutach eine neue Touristenattraktion: Jeder kann sich zu einem lebensgroßen Bollenhutmädchen auf eine Bank setzen und Bilder unter dem Hashtag »Liesele« ins soziale Netzwerk laden.
16.08.2019
Haslach im Kinzigtal
Die Filmproduktionsfirma Rectec aus Fischerbach drehte am späten Donnerstagabend im Haslacher Schwimmbad. Die Szenen sind Teil eines neuen Musikvideos für die Youtuberin Alycia Marie – die insgesamt rund eine Million Abonnenten hat.
16.08.2019
Schiltach
Seit 1897 gibt es die SPD in Schiltach, ins Leben gerufen von Kleinhandwerkern und Industriearbeitern. Nach einem ersten Hoch und anschließendem Tief dauerte es noch rund zehn Jahre, bis 1908, vor 111 Jahren, ein »sozialdemokratischer Wahlverein« gegründet wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.