Bad Rippoldsau-Schapbach

Teilausbau des Parkplatzes am Wolf- und Bärenpark wird umgesetzt

Autor: 
Patrick Schmider
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Mai 2019

Noch unscheinbar beim Tor zum Wolf- und Bärenpark – an dieser Stelle soll aber eine E-Tankstelle ihren Platz bekommen. Das Gelände gehört der Gemeinde. ©Anna Teresa Agüera

Schnellstmöglich soll der Teilausbau des Parkplatzes am Wolf- und Bärenpark in Bad Rippoldsau-Schapbach umgesetzt werden. Neben einem großen Tourismus-­Werbeschild soll dort auch ein geplante E-Tankstelle ihren Platz finden.

Nachdem die Anschaffung bereits im August 2018 beschlossen wurde, steht inzwischen auch der Standort der angedachten E-Tankstelle in Bad Rippoldsau-Schapbach fest: Beim Parkplatz des Wolf- und Bärenparks soll diese installiert werden. Den Teilausbau des Parkplatzes soll nun die Spezialfirma Armbruster Erdbau und Transporte übernehmen. Mehr als 35 000 Euro netto lässt sich die Gemeinde das Projekt kosten. Der Gemeinderat gab für die Umsetzung der Maßnahmen am Dienstag einstimmig grünes Licht.

»Wir hatten im vergangenen Jahr mehr als 80 000 Tagesgäste am Wolf- und Bärenpark, Tendenz steigend. Daher haben wir uns im Gremium dazu entschlossen, die Tankstelle genau dort anzusiedeln«, erklärte Bürgermsiter Bernhard Waidele in der Gemeinderatssitzung am Dienstag. Überlegungen, die E-Tankstelle am Kurhaus, am Waldkulturhaus oder am Ostparkplatz des Waldfreibads zu platzieren, wurden demnach verworfen.

- Anzeige -

»Über das Kassenhaus des Wolf- und Bärenparks wird der Strom über ein Wehrrohr bis zum unteren Bereich des Parkplatzes geleitet«, beschreib Waidele. Zwei weitere positive Begleiterscheinungen der Umbaumaßnahmen seien außerdem die verbesserte Einfahrt der Bushaltestelle und die Platzierung eines großen Werbeschilds, das bis dato nicht genutzt wurde. »Eine bessere Bewerbung des Tourismus im Tal ist längst fällig. Diese wollen wir im Form des Werbeschilds dort anbringen«, so der Bürgermeister. Die Umsetzung der Parkplatzerweiterung soll dabei schnellstmöglich erfolgen: »Wir stehen unter Zeitdruck und sind bestrebt, sobald das Wetter wieder besser wird, die notwendigen Arbeiten sukzessiv umzusetzen«, sagte Waidele mit Blick auf das Ultimatum zur Förderung des Projekts.

Der Gemeinderat regte vor der Abstimmung an, dass in der Gemeinde drei Betriebe mit den entsprechenden Betriebsmitteln und Baufahrzeugen ansässig seien. Man solle demnach zukünftig die Aufträge gleichmäßiger verteilen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 4 Stunden
Hornberg
Der Musikverein Niederwasser hat mit Wolfgang Borho aus Lauterbach einen neuen Dirigenten gefunden. Er übernimmt die Kapelle zum 1. September.
vor 5 Stunden
Wolfach
Jasmin und Simon Link erfüllen sich ihren Traum: Ein Jahr will das junge Paar aus Wolfach um die Welt reisen. Vom Kinzigtal geht’s in den Westen und immer weiter, bis über Asien wieder die Heimat naht. Heute: die antike Stadt Tikal in Guatemala und Belize.
vor 7 Stunden
Musik, Modeschau und Tanzeinlagen
Bereits zum siebten Mal findet am Freitag, 28. Juni, »Rock am Campus« am Heinrich-Hansjakobs-Bildungszentrum statt. Ab 18 Uhr erwartet die Gäste ein buntes Programm, schreiben die Organisatoren.
vor 7 Stunden
Oberwolfach
Seit vielen Jahren unterhält die Wolftal-Rentnerband die Senioren im Oberwolfacher Alten- und Pflegeheim St. Luitgard – so auch am vergangenen Sonntag. Unter der Regie von Musikleiter Bruno Armbruster stand ein sommerliches Open-Air-Konzert bei gutem Wetter im Sinnesgarten  an. Auch Gäste und...
vor 7 Stunden
Neu am Ratstisch
Mehr als 60 neue Gesichter wurden bei den Kommunalwahlen im Mai in die Gemeinderäte des Kinzig-, Wolf- und Gutachtals gewählt. Wir stellen sie in einer täglichen Serie vor. Heute: Christine Haas-Matt.
vor 14 Stunden
Schwarzwald-Krimi
Kommissarin Isabella Bahler ermittelt wieder. Den Start unseres »Schwarzwaldkrimis zum Mitschreiben« ersann der Hausacher Stadtschreiber 2010, Christoph W. Bauer. Die vierte Fortsetzung schrieb ein Leser aus Hausach.
vor 17 Stunden
Wolfach
Der offizielle Start der 23. Schwarzwald Biker-Weekend ist heute. Das Offenburger Tageblatt sprach mit einigen Stammgästen über ihre Lieblingsbeschäftigung. Was zieht sie Jahr für Jahr ins Kinzigtal?
vor 17 Stunden
Waltraud und Josef Carosi hören auf
Das Datum 29. Juni ist schon einigen Wolfachern aufgefallen, denn schon seit mehreren Wochen ist bekannt: Waltraud und Josef Carosi schließen ihren Schreibwarenladen in der Vorstadtstraße und gehen in den Ruhestand. Damit endet eine 165-jährige Ära in der Stadt. 
vor 20 Stunden
Oberwolfach/Bad Rippoldsau-Schapbach
Zwei Minigolfanlagen im Wolftal sind aktuell geschlossen: Während die Gemeinde Bad Rippoldsau-Schapbach nachdrücklich einen Betreiber sucht, werden in Oberwolfach bereits Ideen gesammelt, wie der Platz der Minigolfanlage auch anderweitig genutzt werden könnte.
vor 23 Stunden
Fotograf Christopher Reuter stellt aus
Der international bekannte Street-Fotograf Christopher Reuter wird seine Werke von Juli bis Ende August in Hofstetten ausstellen. Der Kölner und Hofstettens Bürgermeister Martin Aßmuth kennen und schätzen sich seit mehr als 20 Jahren.
18.06.2019
Hausach/Schwenningen
Der Mietvertrag ist unterschrieben, Andreas Faths »Haus des Wassers« kommt in den Mostmaierhof (wir berichteten). Aktuell kann man sich die Geräte und Versuche schon mal auf der Südwestmesse in Villingen-Schwenningen ansehen.
18.06.2019
Hofstetten
Über eine sehr gut besuchte Vernissage hat sich Angelika Bühler anlässlich ihrer ersten Ausstellung in der kleinen Kunst-im-Dorf-Galerie in Hofstetten gefreut.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.